1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Google Reader wird eingestellt - Alternativen?

Dieses Thema im Forum "Informationsdienste" wurde erstellt von Rak, 06.08.2012.

  1. Rak, 06.08.2012 #1
    Rak

    Rak Threadstarter Foren-Inventar

    Beiträge:
    11,954
    Erhaltene Danke:
    6,278
    Registriert seit:
    19.02.2013
    Phone:
    Samsung Galaxy S6 Edge
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 10.1 2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2013
    det-happy bedankt sich.
  2. nica, 06.08.2012 #2
    nica

    nica Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt

    Beiträge:
    6,418
    Erhaltene Danke:
    1,127
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Hallo,

    um an PC, Notebook und 2 mal Android Nachrichten zu lesen und dabei nichts doppelt zu lesen, nutze ich Google Reader (in Android gReader).

    Apps wie News Republic, Currents und Taptu eignen sich ja nicht dafür, schade. Keine Synchronisation des Gelesen-Status...

    Aber gibt's eigentlich noch was anderes außer Google Reader, mit dem das gut funktioniert?
     
  3. perpe, 06.08.2012 #3
    perpe

    perpe Gast

    Mit fällt da tiny tiny rss ein, muss man jedoch einen eigenen Server aufsetzen. Ist also ein eigener News Aggregator, den man sich aufsetzen kann, idealerweise natürlich auf einem Webserver, müsste auch auf einem NAS laufen. Dazu gibt es auch eine Android App, am Desktop kann man es im Browser nutzen(Demo auf der HP). Fürchte jedoch, so kompliziert war das von dir nicht gemeint, aber vielleicht magst du dir die Demo trotzdem ansehen.
     
    nica bedankt sich.
  4. nica, 06.08.2012 #4
    nica

    nica Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt

    Beiträge:
    6,418
    Erhaltene Danke:
    1,127
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Ja, werde ich mal schauen. Ist ja nicht dringend, sondern aus Interesse...

    Der ursprüngliche Beitrag von 22:44 Uhr wurde um 23:16 Uhr ergänzt:

    Hab jetzt nur mal drübergelesen, interessant. Weiß nicht, ob das mit meinem gemietetem Webspace gehen würde, müsste ich mal genauer schauen.
     
  5. perpe, 06.08.2012 #5
    perpe

    perpe Gast

    Interessant ist es auf jeden Fall, war mir jedoch ein bisschen zu viel des guten.
    Ich bin im Moment mit Google Reader + Instapaper sehr zufrieden.

    Falls du es mal über einen längeren Zeit testen willst, müsste es eigentlich auch ein Freehoster wie Free Web Hosting with PHP, MySQL and cPanel, No Ads tun, bieten php und mysql an, haben keine Webung(ist wichtig damit der Feedaufbau nicht zerstört wird). Wüsste nicht was zum News lesen gegen einen Freehoster spricht.
     
  6. nica, 07.08.2012 #6
    nica

    nica Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt

    Beiträge:
    6,418
    Erhaltene Danke:
    1,127
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Habe bereits guten dynamischen Webspache, das ist nicht das Problem. Man kommt da aber halt nicht immer an alle Einstellungen am Server dran.

    Interessant ist auch, dass Google hier so eine Art Monopol zu haben scheint?
     
  7. perpe, 07.08.2012 #7
    perpe

    perpe Gast

    Von Monopol kann man schon reden, es gab noch einen Dienst, der ähnlich war, mir fällt nur der Name nicht mehr ein :-/

    Es ist jedoch auch ein Dienst, der eine gewisse Größe bedarf. Bei dieser selbstgehosteten Geschichte kommt man z.B. nicht an die Updateintervallen, die Google bietet, heran und falls doch, hat man eine dementsprechende Serverlast. Es muss halt ständig ein Bot bei der RSS Adresse nachfragen, ob es was neues gibt. wenn z.B. in einem Feed 10 Artikel drin sind, der Anbieter jedoch innerhalb der Stund 15 veröffentlicht hat, gehen dir 5 Artikel flöten, wenn du einmal die Stunde nachfragst. Google mit seiner Größe, Millionen Nutzern und seinen anderen Diensten, kann es sich erlauben alle paar Minuten sich den Feed zu holen.
    Und solltest du mal ein guten Anbieter finden, der mit Google mithalten kann, dann gibt es noch das Client Problem. Für den Google Reader gibt es Reader ohne Ende, ist für jeden was dabei, diese Auswahl wirst du für keinen anderen News Dienst finden.


