1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Hier ein objektiver Vergleich: GPS Eclair vs. Froyo Stock Roms

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy S (I9000) Forum" wurde erstellt von gisbern, 19.10.2010.

  1. gisbern, 19.10.2010 #1
    gisbern

    gisbern Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    20.03.2010
    Hallo liebe SGSler,

    ich verfolge die Threads hier im SGS Forum rege, und möchte meine Erfahrungen mit dem GPS von JM1 Eclair auf Froyo via Reghack (und Wipe) wiedergeben:

    Kurz zum Messparameter: ich gehe mit Cardiotrainer joggen. Das ganze hab ich schon mit Eclair gemacht, und die letzten Tage mit Froyo. Hier fiel mir eine deutliche Verbesserung der Aufzeichnung fest. Zur Objektivität: ich laufe hier zwei fast identische Strecken, beide bei bewölktem Wetter zur selben Uhrzeit. Ich habe dieselbe Joggingjacke getragen, das Handy war in derselben Tasche in derselben Rotationsrichtung. Die Softwareversion von Cardiotrainer ist auch dieselbe.

    Entschuldigt das Weichzeichnen, aber ich bleibe lieber anonym (-:
     

    Anhänge:

  2. Uhu0114, 19.10.2010 #2
    Uhu0114

    Uhu0114 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    133
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    03.09.2010
    Kannst Du mal bitte Dein Fazit in Worten ausdrücken?
    Irgendwie kann ich die relevanten Informationen nicht aus Deinen Bildern filtern.
     
  3. gisbern, 19.10.2010 #3
    gisbern

    gisbern Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    20.03.2010
    schau dir bei dem Eclair JPG den Track in hellblau an. Ich laufe natürlich keine Schlangenlinien. Beim Froyo JPG zeigt sich die echte Strecke. Vergleiche die Muster auf ihre Homogenität.
    Oder in Messparametern ausgedrückt: die Aufzeichnug unter Eclair war um einen Kilometer länger als unter Froyo. Ich kenne die Strecke, Froyo hat die echten Verhältnisse wiedergespiegelt, Eclair war um 25 % falsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2010
  4. black83, 19.10.2010 #4
    black83

    black83 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    405
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    11.09.2010
    Ändere mal vor dem nächsten Joggen die Datei system/etc/gps.conf

    von NTP_SERVER=north-america.pool.ntp.org nach NTP_SERVER=europe.pool.ntp.org
    Neustart nicht vergessen.

    Es bringt bei mir definitiv etwas, andere sagen wieder dass es nur einen Treiber Reset bewirkt und es nur kurzzeitig was bringt. Als 3te Version kann man auch NTP_SERVER=de.pool.ntp.org nehmen, ist halt dann Deutschland spezifisch.
     
    galaxyS-rookie und Marzl85 haben sich bedankt.
  5. ArminTamzarian, 19.10.2010 #5
    ArminTamzarian

    ArminTamzarian Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    28.08.2010
    Was bewirkt das denn?
     
  6. Kev, 19.10.2010 #6
    Kev

    Kev Android-Ikone

    Beiträge:
    6,867
    Erhaltene Danke:
    1,113
    Registriert seit:
    29.07.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S7 edge
    Tablet:
    Asus Transformer Pad TF300
  7. black83, 19.10.2010 #7
    black83

    black83 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    405
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    11.09.2010
    Irgendwas mit Zeit/Timing Abgleich oder sowas. Viele verlieren das GPS Signal weil dieser Abgleich zu lahm ist, daher auch der müllige Empfang. War eben am Briefkasten, völlig offene Fläche mit Wiese etc und ich wurde auf 3m genau gelockt. Ist aber momentan total bewölkt und kalt :(

    Vorher konnte ich froh sein wenn er mich innerhalb von 50 Metern erfassen konnte, ohne dass ich 10 Min warten muss.
    Surf mal die IPs/Seiten mit deinem PC Browser an:

    north-america.pool.ntp.org
    europe.pool.ntp.org

    Wirst den Unterschied schnell sehen. Die US Seite lagt paar Sekunden lang...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2010
  8. MaxMad, 19.10.2010 #8
    MaxMad

    MaxMad Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    35
    Registriert seit:
    16.08.2010
    Das im GPS Signal die Zeit (Atomuhrzeit im Satelliten) mitgesendet wird um irgendwelche Laufzeit/Verzögerungen rauszurechnen hab ich schonmal gehört.
    Dazu benötigt der Client aber doch einfach nur eine genaue Uhrzeit. Und welchen NTP Server (vorausgesetzt die syncen sich mit ihrem Master richtig bzw. haben eine korrelt laufenden Uhr drin) der client nimmt sollte doch wohl egal sein. Der NTP in Amiland wird ja wohl die gleiche Zeit liefern wie der sonstwo (Zeitzonen und co werden ja wieder am Client gerechnet +-)
    Was soll das also bringen? Oder geht die Uhr vom Ami NTP nachweislich falsch?:confused:
     
