1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Gibt es Topo Karten mit Navi-Funktion?

Dieses Thema im Forum "Karten und Navigation" wurde erstellt von Nikolas22, 16.07.2010.

  1. Nikolas22, 16.07.2010 #1
    Nikolas22

    Nikolas22 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    110
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    14.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Hi,

    gibt es eine Software oder die Möglichkeit topographische karten auf ddem Milestone zu installieren und diese dann so zu nutzen wie mit einem GPS Gerät?
    Ich würde mein Milestone gerne beim Radfahren in den Alpen nutzen. Es wäre also wichtig die Karte offline nutzen zu können und seine Position zu ermitteln bei eingeschaltetem GPS. Soll heissen: Ich kann eine Route festlegen und diese dann abfahren und mittels GPS ungefähr sehen ob ich auf dem richtigen Weg bin =)

    Gibt es da eine Lösung für das Milestone?


    Gruß


    Nikolas
     
  2. tomcat, 16.07.2010 #2
    tomcat

    tomcat Junior Mitglied

    Beiträge:
    28
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    07.02.2010
    Also die perfekte Lösung für dieses Frage, die mich auch sehr bewegt gibt es scheinbar nicht. Es ist möglich, aber man muss einiges an Arbeit investieren.
    Leider fehlt mir dazu grad die Zeit dazu deshalb kann ich noch keine Ergebnisse vorweisen.
    Aber guck mal hier
    da findest du schon einige Lösungsansätze bzw. weiterführende Links.
     
  3. Nikolas22, 16.07.2010 #3
    Nikolas22

    Nikolas22 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    110
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    14.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    danke schonmal,

    ist ja eigentlich kaum zu glauben das es da nichts gibt. ich mein das ding kann doch alles nur nicht das was ich gern hätte =)

    Nikolas
     
  4. Ketchup, 16.07.2010 #4
    Ketchup

    Ketchup Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    144
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    25.02.2010
    Phone:
    HTC Sensation XE
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2010
  5. kiprich, 16.07.2010 #5
    kiprich

    kiprich Android-Experte

    Beiträge:
    488
    Erhaltene Danke:
    76
    Registriert seit:
    20.11.2009
    also mit run.gps kann man für ein bestimmtes gebiet openstreetmap
    (die die grundlage für die openmtbmap bilden, also auch kleine wege beinhalten)
    tiles automatisch in allen zoomleveln laden, so dass keine weitere online verbindung
    benötigt wird.
    über die seite gps-sport kannst du dir eine route zusammenklicken
    und diese dann an dein gerät senden und mit run.gps sehr komfortabel
    (auch mit sprachansagen & richtungspfeilen) nachfahren.
    run.gps ist je nach ausstattung kostenlos oder bis 40€ teuer (ich weiss leider nicht
    worin sich die versionen unterscheiden) aber machbar ist es mit dem programm & der
    zugehörigen webseite allemal
     
  6. Tomdroid, 18.07.2010 #6
    Tomdroid

    Tomdroid Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Ich gehe mal davon aus, dass du a) die Topo Map offline haben willst und b) mit Alpen die Schweizer Alpen gemeint sind. Falls dem so ist:

    1. Android: RMaps v0.8.3.1 Application for Android | Travel

    - erlaubt offline Maps als sqlite Atlas zu speichern (heisst: 1 Datei, was viel, viel weniger Speicherplatz verschwendet, als tausende kleiner Maptiles wie's die meisten andern offline Lösungen verwenden - wir reden hier von mehreren GB Unterschied!)
    - unterstützt diverse online Maps, unter anderem auch die OpenStreetMap Cycling
    - unterstützt das Suchen nach Orten in offline Maps, sofern eine Datenverbindung besteht: RMaps sucht in Googlemaps (oder OSM?), stellt das Resultat aber auf der offline Map dar.
    - unterstützt Tracks

    2. PC: Mobile Atlas Creator - TrekBuddy - J2ME application for offline GPS tracking

    - Tool um Maps aus verschiedensten online repositories runter zu laden (Google, Yahoo, Microsoft, OSM, Ovi etc.)
    - ermöglicht das erstellen von sqlite Atlanten

    2.1 In Mobile Atlas Creator die gewünschte Kartenquelle auswählen.
    Für Schweizer Topomap: Map+ - Das sind die Karten der Schweizer Landestopographie. Der grösste Kartenmasstab (Zoom Level 15 und 16) entspricht 1:25'000, der kleinste 1:1'000'000 (Level 9).
    Für Radtouren wäre allenfalls die OSM Cycle Map besser geeignet, da sie Topo mit Bike relevanten Daten verbindet.

