1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Google Maps in App, Datenfütterung

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von soma-web, 01.04.2012.

  1. soma-web, 01.04.2012 #1
    soma-web

    soma-web Threadstarter App-Anbieter (kostenpfl.)

    Beiträge:
    146
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    06.07.2011
    Hi AH Community,
    ich bräuchte ein paar Ratschläge zu einer von diesen wohl bekannten "durch die Community gefütterte Google Maps" App. :thumbsup:
    Die App stellt eine Karte dar und soll mit 'Punkten von Interesse' gefüttert werden.

    Zu dem Konzept stellen sich mir aber folgende Fragen:

    1. wie stelle ich überhaupt alle Punkte dar?
    a. kreiere ich meine eigene Karte in Google Maps und lasse nur diese Anzeigen? (geht das überhaupt?)
    b. lege ich alle Koordinaten und Beschreibungen in eine online DB und lade die Einträge aus der DB auf das Handy und schiebe sie im Overlay drüber?
    (also am besten am startup laden und dann erst anzeigen)
    c. intelligentes Lösung: Nur im Umkreis von 40km um den User die Datenbnakeinträge laden. Aber da gibts doch bestimmt probleme bei der Schnelligkeit?


    2. Wie gestalltet man bei sowas am besten die Usereingabe. Einfach ein OnClick auf die Map oder doch eine Adresse eingeben lassen und dann über die Google Geocoding Api die Längen und Breiten auslesen lassen?

    Wenn jemand über ein gutes Tut in dem Gebiet gestolpert ist wäre ich für Links dankbar.

    Oder kennt jemand noch andere Stolperfallen auf dem Gebiet, jeder Ratschlag wird dankend angenommen!

    Danke euch
    grüße Soma
     
  2. Unicate, 02.04.2012 #2
    Unicate

    Unicate Android-Experte

    Beiträge:
    473
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    09.08.2010
    1.a Nein, dafür gibt es die sogenannte MapActivity. In Verbindung mit der Google Maps API für Android, kannst du mit diesem Interface Punkte auf der Karte von Google Maps anzeigen lassen. (Ja, eigene Karte geht auch, es gibt z.B. OSM Map Application, die genau das tun.)
    1.b genau so könnte man es machen

    1.c Naja, man kann die Suche eingrenzen. Je nach dem über welche Fläche verteilt du deine POI's anzeigen willst. Wenn es sich nur um eine Stadt handelt, könnte man dein zu suchendes Feld als Viereck betrachten(annehmen) und somit relativ schnell im SQL der Datenbank mitteilen welche Datensätze du haben möchtest oder nicht. (z.b. latitude BETWEEN x AND y) (Bessere Lösung kenn ich auch nicht, wenn jemand eine hat, dann raus damit)

    2. Das kommt ganz auf deinen Use-Case an. Ich finde einfachen Klick besser als Adresseingabe.
     
    soma-web bedankt sich.
  3. soma-web, 03.04.2012 #3
    soma-web

    soma-web Threadstarter App-Anbieter (kostenpfl.)

    Beiträge:
    146
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    06.07.2011
    Bestätigt meine Annahmen, super Feedback, danke!

    Wenn noch jemand eine andere Theorie hat immer her damit
    Geht ja anscheinend nicht nur mir so ;)


    Grüße Soma
     
  4. Unicate, 03.04.2012 #4
    Unicate

    Unicate Android-Experte

    Beiträge:
    473
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    09.08.2010
  5. soma-web, 04.04.2012 #5
    soma-web

    soma-web Threadstarter App-Anbieter (kostenpfl.)

    Beiträge:
    146
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    06.07.2011
    Das hab ich schon in meinem "Kompass nach Mekka" gemacht ;)
    Aber ich werde jetzt das Rechteck realisieren. Danke dir!
     

Diese Seite empfehlen