1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

G9 101er im Archos -Shop

Dieses Thema im Forum "Archos G9 Tablet Forum" wurde erstellt von espega, 08.10.2011.

  1. espega, 08.10.2011 #1
    espega

    espega Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    228
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    20.11.2010
    Tablet:
    Asus Memo Pad 8
    Nachdem das G9-101er jetzt im Archos-Shop bestellbar ist,
    könnte es ja sein, dass es schon jemand gekauft hat.
    Und..., wie isses denn?
    Taugt es was, hat es auch diese Wellen im Display?
    Ich bin total verunsichert.

    Gruß
    E.
     
  2. River, 15.10.2011 #2
    River

    River Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    358
    Erhaltene Danke:
    56
    Registriert seit:
    26.12.2010
    Ist wohl ziemlich gefloppt. Beim Vorgaenger gabs irgendwie deutlich mehr Resonanz beim Start...

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  3. espega, 15.10.2011 #3
    espega

    espega Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    228
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    20.11.2010
    Tablet:
    Asus Memo Pad 8
    Ja, so sehe ich das auch.
    Normalerweise schreiben hauptsächlich unzufriedene User.
    Aber hier schreiben nichtmal die.... :(

    Vermutlich kauft das Zeug niemand.
    Für 30.- € mehr gibts ja schon das A500.
    Und das spielt offensichtlich in einer anderen Liga.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2011
  4. anhaza, 16.10.2011 #4
    anhaza

    anhaza Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    346
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    18.09.2011
    Ich habe es seit Freitag.
    Da ich keine Vergleichsmöglichkeit mit anderen Tabletts habe kann ich nicht sagen es ist besser oder schlechter ist als X.
    Was ich sagen kann ist, dass ich keine Wellen im Bildschirm habe, und das Tablett schnell reagiert.
    Der Bildschirm spiegelt enorm, ich habe heute mal etwas im Wagen herum probiert und mein Sohn der fuhr beschwerte sich über Lichtreflektionen.

    Meine Probleme liegen eher noch in der allgemeinen Bedienung von Android sowie meiner Gewöhnung an Stifteingabe (von meinen Psions her).

    Die Ausstattung (Zubehör) ist eher mager, aber meistens taugen die Kopfhörer bei Mobiltelefonen eh nicht viel. Was ich vermisse (aber nicht nur am Archos) ist ein Kensington-Lock, da bei mir (am Arbeitspaltz) das Gerät manchmal offen herum liegt und es doch leicht eingesteckt werden kann, so ohne jeder Sicherungsmöglichkeit.
    Eine Tasche/Schutzhülle wäre auch recht praktisch wird aber wohl über kurz oder lang im Zubehörhandel kommen.

    GPS hatte heute den ersten Einsatz, also ging ich davon aus, dass zuerst der komplette Almanach geladen werden muss, allerdings hatte das Tablett schon deutlich vor der kompletten Ladezeit des Almanachs de Standort erfasst.
    Bluetooth konnte sofort eine Verbindung zu einem meiner anderen Rechner aufbauen.
    WiFi hatte ein paar Probleme sich mit meinem internen Netz zu verbinden, da störte das Kundennetz (welches vom gleichen Router kommt) immer, wobei die Verbindung zum Kundennetz problemlos klappte.

    Heute habe ich versucht den F1 Stream auf der Webseite von RTL auf dem Tablett zu sehen, was aber nicht funktionierte. Wobei ich aber eher auf Android als Ursache tippe als auf das Tablett.

    Für mich, der sich erst seit einem Monat mit Android beschäftigt tuen sich ein paar Ungereimtheiten bei der Bedienung auf, aber die liegen nicht an dem Tablett sondern am OS.

    Atschuess

    Andreas
     
    EinSteinchen und espega haben sich bedankt.
  5. anhaza, 17.10.2011 #5
    anhaza

    anhaza Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    346
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    18.09.2011
    Nachtrag:
    Heute hat sich einer der Gummifüsschen "verabschiedet" (ein Problem welches ich von vielen Geräten her kenne und an meiner Art Laptops und ähnliches zu halten liegt).
    Diese Gummistöpsel sind nur in eine Aussparung gedrückt und nicht mit Kleber fixiert (so was würde 0,2 Cent mehr Kosten aufwerfen und da ist dann der BWLer dagegen). Daher lösen die sich recht schnell wenn man das Gerät über manche Oberflächen zieht bzw. so wie ich schräg an der Schreibtischplatte hält.

