1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

G1 Praxistest

News vom 03.01.2009 um 11:53 Uhr von Mic

  1. [​IMG]Brandenburger Tor mit G1 KameraIch habe ja vor 2 Wochen angekündigt, dass ich in Berlin dem G1 einen kleinen Praxistest unterziehen möchte. Hier die Erkenntnisse:

    - Die Kamera ist leider nur für Schnappschüsse zu gebrauchen. Und das auch nur bei Tageslicht. Da es keinen Blitz gibt, verwackeln die meisten Bilder im Dunkeln. Die Bilder bei Tageslicht sind ok, können allerdings in keinster Weise mit (günstigen) Digitalkameras mithalten. Ich habe einige Bilder in den Flickraccount geladen, sodass Ihr Euch von der Qualität selbst ein Bild machen könnt.

    - PicSay funktioniert gut um Sprechblasen o.ä. in Bilder zu setzen. Ich wollte es eigentlich nutzen um meine Bilder zu signieren um sie danach direkt zu twittern. Leider ist die Signatur nicht mehr zu erkennen, nachdem die Bilder komprimiert wurden. Das Ergebnis sieht dann so aus: http://phodroid.com/4kyxzz Man kann das Problem umgehen, indem man die Bilder direkt in einem kleinen Format aufnimmt.

    - Cab4Me funktioniert auch in Berlin wunderbar und hat mir zu jeder Zeit Rufnummern von Taxiunternehmern ausgespuckt. Ein absolut nützliches Tool.

    - Wikitude ist beeindruckend. Vor allem wenn man im Fernsehturm steht, macht es seinem Ruf als virtueller Reiseführer alle Ehren. Im "Alltagsgebrauch" auf der Straße ist es weniger nützlich. Trotzdem ist es die Software, mit der man seine Freunde am meisten beeindrucken kann :)

    - Die Tastatur ist absolut nützlich. Anfangs ist sie etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach einiger Zeit kann man wunderbar auch längere Texte schreiben.

    - An der Verarbeitung des G1 gibt es nichts zu meckern. Meines knarrt etwas auf Grund der Tastatur, aber ansonsten ist das Gehäuse absolut hochwertig.

    Negativ aufgefallen ist leider der Akku. Benutzt man Kamera + GPS + Internet hält das Gerät kaum einen halben Tag. Bei normaler Nutzung schafft man es immerhin einen ganzen Tag ohne Laden. Man muss sich also daran gewöhnen das G1 jeden Abend in die Steckdose zu stecken.

    Ich benutze das G1 nun seit ca. 4 Wochen. Anfangs war ich skeptisch und nutzte es nur als Zweithandy, mittlerweile bin ich allerdings komplett auf das G1 umgestiegen und nutze es mit Freuden im Alltag.

    Es hat sicherlich noch seine Macken und hat an einigen Stellen Usabilityprobleme (Applenutzern rate ich den Umstieg ab), aber im Endeffekt überwiegt doch die Freude über hervoragende Drittprogramme und die Tatsache, dass Android Open Source ist.




    Weitere Informationen ...
     
    Mic, 03.01.2009
    madmax916sps und ishadow78 haben sich bedankt.
  2. Klasse Review. Werde -sobald ich ein G1 habe- auch einen schreiben, diesmal aus Frankfurt ;)...
     
    r0m, 03.01.2009

Diese Seite empfehlen