1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[How-To] ADBRecovery und nandroid [Tutorial]

Dieses Thema im Forum "Anleitungen für Motorola Milestone" wurde erstellt von sandimann, 09.02.2010.

  1. sandimann, 09.02.2010 #1
    sandimann

    sandimann Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    852
    Erhaltene Danke:
    505
    Registriert seit:
    30.12.2009
    Hi leute,

    da es hier im Forum hierzu keinen gescheiten Thread gibt, habe ich mir gedacht, das ich hierzu mal eine (hoffentlich) komplette Anleitung schreiben könnt.

    Zunächst verweise ich hier, der Vollständigkeit halber, zunächst auf die beiden Threads von Poseidon/Pontomedon (im übrigen: Danke an dich, für deine tolle Arbeit :)) auf Alldroid.org:

    Entwicklung von ADBRecovery (hier findet ihr im Anhang auch die ADBRecovery.zip):
    [Release] ADBRecovery

    Support zu ADBRecovery, inklusive mittlerweise recht grossem Backup-Archiv:
    Nandroid Backups wanted

    Innerhalb dieser Threads findet ihr eigentlich bereits alle nötigen Infos.
    Ausserdem findet ihr im ersten auch die benötigte zip-Datei (Im Anhang des ersten Posts).

    Achtung: Alldroid wurde (mal wieder) komplett über den haufen geschmissen. Dabei wurde das Forum komplett neu aufgebaut, wodurch scheinbar alle Threads (auch die von ADBRecovery) zu Teufel sind. Daher verweise ich hier erstmal auf die Seite http://www.droid-downloads.de. Hier findet ihr auch ADBRecovery, sowie viele verschiedene nandroid-backups.


    WARNUNG: Vor Benutzung jeglicher Funktionen von ADBRecovery müsst ihr auf jedenfall erst den Akku laden!!! Vor allem nandroid schluckt ziemlich Akkuleistung und im Recoverymodus lädt der Akku nicht!!!


    Was ist ABDRecovery und was kann es?
    • Stellt abd-Support im Recovery-Modus zur Verfügung
    • nandroid (Backup / Restore)
    • Busybox und Root ist enthalten
    ACHTUNG: root und Busybox werden NUR während geladenem update.zip aktiviert. Euer Handy bleibt, sofern es nicht bereits gerootet wurde, ungerootet und es wird auch nichts installiert.
    Solltet ihr euer Handy dennoch rooten wollen, könnt ihr dies auch per ADBRecovery tun. Hierzu später mehr.


    Was wird alles benötigt?
    • Euer Stein (is klar :D)
    • USB-Treiber (nur Windows... unter Linux sollte der Treiber schon dabei sein)
    • Android-SDK
    • ADBRecovery.zip
    • evtl. das Recovery-SBF (benötigen nur User, die auf 2.1 aktualisiert haben)

    USB-Treiber installieren (nur Windows)
    Android-SDK installieren
    • Android-SDK entsprechend eurer Rechner-Platform hier runterladen (Ich gehe im weiteren Verlauf nur auf Windows und Linux ein):
      Android SDK | Android Developers
    • SDK in einen leicht wiederfindbaren Ordner entpacken (z.b. C:\android-SDK bzw. /home/<username>/android-SDK/)
    • das reicht bereits für unsere Zwecke

    ADBRecovery runterladen und entpacken
    • Aus dem oben erst genannten Link (AllDroid - View topic - ADBRecovery) die angehängte "ADBRecovery.zip" runterladen
    • entpacken
    • Inhalt des Ordners "in_sd_root" auf die SD-Karte verschieben. (NICHT den Ordner selber, sondern nur den Inhalt)

    evtl Recovery-SBF flashen (nach Update auf 2.1)
    • Ein Update auf 2.1 aktualisiert ebenfalls die Recovery-Partition und stopft damit die Lücke, die benötigt wird um die update.zip von ADBRecovery zu laden. Um ADBRecovery nutzen zu können, muss daher erstmal die alte Recovery Partition mittels einer SBF und RSD Lite geflasht werden. Näheres hierzu im How-To (Unter Punkt 4 "Recovery SBF flashen per RSD Lite")

