1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Factory Reset - welcher?

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy 3 (I5800) Forum" wurde erstellt von Androidfan1515, 31.03.2011.

  1. Androidfan1515, 31.03.2011 #1
    Androidfan1515

    Androidfan1515 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,003
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    08.01.2011
    Phone:
    Nexus 5X
    Tablet:
    Nvidia Shield LTE
    Da ich mein G3 bald zurückschicken werde (Defekt), möchte ich vorher alle Daten restlos löschen.
    Es gibt ja einen im Recovery-Modus und einen in den Einstellungen.
    Welcher Factory Reset geht gründlicher vor oder funktionieren beide gleich?
     
  2. ketotu, 31.03.2011 #2
    ketotu

    ketotu Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    05.12.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    Es funktionieren beide gleich, und laut einem Test in einer Zeitschrift (ich weiss gerade nicht welche) ist es wohl eher so, das bei einem Factory Reset nur alle benutzten Speicherbereiche zum Beschreiben freigegeben werden, was soviel bedeutet, die Daten sind noch da. Aber ich denke es ist in dem Falle ausreichend, weil niemand bei Samsung ein Interesse daran hat, deine Daten wieder herzustellen.

    p.s. ich bin mir sicher, der Artikel stand in der Connect, also darüber wie die Daten bei Smartphones gelöscht werden, bei einem Factory Reset. Das war in eine der letzten Ausgaben.
     
  3. Keinbockwurst, 31.03.2011 #3
    Keinbockwurst

    Keinbockwurst Android-Guru

    Beiträge:
    3,013
    Erhaltene Danke:
    649
    Registriert seit:
    07.02.2011
    Eben. Außerdem sind auf dem Handy an sich doch eh nur Apps usw. Die wirklich privaten dateien sind bei mir jedenfalls auf der speicherkarte und Kontakte auf der SIM. Solche sachen wie Passwörter im Cache oder Irgendwelche App-Sachen werden samsung kaum interessieren. =)
     
  4. Androidfan1515, 31.03.2011 #4
    Androidfan1515

    Androidfan1515 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,003
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    08.01.2011
    Phone:
    Nexus 5X
    Tablet:
    Nvidia Shield LTE
    Dabei gleich mal eine Frage: Ich schicke mein Gerät bei Amazon ein. Was machen die dann eigentlich mit den Geräten? Werden die repariert und dann weiterverkauft?
     
  5. Keinbockwurst, 31.03.2011 #5
    Keinbockwurst

    Keinbockwurst Android-Guru

    Beiträge:
    3,013
    Erhaltene Danke:
    649
    Registriert seit:
    07.02.2011
    ich denke mal leichte schäden wie kaputte schale oder sowas werden repariert, RICHTIG zurückgesetzt und weiterverkauft. was nicht mehr zu retten ist kommt wohl in die tonne. ^^
     
  6. ketotu, 31.03.2011 #6
    ketotu

    ketotu Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    05.12.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    Da wäre ich mir nicht so sicher. In der Ausgabe der Connect wurden solche Dinge wie Datensicherheit behandelt, und es war schon erschreckend wieviele Lücken es gibt. Irgendeine Banking Software, hatte nach dem eingeben des Passwortes eine temporäre Datei angelegt, welche dann nicht unter jeder Bedingung sofort wieder gelöscht wurde, sie war also noch da und nicht verschlüsselt. Ich kanns im einzelnen nicht mehr genau erklären, aber es gibt da schon noch eklatante Sicherheitsmängel, aber nicht nur bei Android, sondern auch bei den anderen Systemen wie zum Beispiel bei Apple und Win7.
    Aber da wohl kaum hochbrisante Informationen auf Smartphones wie dem Galaxy3 gespeichert werden, ist die Angst wohl eher unbegründet, vor allem wenn die Teile zu Samsung zurück gehen.
     
  7. ketotu, 31.03.2011 #7
    ketotu

    ketotu Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    05.12.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    Kann ich dir leider nicht sagen.
    Ich denke, die werden die Teile bei einem defekt direkt an Ihren Großhändler zurückgeben, oder bei einem einfachen Umtausch, weils dir nicht gefällt, als "B" Ware weiterverkaufen.
     
