1. Wir haben diesmal 2 Gewinnspiele zeitgleich für euch - Gewinne einmal ein UMI Plus E - Beim 2ten könnt ihr ein Nomu S30 gewinnen!
  1. mittelhessen, 12.07.2012 #1
    mittelhessen

    mittelhessen Threadstarter Android-Guru

    Zunächst mal muss ich sagen, dass ich mit der softwaremäßigen Stabilität meines Galaxy Nexus sehr zufrieden sind. Das ist auch der Grund, wieso sich der fehlende und von anderen Smartphones bekannte Menüpunkt "Neustart" verschmerzen lässt. Für einen Neustart muss man das Gerät also ganz herkömmlich aus- und wieder einschalten.

    Gestern hatte ich ein Problem mit einer App, so dass ich das Gerät neu startete. Nach dem Starten sind ja keine Apps im Hintergrund geladen, doch das Problem mit der einen App bestand weiterhin. Ich probierte noch ein Wenig herum, doch auch 2-3 weitere Neustarts brachten keine Abhilfe. Nach dem Ausschalten meines Galaxy Nexus entfernte ich testhalber mal den Akku, setzte ihn wieder ein, startete das Galaxy Nexus und danach lief die App einwandfrei.

    Meine Frage ist jetzt, ob das einfach nur Zufall war oder ob es bezüglich zwischengespeicherter Daten etc. tatsächlich einen Unterschied macht, ob man das Gerät "nur" aus- und einschaltet oder ob man für ein paar Sekunden den Akku entnimmt.
     

Diese Seite empfehlen