    Wie wird ADBRecovery gestartet?
    In Recovery booten
    • Den Stein ausschalten.
    • Kamerataste drücken und die ganze Zeit gedrückt halten
    • Bei gedrückter Kamerataste den Powerknopf betätigen, bis das Motorola-Logo erscheint (Kamerataste weiterhin gedrückt halten)
    • Wenn ein Ausrufungszeichen in einem Dreieck erscheint (/!\) die Kamerataste loslassen und nun die Lautstärke-Hoch-Taste drücken und gedrückt halten und dann ZUSÄTZLICH die Kamerataste betätigen. Es erscheint nun das Recovery-Menü. (Danke an Thyrus für den Tip ;))
    ADBRecovery starten
    • Hardwaretastatur aufschieben
    • mittels D-Pad (die grosse schwarze Taste mit goldenem Taster in der mitte ganz rechts) "apply sdcard:update.zip" auswählen, und mit goldener Taste bestätigen
    • Das Laden von ADBRecovery kann einen kleinehn Moment dauern
    adb shell starten
    • Handy per USB-Kabel an Rechner anschliessen
    • Windows: Kommandozeilenfenster in Windows öffnen (Start -> Ausführen -> "cmd" eingeben -> ENTER drücken)
      Linux: Terminal öffnen
    • in den Tools Ordner im android-sdk navigieren (in unserem Beispiel also "cd C:\android-SDK\tools" bzw. "cd /home/<username>/android-SDK/tools")
    • "adb shell" (Windows) bzw. "./adb shell" (Linux) eingeben
    Nun sind wir im Recovery auf unserem Handy drauf. Wenn das Handy nicht mehr bootet die vll einzige Möglichkeit, das Handy noch zu retten (bliebe vll noch ein sbf zu flashen, aber das wird hier nicht betrachtet ;)).


    Wie wird nandroid genutzt?
    Nandroid Backup erstellen
    • in adb shell "nandroid-mobile.sh --backup" aufrufen
    • geeigneten Prefix eingeben (Wählt etwas sinnvolles z.B. "2.0.1-O2DE-root-busybox".. "2.0.1" für die android-Version, "O2DE" für die Built-Version, "root-busybox" für die Veränderungen am System)
    • Warten
    • Handy neustarten (mittels D-Pad "reboot system now" auswählen)
    • Backup auf Rechner sichern (Backup liegt auf der SD-Karte unter "nandroid/console=ttyS2,115200n8/<prefix>-<gesichterte Partitionen>-<Datum>-<Uhrzeit>" )
    ACHTUNG: Mittels "nandroid-mobile.sh --backup" wird ein Full-Backup erstellt. Das heisst, hier sind alle persönlichen Daten, Einstellungen, installierte Apps etc pp enthalten. Um ein nicht-personenbezogenes Backup nur vom System zu erstellen den Befehl "nandroid-mobile.sh --backup --nomisc --nocache --nodata" eingeben. (Weitere Informationen hierzu ganz unten)

    Nandroid Backup wiederherstellen
    • Backup muss auf der SD-Karte unter "/nandroid/console=ttyS2,115200n8" liegen. (manche sagen "/nandroid/backups" ginge auch.. ich habe dies aber nich getestet.)
    • in adb shell "nandroid-mobile.sh --restore" aufrufen
    • Im Idealfalle liegt nur ein Backup auf der SD-Karte. In dem Falle die nun kommende Frage einfach bestätigen. Ansonsten muss der KOMPLETTE Name des Backups angegeben werden.
    • Warten
    • Handy neustarten (mittels D-Pad "reboot system now" auswählen, kann evtl etwas länger dauern)
    • Fertig
    ACHTUNG: Mittels "nandroid-mobile.sh --restore" wird das komplette Backup wiederhergestellt. Es ist aber auch möglich, nur einzelne Partitionen wiederherzustellen. Hierzu ganz unten mehr.


    Was kann ADBRecovery noch?

    Rooten
    • In adb shell "install_root.sh" eingeben

    Weiteres
    Durch Busybox und Root ist ausserdem alles möglich, was man im normal gebooteten Handy z.b. per connectbot machen könnte. Wenn man mehr machen möchte, ist es für Windows-Nutzer aber ratsam zunächst "alias ls='ls --color=never' " einzugeben, damit man beim ls-Befehl auch wirklich was erkennt.

