1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Hilfe: RAM-Auslastung und diverse Task Killer

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone 2" wurde erstellt von husvun77, 24.12.2010.

  1. husvun77, 24.12.2010 #1
    husvun77

    husvun77 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    117
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    07.08.2010
    Also ich wollte mal fragen was ihr so in der regel an Arbeitsspeicher im Idle Gebrauch frei habt und welche AutoStart killer und Task Killer ihr benutz?

    Warum ich diesen Thread aufmache? Weil ich einfach so ein blödes gefühl habe das bei mir der AutoKiller net so toll funktioniert. Hab in der regel immer nur so 120mb frei an ram und wen ich Tasks manuell beende dan hab ich so 170mb.


    Sent from my MotoA953 using Tapatalk
     
  2. dodotech, 24.12.2010 #2
    dodotech

    dodotech Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,426
    Erhaltene Danke:
    278
    Registriert seit:
    10.06.2010
    Hallo

    Taskkiller sind reine Notbremsen deines Systems! Das einzigste was ich dir raten würde, den Autokiller zu installieren! Diesen habe ich bei mir auf Aggressiv stehen, und ich habe einen RAM von 190-220 MB permanent! :)

    Ich habe auch keinerlei Systemeinbußen zu verzeichnen! TaskKiller machen immer das gegenteil von dem was sie eigentlich machen sollten! :) Sie bremsen! ;)
     
  3. TriBoon, 24.12.2010 #3
    TriBoon

    TriBoon Android-Experte

    Beiträge:
    456
    Erhaltene Danke:
    36
    Registriert seit:
    14.12.2010
    wie schon in einem anderen Thread gesagt:
    Je mehr RAM du ausgelastet hast, desto schneller kann wieder auf die Programme, die noch laufen, zugegriffen werden.
    Wenn du in den RAM geladene Daten löschst, muss sich das Programm diese beim nächsten Mal erst wieder in den RAM laden, was Zeit kostet, die du spürst.
    Also je weniger freier RAM, desto besser = schneller (Gilt im Übrigen auch für den PC, ich glaube auch für den Mac :) )

    Allerdings frisst benutzter RAM Lesitung, zerrt also am Akku.

    Also bleibt die Frage, was man lieber hat: Längere Akkuleistung oder etwas kürzere Zugriffszeiten.
     
  4. rpb, 26.12.2010 #4
    rpb

    rpb Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    67
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    20.02.2010

    Tatsächlich? Nein, dass behauptest du jetzt einfach mal in deinem jugendlichen Leichtsinn.


    Taskkiller/Manager oder was auch immer sind für Android nicht vorgesehen - außer um vielleicht mal eine eingefrorene Anwendung zu beenden.


    Ich verweise an der Stelle einfach mal auf diesen Artikel, der die Windows-User unter uns schockieren dürfte :p


    Hintergrund: Arbeitsspeicher-Verwaltung unter Android | Androidig.de
     
    Mooz1984, Monarch2 und Sascha46 haben sich bedankt.
  5. Sascha46, 26.12.2010 #5
    Sascha46

    Sascha46 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    285
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    11.12.2010
    Das macht keinen Sinn....der Speicher muss ja die ganze Zeit über mit Spannung versorgt werden. Demnach bleibt der Verbrauch gleich.
    Ist ja nicht wie bei Prozessoren, welche dann mit geringerem Takt & Spannung laufen im idle Modus.
     
  6. TriBoon, 27.12.2010 #6
    TriBoon

    TriBoon Android-Experte

    Beiträge:
    456
    Erhaltene Danke:
    36
    Registriert seit:
    14.12.2010
    Ich habe eigentlich nichts falsches gesagt ^^
    Habe nicht gesagt, dass "freier" RAM kein Strom zieht.

    Aber umso besser, dann gibt es eben keinen Grund, warum man nicht einen vollgeknallten RAM haben sollte.
     
  7. Bayram79, 18.04.2011 #7
    Bayram79

    Bayram79 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    62
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    11.03.2011

    Ich war nicht schlecht in Physik, aber ich weiß noch, dass es Spannung gibt und aber auch Ampere, also Leistung.

