1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Fragen über das Hannspad

Dieses Thema im Forum "HANNspree HANNSpad (SN10T1) Forum" wurde erstellt von NexusWings, 14.10.2011.

  1. NexusWings, 14.10.2011 #1
    NexusWings

    NexusWings Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    13.10.2011
    Hallo liebe Gemeinde von Hannspree!

    Seit einiger Zeit überlege ich mir, ob ich mir ein Hannspad von Hannspree zulegen möchte, oder ein anderes Tablet das mit Nvedia Tegra 2 ausgestattet ist...

    Also nun zu meinen Fragen über das Hannspad:

    1. Wenn ich mir ein Hannspad kaufe, bekomme ich dann eins der neueren Modelle, die ein besseres Display hat?

    2. Ist die Verarbeitung aus Hochwertigen Materialien oder eher Plastik
    mit Fingerabdrücken?

    3. Das Hannspad hat meines Wissens nur einen Lautsprecher, der sich auf der Rückseite befindent. Hört man daraus gut, oder eher leise?

    4. Hat das Hannspad einen USB Eingang um einen USB Stick reinzutun?

    5. Muss man auf das Display trotzdem härter draufdrücken, auch wenn
    es kapazitiv ist?

    6. Kann man auch einen Stift für das Tablet benutzen?



    Das waren meine Fragen. Wenn jemand mir einen Testbericht schreibt, würde ich das echt klasse finden! :thumbup:
     
  2. DerGeist, 14.10.2011 #2
    DerGeist

    DerGeist Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    83
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    16.10.2010
    1. Wenn ich mir ein Hannspad kaufe, bekomme ich dann eins der neueren Modelle, die ein besseres Display hat?

    Das hängt vom Händler ab, bei Alternate habe ich ein neues Modell bekommen.

    2. Ist die Verarbeitung aus Hochwertigen Materialien oder eher Plastik
    mit Fingerabdrücken?

    Plastisk und eine Alueinfassung, fasst sich trotzdem nicht billig an.

    3. Das Hannspad hat meines Wissens nur einen Lautsprecher, der sich auf der Rückseite befindent. Hört man daraus gut, oder eher leise?

    Hört sich gut an, nicht zu leise.

    4. Hat das Hannspad einen USB Eingang um einen USB Stick reinzutun?
    Nein, das Hannspad kann noch nicht als USB-Host fungieren, es gibt dafür ein spezielles CR (Custom ROM)

    5. Muss man auf das Display trotzdem härter draufdrücken, auch wenn
    es kapazitiv ist?

    Nein mit einem CR läuft das Teil wie geschmiert das Display reagiert sehr sensibel und genau

    6. Kann man auch einen Stift für das Tablet benutzen?
    Wofür ? Die Eingabe mit Stift funktioniert selbst bei den darauf ausgelegten Tablets nicht wirklich gut.
     
    NexusWings bedankt sich.
  3. Soliduz, 14.10.2011 #3
    Soliduz

    Soliduz Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    262
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    29.09.2011
    Servus, bin auch ein Neuling seit ca. 2 Wochen.

    01. Kommt auf den Shop/Händler an, hab bei Alternate bestellt und eins mit "53" Display bekommen (das bessere)

    02. Vorne rum alles Plastik, hinten Kunstoff, Display schmiert schon arg, aber ist meisten so bei Tablets. Im ganzen kommt das Gerät aber nicht billig rüber.

    03. Ja der Lautsprecher ist hinten mittig verbaut, aber ist laut genug, wenn du das Gerät flach legst, kommt der Sound leise raus, aber immer noch in Ordnung. Für Musik & Videos am besten Kopfhörer benutzen.

    04. MiniUsb Anschluss vorhanden um das Tablet mit den PC zu verbinden, Aufladung aber nicht möglich (schade)

    05. manchmal reagiert das Pad nicht, aber immer noch akzeptabel. Also nicht so krass wie bei ressitiv.

    06. Keine Ahnung, aber es gibt bestimmt Stifte die für kapazitive Display geeignet sind.

    Cheers
     
    NexusWings bedankt sich.
  4. NexusWings, 14.10.2011 #4
    NexusWings

    NexusWings Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    13.10.2011
    Danke schon einmal für eure Antworten!
    Ich hoffe, das ich noch mehr bekomme ^^
     
  5. Schnulzi 2.0, 14.10.2011 #5
    Schnulzi 2.0

    Schnulzi 2.0 Android-Experte

    Beiträge:
    468
    Erhaltene Danke:
    93
    Registriert seit:
    10.02.2011
    Vorne Glas - das zieht natürlich Fingerabdrücke an- und hinten mattes Plastik. (Nur zur Erinnerung: Das Ding kostet 180 Euro. Es gibt also keine Titanhülle mit Diamantenbesatz. :flapper:)


    Lautstärke geht so. Kann man aber per Software (->Equalizer) noch ein bisschen anheben.

    Eingang ja, aber die Host-Funktionalität wird nicht unterstützt. Evtl. in späteren Custom-ROMs. Von Haus aus definitiv nicht.

    Nein.

    Kann man. Kommt aber drauf an, was man mit dem Stift machen will. Zum Antippen geht das schon. Wenn du Ambitionen in Richtung zeichnen hast, dann würde ich definitiv zu einem Tablet mit Digitizer raten.
     