    Atschuess

    Andreas
     
  6. HAL 9000, 19.10.2011 #6
    HAL 9000

    HAL 9000 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    107
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    25.04.2011
    Hat das Gerät nun tatsächlich wie angekündigt ein transflektives Display. Wenn ja, wie gut ist das Teil? Lässt es sich wirklich noch in der Sonne ablesen?
     
  7. anhaza, 20.10.2011 #7
    anhaza

    anhaza Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    346
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    18.09.2011
    Vergess es. Bei Sonneneinstrahlung war auf dem Display im Auto nichts zu erkennen, nur der Fahrer beschwerte sich über Lichtreflektionen.

    Atschuess

    Andreas
     
  8. Fisk86, 25.10.2011 #8
    Fisk86

    Fisk86 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    20.04.2011
    Ich habe das Gerät vor 10 Tagen im Saturn in meiner Gegend entdeckt.
    Dort standen 3 Stück, versteckt unter bzw. hinter den restlichen A500ern ...^^

    Da ich im Vorfeld sehr neugierig und auch endlich einmal heiß auf ein Tablet war, habe ich es mir kurzer Hand für 300 € gekauft.

    Nun zu meinem Eindruck:

    Am Anfang hatte ich auch starke Probleme mit den hohen Licht Spiegelungen auf dem Display, aber wenn man die Helligkeit nach oben schraubt reicht es sogar aus um im Garten bequem durch YouTube zu surfen.
    Die Verarbeitung ist ordentlich, auch wenn der Einsatz für den USB-UMTS Stick ein wenig klappert bzw. sich nicht so wertig anfühlt wie der Rest des Gehäuses.

    Von der Leistung kann ich mich absolut nicht beschweren.
    Zwar reicht das Gerät bei weitem nicht an das iPad heran, was sich aber bei einem Preis von 300 € absolut verschmerzen lässt.
    Die "nur" 512 MB Ram spürt man nicht. Für meine Zwecke (Auf dem Sofa surfen, etwas daran herum daddeln oder einfach YouTube durchstöbern) reicht die Leistung absolut aus. Klar wären 1024 MB Trumpf, aber mit den 512 MB spürt man keinen Nachteil.

    Der Akku des Gerätes hält in etwa 6-8 Stunden, je nach Benutzung.
    Was ich wirklich stark Bemängeln muss, ist das sehr sehr kurze Ladekabel. Dieses ist circa 1m lang, was wohl nur in den wenigsten Fällen reicht um das Tablet sicher und bequem auf einem Tisch laden zu lassen.


    Was ich durchaus Negativ finde / fand, war das Problem mit der Helligkeitsregelung. Wenn ich diese ganz herunter regle, kann es sein dass sich das Tablet nicht mehr aktivieren lässt sobald sich der Bildschirm abgeschaltet hat. Abhilfe schafft hier sicherlich ein Update von Archos, wobei ich nun einfach den Regler 3 mm vor Ende der Skala stehen lasse ;)
    Abgesehen davon, fehlt es dem Tablet leider an 3D Power. So funktionieren bestimmte Spiele überhaupt nicht, was aber auf die Entscheidung zurückzuführen ist, dass sich Archos für eine CPU/GPU von Texas Instruments, statt den bewährten Tegra-2 von nVidia entschieden hat.

    Was mich wundert, ist die Tatsache, dass dieses Tablet seit 14 Tagen auf dem Markt ist und es nirgends einen Test zu lesen gibt.


    Also für alle, die kein Tablet haben und mit einem günstigen Schnäppchen liebäugeln kann ich dieses nur wärmstens empfehlen.

    Wer bereits ein Android 3.2 Tablet hat, kann sich den kauf sparen und auf die kommenden 4 Kern Tegras warten.
     
    Domingo2010 und espega haben sich bedankt.
  9. nphx2040, 25.10.2011 #9
    nphx2040

    nphx2040 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    24.11.2010
    Habe das Tab seit einigen Tagen und besitzte das Vorgängermodel 101 IT Tab.

