1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[GELÖST] Backflip flashen -> kein Booten mehr nach Reboot-Recovery-Befehl

Dieses Thema im Forum "Motorola Backflip Forum" wurde erstellt von WoodstockimWeb, 22.04.2011.

  1. WoodstockimWeb, 22.04.2011 #1
    WoodstockimWeb

    WoodstockimWeb Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.04.2011
    Hallo Community,

    Ich habe ja schon viel erlebt, aber im Moment verzweifel ich.

    Nachdem ich das Backflip gerootet habe versuche ich das Recovery Image zu flashen.
    Alles funktioniert einwandfrei, nach dem Befehl
    flash_image recovery /sdcard/recovery.img
    denkt das Backflip Sekundenbruchteile nach und dann erscheint die Raute, als ob alles glattgegangen ist.

    Neustart -> Kamerataste ->
    Ob ich jetzt Volume up oder Volume down drücke, es erscheint jedesmal dieser Bildschirm:
    Ein wenig gelesen, Recovery Image auf der sdkarte geprüft (korrekt), Recovery File im System geprüft (nicht vorhanden).

    Noch ein wenig gelesen und in der Shell reboot recovery eingegeben.
    Seitdem bootet das Backflip nur noch in den USB Fast Boot Screen (nicht das Bootloader Menu) ob mit oder ohne SD Karte.

    Jetzt wäre es fein, wenn Jemand helfen könnte das Backflip wieder zu einem normalen Start zu überreden.

    Ist das erledigt dann wäre es auch fein, wenn Jemand mir helfen könnte das Recovery Image zu flashen, damit ich endlich eine höhere Version der Android Firmware aufspielen kann.

    Danke und Gruß
    Woodstock

    Nachtrag:

    Beim einschalten D+J gehalten und bin jetzt im Bootloader USB Init
    RSD Lite erkennt das Backflip sollte ich das Stock Rom "Retail German 0.2.12" aus diesem Beitrag flashen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2011
  2. acone, 23.04.2011 #2
    acone

    acone Android-Experte

    Beiträge:
    726
    Erhaltene Danke:
    382
    Registriert seit:
    06.10.2010
    Ja, ist ein softbrick, auf 1.5 zurückflashen und neu.
     
    WoodstockimWeb bedankt sich.
  3. WoodstockimWeb, 23.04.2011 #3
    WoodstockimWeb

    WoodstockimWeb Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.04.2011
    Fein, das hat ja gut geklappt.

    Jetzt habe ich auch dieses "interessante" Recovery Menu mit dem Ausrufezeichen im Dreieck, ich denke sobald sich das Backflip wieder als USB Datenträger zu erkennen gibt, kann ich mit dem flashen weitermachen.

    Schlagt mich bitte nicht, aber welches Android wäre denn "empfehlenswert".

    Gruß
    Woodstock
     
  4. Moskito10, 23.04.2011 #4
    Moskito10

    Moskito10 Android-Experte

    Beiträge:
    571
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    18.11.2010
    Das ausrufezeichen im dreieck gibt an, daß das recovery-menue noch nicht richtig installiert ist.... du solltest es nochmal machen....

    lg moskito10
     
  5. gyromatiker, 25.04.2011 #5
    gyromatiker

    gyromatiker Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    11.11.2010
    ...so ich war nun so blöd und habe mein handy nachdem ich "reboot recovery" ausgeführt habe in eine boot-loop versetzt. Ein normaler Start ist nicht mehr möglich!
    Mein backflip wird in allen RSD Lite-Versionen erkannt (Auflistung linkes Fenster):
    =================
    IMEI/ESN/MEID: N / A
    Technology: N / A
    Software Version: N / A
    Flex Version: N / A
    Bootloader Version: v0x000512
    DRM Version: N / A
    Phone Type: Engineering (E100000000000000000000000000)
    ==========
    Allerdings erhalte ich die Meldung "MA type 0 is not supported".
    Wenn ich trotzdem versuche die stockfirmware zu flashen erscheint:
    ======
    Failed flashing process. Failed flashing process. (0x7100); phone connected
    ======
    Ansonsten geht bei mir alles, was im ersten Post steht.
    Ich glaube fast, dass ich mein backflip jetzt in die Mülltonne packen kann....

    Ich hoffe jemand hat noch eine Idee, was ich probieren könnte....
     
  6. gyromatiker, 25.04.2011 #6
    gyromatiker

    gyromatiker Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    11.11.2010
    ...so bin jetzt auch soweit, 1.5 läuft wieder (dank rsd lite 4.5.7). Ältere Versionen haben nicht funktioniert. Allerdings komme ich nun auch nur bis zu dem Dreieck mit dem gelben Ausrufezeichen.
     
  7. WoodstockimWeb, 26.04.2011 #7
    WoodstockimWeb

    WoodstockimWeb Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.04.2011
    Bei mir hat es mit RSD Lite 5.00 geklappt.

    Bei dem berüchtigtem Dreick einfach in der unteren Hälfe den Touchscreen berühren und im darauffolgendem Menu "normal booten".


    Ich habe mittlerweile "halbherzig" weitergemacht und hänge an zwei Punkten:

    1. Das Handy wird nicht mehr als Wechseldatenträger erkannt, weder bei Windows (XP 32 Bit) noch auf dem Backflip selbst (Die Frage ob ich die SD Karte bereitstellen möchte fehlt).

    2. Zugriff über das SDK Kit habe ich und die Dateien auf die SD Karte kopiert, möchte ich aber die arm5.bin aufspielen habe ich ein "permission denied" im Terminal Emulator also habe ich noch nicht gerootet.


    Auch steht die obige Frage nach der "besten" Android Version (2.1 oder 2.2 und dann welches Release) noch unbeantwortet im Raum.

    Gruß
    Woodstock

    EDIT:

    O.k., am Desktop Rechner hat dann alles fein geklappt, Backflip gerootet, neues Recovery Image geflasht, Backup erstellt.

    Ich zitiere mich dann mal selbst:
    Gruß
    Woodstock
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.04.2011
  8. acone, 27.04.2011 #8
    acone

    acone Android-Experte

    Beiträge:
    726
    Erhaltene Danke:
    382
    Registriert seit:
    06.10.2010
    Ist pure Geschmackssache, probier beides mal aus :)
     
  9. WoodstockimWeb, 28.04.2011 #9
    WoodstockimWeb

    WoodstockimWeb Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.04.2011
    Ich habe jetzt den Cyanogen Mod 6.1.2 geflasht, sieht gut aus und fühlt sich auch gut an.

    An dieser Stelle erstmal Danke an die Hilfestellungen und die Anleitungen.


    Verständnisfrage:

    Erstelle ich jetzt ein Backup mit dem Recovery Menu, ist das ein komplettes Speicherabbild (ausser SD Karte natürlich) und könnte dieses beim Fall eines erneuten Softbrick bzw. beim Wechsel von einer anderen Distribution als Wiederherstellung genutzt werden?

    Wo finde ich die Overclocking Optionen?

    Gruß
    Woodstock
     
  10. acone, 28.04.2011 #10
    acone

    acone Android-Experte

    Beiträge:
    726
    Erhaltene Danke:
    382
    Registriert seit:
    06.10.2010
    #

    mit dem Recovery Menü erstellst du ein NAND-Backup. Wenn Du ein Update von Deinem Telefon machen willst, weil eine neue OS-Version rauskommt oder du die ROM wechseln möchtest, dann kannst Du den letzten funktionierenden Zustand damit sichern.

    OC geht mit SetCPU oder OverclockWidget vom Market.
     

Diese Seite empfehlen