    NexusWings bedankt sich.
  6. addicted2mame, 14.10.2011 #6
    addicted2mame

    addicted2mame Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    08.09.2011
    zu 1.) Von Alternate habe ich schon vor 2 Monaten eins der neueren Generation bekommen. Daher kann man wohl davon ausgehen, das man dort eins bekommt.

    zu 2. ) Microfasertuch ist ein MUß! Ansonsten entspricht das Pad meinen Erwartungen. Es hat sich mitlerweile eine "knarzige" Lücke auf der rechten Seite gebildet. Man sieht´s so nicht, aber man die Ober- und Unterschale etwas zusammendrücken. Ist halt kein Unibody...

    zu 3.) Lautsprecher ist ok, solange er nicht abgedeckt ist. Das Pad hat rückseitig 4 kleine Abstandspunkte, dass etwas Luft zw. Tisch und Pad ist.
    In diesem Fall: Ton gut.
    Andere Situation: Mit angewinkelten Beinen auf Couch/Bett mit Decke über den Beinen. Wenn das Pad quasi auf der Decke liegt...Ton fast nicht zu hören.

    zu 4.) keine Ahnung, da wissen andere mehr als ich. Datenaustausch mit PC und Akku Laden klappt zumindest.

    zu 5.) Kann über das Display nichts schlechtes sagen. Schreibe sogar längere Texte damit ohne dass er großartig etwas verschluckt. Klar..passiert mal...empfinde es aber nicht als störend.

    zu 6.) Keine Ahnung. Zum Zeichnen wird´s aber nicht taugen, weils glaube ich nicht die Druckstärke erkennt.
     
    NexusWings bedankt sich.
  7. addicted2mame, 14.10.2011 #7
    addicted2mame

    addicted2mame Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    08.09.2011
    Du solltest auch andere Faktoren in deine Kaufentscheidung einfließen lassen:

    In der Grundausstattung bietet mir das Hannspad z.B. schon alles, was ich brauche: Textverarbeitung, Tabellenkaltulation, Powerpoint-Klon, eMail-Programm, Videoplayer....bis hin zum digitalen Einkaufszettel.
    Habe ich als sehr positiv empfunden.
    Hannspree hat diese Tap´n´Tap-GUI über das Android 2.2 System gelegt.

    Ich empfinde diese als sehr komfortabel. Allerdings läst diese wohl nicht alle Änderungen am System zu, wie es das ungepasste 2.2 von google erlauben würde.

    Auch sollte man berücksichtigen, dass von Hannspree für dieses Pad wohl kein Android update mehr kommt...habe zumindest nichts anderes gehört.

    Roms gibt´s ja schon wie Sand am mehr, aber so richtig rund läuft da noch keins. Gibt immer irgendwas, was nicht geht.

    WENN Du unbedingt neuere, oder andere Roms aufspielen möchtest, solltest du dich mal erkundigen, für welche Pads es vielleicht nativ 3er Android Roms gibt.
     
  8. Grenzwert, 14.10.2011 #8
    Grenzwert

    Grenzwert Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    25.10.2010
    Du kannst dein Hannspad mittels USB-Kabel aufladen ?
    Woher stammt diese Erkenntnis ? und wie gesichert ist das?

    USB = 5V Akku Hannspad = 8V
    Meinst du wirklich Hannspad baut einen Spannungswandler hinter die USB-Buchse? Das ist nicht wie beim Handy mit nur einer Akkuzelle.
     
  9. addicted2mame, 15.10.2011 #9
    addicted2mame

    addicted2mame Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    08.09.2011
    @Grenzwert.

    Muß mich korrigieren. Aufladen per USB klappt nicht.
    Wobei ich geschworen hätte, dass bei einer USB Verbindung beim Ladestatus "wird geladen" stand. Hab´s jetzt mal 1 Std. an- und ausgeschaltet per USB verbunden....und der Akku ist NICHT voller geworden.

    Bitte um Entschuldigung, wollte keine false Info verbreiten.
     
  10. rookie, 23.11.2011 #10
    rookie

    rookie Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,729
    Erhaltene Danke:
    455
    Registriert seit:
    01.01.2010
    Phone:
    LG G4
    Wie mir netter Weise schon mitgeteilt wurde, ist das Display aus Glas!
    Könnt Ihr mir was zu der Beschaffenheit bezüglich Kratzfestigkeit sagen?
    Ist es anfällig hierfür?
    Hat jemand negative Erfahrungen?
    Ich mag es gerne nackig und würde nur im äußersten Fall zu Displayfolie greifen
     
  11. addicted2mame, 23.11.2011 #11
    addicted2mame

    addicted2mame Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    08.09.2011
    Also mein Display hat noch KEINEN Kratzer.
    Allerdings gehe ich auch pfleglich damit um.

    Fettfinger und Schlieren werden angehaucht und dann brav mit dem Microfasertuch weggewischt.

    Gorillaglas ist es wohl nicht. Wenn Du dein Pad in die Umhängetasche packst..zw. Bücher und Kugelschreiber...wird´s Kratzer bekommen.

    Besitze seit Kurzem folgende Mappe:

    Foldable Case for Hannspree Hannspad SN10T1/ SN10T2 C02 | eBay

    Verarbeitung außen sehr gut/edel. Innen unsauber genäht/geklebt. Aber für nen 10ner ne faire Partie. Ständer klappt auch gut. Da, wo die beiden Klipps das Pad halten, sind im Deckel Magneten eingelassen. Hält auch gut.

    Damit kann man sein Pad auch ohne Folie bedenkenlos in die Tasche packen.
     
    rookie bedankt sich.

Diese Seite empfehlen