1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Governors umschalten?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Xperia X10 Mini / Mini Pro" wurde erstellt von LarsB, 18.02.2011.

  1. LarsB, 18.02.2011 #1
    LarsB

    LarsB Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    644
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    27.08.2010
    Im Desire-HD-Forum wird eifrig an Stromsparmechanismen geschraubt, und es wird (teilweise recht akademisch) über Sinn und Unsinn von verschiedenen Einstellungen (u.a. auch die Governors) diskutiert. In der letzten/vorletzten c't kam das Thema Governors auch mal auf den Tisch. Ich halte die Möglichkeit, in Abhängigkeit von Ladezustand und Last Spannung und Prozessortakt herunterzudrehen, für extrem sinnvoll und zielführend, ohne die Hardware "unter Wert" zu betreiben.
    Nun meine Frage: Hat jemand damit schon Erfahrungen speziell beim Mini (Pro) gemacht? Würde mich sehr interessieren.
     
  2. LarsB, 23.02.2011 #2
    LarsB

    LarsB Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    644
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    27.08.2010
    Hmpf, scheint nicht so viel Anklang zu finden, das Thema.
    Ich habe heute testweise CPU Tune installiert. Wer es nicht kennt: Es soll in Abhängigkeit bestimmter Zustände (meist Ladestand) ein bestimmtes Profil aktivieren. So ein Profil besteht aus besagtem Govenor, der für die Taktfrequenz der CPU zuständig ist und diese in Abhängigkeit vom Beschäftigungszustand des Handys regelt (nix zu tun -> 120 MHz, volle Suppe -> 600 MHz) sowie dem An- und Abschalten oder Ignorieren von Funkmodulen wie WLAN, Bluetooth, 2/3G.
    Von den Govenors gibt es einige, die sprechende Namen wie "powersave" oder "performance" tragen, die Strategie dieser Governors wird auch ganz gut erklärt.
    Momentan behauptet CPU Tune, den Govenor "powersave" eingeschaltet zu haben. Geht man in die System Settings und testet die Capabilities, wird behauptet, es könne die Govenors gar nicht umschalten. Damit wird die ganze Sache natürlich Foxtrott Alpha.
    Andererseits sagt das Tool, dass es nicht als "System App" installiert sei und demzufolge keinen Zugriff auf System Settings hätte.
    Das Ganze scheint also ein Griff ins Klo zu sein, jedenfalls fürs X10 Mini Pro.
    Kennt jemand ein Tool, welches solche Sachen auf unserem Phone kann? Und nach Möglichkeit nix kostet?
     
  3. thunderstorm, 23.02.2011 #3
    thunderstorm

    thunderstorm Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    04.11.2010
    Ich glaub nicht dass du mit CPU runter takten viel Akku raus holen kannst.
    Da wär ich auch sehr vorsichtig.
    Wenn du so Sachen wie WLAN ein aus, regeln willst würd ich dir Tasker empfehlen: Tasker for Android
    Grüße
     
  4. r1ch14567, 23.02.2011 #4
    r1ch14567

    r1ch14567 Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    14.01.2011
    natürlich wäre sowas interessant, gerade bei unseren minis mit dem winzigen akku ...

    allerdings sehe ich das wie thunderstorm, der prozessor braucht im vergleich zum wlan modul oder dem display ja so wenig strom das sich sowas wenig lohnt .. imo.
    es muss ja dafür auch noch eine weitere app ständig mitlaufen und der prozessor ist ja sowieso schon nicht der schnellste.

    das einzige was evtl. sinn hätte, wäre es den mehrverbrauch durch übertakten wieder auszugleichen, was aber auch wiederrum wenig sinn macht da sich der prozessor nicht so weit übertakten läßt damit man eine "spürbare" mehrperformace hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2011
  5. LarsB, 23.02.2011 #5
    LarsB

    LarsB Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    644
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    27.08.2010
    Das mit dem Funkmodul-Abschalten erledige ich per Profile Manager, da hab ich Profile für Arbeit, Daheim und Draußen angelegt. Bluetooth ist so gut wie immer aus, und WLAN gibt es nur zu Hause.
    Dass man was damit rausholen kann, glaube ich schon, in Abhängigkeit davon, wie effizient die Frequenz- und Spannungssteuerung in Normalzustand schon funktioniert.
    Beim PC geht es meist ums Hochtakten. Taktet man den Prozessor/die Grafikkarte hoch, muss man in aller Regel die Spannung mit hochschrauben, damit die Kiste immer noch stabil läuft. Über den Daumen kann man rechnen, dass der Anstieg der Leistungsaufnahme quadratisch zum Anstieg der Taktfrequenz und der Kernspannung korreliert. Das heißt, dass da eine MENGE rauszuholen wäre.
    Allerdings fürchte ich, dass die SE- und Google-Leute das auch wissen und ihre Govenors jetzt schon ziemlich effizient laufen. Wäre aber schön, wenn man da selber Hand anlegen könnte. Vielleicht habe ich ja andere Präferenzen als andere Leute, bzw sind diese von Situation zu Situation unterschiedlich.
    Habe eben mal im Milestone Forum geblättert, das Einstellen von Govenors zu Fuß scheint ziemlich mühselig zu sein. Extra Kernel, ein paar extra Libs und natürlich ein Shell-Script, welches über init auswählt, welcher Governor beim Booten ausgewählt wird. Daher meine Frage nach einem Tool. Wenn das so kompliziert bleibt, lass ich es aber. Am meisten Akku spart man eben mit dunklem Display, 2/3G als einzigem Funkmodul und komplett abgeschalteter Synchronisation, dann sind locker vier Tage drin.
    Ach ja, und wenn man's ganz ausschaltet, verbraucht es gar keinen Strom.:thumbsup:
     
  6. LarsB, 23.02.2011 #6
    LarsB

    LarsB Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    644
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    27.08.2010
    OK, Leute. Man braucht 'nen Kernel, der Overclocking zulässt. Dann würde auch CPU Tune korrekt laufen. Mist...
     
  7. thunderstorm, 24.02.2011 #7
    thunderstorm

    thunderstorm Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    04.11.2010
    Danke erst mal für die ausführlichen Infos und das ausprobieren.
    Aber wie du sagst, Android ist schon ziemlich optimiert und bei den ARM Chips schalten sich wie bei fast allen SOCs, im Gegensatz zu normalen PCs mit Mainboard, die einzelnen Teile eh ab, wenn sie nicht benötigt werden.
    Wusste allerdings auch nicht, dass das über die sog. Governors geregelt wird.
    Ich glaub trotzdem noch nicht, dass sich viel raus holen lassen würde:
    Wenn ich mir den Akku verbrauch anschaue, kommt die CPU auf nen eher geringen Anteil, wenn ich das Handy z.B. mal ne halbe Stunde mit Angry Birds belaste, obwohl das an die CPU Grenze kommt. Da ist dann der Hauptverbraucher das Display und zwar um ein vielfaches.
    Ich glaub es ist eher selten der Fall, dass man hohe CPU Leistung braucht aber kein Display. (oder für was benutzt ihr euer X10 mini ;)
    Wenn keine Leistung gefragt ist, taktet es eh runter - ok wenn ich das Teil nur rumliegen hab ist die CPU nach dem Funkmodul der größte Verbraucher, aber dann hält der Akku eh locker 3 Tage.
    Ich seh keinen Grund da noch viel zu drehen.
    Aber scheint ja mit unserem Kernel leider mal wieder nicht zu gehen, dass man damit macht was man will.
    Grüße
     

Diese Seite empfehlen