Gorillaglas im Test beim ZDF

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy Tab Forum" wurde erstellt von zillekind, 12.01.2011.

  1. zillekind, 12.01.2011 #1
    zillekind

    zillekind Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    274
    Erhaltene Danke:
    41
    Registriert seit:
    15.02.2009
  2. kyxh2o, 12.01.2011 #2
    kyxh2o

    kyxh2o Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    117
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    01.11.2010
    Sehr interessant, danke.
     
  3. hurzpfurz, 12.01.2011 #3
    hurzpfurz

    hurzpfurz Android-Experte

    Beiträge:
    729
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    27.07.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S6
    Hat das Tab nun Gorillaglas oder nicht?
     
  4. MethodUli, 12.01.2011 #4
    MethodUli

    MethodUli Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    65
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    13.12.2010
  5. urmel6, 13.01.2011 #5
    urmel6

    urmel6 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    72
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    14.12.2010
    Thx für den Video-Link.

    Aber da hört man es wieder: es ist zwar nun kratzfester, das Glas,
    ABER es steht unter einer extremen Spannung; lässt man sein Handy fallen,
    ist es wohl auch schneller hinüber als normales Glas.
    Kann man sich also vorher überlegen:
    Lass ich es lieber fallen oder zerkratze ich das Glas ... :w00t00:
     
  6. kyxh2o, 13.01.2011 #6
    kyxh2o

    kyxh2o Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    117
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    01.11.2010
    Es geht um die Spannung der Oberfläche. Das sorgt dafür, dass Risse sich nicht weiter ausbreiten können. Das beutetet also, dass diese Spannung dafür sorgt, dass im Schadenfall sich die Oberfläche an der Schadenstelle "zusammenzieht". Ein Nebeneffekt davon ist u.a., dass man Kratzer, wenn sie denn entstehen, nicht mehr so deutlich wahrnimmt.

    Kein Wort wird gesagt davon, dass das "Glas unter extremer Spannung" steht und selbstverständlich sorgt die Beschaffenheit der Oberfläche auch für eine höhere Stabilität bei Stürzen.

    Sogar bei einem in simplen Worten erklärten und nur 2,5 Minuten langen Beitrag schaffen es Leute, diesen misszuverstehen, bzw. nicht richtig zuzuhören....
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2011
  7. urmel6, 13.01.2011 #7
    urmel6

    urmel6 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    72
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    14.12.2010
    Ahaha... sooso... Du weißt das also mit Sicherheit. Warum? Weil es in dem Beitrag gesagt wird, dass diese Beschaffenheit auch für eine höhere Stabilität bei Stürzen sorgt, gelle?
    Warum gibt es dann erheblich mehr Schadensfälle von zerbrochenem Glas beim Iphone und den Handys mit Gorilla-Glas?
    Ich weiß es nicht, aber Du ganz sicher
     
  8. kyxh2o, 13.01.2011 #8
    kyxh2o

    kyxh2o Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    117
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    01.11.2010
    Nein, nicht in dem Beitrag. Das war mein Senf aufgrund unserer Erfahrungen, aber für eine offizielle Quelle dafür oder dagegen wäre ich dankbar. MWn ist die IP67-Zertifizierung (muss Stürze aus 2m überstehen) für Geräte mit einer reinen Glasoberfläche (nicht Kunststoff oder beschichtete Materialien) erst mit Gorilla-Glas möglich.

    Mein Wissensstand bisher war nur, dass bei dem iPhone4 deutlich mehr Glasschäden als bei den Vorgängern gemeldet werden, diese aber fast ausschließlich die Rückseite betreffen, die jetzt erstmals aus Glas ist.
    Solltest Du eine Quelle dafür haben, dass die Vorderseite häufiger kaputt geht, als bei den Vorgängern, wäre ich Dir für Nennung derselben dankbar, sollte das so sein, ist es mir bisher entgangen, was aber durchaus möglich wäre.

    Soweit ich weiß, gibt es außer den Angaben vereinzelter Dienstleister oder eben der Hersteller sowieso kaum belastbares Datenmaterial, aber wenn da jemand etwas weiß, bitte her damit. Wir leben schließlich um zu lernen.
     
  9. urmel6, 13.01.2011 #9
    urmel6

    urmel6 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    72
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    14.12.2010
    Ja, genau dieses Phänomen verleitet ja schnell zu der Annahme, dass das Glas empfindlicher bei "Stößen" ist. Denn gerade die Glas-Rückseite des Iphone-Handys zerspringt anscheinend schnell. Wenn man sein Handy auf einem Tisch oder sonst wo ablegt, enstehen schon größere Erschütterungen; bin kein Experte, aber logisch klingt das schon, gerade wegen den "Spannungen".
     
  10. MethodUli, 13.01.2011 #10
    MethodUli

    MethodUli Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    65
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    13.12.2010
    bin mir nicht so sicher ob die rückseite des iphone 4 wirklich auch gorilla glas ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2011
  11. kyxh2o, 13.01.2011 #11
    kyxh2o

    kyxh2o Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    117
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    01.11.2010
    Apple teilt nie mit aus welchen Materialien ihre Geräte bestehen, bzw. wer genau der Zulieferer ist. Eine recht gute Quelle dafür, die auch bekanntermaßen gerne Apple-Geräte auseinandernehmen und die Einzelteile analysieren, ist iFixit.com und diese z.B. vermuten in dem Glas Gorilla-Glas.
    Quelle: ifixit.com (siehe Step 22)
     
  12. kyxh2o, 13.01.2011 #12
    kyxh2o

    kyxh2o Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    117
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    01.11.2010
    Es würde mich wundern, wenn es ebenfalls Gorilla-Glas wäre.
    Da die Rückseite nicht durchsichtig sein muss, kann man andere und deutlich günstigere Glassorten verwenden, die die gleichen oder sogar noch bessere Materialeigenschaften aufweisen als GG.

    Bei Gorilla-Glas ist ja das Erstaunliche, dass es solche Härteeigenschaften aufweist bei gleichzeitig völliger Transparenz. Das wird auch kurz in dem verlinkten Videobeitrag angesprochen.
     

Diese Seite empfehlen