1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Hilfe ich habe ein SMS Abo - wie komme ich da wieder raus?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von trk, 21.06.2010.

  1. trk, 21.06.2010 #1
    trk

    trk Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,151
    Erhaltene Danke:
    132
    Registriert seit:
    19.08.2009
    Da ich keine Lust habe alles hier immer und immer wieder zu wiederholen da die betroffenen User oft so emotional in Rage sind, das sie die verschiedenen Beiträge nicht oder nicht richtig lesen, hier ein Aufstellung was im Falle eines ungewollten SMS Abos zu tun ist um dieses zu vermeiden:

    1. Schritt: Kündigung

    Um weitere Kosten zu vermeiden, sollte man zu erst kündigen und dann kann man sich Gedanken darüber machen, ob das Abo rechtmässig zustande kam und vor allem wie.

    Da Mehrwertdienste über sogenannte Kurzwahl Nummern (KWN)laufen, findet man diese idR auf der Rechnung, nicht immer aber die Kontaktdaten des Diensteanbieters bzw. des Verbindungsnetzbetreibers (VNB).

    T-Mobile:
    Premium SMS
    Vodafone:
    Vodafone-PremiumVoice & -PremiumSMS | Business | vodafone.de - Vodafone D2 - PremiumVoice & PremiumSMS / Vodafone EnablingServices / Wholesale / Kooperationen / Business
    O2:
    Preise für Premiumservices
    E+:
    E-Plus Gruppe - Über uns - Verbraucher- & Jugendschutz

    Die T-Mobile Suche ist am einfachsten und idR ist eine KWN bei allen Mobilfunkern an den gleichen Anbieter vergeben.

    2. Abo-Abschluss:

    Dieser läuft idR über den Versand einer SMS von dem Handy des Users der das Abo abschliesst, ob gewollt oder ungewollt und sollte (Providerabhängig) anhand der Handy Rechnung nachvollzogen werden können. Sollte dieser Nachweis erbracht werden, kam das Abo rechtlich verbindlich zustande und man muss eben bis zur Kündigung zahlen.
    Sollte dieser Nachweis nicht erbracht werden, stellt sich die Frage wie das Abo ansonsten abgeschlossen wurde, Stichwort "Opt-In".

    Und somit kommen wir zum 3. Punkt:

    3. Reklamation bei dem Mobilfunker:

    Sollte das Abo per SMS (wenn auch ungewollt) abgeschlossen worden sein, wird der Mobilfunker nichts unternehmen (können). Sollte das aber nicht der Fall sein, rate ich zu massivem Protest bei dem Mobilfunker damit dieser dem VNB und dieser wiederrum dem Diensteanbieter die Hölle heiss macht. Ausserdem kann ein Mobilfunker die Erstattung des gezahlten Geldes an den User erwirken.
    Zeitgleich (um Druck auf Mobilfunker, VNB und Diensteanbieter auszuüben) sollte man eine Beschwerde bei der BNA (Bundesnetzagentur) einreichen, was jedoch nur in Papierform mögich ist, wahrscheinlich schlicht und ergreifend um mit dieser Vorselektion die Flut der sinnlosen Beschwerden einzudämmen.

    4. Anzeige:

    Man sollte die Option einer Anzeige bei der Polizei vor allem dann in Betracht ziehen (sich aber nicht zuviel davon versprechen), sollte kein Nachweis über den Abschluss des Zustandekommens des Abos erbracht werden können.

    Viel erwarten sollte man davon nicht, da 1. die Polizeistellen oft überlastet und 2. mit der Thematik oft überfordert sind. Dennoch wird die Polizei auf jeden Fall eine Erkundigung / schriftl. Stellungnahme des VNBs einholen. Bei genügend Anzeigen über einen Diensteanbieter mit gleichzeitiger Auffälligkeit der BNA / Mobilfunker Beschwerden kündigt ein VNB seinem Kunden aka Diensteanbieter evtl. schon ohne weiteres zutun die Verträge.


