1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Folio 100 FAQ - Sammlung häufig gestellter Fragen und deren Antworten - **TIPP**

Dieses Thema im Forum "Toshiba Folio 100 Forum" wurde erstellt von garak, 14.11.2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. garak, 14.11.2010 #1
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
  2. garak, 14.11.2010 #2
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Multitouch funktioniert einwandfrei, wird jedoch nicht von allen Anwendungen unterstützt. So unterstützt Opera Multitouch erst nach einem Update, die Bilder-Galerie jedoch von Anfang an.
     
    lgbjohndoe bedankt sich.
  3. garak, 14.11.2010 #3
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Montealban und CristianG haben sich bedankt.
  4. garak, 14.11.2010 #4
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    lgbjohndoe und krasslife haben sich bedankt.
  5. garak, 14.11.2010 #5
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.03.2011
    Minal163, lgbjohndoe, CristianG und 2 andere haben sich bedankt.
  6. garak, 15.11.2010 #6
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Es existiert eine App namens "Spare Parts", die entweder über einen Marktplatz oder hier heruntergeladen werden kann: Download Spare Parts for Android at Freeware Lovers

    Nach der Installation muss Spare Parts aufgerufen werden und innerhalb (des immer noch kleinen Fensters) nach unten gescrollt werden, bis zum Menüpunkt "Compatibility Mode". Dort muss das Häkchen entfernt und anschließen das Folio neu gestartet werden. Sollte die Darstellung der Programm danach immer noch nicht in voller Größe stattfinden, dann die Prozedur noch einmal wiederholen, mit Häkchen setzen, Reboot, Häkchen entfernen Reboot. Spätestens jetzt sollte alles wie gewünscht dargestellt werden.
     
    WotanHB bedankt sich.
  7. garak, 15.11.2010 #7
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Hobi123 und krasslife haben sich bedankt.
  8. garak, 15.11.2010 #8
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Das ist zur Zeit nur über ein Custom-ROM möglich, da die Google-Anwendungen hardwarespezifische Eigenschaften verlangen (z.B. GPS) über die das Folio nicht verfügt und die deshalb emuliert werden müssen. Ein Custom-ROM welches die Google-Anwendungen enthält, gibt es hier: FolioMod for Toshiba Folio100
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.04.2011
  9. garak, 18.11.2010 #9
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Durch Drücken der Lupe- und Menü-Taste gleichzeitig.
     
  10. garak, 18.11.2010 #10
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Die 16 GB sind aufgeteilt, man hat nur Zugriff auf das, was unter /storage gemounted ist - der restliche Speicher ist nicht verbraucht aber auch nicht erreichbar (siehe Speicherauszug).

    Code:
    df
    /dev: 224320K total, 0K used, 224320K available (block size 4096)
    /mnt/asec: 224320K total, 0K used, 224320K available (block size 4096)
    /system: 185662K total, 175741K used, 9921K available (block size 1024)
    /data: 1015552K total, 274030K used, 741522K available (block size 2048)
    /cache: 1015552K total, 32840K used, 982712K available (block size 2048)
    /misc: 1976K total, 1976K used, 0K available (block size 2048)
    /storage: 13165920K total, 158528K used, 13007392K available (block size 32768)
    /mnt/secure/asec: 13165920K total, 158528K used, 13007392K available (block size 32768)
    /mnt/asec/coolcherrytrees.games.reactor-1: 2088K total, 860K used, 1228K available (block size 4096)
    /mnt/asec/com.sgg.tfsintro-1: 5200K total, 3964K used, 1236K available (block size 4096)
    
     
  11. garak, 20.11.2010 #11
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Ja, sowohl eine USB-Maus als auch eine USB-Tastatur lassen sich problemlos anschließen und parallel zur normalen Eingabe auf dem Bildschirm benutzen.
     
  12. garak, 17.01.2011 #12
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Hinweis: Die Bedienung erfolgt über die Lautstärke- und Ein/Ausschalt-Tasten (Vol- und Power-Tasten) am oberen, rechten Rand des Gerätes.


    • Das Folio ohne SD-Card starten.

