1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Gedanken über die aktuelle Situation von Android

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von Nathan, 05.06.2010.

  1. Nathan, 05.06.2010 #1
    Nathan

    Nathan Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    13
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    13.12.2009
    Hallo Community!

    Ich glaube, dass Android noch einige wichtige Dinge verbessern muss, um sich im kommenden Massenmarkt gegen iPhone und Windows Phone 7 durchzusetzen und habe deshalb hier die Hauptprobleme von Android zusammengefasst.

    1. User-Experience

    Für uns Geeks mag es zwar auch irgendwie toll sein, aber insgesamt muss die Nutzerführung bei Android imho für Leute mit wenigen Kenntnissen intuitiver werden. Beispielsweise würden die wenigsten Leute, die sich mit Android nicht auskennen, auf die Idee kommen, die Notification-Bar runterzuziehen. Und die Notification-Bar ist gerade ein riesiger Vorteil gegenüber den anderen Betriebssystemen. Hoffentlich wird Android etwas besser in dieser Hinsicht mit der Verpflichtung von Duarte, der zuvor bei Palm für WebOS zuständig war.

    Vieles kommt mir bei Android bislang (es hat sich aber auch schon sehr verbessert) nicht ganz so flüssig vor wie beim iPhone, obwohl das iPhone inzwischen wesentlich schlechterer Hardware als die aktuellen Android Phones hat. Die Icons sind imho auch nicht gerade für das Jahr 2010 gemacht. Dem OS fehlt es im Moment kurzgesagt an Sexyness, die sowohl iPhone OS als auch Windows Phone 7 mitbringen.

    Außerdem müssen dringend für den europäischen Markt andere Bezahloptionen für den Android Market her. Nicht jeder schafft sich extra für eine App eine Kreditkarte an.

    2. Fragmentierung

    Das Problem der Fragmentierung sehe ich definitiv. Die Fragmentierung hindert insbesondere Android dann, wenn mit älteren Versionen, nicht mehr alle Apps im Android Market benutzt werden können. Ein jährlicher Update-Zyklis von Android kann hier aber weitgehend Abhilfe schaffen.

    Problematisch ist dennoch, dass jeder kleine Hardwarehersteller inzwischen Android mit Eigenentwicklungen (HTC Sense, Motoblur usw) ergänzt bzw überdeckt. Während es für mich als Technikbegeisterten eine solche Vielfalt toll ist, so wird doch die Masse davon sicherlich etwas irritiert sein. Wieviele Benutzer haben denn schon Probleme, wenn sie von Windows XP zu Windows 7 wechseln, obwohl sich doch nichts Grundlegendes geändert hat. Interessant ist insbesondere, dass gerade Microsoft dieses Problem registriert zu haben scheint, und OS-Erweiterungen wie HTC Sense bei Windows Phone 7 nicht mehr zulässt, um eine einheitliche User-Experience zu gewährleisten.

    Ich jedenfalls hoffe nicht, dass Android ähnlich wie Desktop-Linux unter den verschiedensten Distributionen zu leiden hat.

    3. Games

    Es fehlen wirklich gute Games im Android Market, obwohl ich kein Spieler bin. Google müsste versuchen, mit den Herstellern solcher Spiele die Entwicklung zu forcieren. Microsoft wird in Windows Phone 7 eine XBox-Live-Unterstützung mitliefern, die beispielsweise auch Achievements unterstützt. Weiter ist davon auszugehen, dass Microsoft dadurch viele namhafte Spiele-Entwickler für den Microsoft Marketplace an Land ziehen wird. Google hat da bislang wenig dagegenzuhalten.

    4. Office-Bereich


    Problematisch im Businesskundenbereich wird, dass nur Windows Phone 7 echte MS Office Unterstützung liefern wird. Imho wird MS dadurch zum Marktführer im Geschäftskundenbereich, sofern Google nicht mit Google Docs und deren Umsetzung in Android noch etwas draufsetzen kann. Allerdings besitzt Microsoft mit MS Office immer noch einen Quasi-Standard in der eigenen Hand. Glaube nicht, dass MS diesen Vorteil nicht auszunutzen weiß.

    5. Mediaplayer

    Der Mediaplayer von Android ist nicht ansatzweise konkurrenzfähig und meines Wissens gibt es auch keinen richtig guten im Android Market. Das iPhone und Windows Phone 7 sehe ich hier klar im Vorteil, da beide eine elegante Anbindung an Bezahloptionen liefern bzw liefern werden. Google hat ja kürzlich bekanntgegeben, dass eine Alternative zu iTunes und Zune-Pass in Planung ist. Nichtsdestotrotz ist der Mediaplayer von Android bislang nicht konkurrenzfähig.


