1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Garantie ohne Rechnung

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von Vladok, 11.01.2010.

  1. Vladok, 11.01.2010 #1
    Vladok

    Vladok Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    91
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    24.12.2009
    Hallo,

    Ich habe bei Ebay ein neues Milestone gekauft, der aber komischerweise keine Rechnung dabei hatte...
    Jetzt ist meine Frage, ob ich in einem Garantiefall was machen kann?

    Ich habe gehört, dass man von dem jeweiligen Händler(O2, Vodafone usw.), eine Rechnungskopie anhand der IMEI vom Handy bekommen kann, da diese immer beim Kauf in der Datenbank festgehalten wird...
    Stimmt das?!

    Hat schon jemand Erfahrung mit solchen Fällen?
     
  2. ZerFEr, 11.01.2010 #2
    ZerFEr

    ZerFEr Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    370
    Erhaltene Danke:
    44
    Registriert seit:
    29.10.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    probier doch einfach mal den verkäufer zu kontaktieren...
     
  3. klosmasse, 11.01.2010 #3
    klosmasse

    klosmasse Android-Experte

    Beiträge:
    540
    Erhaltene Danke:
    79
    Registriert seit:
    03.01.2010
    Phone:
    iPhone 6Plus
    Ja, das kannste machen. Hatte damals ein Geraet bekommen von Amazon, Käufer meinte Rechnung verlegt.
    Email geschrieben an Amazon mit der IMEI-Nummer, Rechnung bekommen :)
     
    Vladok bedankt sich.
  4. MeetAndroid, 11.01.2010 #4
    MeetAndroid

    MeetAndroid Android-Guru

    Beiträge:
    2,261
    Erhaltene Danke:
    470
    Registriert seit:
    05.12.2009
    Man braucht eigentlich keine Rechnung, hat bei mir immer ohne funktioniert.
    Die Rechnung dient dazu den Kaufzeitpunkt zu bestimmen, weil ab da die 2 Jahre Garantie gelten. Das Milestone ist aber noch keine 2 Jahre auf dem Markt.
    Einfach mal bei Motorola nachfragen.
     
  5. Fluck, 11.01.2010 #5
    Fluck

    Fluck Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    14.12.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Motorolaregelung sieht so aus:
    Gerät ist laut IMEI bzw Produktionszeitpunkt (ist in der Seriennummer und in einer Datenbank hinterlegt) noch nicht älter als 2 Jahre -> Garantie
    Geät ist laut IMEI älter als 2 Jahre, Rechnung hingegen weist das Gerät als Verkauft vor zb 1 1/2 Jahren aus -> Garantie
    Gerät älter als 2 Jahre und Kaufbeleg nicht vorhanden oder aber älter als 2 Jahre -> Keine Garantie mehr
     
  6. sandimann, 11.01.2010 #6
    sandimann

    sandimann Android-Experte

    Beiträge:
    852
    Erhaltene Danke:
    505
    Registriert seit:
    30.12.2009
    Garantie != Gewährleistung ;)
    Was ihr meint ist sicher die gewährleistung ;)
     
    Vladok bedankt sich.
  7. Fluck, 11.01.2010 #7
    Fluck

    Fluck Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    14.12.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Nein das was ich meine ist die Herstellergarantie die bei Motorola 24 Monate beträgt.
     
  8. Vladok, 11.01.2010 #8
    Vladok

    Vladok Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    91
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    24.12.2009
    Was ist denn der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung? :)
     
  9. Zottel, 11.01.2010 #9
    Zottel

    Zottel Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    28.12.2009
    Ich war mal im Mobilfunksupport eines anderen Herstellers tätig, und genau so sieht es dort auch aus. Du benötigst evtl. noch eine Eidesstattliche Erklärung, dass das du der Eigentümer des Gerätes bist, ansonsten sollte die "Seriennummer-Garantie" kein Problem sein.

    Ich würde trotzdem schauen, an die Rechnung zu kommen, weil die Gewährleistungspflichten des Händlers in vielen Fällen mehr bieten.

    Ich habe mir jetzt nicht die Garantiebedingungen von Motorola angeschaut, aber ich denke, die sollten sich nicht großartig von anderen Mobilfunkherstellern unterscheiden, und da wird in der Regel nur die Reparatur des Gerätes, aber kein Tausch (im Falle von (erfolglosen) Mehrfachreparaturen) und (natürlich) schon gar keine Kaufpreiserstattung angeboten.