    • Innerhalb von 3 Sekunden die Power-Taste und die Vol+-Taste gleichzeitig drücken. Erklärung: Beim Booten des Folios (wenn das Toshiba-Logo angezeigt wird) erscheint für ca. 3 Sekunden eine klein geschriebene Zeile am oberen Bildschirmrand (weiße Schrift auf schwarzem Grund) und weißt auf die Möglichkeit hin, in das Systemmenü zu gelangen.
    Es erscheint ein englischsprachiges Menü, das zur Auswahl über die Vol-Tasten auffordert.

    • Nun einmal die Vol + -Taste

    • einmal die Vol - -Taste

    • und nochmal die Vol + -Taste drücken

    Es erscheint ein Menü mit einigen Einträgen, u.a. wipe/factory reset

    • Diesen Punkt mit den Vol-Tasten auswählen und mit der Power-Taste ausführen.

    ACHTUNG: Der gewählte Vorgang setzt das Folio gänzlich zurück. Dabei wird die SSD, samt Cache gelöscht! Wichtige Daten oder Apps also vorher sichern.
     
    WotanHB bedankt sich.
  13. garak, 20.02.2011 #13
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Standardmäßig bring das Folio zwei Tastaturen mit, wobei keine speziell für ein Tablet geeignet ist. Abhilfe schafft bisher nur Thumb-Keyboard, da es den großen Bildschirm des Tablets ausnutzt und zusätzliche Tasten zur Steuerung des Cursors und Nummerneingabe anzeigt.
     
  14. garak, 20.02.2011 #14
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Hinweis: Die Bedienung erfolgt über die Lautstärke- und Ein/Ausschalt-Tasten (Vol- und Power-Tasten) am oberen, rechten Rand des Gerätes.


    • Das Folio über USB an den PC anschließen

    • Das Folio starten.

    • Innerhalb von 3 Sekunden 3x die Power-Taste und anschließend die Vol+-Taste 1x drücken. Erklärung: Beim Booten des Folios (wenn das Toshiba-Logo angezeigt wird) erscheint für ca. 3 Sekunden eine klein geschriebene Zeile am oberen Bildschirmrand (weiße Schrift auf schwarzem Grund) und weißt auf die Möglichkeit hin, in das Systemmenü zu gelangen. Hier gelangt man auch in den Fastboot-Zugriff.
    Es erscheint eine Zeile am oberen Bildschrimrand "Starting Fastboot USB download protocol, please execute "fastboot command"

    Das Folio wartet jetzt auf Signale vom PC via USB.

    ACHTUNG: Die Powertaste muss genau 3 mal gedrückt und die Vol+ Taste anschließend einmal gedrückt werden, sonst funktioniert es nicht.
     
    WotanHB bedankt sich.
  15. garak, 20.02.2011 #15
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Hinweis: Die nachfolgend beschriebene Prozedur wurde so unter Linux getestet. Wenn das jemand unter Windows ausführt, müssen die Befehle/Parameter entsprechend abgeändert werden. Wenn mir jemand diese mitteilt, kann ich sie hier einpflegen.

    Vorbereitung: Es wir ein Android-SDK benötigt, welches hier heruntergeladen werden kann: http://developer.android.com/intl/de/sdk/index.html
    Unter Windows muss zusätzlich noch ein USB-Treiber installiert und eingetragen sein. Dazu in der Datei "<android-sdk-verzeichnis>\usb_driver\android_winusb.inf" nach der Zeile mit [Google.NTx86] (oder [Google.NTamd64] wenn 64bit Windows) suchen und danach folgendes hinzufügen:
    Code:
    ;NVIDIA Tegra
     %SingleAdbInterface% = USB_Install, USB\VID_0955&PID_7000
     %CompositeAdbInterface% = USB_Install, USB\VID_0955&PID_7100&MI_01
    
    Das Folio muss an einen PC über USB angeschlossen und in den Fastboot-Zugriff geschaltet werden.
    • Das Image, welches auf das Folio geflasht werden soll, sollte sich im gleichen Verzeichnis auf dem PC wie das Fastboot-Programm befinden.