    Ansonsten macht Google vieles richtig. So hat Android einen ziemlich freien App Store. Beispielsweise freue ich mich schon unglaublich auf Firefox Mobile (mit Adblocker-Addon), der für iPhone und Windows Phone 7 wohl niemals kommen wird. Ich will nicht Kunde eines Unternehmens sein, welches mich bevormunden will.

    Auch empfinde ich die Möglichkeit von Multitasking als toll, ob man es nun nutzt oder nicht. Auch die Lösung der Notifications mit der Notification Bar ist meines Erachtens unübertroffen.

    Schön ist auch, dass die Developer-Community voll hinter Android steht (siehe Cyanogen).


    Nun würde mich eure Meinung interessieren. Seht ihr es genauso wie ich? Wie seht ihr Android im Kampf gegen iPhone und Windows Phone 7 gewappnet? Denkt ihr vielleicht, dass Microsoft nach den verhunzten Jahren der Abstinenz bereits aus dem Rennen um den Massenmarkt ist? Glaubt ihr, dass das iPhone wie beim iPod den Massenmarkt erobern kann?


    Viele Grüße

    Nathan
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2010
  2. the_alien, 05.06.2010 #2
    the_alien

    the_alien Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,559
    Erhaltene Danke:
    184
    Registriert seit:
    04.05.2009
    Meine Freundin hat keine Ahnung von meinem Handy, Android, Smartphones oder was auch immer. Der kann ich das in die Hand drücken und sie weiss wie sie was machen muss. Zwar muss man kurz zeigen wo die Menütaste ist, aber sonst... Auch findet sie es deutlich besser als iPhone oder Windows Mobile. Wäre es nicht so teuer hätte sie selber schon eins.

    Die Notificationbar wird imho doch sogar im Tutorial ganz am Anfang erklärt wenn man das Telefon startet. Und intuitiv finde ich die Touch gestern unterhalb des Displays (oder wars unten auf dem Display) bei Palm auch nicht.

    Warum? Wenn die Hersteller es nicht hinbekommen oder hinbekommen wollen... Google ist das ziemlich aussen vor.

    Microsoft nimmt Lizenzgebühren für ihr OS und sie müssen mit dem nächsten Update auf den schwächsten warten, bis der seine Geräte damit ausrüsten kann. Apple hat derzeit eh nur 3 Geräte (wovon 2 beim nächsten Update ausgeschlossen werden).
     
  3. bemymonkey, 05.06.2010 #3
    bemymonkey

    bemymonkey Android-Guru

    Beiträge:
    3,926
    Erhaltene Danke:
    351
    Registriert seit:
    06.12.2009
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Bis auf das mit den Bezahloptionen würde ich Dir hier nicht ganz zustimmen. Teilweise fühlt sich Android für mich sogar etwsa zu "verdummt" an, d.h. die Funktionalität leidet daran, dass man versucht hat, das Ganze für Otto-Normaluser zugänglicher zu machen.

    Hoffentlich funktioniert das auch mit dem jährlichen Update-Zyklus - denn die Hersteller wird das auch nicht dazu bringen, die Geräte länger zu supporten.


    Ich denke, hier ist die PIM-Software wesentlich wichtiger. Google Calendar und die Kontakte sind im Vergleich zu Outlook + Outlook Mobile nahezu unbrauchbar...

    Aber ja, es ist schon hart, dass es nicht so etwas wie Open Office für Android gibt.


    Das kann ich nur bestätigen - der mitgelieferte Player ist von den Features her sehr spärlich, und die Alternativen sind von der Oberfläche her größtenteils nicht konkurrenzfähig.


    Gerade Multitasking ist eine Stelle, an der Android meiner Meinung nach noch UNBEDINGT Nachholbedarf hat. Gerade ist mir schon wieder der Browser abgeschmiert, als ich ne SMS geschrieben habe, da Android den Prozess einfach beendet hat. Alle offenen Fenster, einfach weg.

    Beliebt ist in diesem Szenario auch, dass der Browser einfach alle Seiten neu laden will, wenn man kurz in einem anderen Programm war...

    Das ist nicht Multitasking, sondern nur eine Vortäuschung dessen. Erst, wenn man sich auch sicher sein kann, dass man nicht alles verliert, wenn man ein Programm minimiert, darf sich das Multitasking nennen.
     