    Was du dir auch mal ansehen kannst ist Blogtrottr ist vom Prinzip her anders aufgebaut. Dort kann man sich anmelden, am besten mit einer imap fähigen email Adresse, und sich die neuen Artikel der Feeds per email zu senden lassen. Damit das email Konto nicht "zugemüllt" wird, eine Adresse nehmen, die man übrig hat. Wenn man dann zu jedem Feed in seinem Emailclient Labels/Filterregeln erstellt, kann man eine Sortierung nach Feeds wie bei einem Google Reader erreichen. Man muss halt immer selber Hand anlegen, also auf Blogtrottr den Feed eingeben, Filterregel erstellen bei jedem Feed.
    Dieser Dienst ist auch mit Instapaper interessant(von mir nicht getestet), auf Instapaper bekommt man eine eigenen Email Adresse um sich Artikel zum Später lesen zu senden. Auch an diese Adresse kann man über blogtrottr sich News senden. Vorteil: Man hat beim Lesen Fullfeeds, schön leserlich dargestellt. Großer Nachteil ist: Man kann nicht in Ordner schicken, sprich alles landet unordentlich in einem Ordner, für 1 ob es was-2 Feeds sicher ok, bei mehr wird es schnell unübersichtlich.
    Instapaper bietet auf iOS auch Feedordner an, leider eben nur auf iOS, hab die Funktion weder auf den Desktop noch auf diversen Android Clients gefunden. Weiss daher auch nicht wie es funktioniert und ob es was taugt.

    Edit: habe es gerade mal angetestet, von Blogtrottr auf Instapaper zu schicken, geht zwar aber verhaut die Artikel und holt sich nicht den gesamten Text.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.08.2012
  8. nica, 07.08.2012 #8
    nica

    nica Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt

    Beiträge:
    6,418
    Erhaltene Danke:
    1,127
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Da würde es ja schon ein paar Unternehmen geben. ;)
    (Ein Problem mag sein, dass wohl immer mehr auf personalisierte Streams von Freunden gesetzt wird ...)

    Blogtrottr wirkt ebenfalls interessant.

    Aber es wird im Moment vom Komfort wohl nix geben, was jemanden vom Google Reader weglocken könnte.

    Da wäre es doch eigentlich das Naheliegendste, dass Dienste wie z.B. "Taptu" nicht nur einen Import, sondern eine 2-Wege-Synchronisation zu Google Reader anbieten und diese in ihr eigenes Angebot mischen/integrieren.
     
