1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Governor

Dieses Thema im Forum "Pearl Touchlet X2 / X2G Forum" wurde erstellt von Tolan, 15.01.2011.

  1. Tolan, 15.01.2011 #1
    Tolan

    Tolan Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2011
    Moin,

    im Moment bin ich ein wenig auf der Jagd nach Energiesparmöglichkeiten für mein X2 (ohne G). Als Besitzer eines Samsung i5700 Spica, das von Samsung damals recht stiefmütterlich behandelt wurde, kommt man irgendwann zur Überzeugung, dass man selber Hand anlegen muss, damit heutige Hardware halbwegs brauchbar wird...

    Nach Installation vom CPU Tuner fiel auf, dass trotz Rootzugangs keine Governors auswählbar waren. DIe Taktrate lag bei -(MINUS)256 MHz.

    Kernel ist 2.6.34, dieser unterstützt auch den interactive-Governor (sehr schnelle Hoch- und Runterschaltung der CPU-Frequenz). Sofern sauber compiled.

    Nachgeschaut per ADB:
    /system/lib/modules/cpufreq_* existiert nicht.
    /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_governor existiert auch nicht.

    Damit hätten wir meiner Meinung nach einen Grund für die magere Akkuleistung, das Tablet läuft immer Vollgas. Nur der abgeschaltete Screen bringt im "Schlafmodus" ein wenig, aber nicht relevant viel an Laufzeit.

    Ich bleib mal dran. Nächste Woche soll ja das nächste Update kommen, möglicherweise wurde das hier einfach nicht schnell genug eingebaut oder vergessen. Definitiv ist es aber technisch möglich, dem X2 eine längere Akkulaufzeit zu verpassen.

    Gruß, Tolan
     
  2. korinor, 22.01.2011 #2
    korinor

    korinor Gast

    Hi,

    vielen Dank für die Info. Ich habe kürzlich in einer der letzten c't etwas zu diesem Thema gelesen und wollte das schon mal ausprobieren, weil das mit der Standby-Zeit leider überhaupt nicht hinkommt.

    Zum Glück kann ich mir die Mühe aktuell sparen, dank deines Posts.

    Ich bin eigentlich schon drauf und dran, an den Pearl Support zu schreiben, was sie da zu tun gedenken. Immerhin wird auf der Hersteller-Seite (GM10)
    für das Gerät auch eine sehr hohe Standby-Zeit angegeben, die aktuell nicht erreichbar ist. Wo kommt dann dieser "Bug" her?

    Ich kenne mich leider noch nicht so gut mit der Thematik aus, aber würde eine andere Firmware, z.B. die des Original G10s (BluePanther oder so ähnlich wie das heißt), die von dir gesuchten Optionen denn bieten?

    An und für sich bin ich mit dem Gerät ja zufrieden, basteln muss man ja immer was, egal ob Pearl, Archos oder Apfel drauf steht :D. Ich bin neulich mit dem Gerät gute 4 Stunden auf der Couch gesessen und habe gelesen und gesurft, danach war der Akku gerade mal halb runter. Aber die Standby-Zeit geht so ja gar nicht...
     
  3. Tolan, 22.01.2011 #3
    Tolan

    Tolan Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2011
    Moin,

    der Knackpunkt ist aus meiner Sicht ein schlecht konfigurierter Kernel.
    Um allerdings den Kernel neu kompilieren zu können, müsste man die Images entsprechend öffnen und die Kernelmodule für die Hardware rausziehen. Leider sind alle Anstrengungen wohl bislang aufgrund des UBI-Formates der Images gescheitert.
    Außerdem wird Pearl (als Händler) wohl grade angegangen, die unter GPL2 stehenden Kernelsources (und dazu gehören auch die Module) herauszugeben, wie es für unter GPL2 stehende Module Teil der Lizenzvereinbarung ist - Verstöße dagegen sind nicht ohne. Es würde auch reichen, wenn Pearl den Hersteller als solches darauf hinweist, damit der die Sources freigibt, der wiederum sitzt anscheinend in China, und dort pfeift man generell auf Urheberrecht und ähnliches.

    Derzeit kann man kaum etwas machen. Ich habe mich bereits durch die ADB Shell gegraben und so ziemlich alles, was ich als Powermanagement identifizieren konnte nachgeschlagen, bis hin zu Andorid WakeLocks, aber ohne größeren Erfolg.
    Sobald irgendwie Hand an die entsprechenden Sources gelegt werden kann, würde ich sehr geren eine Art Minimalsystem erstellen, auf das man sich dann seinen Kram selber drauschmeißt. Mit einem kleine, schnellen, energieeffizienten Kernel. Mal sehen.

    LG Tolan
     

Diese Seite empfehlen