    Es gibt auch Hersteller, die relativ problemlos tauschen, aber man kann sich halt nicht darauf verlassen, weil sie im Gegensatz zum Händler nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind, es sei denn es wird explizit in den Garantiebedingungen erwähnt, dies wäre dann natürlich verbindlich.
     
    Vladok bedankt sich.
  10. Vladok, 11.01.2010 #10
    Vladok

    Vladok Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    91
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    24.12.2009
    Könnte man das bei Ebay genauso machen?
     
  11. critical.error, 11.01.2010 #11
    critical.error

    critical.error Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    141
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    30.12.2009
    Phone:
    HTC Evo 3D
    Gewährleistung = per Gesetz vorgeschrieben, 2 Jahre, Beweislastumkehr nach 6 Monaten zugunsten des Händlers

    Garantie = vom Händler/Hersteller freiwillig erteilt - zum Beispiel auf die Qualität oder auf Funktion.


    aus Wikipedia auch nochmal ganz schön:

    • Garantie: ein zwischen Käufer und Verkäufer abgeschlossener Vertrag, der dem Käufer eine unbedingte Schadensersatzleistung zusichert.
    • Gewährleistung: definiert eine zeitlich befristete Nachbesserungsverpflichtung ausschließlich für Mängel, die zum Zeitpunkt des Verkaufs bereits bestanden.
     
    Vladok bedankt sich.
  12. haefft, 11.01.2010 #12
    haefft

    haefft Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Ähm... Das ist so nicht ganz korrekt: :o


    • Gewährleistung ist gesetzlich im HGB geregelt. Sie regelt die Rechte des Käufers bzw. die Pflichten des Verkäufers (nicht des Herstellers) z.B bei eintretenden Deffekt.
      • (Recht des Käufers auf "Reparatur" eines Fehlers/ Deffektes [Beweislastumkehr beachten: im ersten 1/2 Jahr nach Kauf muss der Verkäufer beweisen, dass der Fehler NICHT schon beim Kauf vorlag, danach - die restlichen 1 1/2 Jahre - muss der Käufer beweisen, dass der Fehler schon beim Kauf vorlag]
      • Pflicht des Verkäufers z.B. zum Austausch des Gerätes nach 3maliger erfolgloser Reparatur des Gerätes [VORSICHT: immer der selbe Fehler wurde beanstandet])


    • Garantie hingegen ist eine freiwillig abgebene Erklärung (meist eine Garantieurkunde bzw. - erklärung) des Verkäufers oder des Herstellers zur Erfüllung bestimmter Leistungen neben dem eigentlichen Produkt. Dies sind in vielen Fällen Leistungen, die über die Gewährleistungspflichten des Verkäufers hinausgehen (z.B. 3- Jahre- vor- Ort- Service oder Ersatzgerät bei Reparatur...)

    D.h. also, wenn der Käufer Gewährleistung in Anspruch nimmt, muss der Verkäufer "nur" seinen gesetzlich geregelten Pflichten nachkommen.
    Mehr Leistung erhält der Kunde meist, wenn er (falls vorhanden bzw. beim Kauf mit abgeschlossen) eine Garantie(erklärung) des Verkäufers in Anspruch nimmt. Es kann natürlich auch vorkommen, dass eine sogenannte "Herstellergarantie" genau die selben Rechte einräumt wie bei einer gesetzl. Gewährleistung.

    Als Käufer wägt man im E- Fall jedenfalls ab, welche der beiden Arten (Gewährleistung oder Garantie) einem mehr Punkte bringt bzw. welcher Partei (Hersteller oder Verkäufer) das bessere Image oder die besseren Referenzen hat, falls Gewährleistungrechte = Garantierechte.

    Fazit: Gewährleistung immer - Garantie, nur wenn abgeschlossen
     
    SaschaH und Vladok haben sich bedankt.
  13. Zottel, 11.01.2010 #13
    Zottel

    Zottel Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    28.12.2009
    Ich denke, dass habe ich auch ungefähr so geschrieben (Ich habe Händler, nicht Hersteller bei der Gewährleistung geschrieben :)) ;)

    Ich schreibe, von "vielen Fällen", wo die Gewährleistung besser ist, du von "vielen Fällen", wo die Garantie besser ist, einigen wir uns darauf, dass er zusehen sollte, die Wahl treffen zu können, was von beiden er in Anspruch nehmen will (in der Hoffnung, dass man nie in diese Situation kommt) und daher schauen sollte, auch die Rechnung zu bekommen. :)
     
    Vladok bedankt sich.
  14. Tho

    Tho Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    24.11.2009
    Das ist so leider auch nicht richtig. Einschlägig hier sind die §§ 437 ff. BGB, nicht HGB. Dort finden sich die relevanten Regelungen zur Gewährleistung.
     