    • Anschließend wird im Terminal Fastboot aus dem Verzeichnis mit den entsprechenden Parametern gestartet:


    • - für Wiederherstellung (recovery)
      Code:
      ./fastboot flash recovery recovery.img


    • - zum Starten (boot)
      Code:
      ./fastboot flash linux boot.img
      mit der Option -w kann ein Wipe (löschen der Daten und des Caches) durchgeführt werden.


    • - zum Neustarten (reboot)
      Code:
      ./fastboot reboot
     
    WotanHB bedankt sich.
  16. garak, 01.04.2011 #16
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Im Verzeichnis "/etc/udev/rules.d" eine Regel mit Namen "51-android.rule" erstellen oder eine bestehende Regel um die folgende Zeile ergänzen:
    Code:
    # Folio 100
    SUBSYSTEM=="usb", ATTRS{idVendor}=="0955", MODE="0666", GROUP="plugdev"
    
    Außerdem muss der angemeldete Benutzer Mitglied in der Gruppe "plugdev" sein. Alternativ kann auch eine andere Gruppe gewählt werden, muss aber auch in der Regel angepasst werden. Anschließend sollte der Rechner einmal neu gestartet werden, damit die Regel auch geladen wird.

    Die originale Anleitung gibt es hier: Using Hardware Devices | Android Developers
     
  17. garak, 04.04.2011 #17
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Es existieren unterschiedliche Fastboot-Versionen im Internet und nicht in jeder ist die Vendor-Id von Nvidia hinterlegt, was jedoch zwingend notwendig ist. Abhilfe schafft in diesem Fall der Parameter "-i 0x0955", der Fastboot die fehlende Id mitteilt:

    Code:
    ./fastboot -i 0x0955 reboot
    Mit dieser Befehlszeile, die das Folio neu starten lässt, kann man sehr gut überprüfen ob alles funktioniert.
     
  18. matula, 22.04.2011 #18
    matula

    matula Android-Experte

    Beiträge:
    895
    Erhaltene Danke:
    127
    Registriert seit:
    31.07.2009
    Phone:
    LG G2
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 8.0
    Hier gibt es eine Anleitung zum Flashen anderer ROMs: Flashanleitung

    Hier gibt es eine folgende detaillierte Anleitung (englisch):

    Dexters Mod runterladen: FolioMod1.4.

    1. Update.zip direkt auf die SD-Card kopieren (ca. 150-200MB)

    2. Folio 100 runterfahren

    2. SD Card ins Folio 100 stecken

    3. Starten des Folio 100, wenn das boot image erscheint, folgende Tasten drücken: "Power" and "Vol +" (3 Sekunden Zeit hast Du dafür) ==> Es erscheint die Meldung, dass das Recovery Menü gestartet wurde.

    4. VOL + drücken (Factory reset or system update)

    5. VOL - für "continue to system update"

    6. VOL + zur Bestätigung des system update

    ==> Wenn alles richtig war, startet jetzt das Update und das Folio start anschließend neu (es ist möglich, dass Du aber trotzdem Runterfahren und manuell neustarten musst nach dem Update. Die wäre der Fall, wenn das Android-Boot Logo lange zu sehen ist und es sich nichts weiter tut.)

    Bei manchen funktioniert es aber trotzdem nicht. Dies äüßert sich durch einen Text auf dem Display wie booting recovery kernel image und das Folio hängt sich auf/friert ein.

    Das bedeutet, dass Dein recovery Image defekt ist und Du ein neues Einspielen musst.

    Now it gets a bit hairy:

    Für die folgenden Schritten brauchen wir das Android Development Environment und laden das neue Recovery Image via USB:

    1. Download des Android SDK: Android SDK | Android Developers. Für Windows User empfehlen wir die zip Datei. Legt diese NICHT in das Programmverzeichnis, außer ihr wollt alle Befehle als Administrator ausführen.

    2. Jetzt müssen wir die Treiber erweitern um die Software auf euer Tablet zu bekommen. Editiere %android_install_dir%/usb_driver/android_winusb.inf und gib folgendes in der Sektion [Google.NTamd64] und [Google.NTx86] ein (Abhängig von Deiner Systemkonfiguration könntest Du es auch nur in einer Sektion ändern, aber sicher ist sicher).