  9. perpe, 07.08.2012 #9
    perpe

    perpe Gast

    Nicht nur von Freunden. Für Verlage ist es gewinnbringender ihre News über Soziale Netzwerke rauszuhauen als gescheite Feeds anzubieten. Umso mehr Likes/Freunde sie haben desto mehr werden ihre Nachrichten geteilt und Besucher auf der HP generiert. Und einzig darum geht es.
    Daher tut sich an der Feedfront seit einer Weile nicht mehr viel. Ist im Grunde ein Überbleibsel aus der Zeit, als man noch ein Gerät hatte, darauf einen gescheiten Email Client, der auch Feeds lesen konnte. Heute ist es vernetzter, Leser, die für sich selber lesen ehr nicht mehr die Zielgruppe, viel mehr jene die die Artikel öffentlich diskutieren und weiter geben.
    Das sieht man z.B. auch an der Gesetzesvorlage für Leistungsschutzrechte (BITKOM zum überarbeiteten Gesetzentwurf für ein Leistungsschutzrecht (Presseinfo Politik) - BITKOM). Die Verlage versuchen jetzt von News Aggregatoren Gebühren zu kassieren, was einer Weiterentwicklung in dem Bereich für uns User alles andere als dienlich ist.
    Hinzukommt bei den Deutschen Verlagen dieses sture sich sperren gegen Fullfeeds, das in Deutschland besonders ausgeprägt ist. Kein Deutsches Nachrichtenportal würde wie The Guardian auf den Gedanken kommen Fullfeeds anzubieten. Da sind wir auch schon beim nächsten Punkt, The Guardian nutzt im Gegensatz zu den hiesigen Verlagen pubsubhubbub, dadurch werden neue Artikel quasi via PUSH dem News Aggregator mitgeteilt. Kannst du gut auf Blogtrottr beobachten, während man die Nachrichten von The Guardian fast sofort bekommt, erhält man Updates von deutschen Diensten nur einmal die Stunde auch wenn auf Realtime eingestellt ist.

    Will sagen, für eine Hoffnung das sich da was tut, sieht es ziemlich mau aus.

    Ist Pulse nicht sowas wie Taptu? Kann, soweit ich mich recht entsinne, mit dem Google Reader syncen.
     
  10. nica, 07.08.2012 #10
    nica

    nica Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt

    Beiträge:
    6,418
    Erhaltene Danke:
    1,127
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Wobei Fullfeed ja gar nicht nötig ist, so lange ein Client die Artikel selbst komplett abholen kann.
    So sagt man.. Hatte ich mal probiert, sehr unzuverlässig. Zudem viel zu unkomfortabel, z.B. war es nicht möglich, einen Feed bzw. Ordner als gelesen zu markieren.
     
  11. perpe, 07.08.2012 #11
    perpe

    perpe Gast

    Können, gerade am PC, die meisten Clients leider nicht (weniger zum Offline lesen sondern mehr wegen leserfreundlicher Darstellung), habe daher bisher sehr intensiv Instapaper parallel genutzt. Habe inzwischen jedoch einen sehr schönen Ubuntu Reader, Lightreader, auch wenn er sehr einem Mac Reader ähnelt. Holt sich die Fulltextseite auch über Instapaper, brauch ich mich also noch nicht mal groß umgewöhnen.

    Taptu und Pulse habe ich nicht wirklich getestet, Pulse hatte ich mal für 2-3min drauf, gefiel mir nicht. greader macht da schon sehr gute Dienste, sehe daher im Moment auch keinen Grund einen anderen Android Reader zu testen, ausser dieser hätte bessere TTS Unterstützung, damit könnte man mich locken.
     
  12. nica, 07.08.2012 #12
    nica

    nica Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt

    Beiträge:
    6,418
    Erhaltene Danke:
    1,127
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Für Google Reader hab ich auf Android schon einiges getestet (gReader, Good Reader, NewsRob, D7, Google Reader, Reader HD, JustReader, FeedR) und auch Taptu, Pulse.

    gReader ist da klar vorn (am Tablet fast gleichwertig gefolgt vom sehr ähnlichen Reader HD).

    Instapaper lasse ich inzwischen weg, nutze (je nach Feed unterschiedlich) den Lesemodus von gReader.

    Mit TTS habe ich mich jedoch nicht beschäftigt, will ich nicht ;).
     
  13. perpe, 07.08.2012 #13
    perpe

    perpe Gast

    Die meisten hatte ich auch drauf, Reader HD hat mir auf dem Tablet gar nicht zugesagt.

    TTS finde ich schon ganz nett, mir fehlt nur ein Reader, der es optimal mit eingebaut hat. Würde mir etwas so als Hintergrund Vorleser Dienst wünschen, das mit mehrsprachigen Feeds klar kommt und wenn mal ein Podcast dazwischen ist, es dann auch abspielt statt den Feed vorzulesen. Das muss ich mir aber wohl selber basteln.
     