  8. Keinbockwurst, 31.03.2011 #8
    Keinbockwurst

    Keinbockwurst Android-Guru

    Beiträge:
    3,013
    Erhaltene Danke:
    649
    Registriert seit:
    07.02.2011
    Vorallem aber muss dein Handy erstmal an jemanden geraten der in der lage ist solche daten aus deinem handy rauszuholen ;) Sehr sehr unwahrscheinlich.
     
  9. ketotu, 31.03.2011 #9
    ketotu

    ketotu Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    05.12.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    Hängt davon ab wer der Besitzer des Handys ist :biggrin:
    Aber das Frau Merkel ihr Galaxy 3 zurück zu Amazon schickt, ist schon unwahrscheinlich, da geb ich dir Recht :lol:
     
  10. Randall Flagg, 31.03.2011 #10
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
    Geht auch über die Telefonapp in den Dialer eingeben :
    *2767*3855# > Hard Reset (Werkseinstellungen)

    und zusätzlich geht noch der:

    Factory Data Reset (Alle privaten Daten und Apps):
    *#*#7780#*#*

    Zusätzlich kann man ja noch die interne SD formatieren,dann sollte nix mehr übrig sein.. :)
     
    Keinbockwurst bedankt sich.
  11. ketotu, 31.03.2011 #11
    ketotu

    ketotu Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    05.12.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    Ist dasselbe in grün... Daten werden nicht wirklich gelöscht, sondern nur zum überschreiben freigegeben. Mit wirklicher Datensicherheit hat das nichts zu tun.
     
  12. Keinbockwurst, 31.03.2011 #12
    Keinbockwurst

    Keinbockwurst Android-Guru

    Beiträge:
    3,013
    Erhaltene Danke:
    649
    Registriert seit:
    07.02.2011
    Ich kenne einen weg ALLES loszuwerden. Denke ich. Flashen?!
     
  13. Randall Flagg, 31.03.2011 #13
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
    Man kann es aber auch übertreiben.
    Dann hilft nur noch der Flash einer neuen Firmware mit Repartition der Festplatte.
    Aber ich denke wenn man den Factory Reset machst dann ist alles weg.
    Darum heißt es ja: "Auf Werkszustand zurücksetzen"
    Und was für sensible Daten sollen dann noch enthalten sein?

    Das sind immer diese tollen Zeitschriften die nur halben Plan haben und dann solche Horrorszenarien in die Welt setzen.
    Die empfehlen auch den Einsatz von Antiviren Programmen für Android.
    Da es aber noch kein wirkliches Virus gegeben hat,frage ich mich,wie ein Virenprogramm dann einen solchen erkennen möchte? :blink:
    Die gleichen Blätter empfehlen auch den One Click Lagfix und solche Programme die schon 1 Jahr lang niemand mehr verwendet,weil sie garantiert das Handy irgendwann schrotten...
    Datenschutz okay aber man kann es auch übertreiben.
     
  14. Keinbockwurst, 31.03.2011 #14
    Keinbockwurst

    Keinbockwurst Android-Guru

    Beiträge:
    3,013
    Erhaltene Danke:
    649
    Registriert seit:
    07.02.2011
    Ha, Schneller! :p


    Ich muss zugeben ich bin eine Datenhure.
     
  15. ketotu, 31.03.2011 #15
    ketotu

    ketotu Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    304
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    05.12.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    Naja, wenn fragen zur datensicherheit da sind, sollten auch alle aspekte beleuchtet werden.das es sehr unwahrscheinlich ist klar, aber das es möglich ist, sollte auch nicht außer acht gelassen werden, wenn schon gefragt wird.

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  16. Plasmafox, 01.04.2011 #16
    Plasmafox

    Plasmafox Gast

    Und der DroidDream ist kein Virus?
    Android ist auch nichts anderes als ein ganz normales Linux, klar kann es dafür Viren geben und somit wäre auch eine Anti-Viren-Software nicht verkehrt.

    Nur leider sind die Aktuellen nicht all zu effektiv, der DroidDream wurde z.B. erst erkannt als bereits bekannt war, dass er existiert.
    Allerdings kann ich nicht nach voll ziehen wer sich solche Apps wie die in denen er enthalten war überhaupt installiert.