    Im Moment bin ich zufrieden mit dem Gerät, obwohl es einige negative Punkte hat.

    Negative Punkte:

    - Die Lautstärkereglertaste ist auf der gegenüberliegenden Seite von den anderen Anschlüssen. Bei Videoplayback ist das nicht störend nur sobald man das Tab im Hochformat hält um zu lesen oder zu surfen kann es passieren das man aus versehen auf die Taste kommt.

    - Das Display ist ein halber Spiegel sofern keine Lichtquelle direkt darauf scheint und die Helligkeit nicht auf maximum gesetzt wird. S/W lesen unter Sonnenlicht bei maximaler Helligkeit ist annehmbar.

    Nachtrag:
    Ich konnte das Gerät mit einem Samsung Galaxy Tab 10.1 vergleichen. Das spiegeln auf beiden Geräten ist gleich stark. Nur auf dem Samsung ist es bei max Helligkeit nicht so auffällig weil die Displaybeleuchtung des Samsungs höher ist als auf dem Archos.

    - Gehäuse sieht nicht sehr robust aus.

    - SD card schaut 1mm raus.

    - Touchscreen dekalibiert sich ab und zu, man muss neu kalibrieren.

    Softwaremässige negative Punkte:

    - Die meisten 3D Spiele laufen nicht auf dem Tab da sie noch nicht optimiert sind auf den OMAP chip bzw auf der GPU.

    - 10bit H.264 playback ist nicht möglich (noch nicht?). 8bit H264 laufen alle einwandfrei bis zu 1080p. 1080pVideo sollte auf jedenfall auf der SD card sein oder man hat ein schnelles WLAN. Normal über WLAN 720p ist kein Problem.

    - Ab und an noch Abstürze bei einigen Apps.

    - Lagesensor ist träger als andere Modelle, dauert ca 2-3s bis es sich dreht.

    Nachtrag:
    Das Samsung Galaxy Tab 10.1 dreht sich genau so schnell im direkten Vergleich

    - Browser läuft noch nicht optimal.

    - Eingabe im Browser ist etwas träge, besonders bei der Suchfunktion.

    - UPnP Server werden ab und an nicht sofort erkannt in der Liste, erst mit einem Neustart. (SMB ähnliches Problem) Sonst geht das feature.

    Die Herstellung scheint bei Archos auch noch nicht so optimal zu sein, bei meinen Gerät ist ein Staubkorn HINTER dem Glas der Kamera, entfernen nicht möglich. Aber stört mich wenig da ich eh kaum Videochats benutzte.

    Positive Punkte:

    - Das Display ist wesentlich besser als das G8 Model, aber nicht ganz so gut wie ein Gerät mit IPS Panel wie das Samsung oder IPad.

    Nachtrag:
    Blickwickel gegenüber dem Samsung Galaxy Tab 10.1 ist fast identisch, das Samsung Tab punktet halt wegen der besseren Beleuchtung, die Farben auf dem Archos sehen matter aus.

    - Gewicht ist annehmbar für ein 10,1 Zoll Gerät. Auch beim lesen im Hochformat und halten mit einer Hand.

    - Läuft flüssig mit dem 512 MB RAM, normal hat man ca 230-170 MB an RAM frei. Es kommt vor dass das Gerät mal einen hänger hat für 1-2s, aber extrem selten und meistens nur wenn es aus einen längeren Stand Bye wieder in betrieb genommen wird.

    - Unterstützt von Hause aus enorm viele Codecs, auch H.264 High Def, wo der Vorgänger versagte.

    - Guter integrierter Video/Music player, direkter SMB und UPnP support.

    - Die 1 GHz Dualcore Variante ist fast so schnell wie der Tegra 2 Chip von den Rohwerten her. Problem ist leider die Softwareanpassung.(besonders Games)

    Behalte erstmal mein Archos G9, weil kein anderes Gerät von Hause aus so viele Codecs unterstützt mit Hardwarebeschleunigung. Als regelmässiger Anime schauer ist das Gerät fast optimal, Untertitel und Audioauswahl.