  14. perpe, 07.08.2012 #14
    perpe

    perpe Gast

    Ist mir wieder eingefallen: NewsBlur

    Habe schnell mal im Play Store geschaut, gibt gerade mal eine App dafür: Blar
     
    sky69 und nica haben sich bedankt.
  15. nica, 07.08.2012 #15
    nica

    nica Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt

    Beiträge:
    6,418
    Erhaltene Danke:
    1,127
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Das sieht ja auf den ersten Blick nach echter Alternative aus. ;)
     
  16. S0mbrero, 10.08.2012 #16
    S0mbrero

    S0mbrero Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    153
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    30.03.2010
    Ich persönlich nutze auf PC, Handy und Tablet Feedly. Ist zwar kein klassischer feed reader, funktioniert aber super und die Apps für tablet und smartphone sehen wirklich gut aus! Das erstmalige Anlegen und verwalten von feeds sollte aber der Übersichtlichkeit und des Komforts halber auf dem PC erledigt werden. Probier's einfach mal aus ;)

    Mfg Sombrero

    Gesendet von meinem SGH-T989 mit der Android-Hilfe.de App
     
    nica bedankt sich.
  17. FATlui, 20.09.2012 #17
    FATlui

    FATlui Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    79
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    01.10.2010
    Ich möchte dieses Thema, trotz des Alters nochmals ergänzen, bzw. hervor holen:

    Es gibt verschiedene (kostenpflichtige) Dienste, die aus gekürzten Feeds Fullfeeds machen. Manche besser, manche etwas schlechter.

    Ich nutze z.B. für einige Feeds diesen Dienst

    http://fulltextrssfeed.com

    Mein Problem mit dem Googlereader und Feeburner ist, dass er z.B. Artikel-updates nicht wieder nach oben holt. Wenn also ein Blogger seinen Artikel wieder bearbeitet(updated) kann es vorkommen, dass ich dieses nicht mit bekomme.

    Die genannten Alternativen sind für mich leider nicht sehr viel wert, da einfach die schicken Android Apps nicht vorhanden sind.
     
  18. Rak

    Rak Threadstarter Foren-Inventar

    Beiträge:
    11,954
    Erhaltene Danke:
    6,278
    Registriert seit:
    19.02.2013
    Phone:
    Samsung Galaxy S6 Edge
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 10.1 2014
    Hallo,

    leider wird der Google Reader zum 1.7. von Google eingestellt:

    Siehe z.B. hier: Google stellt den Google Reader und weitere Dienste ein

    Zur Petition:
    Google: Keep Google Reader Running


    Finde ich sehr schade, nutze ich von mehreren Geräten zum Lesen und Synchronisieren des "Gelesen-Status", so dass ich nichts doppelt lese.

    Aber wir sollen wohl Google Plus stärker nutzen ... :blink:

    Alternativen?

    - Naja: Google Plus? Für mich nicht dasselbe.

    Wer kann denn syncen über mehrere Geräte / Systeme hinweg?
     
  19. M.Fischer, 14.03.2013 #19
    M.Fischer

    M.Fischer Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    18.02.2012
    Interessiert mich auch!
     
  20. ABBolle, 14.03.2013 #20
    ABBolle

    ABBolle Android-Experte

    Beiträge:
    797
    Erhaltene Danke:
    221
    Registriert seit:
    20.02.2011
    Feedly scheint ganz nett als Alterantive zu sein. Die scheinen auch an einem nahtlosen Übergang vom GoogleReader auf ihren eigenen Service zu arbeiten:
    Transitioning from Google Reader to feedly | Building Feedly
    Habe mir die Feedly-App eben mal angeschaut und sie schon ganz okay zu sein.

    Leider kann ich auf der Arbeit auf den Web-Service (Browser-PlugIn) nicht zugreifen. Daher bin ich nicht hunderprozentig glücklich. :(
     

Diese Seite empfehlen