    2.1.1 Rauszoomen und den Teil der Map (bei Map+ nur "Teil der Schweiz") auswählen, den man speichern möchte.

    2.1.2 Die Anzahl Zoom Ebenen auswählen, welche man speichern möchte.
    Bei Name einen brauchbaren Namen eingeben (z.B. Mapplus_11_13_15) und auf "add selection" klicken.

    Achtung: Je höher die Ebenennummer, desto mehr Maptiles, desto grösser der Atlas! Z.B. ein Atlas der ganzen Schweiz mit Zoom Levels 11, 13 und 15 ergibt eine sqlite Datei von 1.45 GB.
    Sofern der Speicherplatz ausreicht, würde ich für die Anwendung in RMaps allerdings Level 16 statt 15 empfehlen. Macht das Kartenlesen im Gelände einfacher. 11 und 13 reichen, um sich schnell auf der Karte zu orientieren.

    2.1.3 Bei Atlas Settings "Bigplanet SQLite" einstellen.
    Unter Settings bei Directories einstellen, wo die Maptiles und der Atlas (die sqlite Datei) gespeichert werden sollen.
    Bei Network "Number of parallel downloads" auf 15 stellen (ausser man hat ne langsame Leitung) und "Ok".
    Dann auf Create Atlas und gleich ein Häkchen setzen bei "ignore download errors". Letztere treten andauernd auf, haben aber zumeist damit zu tun, dass wegen vorhergehendem Rumfahren auf der Map, bereits etliche Tiles gecachet wurden. Jedenfalls ist mir bei meinen Atlanten noch kein einziges, fehlendes Stück in der Karte aufgefallen.

    Und jetzt heisst es warten. Je nach Mapgrösse dauert der Vorgang des Runterladens Minuten bis Stunden. Für die ganze Schweiz am besten den PC über Nacht arbeiten lassen.

    2.2 Wenn alles geklappt hat und nachdem Rmaps auf dem Phone installiert worden ist, die Datei (z.B. Mapplus_11_13_15.sqlite) aus dem angegebenen Ordern in den Ordern /sdcard/rmaps/maps/ kopieren.

    2.2.1 RMaps starten und unter Settings -> User defined maps die soeben kopierte Map auswählen und alles einstellen. Danach im Mainscreen von RMaps wieder den Menubutton drücken und unter Maps die Karte auswählen.
     
    cardroid und Nikolas22 haben sich bedankt.
  7. Nikolas22, 19.07.2010 #7
    Nikolas22

    Nikolas22 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    110
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    14.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Hi,

    danke für die ausführliche Anleitung. Klappt super!

    Nikolas
     
  8. Tomdroid, 19.07.2010 #8
    Tomdroid

    Tomdroid Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Bitte. Übrigens Vorsicht mit grossen Dateien. RMaps gibt bei mir regelmässig den Löffel ab, wenn ich z.B. nen 4GB Atlas versuche zu laden. Falls du also die jeweils grössten Kartenmasstäbe speichern willst, dann lieber die Schweiz in z.B. 4 Teilen als separate Atlanten speichern.

    Und wenn du deine offline Map mal entfernen willst, unbedingt vorher in RMaps eine andere Map auswählen! Ansonsten kanns sein, dass du in ner force close Schlaufe hängen bleibst, aus der nur eine Reinstallation von RMaps hilft.
     
  9. sekru, 20.07.2010 #9
    sekru

    sekru Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    78
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    13.02.2010
    Ich will mal schnell noch NavDroyd in die Runde werfen. Ist von der Sache her MapDroyd (gleicher Hersteller) hat aber zwei Vorteile:
    1. Navigation ist möglich (auch Fußgängernavi).
    2. Es gibt eine Karteneinstellung fürs Wandern. Damit werden kleine Wege auch bei kleinerer Zoomstufe angezeigt. Außerdem werden Hügel und ähnliches angezeigt.

    Das ganze ist natürlich offline. Die Karten sind wie bei MapDroyd nicht übermäßig aktuell, aber der letzte Sync mit OSM liegt nur ein paar Wochen zurück.

    Ich probier das ganze die kommenden Tage mal in der Sächsischen Schweiz aus :)
    Für die 6 € sehr spannend.
     