  15. Fluck, 12.01.2010 #15
    Fluck

    Fluck Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    14.12.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Jo geben sich eigentlich nicht. viel. Nur in der Qualität der Reparatur finde ich gibt es Himmelweiter unterschiede...aber das wäre zuviel OT :D

    Abschließend von mir wäre nur zu sagen, das die Herstellergarantie bei Apple zb generell nur 12 Monate beträgt. Viele Leute sind aber der Meinung das es ja gesetzlich 24 Monate Garantie (hier ist wirklich nicht die Gewährleistung gemeint) geben würde...
    Es ist echt ein wenig verwirrend :D
     
  16. haefft, 12.01.2010 #16
    haefft

    haefft Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Einverstanden. :)

    Grundsätzlich ist es jedenfalls wirklich wichtig seine Rechte aus Gewährleistungs -bzw. Garantieansprüchen zu kennen und diese gegeneinander abzuwägen...
    Für die Gewährleistungansprüche gegenüber dem Händler bzw. Verkäufer, ist es im Streitfall allerdings unerlässlich einen Kaufnachweis (Rechnung) zu besitzen. Ein Kaufvertrag (Grundlage für Gewährleistungsansprüche) kann zwar auch mündlich abgeschlossen werden, aber ohne Schriftstück (Rechnung, Lieferschein, etc.) steht Aussage gegen Aussage...
     
  17. haefft, 12.01.2010 #17
    haefft

    haefft Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Du hast natürlich recht. *sorry*

    Das HGB regelt Rechtsbeziehungen zwischen Händler und Händler wohingegen die von Dir genannten Paragraphen aus dem BGB (und auch andere) die Rechtsbeziehungen zwischen Endverbraucher und Händler regeln.
     
  18. haefft, 12.01.2010 #18
    haefft

    haefft Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Hab' mal ein bißchen gestöbert und die Garantieleistungen von Motorola mir angeschaut...

    Dort steht unter "GELTENDMACHUNG":

    "Damit Sie unsere Garantieleistungen in Anspruch nehmen können, müssen Sie den Kaufbeleg oder einen vergleichbaren Kaufnachweis vorlegen, aus dem das Kaufdatum hervorgeht. Auf dem Gerät müssen außerdem die originale kompatible elektronische Seriennummer (IMEI) und die mechanische Seriennummer (MSN) deutlich sichtbar sein."

    Scheint also so, als ob auch Motorola eine Rechnung vorgelegt haben will, ABER unter "VORAUSSETZUNGEN FÜR GARANTIELEISTUNGEN" steht weiterhin:

    "Motorola behält sich [...] das Recht vor, den kostenlosen Garantieservice zu verweigern, falls die erforderliche Dokumentation nicht oder nur unvollständig vorgelegt werden kann, unlesbar oder nicht in Übereinstimmung mit den Daten des Herstellers ist."

    "Behält sich vor" klingt für mich nach Kulanz- Möglichkeit. So wie hier im Thread schon geschrieben wurde, könnte dann also die Geschichte mit dem IMEI- Nr.- Vergleich (Kaufdatum) bei Motorola auch ohne Kaufbeleg funktionieren.

    Falls Du also nicht mehr an die Rechnung des Verkäufers kommst, würde ich auf alle Fälle mal beim Support von Motorola anrufen, Dein Problem schildern, und mich erkundigen, ob die IMEI- Geschichte "wahr" ist... Dann wärst Du ja aus dem Schneider!
     
    Vladok bedankt sich.
  19. Fluck, 13.01.2010 #19
    Fluck

    Fluck Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    14.12.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Da stand auch früher drinne das der Kunde verpflichtet wäre, anzugeben welches Mobilfunknetz er mit dem Gerät verwenbdet... Meinste das hat die mehrzahl getan? Papier ist geduldig :)

    Mein geschildertes spiegelt das tägliche Chaos im Service wieder :)
     

Diese Seite empfehlen