    Aber wir weichen vom Thema ab, ich wollte nur kurz richtig stellen, dass man Viren nicht einfach ignorieren und davon ausgehen sollte, dass sie nicht existieren.

    Virus habe ich hier wie im Volksmund üblich allgemein für Schadsoftware verwendet (schließt also auch Trojaner und anderes mit ein).


    Edit (um ein weiteren Off-Topic-Post zu vermeiden): @DaBigFreak unter mir: Da muss ich dir zustimmen, wobei AntiVir und Ähnliche neue Viren schneller zur ihrer Definitionsdatenbank hinzufügen als z.B. Lookout es mit dem DroidDream gemacht hat (aber dafür hat Google die Apps glücklicherweise vom Market entfernt und einen Fix zur Verfügung gestellt).
    Aber auch ich hatte ebenfalls noch nie einen Virus, in 99,9...% der Fälle ist es eh der Anwender selbst schuld. Eine gesunde Portion Misstrauen sollte jeder haben, egal ob im Umgang mit dem PC oder dem Smartphone.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.04.2011
  17. DaBigFreak, 01.04.2011 #17
    DaBigFreak

    DaBigFreak Android-Guru

    Beiträge:
    3,103
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Es ist IMMER so, dass die Software den Viren hinterherhinkt. Die Frage ist viel mehr, wie schnell reagiert die Firma der Software auf das ERSTE Erkennen eines neuen Viruses? Dies entscheidet maßgeblich über die Güte eines Anti-Virenprogramms.

    Nun gibt es seit einer Weile ja Software, die Software anhand ihres Verhaltens analysiert, dementsprechend bei ähnlichem Muster eines bekannten Viruses alarm schlägt. Hier muss man dann aber selbst wissen wem man vertraut, ein gut programmiertes Virus hat hier aber sicherlich auch kein großes Problem dies zu umgehen.

    Nutze nun Computer (WIndows) seit ca. 10 Jahren. Hatte noch nie einen Virus (sämtliche Schadsoftware) die erhebliche Schäden bei mir verursacht hat. Die Warnmeldungen der AntiVirensoftwares sind bislang immer nur Fehlalarme gewesen, wo einfach nicht bekannt war, dass die Anwendung eben sicher ist.

    Aber hast recht, off-topic^^
     
  18. Androidfan1515, 04.04.2011 #18
    Androidfan1515

    Androidfan1515 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,003
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    08.01.2011
    Phone:
    Nexus 5X
    Tablet:
    Nvidia Shield LTE
    Noch mal kurz zum eigentliche Thema :)
    Wie formatiere ich den internen Speicher (wie von Randall beschrieben)? Selbst wenn es nichts bringt, dann fühle ich mich trotzdem besser :D
     
  19. DaBigFreak, 06.04.2011 #19
    DaBigFreak

    DaBigFreak Android-Guru

    Beiträge:
    3,103
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Bei Windows7 gibts den cipher. Der überschreibt in dreifacher Ausführung den freien Speicherplatz, also genau das was hier wohl gewünscht ist. Dabei wird zunächst alles mit 0en gefüllt, dann mit 1en, zum Schluss nochmal mit zufälligen Werten. Dauert richtig lange, dafür kann danach KEINE BackupSoftware wieder was zurückholen. Hatte mal ne richtig gute Software, die konnte dreimal neu beschriebene Daten wiederherstellen!

    Zumindest kann du also die externe SD-Karte leerputzen.
    Cipher/w: folder man kann also mit Cipher/w:c: eine ganze Platte putzen, oder eben nur einen heiklen ordner killen, in dem mal was heikles drin war. Somit reduziert sich die Wartezeit irrsinnig^^
     
  20. Wicked Ninja, 06.04.2011 #20
    Wicked Ninja

    Wicked Ninja Android-Experte

    Beiträge:
    717
    Erhaltene Danke:
    113
    Registriert seit:
    03.01.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy A3 (2016)
    Tablet:
    Huawei MediaPad T1 10
    Er will aber den INTERNEN Speicher formatieren und nicht die externe SD-Karte ;)
     

Diese Seite empfehlen