    ;NVIDIA Tegra
    %SingleAdbInterface% = USB_Install, USB\VID_0955&PID_7000
    %CompositeAdbInterface% = USB_Install, USB\VID_0955&PID_7100&MI_01


    Im Detail:
    Also anbei der Pfad, in dem die inf-Datei bei mir liegt, zur Erklärung die Namen zwischen den Schrägbalken sind Ordner-Namen, der Pfad kann auch etwas abweichen:

    \android-sdk_r11-windows\android-sdk-windows\extras\google\usb_driver

    Der Dateiname lautet "android_winusb.inf"

    Datei normal mit Doppelklick öffnen, dann entweder unter dem Bereich [Google.NTamd64] wenn Du ein AMD64 Bit System nutzt hast oder unter [Google.NTx86] wenn Du ein Intel oder irgendeinen anderen Prozessor hast, Du kannst es aber auch unter beiden sektionen reinkopieren ist Jacke wie Hose:

    ;NVIDIA Tegra
    %SingleAdbInterface% = USB_Install, USB\VID_0955&PID_7000
    %CompositeAdbInterface% = USB_Install, USB\VID_0955&PID_7100&MI_01



    (mit Maus markieren und dann Rechtsklick "kopieren", dann in die Datei "android_winusb.inf" einfügen, die Anführungszeichen stehen nur zur optischen Abtrennung da, die Datei heißt natürlich so, nur ohne Anführungszeichen)


    3. Jetzt bitte prüfen, ob die fastboot.exe im Verzeichnis %android_install_dir%/tools liegt, wo sie die AdbWinApi.dll finden kann. Testen kannst Du es durch Starten der exe ohne Parameter. Wenn das nicht funktioniert, gib bitte den Pfad zur AdbWinApi.dll in Deiner PFAD Umgebung an. Normalerweise ist es: %android_install_dir%/platform-tools .

    Im Detail:
    Die Vorbereitung für Fastboot geschieht, indem der PC mit der Information gefüttert wird, wo sich die folgende Datei befindet: "AdbWinApi.dll"

    Die Datei befindet sich ebenfalls in dem SDK-Ordner, bei mir unter folgendem Pfad:

    \android-sdk-windows\platform-tools

    Wenn die Datei lokalisiert ist, dann die Datei mit der rechten Maustaste anklicken und unter Eigenschaften den Pfad, der bei Ort angegeben ist mit der Maus einmal markieren und mit der rechten Maustaste die markierte Zeile kopieren, bei mir sieht der Pfad dann so aus:

    \android-sdk_r11-windows\android-sdk-windows\platform-tools


    Die Umgebungsvariabele änderst Du unter Systemsteuerung ->System->Erweitert->Umgebungsvariablen

    Im Detail:
    Anschließend müssen wir diesen Pfad unter Windows als Umgebungsvariable eintragen, damit Windows damit arbeiten kann.

    Dazu unter XP (bei Vista usw. ist mir der Weg zu den Geräteeigenschaften und System nicht bekannt) links unten auf "Start", anschließend im rechten Bereich "Systemsteuerung", dann "System".
    Unter System den Reiter "Erweitert" anklicken und dann unten den Button "Umgebungsvariablen"

    Wenn sich das Fenster öffnet, dann im unteren Bereich unter "Systemvariablen" den Button "Neu" drücken.

    Dort sind jetzt "Name der Variablen" und "Wert der Variablen" gefragt.

    Unter Name vergeben wir den Dateinamen:

    AdbWinApi.dll

    Unter Wert geben wir den Pfad zu der Datei an:

    \android-sdk_r11-windows\android-sdk-windows\platform-tools

    ZUSÄTZLICH MUSS AN DAS ENDE DES PFADS NOCH EIN ZUSÄTZLICHER SCHRÄGBALKEN \ UND DANACH NOCH DER NAME DER DATEI AdbWinApi.dll

    SO DAS ES AM ENDE DANN WIE FOLGT AUSSIEHT:

    ....\android-sdk-windows\platform-tools\AdbWinApi.dll


    DIE PUNKTE DIENEN NUR ZUR ABKÜRZUNG IN DER BESCHREIBUNG BEI WINDOWS BITTE DEN GANZEN PFAD ANGEBEN, KEINE PUNKTE ODER ABKÜRZUNGEN.