    Wer mehr auf den Tab Spiele spielen will für unterwegs sollte da lieber zu einem Tegra 2 Tab greifen wie das A500.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2011
    elterminatore, EinSteinchen, AnTab und 2 andere haben sich bedankt.
  10. espega, 30.11.2011 #10
    espega

    espega Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    228
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    20.11.2010
    Tablet:
    Asus Memo Pad 8
    Inzwischen gibt es auch das 1,2 GHz 101er zu kaufen.
    Selbe CPU, nur ab Werk übertaktet. :scared:
    Sowas würde ich nie kaufen.
     
  11. C3POID, 01.12.2011 #11
    C3POID

    C3POID Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    191
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    13.12.2010

    Naja, nicht ganz!

    101G9 ist ein OMAP4430 und das 101G9 Turbo ist ein OMAP4460!
    OMAP4


    Danke für den Hinweis, dass es endlich zu kaufen ist!
    ...obwohl ich wegen der 512MB RAM doch am überlegen bin, auf neuere Tablets (Tegra3, endlich mit NEON-Unterstützung, o.ä.) im Januar zu warten.


    EDIT: Das mit dem RAM scheint ja sogar Archos peinlich zu sein. In den TechSpecs und auf der Homepage gibt es nirgends einen Hinweis darauf! :razz:
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2011
  12. valinet, 01.12.2011 #12
    valinet

    valinet Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,228
    Erhaltene Danke:
    121
    Registriert seit:
    28.10.2011
    Phone:
    Samsung A5 2016
    Das stimmt auch nicht ganz, die 1.5 GHz Variante wird den OMAP4460 drin haben.
    Die jetzige 1.2 GHz Turbo Variante hat den selben Prozessor wie die normale 1 GHz Version nur eben auf 1.2 GHz getaktet.
     
  13. espega, 01.12.2011 #13
    espega

    espega Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    228
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    20.11.2010
    Tablet:
    Asus Memo Pad 8
    Siehste, hab'sch doch recht! :flapper: :unsure:

    edit: Achja, ich warte auch auf das Asus Prime.
    Kostet aber leider doppelt so viel wie das Archos. Ist aber auch doppelt so gut. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2011
  14. C3POID, 01.12.2011 #14
    C3POID

    C3POID Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    191
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    13.12.2010
    Woher hast Du die Aussage mit der Übertaktung, würde ich gerne mal nachlesen? Dann wäre nämlich die 1.5 GHz Variante eher interessant.
    Dachte immer die wäre dann OMAP4470, aber dann isses wohl eher der OMAP4460, unter dem das Archos Turbo bei Wikipedia angegeben ist. :confused2:
    Wobei der ja bis 1.2 runter könnte; daher hatte ich auf die erste Turbo Variante geschätzt. Hach, man wird doch nur noch verarscht.
     
  15. espega, 01.12.2011 #15
    espega

    espega Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    228
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    20.11.2010
    Tablet:
    Asus Memo Pad 8
    Die Aussage stammt von mir. :)
    Der Proz wird sonst nur mit max. 1 GHz getaktet, vermutlich nicht grundlos.
    Stichwort Stromverbrauch, Abwärme, Lebensdauer...
     
  16. C3POID, 01.12.2011 #16
    C3POID

    C3POID Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    191
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    13.12.2010
    Hahaha, das ist doch mal 'ne Ansage!
    Aber Du liegst wohl auch richtig damit. Habe grad noch mal genauer danach gesucht und es ist der OMAP4430 auf 1.2GHz getaktet und die 1.5er kommt dann mit dem OMAP4460. Link
    ...wie vertrauenswürdig diese Quelle sein dürfte weiß ich nicht, aber es macht schon Sinn.
    Wie ich schon sagte, man wird nur noch verarscht. Aber irgendwie müssen die ihren Kram ja jetzt noch schnell vor Weihnachten raushauen.
     
  17. valinet, 02.12.2011 #17
    valinet

    valinet Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,228
    Erhaltene Danke:
    121
    Registriert seit:
    28.10.2011
    Phone:
    Samsung A5 2016
    Jo, ich denke mal root und setcpu kann man auch aus jeden G9 ein Turbo machen.
    Die Frage ist ob sich das lohnt, merkt man wirklich einen Unterschied, außer dass die Akkulaufzeit sinkt?
     

Diese Seite empfehlen