1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Flashen trotz geschlossenen Bootloader?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Defy" wurde erstellt von gamerback, 02.08.2011.

  1. gamerback, 02.08.2011 #1
    gamerback

    gamerback Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    374
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    11.12.2010
    Hi ich hab mal eine Frage wieso kann man aufs DEFY neue Firmeware flashen obwhol doch der Bootloader geschlossen ist?
    Ich dacht genau das soll verhindert werden? Wenn es doch geht siehe Cynogenmod7 usw., warum regen sich die Leute so darüber aus? Etwa aus halbwissen?

    Wäre cool wenn ihr mir Antowrten geben könntetz!
     
  2. Defy@1.1Ghz, 03.08.2011 #2
    Defy@1.1Ghz

    Defy@1.1Ghz Android-Lexikon

    Beiträge:
    947
    Erhaltene Danke:
    888
    Registriert seit:
    09.05.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    Es lassen sich nur offiziell von Motorola siginierte ROMs flashen (!).
    Wie der Name "Cyanogenmod" schon sagt, handelt es sich hier nur um einen Mod, der die orginalen Dateien durch angepasst Dateien anpasst ersetzt, letztendlich nur eine Update.zip.

    Gruß
     
  3. Lemmi, 03.08.2011 #3
    Lemmi

    Lemmi Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,127
    Erhaltene Danke:
    108
    Registriert seit:
    15.12.2010
    Wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann gibt es seitens Motorla eine offizielle Version von Android 2.3 für das Defy. Diese wird sozusagen von den Entwicklern zum Testen und Anpassen herausgegeben.

    Dies nutzen dann ein paar Freaks, die es dann weiterentwickeln und verbessern.

    Andere installieren und testen es auf eigene Verantwortung.

    Die Hersteller sparen dadurch Entwicklungskosten.

    Sehe ich das so in etwa richtig?

    Im Endeffekt und Umkehrschluss können wir uns dann auf ein funktionierendes Update einstellen, das dann doch irgendwann offiziell kommt.

    Gruss Lemmi.

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  4. Defy@1.1Ghz, 03.08.2011 #4
    Defy@1.1Ghz

    Defy@1.1Ghz Android-Lexikon

    Beiträge:
    947
    Erhaltene Danke:
    888
    Registriert seit:
    09.05.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    Ich bezweifle stark, dass die 2.3.4-134 ROM das Haus Motorola auf deren Anweisung verlassen hat, die werden einfach nur eine undichte Stelle haben.
    Und die ganzen Entwicklungen, die andere Leute (z.B. walter79) machen, werden sie so auch nicht direkt einbauen, rein rechtlich sind die nämlich urheberrechtlich geschützt. Sollten die dann genau diese Änderung einbauen, könnte es teuer für Motorola werden.

    Ob wir jemals offiziell 2.3.4 bekommen, ist unklar. Letztendlich ist nur eine kleine Anpassung an der bisherigen ROM das notwendig. Ob das Motorola auch so sieht, weiß niemand.

    Gruß
     
  5. ut4you, 03.08.2011 #5
    ut4you

    ut4you Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    92
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    23.04.2011
    Also so wie ich das verstehe handelt es sich bei den Mods, z.B CyanogenMod, um angepasste original Androidversionen, wie sie von Google erstellt werden. Die sind ja frei verfügbar, da OpenSource.

    Und beim Defy sorgt der geschlossene Bootloader dafür, dass nur von Motorola signierte Kernel laufen. Das ist der Grund warum man beim Defy vor dem Aufspielen eines Mods erst mal eine originale Motorola Androidversion flashen muss, um eben diesen signierten Kernel zu installieren.

    Nach dem Aufspielen der Mod, nutzt die Mod diesen Kernel zum booten des Defys. Das Ganze funktioniert aber nur mittels sndinit, einer App, die eben diese Nutzung des Originalkernels durch die Mod ermöglicht.

    Soweit mein Verständnis der ganzen Angelegenheit, ob das so korrekt ist, keine Ahnung ;).
     
  6. Defy@1.1Ghz, 03.08.2011 #6
    Defy@1.1Ghz

    Defy@1.1Ghz Android-Lexikon

    Beiträge:
    947
    Erhaltene Danke:
    888
    Registriert seit:
    09.05.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    Ich würds eher andersherum formulieren:
    Beim Mods handelt sich um von Motorola signierte Android-Versionen, die durch die von Google bereitgestellten Codes angepasst werden.

    Gruß
     
  7. rainbowsixpro1, 03.08.2011 #7
    rainbowsixpro1

    rainbowsixpro1 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    140
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    22.05.2011
    Das geht mit Snd Init
    nach dem signierten Kernel wird ein anderer geladen
    das ermöglich dann CM7 Miui und sonst andere !*

    *Keine Gewähr dass das stimmt bin kein pro was das angeht :p
     
  8. ut4you, 03.08.2011 #8
    ut4you

    ut4you Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    92
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    23.04.2011
    Es gibt einige Mods, die auf den offiziellen Motorola Builds basieren und dann wiederum andere Mods die auf dem nackten Google Android basieren.

    CyanogenMod z.B. basiert ziemlich sicher auf den Google Builds.
     
  9. the|Gamer, 03.08.2011 #9
    the|Gamer

    the|Gamer Android-Experte

    Beiträge:
    466
    Erhaltene Danke:
    95
    Registriert seit:
    08.10.2010
    FALSCH!

    Es wird der Motorola Kernel geladen, das System ist ein komplett anderes!
    Der Kernel ist die Brücke zwischen Hardware und Software ;)

    Viele wünschen sich Custom Kernels fürs Defy, dann könnte man Overclocking Kernels compilen welche noch mehr OC erlauben würden, USB-Host Mode und lauter so spielereien ;)
     
    shurikenthug bedankt sich.
  10. RATTAR, 03.08.2011 #10
    RATTAR

    RATTAR Gast

    @the|Gamer

    Wenn man deinen Beitrag zum Erstellen eines SBF gelesen hat, weiß man Bescheid.
     
  11. the|Gamer, 03.08.2011 #11
    the|Gamer

    the|Gamer Android-Experte

    Beiträge:
    466
    Erhaltene Danke:
    95
    Registriert seit:
    08.10.2010

Diese Seite empfehlen