1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Frage zu In-App-Billing mit 10 Tage Testversion

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von iRobbin, 16.07.2011.

  1. iRobbin, 16.07.2011 #1
    iRobbin

    iRobbin Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    161
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Hallo,
    ich habe eine Frage.
    Wir möchten eine App in den Market stellen, die die ersten 10 Tage kostenlos nutzbar sein soll. (Sozusagen zum ausprobieren) Und nach den 10 Tagen kann der User per "In-App-Billing" die kaufen. Wenn er das nicht möchte/macht, ist die App nach den 10 Tagen inaktiv.

    Nun stellt sich uns die Frage: Was ist, wenn der User die App dann einfach deinstalliert und neu-installiert. Hat er dann erneut 10 Tage Zeit, die App im vollem Umfang zu nutzen? Können wir da irgendwie etwas einbauen um uns davor zu schützen?

    Beste Grüße,
    Robbin.
     
  2. Kranki, 16.07.2011 #2
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Eine Deinstallation entfernt die App eigentlich immer vollständig. Ich seh eigentlich nur die Möglichkeit, nach Hause zu telefonieren.
     
  3. iRobbin, 16.07.2011 #3
    iRobbin

    iRobbin Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    161
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    18.09.2009
    >Nach Hause telefonieren??? o.O

    Also kann man das nicht umgehen? Schade!
     
  4. Kranki, 16.07.2011 #4
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Mir ist zumindest nicht bekannt, wie eine App irgendwo zuverlässig Rückstände hinterlassen könnte. Man kann natürlich immer eine Datei auf der SD-Karte verstecken, aber wirklich verlässlich ist das nicht.
     
  5. v Ralle v, 17.07.2011 #5
    v Ralle v

    v Ralle v Android-Lexikon

    Beiträge:
    913
    Erhaltene Danke:
    199
    Registriert seit:
    27.08.2010
    Und was ist mit einem Server? Sobald die App das erste mal startet, kann man die Android ID an den Server schicken und speichern. Kauft der Nutzer die App dann, kann das auf dem Server auch nochmal hinterlegen. Sollte eigentlich funktionieren.

    Nachteil ist aber: Flasht der Nutzer beispielsweise sein Gerät neu oder gänzlich ein anderes, gibt es eine neue ID.
     
  6. manu, 17.07.2011 #6
    manu

    manu Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    329
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    29.03.2009
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Die Variante mit der Android-ID (nicht IMEI) würde ich auch empfehlen. Wenn jemand sein Gerät ständig neu flasht, dann bekommt er halt jedes Mal wieder 10 Tage. Das Risiko schätze ich aber als sehr gering ein.
    Ich glaube mich daran zu erinnern, dass man per Root die Android-ID jederzeit ändern kann (kann das jemand bestätigen?). Die Leute hätten dann sehr leichtes Spiel.
     
  7. iRobbin, 17.07.2011 #7
    iRobbin

    iRobbin Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    161
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Okay, erstmal gut zu wissen das es da doch seitens Google etwas Sicherheit gibt. Ich denke selbst wenn es per Root möglich ist, dies zu umgehen - es wird ein geringer Teil sein.
     
  8. swordi, 18.07.2011 #8
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    3,389
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    09.05.2009
    dann nimm vielleicht die mac adresse?
     
  9. hadez, 18.07.2011 #9
    hadez

    hadez Android-Experte

    Beiträge:
    650
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Razr i
    ich glaube einige apps sind mit dem googleaccount verknüpft. das hätte den vorteil dass sogar auch beim gerätewechsel noch immer die selbe lizenz verwendet wird (ich glaube nicht dass sich jemand andauernd neue benutzerkonten anlegt nur um sowas zu umgehen...)
     
  10. ChrisMobile, 18.07.2011 #10
    ChrisMobile

    ChrisMobile Android-Experte

    Beiträge:
    529
    Erhaltene Danke:
    74
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    HTC One X
    Ihr könntet natürlich auch eine eine Datei auf die SD-Karte schreiben wenn gezahlt wurde und dann überprüfen ob die Datei noch vorhanden ist.