    ADBRecovery ist so aufgebaut, das ihr die Partitionen nicht erst lange mounten müsst. Um diese zu mounten einfach folgende Befehle verwenden:
    Code:
    mount /system
    mount /data
    mount /sdcard
    mount /cust
    bzw zum unmounten:
    Code:
    umount /system
    umount /data
    umount /sdcard
    umount /cust
    ACHTUNG: nandroid sollte nur im frisch gebootetem ADBRecovery genutzt werden. Die Partitionen sollten noch NICHT gemountet sein. Ansonsten beschwert sich nämlich nandroid, da er selber die Partitionen mounten will. unmounten klappte bei mir bei der system-Partition zumindest nicht, weswegen ich, nachdem ich system gemountet hatte, erst rebooten musste.


    Weitere Besonderheiten bei nandroid Backup UND Restore
    Ihr könnt beim Backuo UND beim Restore einzelne Partitionen auslassen. Zunächst eine Übersicht, welche Partitonen bei einem Full-Backup überhaupt gesichert werden:
    Code:
    boot
    bpsw
    cache
    cust
    data
    misc
    recovery
    system
    Um einzelne partitionen auszulassen, müsst ihr nach "--backup" bzw "--restore" einfach zusätzlich "--no<partition>" angeben.
    Beim oben genannten Beispiel "nandroid-mobile.sh --backup --nomisc --nocache --nodata" werden daher alle gennanten Partitonen BIS AUF misc, cache und data gesichert.
    Genauso verhält es sich bei einem Restore. Habe ich z.b. ein Full-Backup. möchte aber nur System wiederherstellen, würde ich den langen Befehl "nandroid-mobile.sh --restore --noboot --nobpsw --nocache --nocust --nodata --nomisc --norecovery" eingeben.

    Zum Schluss noch der Disclaimer: Auch wenn ich versucht habe, diese Anleitung so allgemeinverständlich wie möglich zu schreiben, so muss jeder selber wissen, was er tut. Nandroid kann genauso das Handy zerstören, wie wenn ich mit nem Hammer auf das Handy haue. Wer nandroid und ADBRecovery benutzt, macht dies auf eigene Gefahr. Ich übernehme absolut keine Haftung, Gewährleistung, oder sonst was für etwaige Schäden. Also passt auf, was ihr tut ;)

    Soa, das wars. Bei Fragen, Anregungen, oder Schläge habt ihr unten genug Platz ;) :D

    EDIT 13.02.2010: USB-Treiber-Installation und Akku-Warnung hinzugefügt
    EDIT 21.02.2010: Linux zum tut hinzugefügt
    EDIT 07.03.2010: Recovery-Tastenkombination geändert
    EDIT 01.04.2010: Flashen von Recovery-SBF hinzugefügt (Danke für den Hinweis Thyrus ;))
    EDIT 16.04.2010: Links zu Alldroid aktualisiert
    EDIT 22.05.2010: Auf droid-downloads.de verwiesen
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2010
    awooga, Holzwurm0101, Armator und 152 andere haben sich bedankt.
  2. bob loblaw, 09.02.2010 #2
    bob loblaw

    bob loblaw Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    124
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    30.12.2009
    Danke! Zwar war es über die einzelnen Posts hier oder bei Alldroid schon verständlich, aber ein eigener Thread mit Zusammenfassung ist perfekt.
    Sehr gut, danke. :)
     
  3. SeraphimSerapis, 10.02.2010 #3
    SeraphimSerapis

    SeraphimSerapis Android-Guru

    Beiträge:
    3,072
    Erhaltene Danke:
    1,138
    Registriert seit:
    27.02.2009
    Das Thema ist jetzt gepinnt.

    LG
     
  4. Thyrus, 10.02.2010 #4
    Thyrus

    Thyrus Gast

    Nice work!!!!