    WENN ALLES EINGETRAGEN IST, SPEICHERN

    4. Nächster Schritt ist die Vorbereitung des recovery.img und des Folio 100.

    Dazu wird ein recovery Image benötigt, das findet man in dem Paket
    "Foliostock.zip", googlen.

    Die Datei "Foliostock.zip" muss mit WinRAR oder ähnlichem entpackt werden.
    wenn die Datei entpackt ist befindet sich unter folgendem Pfad "Foliostock\update\OpenRecovery" eine Datei namens "recovery.img"

    Nur diese Datei kopieren, und am besten direkt auf die Festplatte "C:" ohne Ordner oder ähnliches platzieren.

    5. Jetzt musst Du Dein Tablet in den fastboot Modus bringen. Dazu das Folio einschalten, und so bald das logo kommt schnell 3 x Start und 1 x Vol +.

    6. Jetzt meldet das Folio, dass es im Fastboot Modus ist ("Prepare for PC Command...."). Schließe es nun mit dem USB Kabel am PC an.

    7. Windows versucht nun die neue Hardware zu erkennen und verzweifelt den Treiber zu laden....Wähle die manuelle Treiberinstallation. Gebe dazu folgenenden Pfad an: %android_install_dir%/usb_driver/android_winusb.inf .

    Im Detail:
    Nun das Folio an den PC anschließen, Windows fragt nun nach dem Treiber, jetzt wird der Treiber, der zu Beginn des TUTs modifiziert wurde angegeben, also der Pfad in dem die "android_winusb.inf" liegt.

    Der Treiber wird nun installiert.

    8. Windows fragt nun nach der Aufgabe des Treibers. Wähle Bootloader aus und nun wird er installiert.

    9. In Dexters update.zip liegt ein recovery.img. Extrahiere das Image (Datei recovery.img) am Besten nach %android_install_dir%/tools.

    10. Jetzt können wir mit dem Recovery Flashen beginnen. Öffne eine Command Line und wechsle nach %android_install_dir%/tools. Schreibe jetzt:

    fastboot erase recovery

    dadurch wird das defekte Recovery gelöscht.

    Im Detail:
    Wenn der Treiber installiert wurde dann unter XP links unten auf "Start" klicken, dann rechts auf "Ausführen" in dem Fenster das sich nun öffnet in die Zeile folgendes eintippen "cmd" und mit Klick auf den Button "OK" bestätigen.

    Es öffnet sich nun ein DOS-Fenster, hier einfach "Fastboot" eingeben und mit Enter bestätigen.

    Nun kann man Fastboot-Kommandos sehen.

    Jetzt geben wir folgendes ein:

    fastboot erase recovery

    Es wird die Zeitdauer des Vorgangs im DOS-Fenster angezeigt, falls der Vorgang erfolgreich war.


    11. Jetzt flashen wir das neue Image. Schreibe:

    fastboot flash recovery recovery.img

    Dadurch wird Dexters recovery.img aus dem Verzeichnis %android_install_dir%/tools aufs Folio geflasht. Note: Hier bitte immer den vollen Pfas angeben. Keine Variablen.

    Im Detail:
    Jetzt müssen wir das neue "recovery.img" auf das Folio flashen, das geschieht mit folgendem Befehl:

    fastboot flash recovery c:\recovery.img

    "C:" wird eingefügt da wir zuvor das recovery Image dort abgelegt haben, bei mir hat der einfache Flash-Befehl ohne Pfadangabe nicht funktioniert, daher habe ich den einfachsten Pfad gewählt der möglich ist, die Festplatte C.

    Nun flasht Fastboot das neue recovery, sowohl im DOS-Fenster, als auch auf dem Folio müsste der Vorgang nun als durchgeführt angezeigt werden.


    12. Jetzt isses fast geschafft. Du kannst es jetzt vom PC trennen und mit dem weiteren Update, wie oben beschrieben fortfahren. Diemal sollte alles glatt gehen.

    Deutsche Übersetzung nach bestem Wissen und Gewissen. Fehler bitte per PM an mich (matula)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2012
    Montealban, NIMMVier und mZaMaGoo haben sich bedankt.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. folio 100 flash anleitung