  4. the_alien, 05.06.2010 #4
    the_alien

    the_alien Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,559
    Erhaltene Danke:
    184
    Registriert seit:
    04.05.2009
    Es gibt kein richtiges Multitasking für die "Fenster". Dafür gibt es Backgroundprozesse. Und der Browser schmiert nicht ab, sondern wird beendet, was ein riesen Unterschied ist.
    Er sollte nicht alle Fenster wieder neu laden und alle wiederherstellen. Aber das müssen die Programmierer selber bewerkstelligen. Sprich jeder muss seine Daten speichern, damit sie nicht verloren gehen. Aber das sind Probleme die sich auf jeder mobilen Plattform stellen. Der Speicher ist einfach gering!
     
  5. bemymonkey, 05.06.2010 #5
    bemymonkey

    bemymonkey Android-Guru

    Beiträge:
    3,926
    Erhaltene Danke:
    351
    Registriert seit:
    06.12.2009
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Ob der Browser abschmiert oder beendet wird ist mir als End-User völlig egal - wenn ich gerade 5 Tabs geöffnet habe, die ich gleich alle lesen will, kann's doch nicht sein, dass diese einfach weg sind, wenn ich zwischendurch mal ne SMS schreibe, oder? Dann muss die "State" des Programms halt irgendwo festgehalten werden, vordem es beendet wird...

    Es geht ja nicht um irgend eine App von irgend nem Typen der von Android kaum Ahnung hat, sondern um den nativen, eingebauten Browser. :mad:
     
  6. gado, 05.06.2010 #6
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Das mit dem Browser kann ich nicht nachvollziehen. Der bleibt eigentlich den ganzen Tag, wenn er offen war im Speicher und hat alles wieder da, wenn ich reingehen. Er liegt den Tag nur im Speicher und verbraucht auch keine Leistung. Durch A2SD hat man auch viel Speicher, somit muss Android da nicht oft eingreifen. Kann es sein, dass du einfach keinen Speicher mehr frei hast oder Taskkiller verwendest oder den internen zu aggressiv eingestellst hast?

    Wird er auch eigentlich. Deswegen ist es schon merkwürdig.
     
  7. bemymonkey, 05.06.2010 #7
    bemymonkey

    bemymonkey Android-Guru

    Beiträge:
    3,926
    Erhaltene Danke:
    351
    Registriert seit:
    06.12.2009
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Eigenartig... ich ging jetzt eigentlich davon aus, dass das bei Allen passieren wuerde. Ich deinstallier' mal ein paar groessere Programme und gucke, ob's dann immer noch auftritt (hab noch etwa 11% frei).
     
  8. allrounduser, 05.06.2010 #8
    allrounduser

    allrounduser Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    99
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    19.05.2010
    Ich sehe die Zukunft so:

    Microsoft wird weiterhin kein plan haben ....

    Apple wird bzw. bleibt Prestige Objekt ( vielleicht wird das ganze mit ein paar Diamanten bestückt in Zukunft als "Prestige Objekt" noch interessanter:rolleyes:)

    Und unser Liebes Android wird Nutzwerkzeug : )
     
  9. arnii, 06.06.2010 #9
    arnii

    arnii Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    08.04.2010
    Also ich hätt noch ein verbesserungsvorschlag den MS richtig gut gelöst hat :
    Ordner im Menü einfügen wo man die Apps dann eingliedern kann ( bei MS Spiele o. Programme )
    weil wenn man viele Apps installliert hat dann wirds einfach unübersichtlich .

    Und ich würde nicht vergessen Symbian in die Liste einzubeziehen , weils ja jetzt auch OpenSource ist und auch stabil läuft , wenn man sucht auch viele Apps .
     
  10. dargolf, 06.06.2010 #10
    dargolf

    dargolf Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    72
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    19.10.2009
    Für den Home Screen gibt es doch schon seit Android 1.0 (oder früher) solche Ordner?
     
  11. arnii, 06.06.2010 #11
    arnii

    arnii Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    08.04.2010
    Nicht für den Homescreen sondern für die Liste All Programms .
     
  12. dargolf, 06.06.2010 #12
    dargolf

    dargolf Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    72
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    19.10.2009
    Ich glaube das würde die Liste nur so unübersichtlich wie bei Windows Mobile machen, da sucht man ewig nach speziellen Apps oder Einstellungen..
     
  13. Mort, 08.06.2010 #13
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    Stimmt zwar, aber was tun? Griff dran wie beim App-Drawer? Wäre aber ziemlich hässlich und würde Platz verbraten.
    Was mich allerdings auch etwas nervt, ist, dass man nicht einfach nur drauftippen kann oder die "Schubladen" nur halb öffnen kann. Wozu lang ziehen wenn's im Endeffekt doch nur "auf" und "zu" gibt?