  9. black83, 19.10.2010 #9
    black83

    black83 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    405
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    11.09.2010
    Schon, aber was ist wenn der Server lagt? D.h. um 4-5 Sek verzögert?
    Man bekommt kein Signal, die Karre fährt auf der Map weiter (vorberechnet) weil updates zu lahm kommen (Abbiegen z.B.).
    Bei den HTC Geräten steht dort auch europe und das GPS funzt um Welten besser. Heißt nicht dass es der totale fix ist, dazu müssen die Treiber optimiert werden - aber umstellen schadet nicht.

    Wenn man z.B. mit 20km/h abbiegt, dann sind es pro 1 Sek Verzögerung 5.55 Meter. Wenn es 5 Sek lagt kommt man schon auf über 25m. So ziemlich das was auch passiert. Auf Autobahnen sind 33,33m pro Sek, erklärt auch warum es dort manchmal komplett spinnt und sonst was von Ausfahrten etc. labert.

    Aber wenn wer wüsste was genau schief läuft, dann wäre das schon längst gefixt :/
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2010
  10. Uhu0114, 19.10.2010 #10
    Uhu0114

    Uhu0114 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    133
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    03.09.2010
    Wollte ich machen, ging aber nicht.
    Ich habs per Terminal auf /sdcard kopiert, geändert am PC, wollte es zurückkopieren. Nur leider meldet mir der Emulator, dass das nicht geht, weil die Datei existiert (dabei hab ich per "-f" ein Überschreiben angeordnet, also cp -f /sdcard/gps.conf /system/etc).

    Wie hast Du die Änderung hinbekommen?
     
  11. Marzl85, 19.10.2010 #11
    Marzl85

    Marzl85 Android-Guru

    Beiträge:
    3,709
    Erhaltene Danke:
    658
    Registriert seit:
    30.08.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S7
    Tablet:
    Sony Z2 Tablet
    Wearable:
    LG Watch R
    Mit dem Root Explorer direkt am Handy. ;)
     
  12. MaxMad, 19.10.2010 #12
    MaxMad

    MaxMad Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    35
    Registriert seit:
    16.08.2010
    Ehm die Zeit wird doch nicht per NTP dauernd abgeglichen. Das macht man in Intervallen. Und in den INtervallen musste doch nichtmal GPS eingschaltet haben. Geht ja nur darum die lokale Zeit am Handy nochmal mit der vom NTP gelieferten Zeit zu vergleichen und evtl. Differenzen wieder auszugleichen.

    Verstehe ja immernoch nicht genau welche Bedeutung eine korrekte Zeit für das GPS Signal hat (also dass die Zeit für die Verzögerung von L1 und L2 Signal gebraucht wird weiss ich, aber wie da die Clientzeit mitspielt ist mir nicht klar. Durch L1 und L2 müsste ja die genaue Verzögerung des Signals am Client rausgerechnet werden können), denn was machen die Navigeräte ohne Datenempfangsmöglichkeit? Da funktioniert GPS ja auch super.

    p.s.: bei mir funktioniert GPS schon immer sehr gut und hab/hatte schon immer den Ami NTP eingetragen. Befürchte ja echt (glaube es ja jedem bei dem es schlecht läuft), dass es vl ein Hardwareproblem ist, was nicht bei jedem SGS auftaucht?1
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2010
  13. black83, 19.10.2010 #13
    black83

    black83 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    405
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    11.09.2010
    Ich nutze den Rootexplorer und bearbeite die files direkt auf dem Handy ;)
    Gibt im Markt sicher auch kostenlose Dateimanager.

    Wie gesagt die Änderung bringt bei mir einiges. Sowohl in dem "GPS status" app vom Markt als auch in der Google Navi.