    Begriff Erklärung:

    TNB: Teilnehmernetzbetreiber: Der Teilnehmernetzbetreiber ist die Gesellschaft die den Telefonanschluß des Kunden bereitstellt. Über diesen laufen auch sämtliche Ortsgespräche. Der größte Anschlußnetzbetreiber in Deutschland ist nach wie vor die Deutsche Telekom AG. Einige Telefongesellschaften wie Netcologne oder Tesion bieten regional begrenzt zum Teil interessante Alternativen. Aber auch einige bundesweit tätige Gesellschaften bieten mittlerweile Teilnehmeranschlüsse (Direct Access) an
    TNBs im Mobilfunk wären also: T-Mobile, Vodafone, O2, E+.
    VNB: Verbindungsnetzbetreiber: Als Verbindungsnetze werden alle Telefonnetze für Gespräche die über das Ortsnetz hinausgehen bezeichnet (z.B. Ferngespräche). Reine Verbindungsnetzbetreiber installieren daher selber keine Teilnehmeranschlüsse sondern bieten über eigene oder gemietete TK-Infrastrukturen Telekommunikationsdienste im Verbindungsnetz an.
    EVN: Einzelverbindungsnachweis, Auflistung aller geführten Telefonate, verschickte SMSe mit Datum, Uhrzeit, Dauer und Empfänger.
    KWN: Kurzwahl Nummern, idR 5-stellig.
    Diensteanbieter: nennt man die Firma, die den "Dienst" hinter einer KWN anbietet, also den letztendlichen Nutzniesser hinter dem abgebuchten Betrag.
    SRN: Servicerufnummer

    Nichts mit Abos haben 0900er SRNs zu tun. Hier wurde idR ein kostenpflichtiges Gespräch geführt und entsprechend berechnet, eine Kündigung ist nicht nötig.

    Dennoch kann es natürlich von Interesse sein, den Dienstenbieter bzw. VNB zu recherchieren:

    Reg TP - Regulierungsbehrde fr Telekommunikation und Post

    Ich hoffe das mit diesem Thread einige Frage beantwortet wurden und evtl. der eine oder andere User hier schnelle Hilfe findet.

    Ein klick auf den "DANKE" Button kostet niemanden etwas und motiviert (nicht nur mich) für zukünftige (hilfreiche ?) Threads ::)


    Nachtrag zum Thema ungewollte Abos:

    es gibt tatsächlich eine technische Erklärung: WAP Billing via "Silent-Billing".

    Hier gibt es keinen Double Opt In und eigentlich sollten die Kosten erst nach einem aktiven Klick auf einen Button berechnet werden, sodass dem User/ATN die Kosten durchaus bewusst sind, aber natürlich ist es möglich das diese bewusst verschleiert werden da es im nachhinein fast umöglich ist die fehlerhafte/fehlende Bewerbung zu beweisen.

    Meines Wissens nach funktioniert das aber nur bei 2 Anbietern: E+ und T-Mobile. Was wiederrum durch meine Test bestätigt würde, denn diese fanden mit VF und O2 Karten statt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2012
    moidept, Sonnenshine, Darkmenneken und 35 andere haben sich bedankt.
  2. Sag ich ned, 17.08.2010 #2
    Sag ich ned

    Sag ich ned Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Hallo, mir ist das Gleiche widerfahren, Ich habe auch per 33333 erst mal gekündigt, was such immer??? Wie lange hat es bei dir gedauert, bis du Antwort bekommen hast?
     
  3. tinahandy, 17.08.2010 #3
    tinahandy

    tinahandy Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Meine Schwester hat auch einmal ein SMS Abo abgeschlossen. Die Lösung war (mit unserem Anwalt abgestimmt), dass wir einfach die Maulwurftaktik angewendet haben. Heißt: Nicht antworten. Mahnungen und Schreiben von Inkassofirmen einfach hinnehmen. Nach ein paar Monaten ist der Spuk vorbei, weil die Abzocker sowieso keine rechtlichen Schritte einleiten werden, da sie keinerlei rechtskräftige Ansprüche haben, die sie durchsetzen könnten.
     
    Hussi_414 bedankt sich.
  4. Sag ich ned, 17.08.2010 #4
    Sag ich ned

    Sag ich ned Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Hallo tinahandy, danke für deine Darstellung. Das ist doch mal was Konkretes, mit dem man arbeiten kann.
    Ich habe mir etwas Ähnliches überlegt. Da bei mir der Anbieter das Geld einzieht, werde ich nach erfolgter Abbuchnung den Betrag "korrigieren lassen" (nicht stornieren, da das Kosten verursacht) und den rechtmäßigen Betrag dann an O² abführen. Den Rest werde ich auch, da Vertragsrecht, mit der RS-Vers. klären. Vielleicht noch das: Ich mache Meldung an die Bundesnetzagentur und die Verbraucherzentrale.
     
