1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Freier Programmspeicher des Nexus One nach Hard Reset

Dieses Thema im Forum "Google Nexus One Forum" wurde erstellt von sthoeft, 10.01.2010.

  1. sthoeft, 10.01.2010 #1
    sthoeft

    sthoeft Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    514
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Hat einer ne Ahnung wie viel Programmspeicher das N1 nach einem Hard Reset übrig hat (Nicht der RAM, da gibts wohl ein paar Issues mit dem Linux Kernel, sondern der ROM wo die installierten Progs hingehen)? Ich will mein N1 nicht sofort rooten da ich bei Android neu bin und mich erstmal mit dem System vertraut machen will und Google das eh bald beheben will (das man Apps auf die SD mache kann). Nur falls der Speicher für Programme zu klein ist (ihr wollt nicht wissen wie viel Progs ich mir schon in der Androlib raus gesucht habe (100+ *g*)...) dann müsste ich na klar gleich rooten um App2SD zu nutzen.
     
  2. brotbuexe, 10.01.2010 #2
    brotbuexe

    brotbuexe Android-Experte

    Beiträge:
    486
    Erhaltene Danke:
    138
    Registriert seit:
    13.09.2009
  3. sthoeft, 10.01.2010 #3
    sthoeft

    sthoeft Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    514
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Danke, oh je, aber mit allem über 150mb komme ich vorerst klar denke ich
     
  4. Deanna, 10.01.2010 #4
    Deanna

    Deanna Android-Guru

    Beiträge:
    2,784
    Erhaltene Danke:
    456
    Registriert seit:
    25.11.2009
    Wenn ich die Specs richtig gelesen habe, hat das N1 doch jeweils 512MB RAM und ROM.

    Da sollte doch deutlich mehr Platz für Apps (100+:D) sein als beispielsweise im Milestone mit 200 und nen Keks MB.
    Oder liege ich damit falsch? Denn gerade der große interne Speicher war für mich auch ein Kaufgrund.

    /edit: habe gerade nochmal nachgesehen 512MB RAM und 512 Flash, wofür wird der Flash dann in diesem Fall genommen? *dummfrag*
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2010
  5. sthoeft, 10.01.2010 #5
    sthoeft

    sthoeft Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    514
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Im ROM ist aber auch das ganze OS usw drauf. Mich interessiert wie viel davon über bleibt für mich.
    Bei den 512 MB RAM gibts wohl laut Google Forum noch Probleme. Es scheint wohl der Fall zu sein das der aktuelle Linux Kernel vom N1 nur 256 MB der 512 MB ansprechen kann und der Rest brach liegt (soll aber bald behoben sein mit einem Update auf den 2.6.32 Kernel (derzeit 2.6.29)). Aber wenn wir erstmal 150 MB für und frei haben wirds vorerst langen (mal schauen wie lange ich die Finger vom Rooten lassen kann *g*).
     
  6. Deanna, 10.01.2010 #6
    Deanna

    Deanna Android-Guru

    Beiträge:
    2,784
    Erhaltene Danke:
    456
    Registriert seit:
    25.11.2009
    Das würde bedeuten Flash=ROM?
    Und im ROM liegt das OS, das ist klar. Da kannst Du ja aber ohne Root nicht darauf zugreifen (ist das richtig?)
    D.h. für uns ist dann ja nur der nutzbare RAM Speicher interessant (solange Gerät nicht gerooted ist)

    Oder werden die Apps aus dem Market ins ROM installiert? Ich bin jetzt davon ausgegangen, die liegen im RAM
     
  7. sthoeft, 10.01.2010 #7
    sthoeft

    sthoeft Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    514
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Die Apps an sich werden im ROM (Flashspeicher, NAND) instaliert, in den freien Bereichen die nicht belegt sind (vgl HDD bei deinem PC) und im RAM (DDR RAM) ausgeführt.
    Ja, auf den ROM kannst du nicht voll zugreifen ohne root.
     
  8. brotbuexe, 10.01.2010 #8
    brotbuexe

    brotbuexe Android-Experte

    Beiträge:
    486
    Erhaltene Danke:
    138
    Registriert seit:
    13.09.2009
    Der RAM ist wie beim PC nur der Arbeitsspeicher, die Apps laufen im RAM. Davon hat das Nexus 512 MB. Davon geht ein gewisser Teil für die Hardwarefunktionen weg. Der Rest steht als Arbeitsspeicher für das OS zur Verfügung. Wieviel da jetzt ungenutzt rumliegen wegen des Kernels ist allerdings nicht ganz klar. Mal abwarten.
    Die ganzen 512MB wird man nicht bekommen (HTC Magic 32MB z.B. hat 192 MB RAM, davon stehen nur 100 für das OS zur Verfügung).

    Der eingebaute ROM/Flashspeicher ist quasi die Festplatte. Dort liegt neben Bootloader und Recovery auch das OS/Firmware rum. Da sind beim Nexus auch 512MB. Davon sind aktuell wohl 200 MB für Apps/Daten verfügbar.
     
  9. Deanna, 10.01.2010 #9
    Deanna

    Deanna Android-Guru

    Beiträge:
    2,784
    Erhaltene Danke:
    456
    Registriert seit:
    25.11.2009
    Ah ok, danke. Ich dachte, das ROM nutze ich nur für das OS oder eben die Custom Roms.
    Ich verstehe unter ROM (Read-Only Mem) immer einen geschützten Bereich auf den ich nicht immer "mal so eben" zugreifen kann bzw. der schreibgeschützt ist.
    Und ich dachte dieser Schreibschutz bezieht sich auch auf die Apps, weswegen die dann in den Ram installiert werden.

    Aber falsch gedacht und wieder was gelernt ;)
     
  10. sthoeft, 10.01.2010 #10
    sthoeft

    sthoeft Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    514
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Das war mal so, früher, daher heißt es immer noch ROM, eigentlich wäre heute aber NAND Flash richtiger. Meine ersten Win CE Teile hatten alle einen echten ROM, da war so nichts zu ändern, wenn dann richtiges flashen wie ein Bios.
     

Diese Seite empfehlen