    Nikolas22 bedankt sich.
  10. jaspis, 24.07.2010 #10
    jaspis

    jaspis Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    80
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2010
    Hallo

    Kann mir jemand erklären, wie ich eine Offline-Karte für ganz Europa auf das Android Device bringe?
    Wenn die Schweiz 4GB Daten beträgt, ist es gar nicht möglich, DACH + Niederlande + Schweden auf dem Android zu haben?
    OsmAnd hat einen guten Ruf, ist es aber nicht möglich, irgendwo schon erstelle Offline Maps downzuloaden?

    Liebe Grüsse
    jaspis
     
  11. sekru, 24.07.2010 #11
    sekru

    sekru Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    78
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    13.02.2010
    @jaspis: Ich wiederhole mich gern: NavDroyd. Tolle Symbiose aus Karten- und Navi-App.
     
  12. jaspis, 24.07.2010 #12
    jaspis

    jaspis Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    80
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2010
    Ja, NavDroyd hab ich auch, aber die Frage ist, wie ich Osmand Karten auf das gerät bringe. Geht da die ganze Europa-Karte draufzutun? Wie gross wäre die Karte?

    zu NavDroyd: Ich hab es auch gekauft, das Programm find ich super! Allerdings hatte ich Galaxo 1.6.3.3 auf meinem Samsung i7500 Galaxy, und da hab ich bei sowohl CoPilot wie auch NavDroyd dauernd Fehlermeldungen + Abstürze der Programme. Google Nav geht. Habe jetzt wieder Android 1.5 und das neuste NavDroyd, welches hier auch funktioniert.
    -> Ist da noch jemand, der auf dem Galaxy Probleme mit GPS-Programmen und Galaxo 1.6.3.3 hat? Habe die Baseband JC6.

    Danke und Gruess
    jaspis
     
  13. sekru, 24.07.2010 #13
    sekru

    sekru Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    78
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    13.02.2010
    Wenn du NavDroyd hast, kannst du ja eigentlich selber gucken, wie groß die Karten sind. Ganz Europa sind etwa 1,3 GB. Aber wenn du nur bestimmte Teile brauchst, kannst du die recht feingranular auswählen. Super sache.
    Als Milestoner kann ich deine anderen Fragen nicht beantworten.
     
  14. Tomdroid, 27.07.2010 #14
    Tomdroid

    Tomdroid Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Da ich demnächst mit dem Auto nach Frankreich in die Ferien fahre, bin ich auch auf der Suche nach nem günstigen und brauchbaren Navi. OsmAnd wäre ja ganz ok, nur sagt mir leider der Map Creator, dass der benötigte Kartenausschnit (quasi von Genf bis Marseilles) mit der brauchbaren Auflösung (Mapnik Level 16) voraussichtlich schlappe 11GB an Daten benötigt. Und das sind Daten im Tileformat, sprich knapp 1 Million(!) Dateien. Dürfte also auf ner SD gegen 20GB verschlingen. .... O_o Nette Idee aber ausser für einzelne Städte wohl unbrauchbar.

    Werde wohl auch auf NavDroyd zurückgreifen.
     
  15. Ketchup, 28.07.2010 #15
    Ketchup

    Ketchup Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    144
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    25.02.2010
    Phone:
    HTC Sensation XE
    Du könntest die ganze Fläche nur mit Level 14 herunterladen und nur ausgewählte Städte mit Level 16?
    Ich meine ... level 14 reicht ja für das allermeiste, sogar Fußwege sind schon drauf. (Beim reinzoomen sieht's vielleicht nicht mehr ganz so gut aus ...)
     
  16. Tomdroid, 28.07.2010 #16
    Tomdroid

    Tomdroid Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Nein Danke. :) Ich hab's gestern mal mit diversen Zoomlevels angeschaut und auf dem minimalsten, den ich für's Überlandnavigieren noch als knapp akzeptabel gefunden hätte, wären's schon über 4GB gewesen. Und auch dann wären's wegen fehlender sqlite/zip etc. Unterstützung noch zigtausend Dateien gewesen, sprich hätte wohl so 7GB auf der Speicherkarte ausgemacht.

    Hab mir für die offline Navigation jetzt auch den NavDroyd geholt. Frankreich & Schweiz machen gerade mal ein paar hundert MB aus und soweit ich das nach ersten Tests sehen kann, ist das Teil die paar Euros locker wert.
     

Diese Seite empfehlen