  5. jetdevil, 31.01.2011 #5
    jetdevil

    jetdevil Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,404
    Erhaltene Danke:
    278
    Registriert seit:
    11.02.2010
    Entschuldigt das ich hier den Thread nochmal "rauskrame", ich habe mein "Mobiles bezahlen" deaktivieren lassen und darauf von meinem Provider folgende Mailantwort erhalten:

    Sie haben um die Deaktivierung der Dienste "Inkasso für Drittanbieter" und "Mehrwertdienste" für Ihre 1&1 Mobilfunkrufnummer gebeten. Dienstleistungen, die das Bezahlen mit Mobilfunkgeräten ermöglichen, sind dem Dienst "Mobiles Bezahlen" zugeordnet.

    Für Ihre 1&1 Mobilfunkrufnummer 01xx xxx xx xx haben wir diesen Dienst wunschgemäß gesperrt.


    was genau geht denn jetzt alles NICHT mehr mit dem deaktivieren? Habe ich nun grosse Einschränkungen? Mir ging es darum nicht ausversehen Jamba Abo's abzuschliessen :blink:
     
  6. Thyrion, 31.01.2011 #6
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Du kannst nichts mehr über die Telefonrechnung bezahlen, ausser den Diensten, die dein Provider von sich aus anbietet.

    EDIT: Beispiel: Würde Google für den Market eine Bezahloption über die Telefonrechnung anbieten, könntest du sie nicht mehr nutzen.
     
  7. dgttm, 31.01.2011 #7
    dgttm

    dgttm Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    31.01.2011
  8. trk, 02.02.2011 #8
    trk

    trk Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,151
    Erhaltene Danke:
    132
    Registriert seit:
    19.08.2009
    Wer einerseits vor Abzocke sicher sein möchte, andererseits aber nicht pauschal alle "mobiles bezahlen" Optionen abschalten lassen will, kann das nur über die selektive Sperrung spezieller Dienste erreichen.

    Soll heissen: man wendet sich an seinen MoFu Betreiber und verlangt "bitte sperrt Dienst xyz" und sollte sich das schriftlich bestätigen lassen um später (falls dieser Dienst doch genutzt werden konnte) die Zahlung zu verweigern.

    1. ist die Lösung nur auf Jamba bezogen und 2. würde es mich wundern, würde Jama nach dem breittreten der "Lösung" weiterhin so kulant sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2011
  9. dgttm, 02.02.2011 #9
    dgttm

    dgttm Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    31.01.2011
    naja, das ist nicht kulant, die wissen ganz genau, dass sie im Fall einer Betrugsanzeige ein Verfahren am Hals hätten, was sie auf jeden Fall verlieren werden und was ordentlich was kostet und zusätzlich eine Straftat darstellt.

    Die ach so tolle "Kulanz" ist der verzweifelte Versuch, glimpflich aus der Sache rauszukommen.
     
  10. trk

    trk Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,151
    Erhaltene Danke:
    132
    Registriert seit:
    19.08.2009
    Wieviele Anzeigen bzw. "Anzeige-Drohungen" bekommt Jamba deiner Meinung nach täglich ?

    Und eine Firma die Deiner Meinung nach das gesamte Konzept auf Betrug ausrichtet, soll sich davor fürchten ?

    Passt irgendwie nicht :)
     
  11. Clumpsy, 23.04.2011 #11
    Clumpsy

    Clumpsy Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    86
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    23.12.2010
    Phone:
    LG G3
    Hallo, untenstehende Nachricht habe ich dem Mod geschrieben, der gerade aus mir unverständlichen Gründen den I. Thread zu der aktuellen Abofalle geschlossen hat. Vielleicht finde ich ja einige Nachahmer...

    LG Clumpsy



    Hallo, ich habe gerade gesehen, dass Du den o.g. Thread geschlossen hast, nur weil Du annimmst, dass das Problem auf dem illegalen xxx-Portal basiert. Dies ist aber eindeutig NICHT der Fall. Ich bin auch betroffen, habe aber nur auf ein Werbebanner geklickt. Du nimmst vielen Abzock-Opfern nun die Möglichkeit sich auszutauschen.

    Gruß
    Clumpsy
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2011
  12. Clumpsy, 23.04.2011 #12
    Clumpsy

    Clumpsy Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    86
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    23.12.2010
    Phone:
    LG G3
    Boah, nun hat der Mod sogar den gesamten Thread gelöscht - ich fass' es nicht. Kann hier eigentlich jeder Mod tun und machen was er will???

    LG Clumpsy
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2011
  13. dennio, 23.04.2011 #13
    dennio

    dennio Gast

    und ich bekomme gerade mehr sms von dieser verrückten seite , was soll ich machen, soll ich jetzt echt da anrufen um das abo was ich ja vielleicht einfach bekommen habe zu löschen?
     
