1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Funktionieren SD-Karten mit EXT4?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy Tab" wurde erstellt von J.J., 25.06.2011.

  1. J.J., 25.06.2011 #1
    J.J.

    J.J. Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    27.09.2010
    Hallo zusammen!

    Weiß jemand, ob/wie es geht, dass das GT Speicherkarten mit ext4 nimmt?
    Ich habe mein Tab nach den Anleitungen oben nach Gingerbread geflasht und gerootet. Jetzt ist eine 32GB auf dem Weg, und die hätte ich schon sehr gerne in ext4, selbst wenn es auf dem Tab keine Geschwindigkeitsvorteile bringen würde (was ich nicht glaube): Auf dem Notebook jedenfalls bringt es riesige Vorteile. Und da ich gerne an meiner Musiksammlung (auf der Karte) herum bastele, gerade auch was die Tags angeht, wäre ext4 schon äußerst sinnvoll.
    Danke!
     
  2. GKage, 25.06.2011 #2
    GKage

    GKage Android-Experte

    Beiträge:
    635
    Erhaltene Danke:
    203
    Registriert seit:
    06.05.2011
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab
  3. J.J., 25.06.2011 #3
    J.J.

    J.J. Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    27.09.2010
    Da habe ich mich wohl unklar ausgedrückt,sorry: PC-seitig ist alles im Lot. Ich bin quasi Windoof-frei durch's Leben gekommen: Nach div. Homecomputern hatte mein erster PC (287) IBM PC-DOS, danach ab ab 368 OS/2, und irgendwann ab 586 Linux (Redhat 6.0 war mein erstes).

    Es geht also darum, dem Tab ext4 beizubringen.
    Trotzdem danke für Dein Posting!
     
  4. frank_m, 25.06.2011 #4
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Beiträge:
    20,742
    Erhaltene Danke:
    8,197
    Registriert seit:
    21.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 Duos (G900FD)
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S 8.4
    Ab Gingerbread bringen die Samsung Kernel ext4 Support mit. Solltest du Froyo draufhaben, musst du den Kernel auswechseln. Viele Custom Kernel haben ext4 Support.
     
    GKage bedankt sich.
  5. J.J., 25.06.2011 #5
    J.J.

    J.J. Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    27.09.2010
    Wie gesagt, ich habe noch der oben gepinnten Anleitung nach Gingerbread geflasht und anschl. gerootet. Den Threads nach bringen die zwar ext4-Unterstützung mit, aber wohl nicht für die SD (wie immer das gehen soll)?
    Dein Posting macht aber Hoffnung: Wenn die SD da ist, wird sie in ext4 formatiert, und dann gilt das alte Hauptprinzip wissenschaftlichen Arbeitens:
    "Versuch macht kluch!" :biggrin:
     
  6. sirturbo, 22.07.2011 #6
    sirturbo

    sirturbo Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,040
    Erhaltene Danke:
    146
    Registriert seit:
    21.07.2011
    Hallo,

    ich hab ein Galaxy Tab geschenkt bekommen. Bisher hatte ich Kontakt mit Android zB auf nem Wildfire das ich für nen Kumpel fertig gemacht habe oder auch über nitdroid auf meinem N900...
    custom roms etc. sind mir also nix Neues.
    Habe auf das GT heute overcome 3.3.0 gepackt. Das wandelt ja den Systemspeicher in ext4? Wenn der Kernel ext4 unterstützt - dann dachte ich mir machste doch die externe SD auch in ext4 für Filme.
    Das Wandeln mit Tools klang ziemlich kompliziert, also habe ich einfach die Karte mal an einem Rechner mit Ubuntu auf ext4 formatiert, und auch gleich Daten draufgespielt.
    Ergebnis ist, daß das Tab die Karte nicht mehr mag und neu formatieren will. Liegt das an einem Mount-Befehl irgendwo in den Tiefen des Systems den ich von fat32 auf ext4 ändern muss/kann? Oder muss ich wirklich den weiten Weg über extra flashen gehen?

    Danke.
     
  7. mizch, 22.07.2011 #7
    mizch

    mizch Android-Guru

    Beiträge:
    2,310
    Erhaltene Danke:
    371
    Registriert seit:
    05.11.2010
    Ja, es liegt an einem mount-Befehl. Der ist, da die SD sehr früh im Bootprozess gemountet wird, in der init.rc. Um diese permanent zu ändern, musst Du Dir allerdings einen neuen Kernel backen. Und den natürlich flashen.
     
  8. sirturbo, 22.07.2011 #8
    sirturbo

    sirturbo Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,040
    Erhaltene Danke:
    146
    Registriert seit:
    21.07.2011
    Hmm, ok...

    Den Fred hier hatte ich gefunden - aber weil der schon älter war und mit "Versuch macht kluch" endete...^^

    Also zusammengefasst:
    Der Overcome auf dem GT unterstützt ext4 - aber nur da wo man es als user nicht sieht.

    Hmm, schade. Nen Kernel selber bauen habe ich selbst auf dem PC schon ewig nicht mehr gemacht (ich glaube das letzte Mal wegen einem scsi-controller) - das ist mir dann doch ein wenig zu heftig.

    Danke.
     

Diese Seite empfehlen