    Komplett unbrauchbar WAR es auf der Straße auch bei mir nicht, aber ich hab da Navigon dafür - das sagte mir gestern sogar, dass der Praktiker auf der linken Straßenseite liegt als dich drann vorbei fuhr um zu wenden ^^

    Nur manchmal hatte es diese Aussetzer was zum "ghosting" auf der map führte, vor allem beim Abbiegen.
    Wenn es mit dem offiziellen Froyo nicht funzt, dann werde ich es als Mangel reklamieren und ein neues Handy fordern.
    Beim Iphone wollen die ja auch den Antennen Mangel vertuschen, evntl. ists hier ähnlich. Bei 5 mio verkauften Geräten wäre das SEHR übel wenn sie den Schaden beheben müssten ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2010
  14. gisbern, 19.10.2010 #14
    gisbern

    gisbern Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    20.03.2010
    Es funzt jetzt mit Froyo ja ausgezeichnet. Insofern kein Grund da was zu verändern. Es ging mir bei dem Thread ja nur um eine objektiv nachvollziehbare Darstellung der vielen Meinungen und Aussagen zu GPS und den neueren Roms.
     
  15. gisbern, 19.10.2010 #15
    gisbern

    gisbern Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    20.03.2010
  16. Kev

    Kev Android-Ikone

    Beiträge:
    6,867
    Erhaltene Danke:
    1,113
    Registriert seit:
    29.07.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S7 edge
    Tablet:
    Asus Transformer Pad TF300
    Ja, entweder auch besoffen oder das gleiche schlechte GPS gehabt ;)
     
  17. enots, 19.10.2010 #17
    enots

    enots Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,608
    Erhaltene Danke:
    280
    Registriert seit:
    18.12.2009
    1. Ist das schon Monate bekannt.
    2. Kann man die Wirkung unter "Placebo" einstufen.
    3. Schön, wenn es bei Dir hilft...
     
  18. Pio

    Pio Android-Experte

    Beiträge:
    801
    Erhaltene Danke:
    318
    Registriert seit:
    05.05.2010
    Phone:
    Huawei P8
  19. frank_m, 19.10.2010 #19
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Beiträge:
    20,742
    Erhaltene Danke:
    8,197
    Registriert seit:
    21.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 Duos (G900FD)
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S 8.4
    Hallo,

    ich habe heute im Auto noch ganz aktuell die Erfahrung gemacht, dass wenige cm über Sieg und Niederlage entscheiden. Kein Witz: ich habe die Halterung nur wenig versetzt, das Handy stand ca. 2 cm weiter im Innenraum des Autos. Plötzlich deutlich schlechterer GPS Empfang. Daraufhin habe ich ein wenig mit der Position experimentiert: Nur 5 cm machen den Unterschied zwischen 8 bis 10 (von 11) Satelliten und 0 - 4 (von max. 6) Satelliten. Ein bisschen zu weit im Innenraum, und die Herrlichkeit mit dem GPS ist komplett vorbei. An der richtigen Stelle sinkt die Anzahl der aktiven Sats nicht unter 8.

    Ich denke, die dramatischen Unterschiede der Nutzerberichte sind nicht zuletzt auf solche Effekte zurückzuführen. Minimale Unterschiede bei der Anbringung oder Ausrichtung können über brauchbar und unbrauchbar entscheiden. Ich habe erwartet, dass die Position Einfluss auf die Empfangsqualität hat, aber nicht, dass nur 5 cm die Sache komplett umschlagen lassen. Offensichtlich hat das Galaxy einen sehr schmalen Öffnungswinkel, wo es die Sat Signale erwartet. Ist der Weg blockiert, ist die Herrlichkeit abrupt vorbei.
     
  20. Enouk, 19.10.2010 #20
    Enouk

    Enouk Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    26.08.2010
    Die Ursache dürfte eher in der metallbedampften Windschutzscheibe liegen. Die blocken Dir die GPS Signale ziemlich effektiv ab. Deshalb haben die Frontscheiben in der Regel extra eine Stelle, die nicht bedampft ist um GPS- oder andere Funkwellen durchzulassen. Bei mit im Passat ist die Lücke in der Gegend des Spiegels.

    Ähnliche Ergebnisse solltest Du eigentlich mit jedem GPS-Gerät haben. Manche kommen halt nur deutlich besser mit sehr schwachen Signalen klar. Ich würde hier aber auch nicht umbedingt von einem Samrtphone die gleich guten Ergebnisse einer spezialisierten Bluetooth-Maus erwarten.

    Ein zeitversetzter Vergleich der Empfangsqualität ist imo nicht sinnvoll. Die Position der Satelliten spielt hier eine wesentliche Rolle. Da die Satelliten nicht geostationär stehen und die nicht genau im 24h Rhythmus um die Erde fliegen ist die Position auch nicht alle 24h identisch. Ein Vergleich verschiedener Empfänger ist nur im Paralleltest wirklich aussagekräftig.


    Gruß Enouk
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2010

Diese Seite empfehlen