    Wenn ich das Handy nicht benutze, dann verbraucht der RAM soviel Strom, wieviel das System halt braucht. Aber wenn ich mit dem Handy rumhantiere, also irgendwas mache, dann knallt dieses blöde Android ja den RAM mit tausend Prozessen voll, welche dann was-weiß-ich-was für Sachen machen. Der RAM verbraucht dann mehr Strom.
    Aber Autokiller stoppt doch mit seinem Begrenzer dieses blöde Vollknallen, und hindert ihn also am höheren Stromverbrauch...

    Oder nicht?
     
  8. DeadSix17, 18.04.2011 #8
    DeadSix17

    DeadSix17 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    08.01.2011
    Also als zusammenfassung für typen die den letzten post lesen:

    Selbst wenn du 10MB Ram frei hast (eher sehr selten), dein system wird nicht langsamer.. android ist so aufgebaut immer ram zu haben, wenn nötig schafft es platz.. ich hab im schnitt ~200MB Ram frei (Ohne jegliche killer) (hab den meisten stock kram deinstalliert..(Die apps die ständig laufen gibs bei mir fast nicht mehr)) und wenn du dazu noch ein Tool zum downclocken (Takt rate niedrig setzen) hast und es auf max ~300Mhz bei display aus, max ~500mhz bei low battery (40% batterie) und max 800mhz normal (mehr brauch man wirklich nicht) dann hält deine batterie ~3tage (bei mir zumindest)
     
  9. pogobi, 18.04.2011 #9
    pogobi

    pogobi Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    356
    Erhaltene Danke:
    121
    Registriert seit:
    10.01.2010
    Nop. Der RAM bleibt konstant unter Strom, ob er voll ist oder nicht ist für den RAM nicht relevant, der Verbrauch bleibt immer gleich. Alles halb so wild also ;)
     
  10. Rulehammer, 25.01.2012 #10
    Rulehammer

    Rulehammer Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.01.2012
    Ich sehe das anders. Mein Wissensstand basiert darauf, dass auch nur Speicherzeilen in denen "Inhalt" steht refresht werden, d.h. Leistung brauchen.

    Außerdem zum Thema "Downclocken", das ist mit großer Wahrscheinlichkeit anders! Du hast einen Taktgeber im Prozessor, der gibt an in welchen Takten die Daten bereit stehen und wieder neue (zum rechnen) in die CPU geschrieben werden. Wenn du also deine Clock änderst, ändert das deinen Stromverbrauch nicht, sondern nur den "Zeitlichen-Wert" wann deine Flipflops, Kondensatoren usw. die momentan anliegenden Werte ablesen, hochsetzen heist quasi öfter ablesen. So, nun zum nächsten Punkt, je mehr Spannung an diesen Digitaltechnikbauteilen anliegt, desto kürzer wird ihre tpd(Durchlaufszeit) und sie können wieder neue "Daten" einlesen. Schraubt man also die clk(Clock/z.B.MHz) runter bringt das alleine keine Stromersparnis, sondern du musst deine anliegende Spannung so senken, dass sie sich der clk-Flanke nähert, geht man zuweit, wird von der clk das ablesen der Daten befohlen aber die stehen noch garnicht bereit(tpd nicht vorbei) ->Fehler entstehen!

    Wenn man also Takt/CLK senkt, dann bringts nur was wenn auch die Spannung senkt(machen glaube ich sogar manche Tools von alleine ;)), sonst sparst du dir höchstens die Leistungsaufnahme vom Taktgeber ;) :D
     
  11. Stormbringer, 25.01.2012 #11
    Stormbringer

    Stormbringer Android-Experte

    Beiträge:
    672
    Erhaltene Danke:
    157
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z1
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Das deckt sich mit der Beschreibung in Wikipedia zum Thema RAM refresh.

    So betrachtet ist Android ein Leistungsverschwender, weil Programme die vom Nutzer manuell beendet werden trotzdem zum Teil im RAM verbleiben - für den Fall, dass sie doch eventuell irgendwann demnächst.... . Leider sind Taskkiller in der Hinsicht auch nicht das Gelbe vom Ei. Sie sind Programme die Prozessorzeit und Arbeitsspeicher benötigen. Somit fressen sie im Normalfall die gesparte Leistung gleich wieder auf. Sehr wahrscheinlich existiert aber im System eine Datei die regelt wie schnell Daten/Programme nach Beendigung aus dem RAM gekickt werden.

    Das wird in jedem CM-ROM gemacht und kann manuell noch etwas weiter getrieben werden (clk/vsel). Dafür existiert ein eigenes Menü im Bootmenü der CM-ROMs.
     

Diese Seite empfehlen