1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[Gelöst] Auf welche Android-Version lässt sich das Defy maximal updaten ?

Dieses Thema im Forum "Motorola Defy Forum" wurde erstellt von Ohrensausen, 20.02.2012.

  1. Ohrensausen, 20.02.2012 #1
    Ohrensausen

    Ohrensausen Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,072
    Erhaltene Danke:
    142
    Registriert seit:
    16.05.2011
    Phone:
    bq.Aquaris.E6
    Ein Bekannter hat vor ca. 6 Monaten ein Defy bekommen (nicht Defy+).
    Es zickt und zwickt und läuft nicht rund.

    Auf welche Version lässt sich das Defy offiziell noch updaten?

    (Also keine Custom ROMs oder so etwas)
     
  2. RATTAR, 20.02.2012 #2
    RATTAR

    RATTAR Gast

    Auf die DACH Retail Blur.
     
  3. JohnMcLane, 21.02.2012 #3
    JohnMcLane

    JohnMcLane Android-Experte

    Beiträge:
    884
    Erhaltene Danke:
    167
    Registriert seit:
    26.12.2010
    Froyo

    Gesendet von meinem MB525 mit Tapatalk
     
  4. Oi!Olli, 21.02.2012 #4
    Oi!Olli

    Oi!Olli Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,219
    Erhaltene Danke:
    81
    Registriert seit:
    28.12.2011
    Android 2.2 also Froyo.
     
  5. vetzki, 21.02.2012 #5
    vetzki

    vetzki Android-Ikone

    Beiträge:
    5,947
    Erhaltene Danke:
    1,497
    Registriert seit:
    21.11.2010
    Aber bevor dein kumpel das offizielle Froyo nimmt, sollte er sich überlegen ob er sich nicht ein anderes Telefon holt. MotoFroyo ist grausam allein schon wegen dem Maps bug und viele schnelle sd karten zicken rum.
    Einzige Alternative ist m.M. eine custom rom dann macht das telefon auch spass. Sogar ICS läuft gut mit der Hardware
    Ganz OT:
    Auch der einzige Grund warum ich, obwohl ich mit dem Defy sehr zufrieden bin, voraussichtlich nie wieder ein Motorola Handy kaufen werde, es sei denn durch die übernahme ändert sich etwas, vmtl. aber nicht. Ich hoffe viele tun es mir gleich. Ich behaupte mal, auch fürs razr, ihr neues premium phone wirds höchstens 1 update geben und in spät. 1 Jahr hat Moto kein Interesse mehr daran.
     
  6. darthmarco, 21.02.2012 #6
    darthmarco

    darthmarco Android-Experte

    Beiträge:
    521
    Erhaltene Danke:
    96
    Registriert seit:
    18.11.2010
    Tablet:
    HP Touchpad
    das sehe ich auch so ... sign@vetzki
     
  7. Ohrensausen, 21.02.2012 #7
    Ohrensausen

    Ohrensausen Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,072
    Erhaltene Danke:
    142
    Registriert seit:
    16.05.2011
    Phone:
    bq.Aquaris.E6
    2.2

    Alles klar, danke.
     
  8. jrahe, 22.02.2012 #8
    jrahe

    jrahe Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    321
    Erhaltene Danke:
    95
    Registriert seit:
    22.08.2011
    Hallo "Ohrensausen",
    ...nur so nebenbei und zur Info:

    Ich habe auch das Defy (ohne +) mit dem offiziellen Motorola 2.2.2 Froyo.

    Mein Gerät läuft absolut stabil und komplett ohne Bugs (zumindestens keine, die ich bisher erkannt hätte). :thumbup:

    Im Gegensatz zu "Vetzki" und sicher vielen anderen usern warte ich nicht auch weitere Updates, da mein System so produktiv und stabil ist, daß ich keine großen Veränderungen vornehmen muß.

    Diese Erwartungshaltung hängt immer sehr stark vom Nutzerprofil und dem gewünschten Einsatzzweck ab.
    (Bei mir: 1. Telefon, 2. Navigation Navigon Select, 3. Daten Dropbox, Evernote etc., 4. Musik, 5. Sport Endomondo, => keine Spiele / Videos)

    Insofern bin ich mit dem Defy absolut zufrieden und nutze es gern als robustes, kompaktes, alltagstaugliches Mobil-Telefon. :thumbsup:

    WICHTIG (gegen den "Maps bug" und für bessere Performance):
    1. unter "Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung -> USB-Debugging aktivieren"

    2. Ich habe mein Gerät gerootet (mit "SuperOne Click")
    a) dies ist eine weitere Vorraussetzung für den stabilen Betrieb.
    (Mit "setVsel" den Wert "Set vm.min_free_kbytes=4096" setzen)

    b) dies bietet die Möglichkeit, mit "setVsel" den Prozessortakt und Stromverbrauch zu optimieren

    c) mit "System Recovery" sind beliebige individuelle Backups des gesamten Systems möglich

    Ansonsten kann ich Deinem Bekannten nur gratulieren zu seinem Defy und viel Spaß damit wünschen.
    Gruß Jörg
     
  9. vetzki, 23.02.2012 #9
    vetzki

    vetzki Android-Ikone

    Beiträge:
    5,947
    Erhaltene Danke:
    1,497
    Registriert seit:
    21.11.2010
    Nur zur info, ich warte auf kein update. Mir is auch relativ egal. Bin mit cm7 schon lange recht zufrieden. Ich finds nur schade, daß man das potential des telefon nur mit einem custom rom voll ausschöpfen kann. Und was wär so schwer daran für motorola ein mini-update zu bringen, wo sie zumindest die vm.min_free_Kbytes anpassen? Will ja vielleicht nicht jeder rooten und trotzdem maps benutzen.
     
  10. bitboy0, 24.02.2012 #10
    bitboy0

    bitboy0 Android-Guru

    Beiträge:
    3,286
    Erhaltene Danke:
    602
    Registriert seit:
    20.12.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Nein, so denken leider die Hersteller nicht. Was bei PC's ganz normal ist wird auf Smartphones einfach nicht gemacht .. auch wenn es im Grunde einfach sein MUSS.

    Und das mit dem minfree ist ja nun ein sehr einfach zu behebendes Problem, es ist bekannt, unstrittig und wirksam! ... von den zig weniger einfach zu beweisenden Fehlern brauch man gar nicht erst anfangen!

    gruß
     
  11. vetzki, 24.02.2012 #11
    vetzki

    vetzki Android-Ikone

    Beiträge:
    5,947
    Erhaltene Danke:
    1,497
    Registriert seit:
    21.11.2010
    Alle über einen kamm zu scheren finde ich zu hart, aber bei vielen triffts leider zu :)
     
  12. bitboy0, 25.02.2012 #12
    bitboy0

    bitboy0 Android-Guru

    Beiträge:
    3,286
    Erhaltene Danke:
    602
    Registriert seit:
    20.12.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Leider ist bei ANdroid noch immer nicht in Sicht wie ein Hersteller Updates für interne Programme verteilen soll ... so wie es hier mit der Änderung EINER var gemacht wäre...

    Jetzt muss der Hersteller die GANZE FW noch mal durch die Checks jagen ... das ist einfach wahnsinnig aufwändig! IMHO wäre es nötig den Kreis enger zu ziehen wenn es überaupt einen geben muss! Also möglichst viele Apps sollten als "user"-Apps laufen und in einem Speicher liegen der ohne Root zugänglich ist!

    gruß
     

Diese Seite empfehlen