    Ihr könntet z.B. aus der IMEI eine eindeutige ID generieren, die nicht mehr die IMEI ist. Falls man seine SD-KArte löscht kann die fürs Gerät neu generiert werden und wäre natürlich wieder identisch. Dann muss nur noch die Gültigkeit am Server abgefragt werden, falls diese nicht mehr vorhanden ist.
    Die ID-Datei würde auf einem anderen Gerät aber natürlich nicht akzeptiert werden.
     
  11. swordi, 18.07.2011 #11
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    3,389
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    09.05.2009
    und wenn man das gerät wechselt?
     
  12. Swoop, 18.07.2011 #12
    Swoop

    Swoop Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    115
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    20.05.2011
    Phone:
    Nexus S
    meine erste idee war auch die Mac-Adresse verwenden aber was ist wenn dann das Gerät gewechselt wird. Ist es bei den Apps eigentlich normal dass man sie dann neu kaufen muss oder kann man die schon gekauften übernehmen? und wenn ja wie ?!
     
  13. hadez, 18.07.2011 #13
    hadez

    hadez Android-Experte

    Beiträge:
    650
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Razr i
    ich hatte doch vorgeschlagen den googleaccount zu nehmen. auch wenn man das handy wechselt, verwendet man doch das selbe konto, da ja alle mails/kontakte/kalendereinträge und appkäufe drin sind.
     
  14. Swoop, 18.07.2011 #14
    Swoop

    Swoop Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    115
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    20.05.2011
    Phone:
    Nexus S
    hm aber es können doch dann mehrere Handy´s einen google account nutzen? Das heißt wenn ich mir 100 Apps kauf und mein Accountdaten für 10€ im Internet verkauf an 100Leute dann können alle die Apps nutzen oder wie läuft da der Hase`?
     
  15. hadez, 18.07.2011 #15
    hadez

    hadez Android-Experte

    Beiträge:
    650
    Erhaltene Danke:
    92
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Razr i
    ... und dann bezahl ich die 10€, ändere das passwort damit du deine kreditkarteninformationen nicht mehr ändern kannst und kauf mir auf deine kosten jede menge apps...
     
  16. Swoop, 19.07.2011 #16
    Swoop

    Swoop Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    115
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    20.05.2011
    Phone:
    Nexus S
    ... wenn ich die davor schon rausgenommen habe?
    Gut aber stimmt schon wenn er das PW und die Mail ändert dann komm ich nicht mehr an mein account ran ...
     
  17. Areafo, 19.07.2011 #17
    Areafo

    Areafo Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    18.05.2011
    Meine Freundin und ich nutzen ein und den selben gmail Account mit unseren Handys und den Tablets ^^. Wäre sehr schön deine App nur einmal kaufen zu müssen :D
     
  18. trcharlie, 19.07.2011 #18
    trcharlie

    trcharlie Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    121
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    23.04.2010
    Ich weiß nicht, wie die Behandlung von mehreren Geräten mit demselben googleaccount von google beabsichtigt ist, aber ich nutze zwei handys und ein tab mit demselben account. Alle drei werden nur von mir genutzt. Ich würde mir zehnmal überlegen, eine app zu kaufen, die ich für 3 Geräte 3 mal bezahlen müsste. Ich kann sie ja sowiso nicht simultan nutzen. Außerdem sollte man den Gerätewechsel berücksichtigen.
     
  19. Swoop, 20.07.2011 #19
    Swoop

    Swoop Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    115
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    20.05.2011
    Phone:
    Nexus S
    Zwei mal der gleiche Fall. Aber einmal wird die App total Berechtigt auf mehreren Geräten verwendet und das zweite Mal halt eben nicht... Tja ich denke mal dagegen kann man einfach nichts machen... Die Variante mit dem GoogleMail-Konto ist denke ich mal die beste, denn dann müssen die Leute nicht das App neu kaufen, wenn Sie mehrere Geräte besitzen oder aber das Gerät wechseln. Meine Theorie mit der Mehrfachverwendung wird mM nicht so häufig verwendet, dass es schaden könnte.
     

Diese Seite empfehlen