  14. Clumpsy, 23.04.2011 #14
    Clumpsy

    Clumpsy Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    86
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    23.12.2010
    Phone:
    LG G3
    Hallo, viel scheint das nicht zu bringen. Obwohl ich die in der ersten SMS aufgeführte Nummer gestern Abend angerufen und das Abo gekündigt habe, erhalte ich nun weitere SMS...

    Einzige Lösung scheint wohl das Deaktivieren der Mehrwertdienste (Premium-SMS etc.) zu sein. Das kann man bei seinem Netzanbieter veranlassen...

    LG Clumpsy

     
  15. xda

    xda Gast

    habe heute mit einem kundenbetreuer von meinem netzbetreiber o2 gesprochen. man kann bei o2 die premiumdienste/nummern nicht generell sperren lassen :(

    aber ein abo muss durch eine zweite sms oder eingabe auf webseite (mit schlüsselwort oder pin) an den betreiber bestätigt werden. das schützt den nutzer vor versehentlichem bestellen von abos. (laut o2 kb)

    ich habe vom kundenbetreuer die kontaktdaten (01805890112 bzw. qn@dtms.de) des betreibers der nummer bekommen. dabei handelt es sich letzlich um die firma dtms, die premiendienste drittanbietern zur verfügung stellt.
    hab die nummer angerufen und wie zu erwarten war nur ein automat dran. da musste ich meine handynummer eingeben, da ich vom festnetz aus angerufen habe. daraufhin bekam ich die optionen 1 für märz, 2 für februar und 3 für januar. eins gewählt und es hieß dass nichts für die rufnummer vorliegt. kurz darauf kam eine sms vom abesender dtmsinfo, mit einer pin und einem link (smssupport.de) die mich auf folgende seite führt: https://ssl.smssupport.net/ .
    dort mit meiner handynummer und pin aus der sms eingeloggt konnte ich sehen dass das eine sms an die kurzwahlnummer (kwn) 22588 ging und diese 1,99€ kostete.
    content partner ist "digatalk", also angeklickt und man bekommt detaillierte informationen und ein kontaktformular.
    was aber wichtiger ist: über dem kontaktformular befindet sich ein button mit dem man den dienst bzw. nummer 22588 sperren kann.
    nachdem man diesen button angeklickt hat, steht anstele des buttons
    "Sie haben sich für diesen Dienst gesperrt. Zum Entsperren schreiben Sie einfach eine SMS an 22588."
    seitdem keine sms mit der aufforderung ein JA zu schicken mehr bekommen.

    ich hoffe das wars mit den 1,99€ für die eine sms!

    bekommt ihr aktuell noch sms von der 22588??
     
    Clumpsy und Nano haben sich bedankt.
  16. dennio, 23.04.2011 #16
    dennio

    dennio Gast

    also ich bin auch bei o2 und ich konnte sperren das andere Leute(dritte) bei mir buchen. und bei mir wurde auch noch nichts abgebucht da ich noch nicht darauf geklickt habe bei der sms oder angerufen habe. ich warte jetzt ab ob die weiterhin sms schicken hab bis jetzt 2 sms bekommen vllt war es das jetzt ja.
     
  17. dennio, 23.04.2011 #17
    dennio

    dennio Gast

    das ding ist anscheinend hast du die 2 euro bezahlen müssen oder musst noch. darum geht es ja bei denen , die menge machts dann aus , aber wenn man nichts macht kann auch nichts passierten.
     
  18. Nano, 23.04.2011 #18
    Nano

    Nano Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    73
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    11.03.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S4 Mini
    Mal morgen schauen, ob ich dann immer noch diese SMS bekomme. Ich hoffe mal nicht.
     
  19. Clumpsy, 23.04.2011 #19
    Clumpsy

    Clumpsy Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    86
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    23.12.2010
    Phone:
    LG G3
    Hallo, ich habe es so gemacht wie XDA es oben beschrieben hat. Die Anleitung ist wirklich klasse. Vielen Dank dafür!

    Nun hoffe ich mal, das das Thema endgültig ausgestanden ist...

    LG Clumpsy
     
  20. xda

    xda Gast

    was genau hast du sperren lassen? wenn du eine hotline nummer anrufst, werden sie dir bestimmt geld abbuchen, genauso ist es mit der sms die diese app an die 22588 geschickt hat...

    und wo hast du nicht draufgeklickt?
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. sms abo kündigen