1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Frage zum S3 Handbuch / Mobile Netzwerke

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy S3 (I9300) Forum" wurde erstellt von s3fan, 02.06.2012.

  1. s3fan, 02.06.2012 #1
    s3fan

    s3fan Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    348
    Erhaltene Danke:
    36
    Registriert seit:
    23.05.2012
    Hallo!

    Ich verstehe einige Dinge in meinem S3 Handbuch nicht.

    Seite 144:

    ››Mobile Netzwerke
    ●● Paketdaten: Diese Option ermöglicht Ihnen die Verwendung von
    Datenverbindungen in einem beliebigen mobilen Netzwerk.

    Frage: Ich habe einen Base-Vetrag. Bedeutet das, dass mein Handy auch Daten über D2 laden kann?

    ●● Daten-Roaming: Diese Option ermöglicht Ihnen die Verwendung
    von Datenverbindungen in einem Fremdnetz.


    ●● Netzmodus: Wählen Sie einen Netztyp aus.

    Zur Auswahl stehen:
    - GSM/WCDMA (Automatischer Modus)
    - Nur GSM
    - Nur WCDMA

    Diesen Teil verstehe ich gar nicht.
    Was kann man hier und wozu umstellen?

    Ehrlich gesagt, finde ich das S3 Handbuch sehr mager. :-(

    Gibt es eine ausführlichere Anleitung als das GT-I9300 Benutzerhandbuch?

    Viele Grüße
    Dirk
     
  2. cyorps, 03.06.2012 #2
    cyorps

    cyorps Android-Experte

    Beiträge:
    600
    Erhaltene Danke:
    113
    Registriert seit:
    28.07.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Nein. Das bedeutet, dass dein Mobile prinzipiell auch etwas mit den Netzen von anderen Providern anfangen kann. Das kannst du ausprobieren wenn du im Menü "Mobiles Netzwerk" den Punkt "Netzbetreiber auswählen" nutzt. Wenn du dort ein Netz eines anderen Providers auswählst, wird dir eine Meldung angezeigt, dass deine SIM-Karte nicht für dieses Netz ausgelegt ist.

    Der erste Punkt bedeutet, dass du dein Mobile auch in ausländischen Netzen nutzen kannst (=Roaming). In der Regel wählt dein Gerät auf Basis deiner SIM-Karten-Information automatisch das entsprechende ausländische Partnernetz aus.

    Der zweite Punkt sagt etwas über den genutzten Mobilfunkstandard, also dem Frequenzband und der damit verbundenen Datenübertragungsgeschwindigkeit, aus. GSM arbeitet mit einer Bandbreite von bis zu 14,4 KBit/s (=2G), ist also im Grunde nur für Gespräche und SMS zu gebrauchen. WCDMA arbeitet in einem breiteren Frequenzband und kann somit eine höhere Datengeschindigkeit von bis zu (theoretischen) 14,4 MBit/s (=3G) zur Verfügung stellen. Im Normalfall wird GSM/WCDMA genutzt. Dies bedeutet WCDMA wird bevorzugt, man ist aber noch erreichbar wenn nur GSM zur Verfügung steht.
     
    s3fan bedankt sich.

Diese Seite empfehlen