    Ansonsten: 100%ig intuitiv ist kein System. Welcher Mensch ohne Vorkenntnisse kommt denn z.B. auf die Idee, mit einer Kneif-Geste mit zwei Fingern einen Ausschnitt zu vergrößern, mit irgendeinem bunten Kreis oder kryptischen Icon ein Fenster zu verkleinern oder komische Texte wie "http://www.android-hilfe.de" in eine Zeile im Browser zu tippen?

    Ja, das iPhone hat viel Talent darin, langsame Vorgänge mit Animationen zu verschleiern. Da könnte Android noch dazu lernen. Außerdem ist es imho nicht gerade die optimale Methode, dass Android standardmäßig beim Wechsel der Bildschirmausrichtung das aktuelle Fenster komplett schließt und neu startet (was bei den meisten Apps einem kompletten Programm-Neustart gleich kommt).

    Na, so schön finde ich die vom iPhone auch nicht... Mal abgesehen davon, dass gerade die flachen Flacker-"Supericons" von WP7S so ziemlich das hässlichste sind, was ich in den letzten 5 Jahren gesehen hab...

    Stimmt. Nur schaut der Großteil der Welt nach Amerika und nicht nach Europa. Außerdem ist iTunes in der Hinsicht auch nicht viel besser.

    Ja, wenn. Solange noch so viele alten Android-Versionen rumkrebsen müssen die Entwickler sie halt berücksichtigen, sonst schießen sie sich selbst ins Knie. Z.B. Twitter auf 1.6 laufen zu lassen sollte eigentlich kein derart extremer Aufwand sein...
    Sicher, ich hoffe auch, dass es damit bald besser wird. Aber so viel besser sind in der Hinsicht alle Smartphone-Systeme (mit Ausnahme vom iPhone) nicht.

    Soweit ich weiß, ist derzeit halbjährlich angepeilt. OK, immer noch besser als alle 2-3 Monate... ;)

    Im Gegensatz zu Windows Mobile und - nach dem was ich gehört habe - teilweise auch Symbian bleiben wenigstens die Anwendungen (inkl. der Widgets) kompatibel...
    Die unterschiedliche User Experience ist natürlich ein Problem, aber ich kann mir auch mit "Standard-Android" 'nen anderen Launcher und Dialer installieren.

    Na, mal abwarten, ob das eine gute Idee ist...
    Mal abgesehen davon war WM auch ein Extrembeispiel für die andere Richtung - da wurde oft so viel angepasst, dass viele Programme nicht mehr liefen...

    Immerhin sind selbst Android 1.5 mit Hersteller-UI und Android 2.2 kompatibler zueinander als SuSE mit KDE und Ubuntu in den neuesten Versionen... ;-)

    Ich denke, das wird sich schnell ändern. Die nötige leistungsfähige und ausreichend verkaufte Hardware ist jetzt knapp ein halbes Jahr draußen, die nötigen Software-Voraussetzungen sind schon länger gegeben (OpenGL, NDK, einheitliche APIs für die Sensoren, ...), mit dem JIT-Compiler von 2.2 wird's noch interessanter.

    Das glaube ich auch erst wenn ich's sehe. Office Mobile war jedenfalls unterirdisch schlecht, SoftMaker Office war da Jahre voraus. Fraglich allerdings, ob sich das auf WP7 portieren lässt...
    Ich glaube aber auch nicht, dass das wirklich so wichtig ist. Wer unterwegs Dokumente bearbeiten muss, wird eher auf ein Net- oder Notebook setzen. Was man eher braucht, sind Viewer für Mail-Anhänge. Das schafft aber auch Android...

    Hier kann beim UI aber auch noch nachgebessert werden. Noch immer glauben viele, Android würde nur 6 Anwendungen gleichzeitig laufen lassen (letzte 6 gestartete Apps bei lange Home drücken - wenn man das überhaupt kennt...) oder langsam werden, wenn viele Apps gleichzeitig im Speicher sind.
     
  14. Mort, 08.06.2010 #14
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    Versuch mal Tag Home... Leider etwas umständlich einzurichten, aber die Idee ist gut...
     
  15. Tess, 08.06.2010 #15
    Tess

    Tess Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    105
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    15.08.2009
    Du musst die Leiste nicht bis nach unten durchziehen, reicht wenn Du ihr nur einen kleinen Schubs nach unten gibst, sie öffnet sich dann allein komplett. Und ich schiebe sie öfter mal nur halb nach unten, wenn ich nur schnell etwas nachschauen will, halt Finger drauflassen und wieder zurückschnippen.:D
     

Diese Seite empfehlen