    Klitzekleine "additon":

    'Wenn ein Ausrufungszeichen in einem Dreieck erscheint (/!\) die Kamerataste loslassen, und wiederholt GLEICHZEITIG die Kamerataste UND die Lautstärke-hoch-Taste drücken, bis ein Menü erscheint (braucht ein wenig Übung)'

    Um das recovery menu NACH dem dreieck aufzurufen:

    a) ERST "Lautstaerke hoch" taste druecken und gedrueckt halten
    b) DANACH bei gedrueckter "Lautstaerke hoch taste" zusatzlich die Camera Taste betätigen
    dann klappt es immer :)
     
    doesdroid, Lowbyte, sandimann und 2 andere haben sich bedankt.
  5. Kralle, 10.02.2010 #5
    Kralle

    Kralle Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    118
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    15.11.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Danke für das Thema nun hab ich es endlich kapiert :)
     
  6. maschdi, 11.02.2010 #6
    maschdi

    maschdi Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    08.12.2009
    ich hätte mal ne frage zu dem nandroid und adbrecovery

    ich komme soweit bis zum recovery modus wo ich die "update.zip" ausführen kann.

    wenn ich dann per usb verbinde und cmd aufrufe, und den adb shell ausführen will gibt er mir die meldung "ERROR - device not found"

    habe mir auch schon die treiber software geladen und installiert.

    wenn ich zb das gerät im laufenden zustand per adb shell benutzen will dann habe ich aber zugriff.

    WAS MACH ICH FALSCH? kann mir einer helfen?
     
  7. sandimann, 11.02.2010 #7
    sandimann

    sandimann Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    852
    Erhaltene Danke:
    505
    Registriert seit:
    30.12.2009
  8. maschdi, 11.02.2010 #8
    maschdi

    maschdi Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    08.12.2009
    jap hab die treiber software installiert.
    wenn ich im adbrecovery "drinn" bin, also die update.zip geladen hab, dann per USB verbinde will er immer den treiber für A853 installieren. tut sich aber nichts.
    im gerätemanager ist auch ein ausrufezeichen.
    jedoch wenn ich im normalen handy-betriebs-modus bin hab ich keine probleme.

    kannst mit win 7 zusammen hängen?

    EDIT:
    nach ewigen probieren und hin und her installieren hats auch bei mir geklappt.
    was evtl. sein kann das es ohne root (bei mir) nicht geklappt hat.
    hatte dann das root update eingespielt, dann in cmd "adb shell" eingegeben dann noch "su". hab dann mal auf mein stein geschaut und dort hat er mich gefragt wie ich mit den rechten umgehen will, also "immer erlaub" usw.
    hab die dann gemacht und dann nochmal die adbrecovery probiert nun ging auch das
    (durch herumspielen klappts dann doch immer, und man lernt dazu)
    danke für das TUT
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2010
  9. sandimann, 11.02.2010 #9
    sandimann

    sandimann Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    852
    Erhaltene Danke:
    505
    Registriert seit:
    30.12.2009
    evtl.. da ich noch nie mit win 7 gearbeitet habe (insbesondere nicht im zusammenhang mit dem milestone) kann ich dir da leider nicht helfen :(
     
  10. segelfreund, 12.02.2010 #10
    segelfreund

    segelfreund Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,099
    Erhaltene Danke:
    1,554
    Registriert seit:
    12.01.2010
    Super vielen Dank.
    Hat alles geklappt auch unter Win7 64bit.
     
  11. Kralle, 12.02.2010 #11
    Kralle

    Kralle Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    118
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    15.11.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Habs nun auch hinbekommen, Win 7 64-Bit.
    Es funktioniert aber nur wenn man die Motorola Software auf dem PC installiert vielleicht sollte man das unter "Was wird alles benötigt?" dazu schreiben.

    Ansonsten nochmal vielen Dank :)
     
    sandimann bedankt sich.
  12. sandimann, 13.02.2010 #12
    sandimann

    sandimann Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    852
    Erhaltene Danke:
    505
    Registriert seit:
    30.12.2009
    nunja, eigentlich wird nur der treiber benötigt ^^
    aber könnte ich tatsächlich dazu schreiben. Ich mache mich mal auf die suche nach nem treiber archiv auf motos seite ;)

    EDIT: done ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2010
  13. KokosKeks, 14.02.2010 #13
    KokosKeks

    KokosKeks Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    161
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    08.02.2010
    Super Anleitung, hat mein Milestone wieder zum Starten gebracht.
     
  14. black_impact, 14.02.2010 #14
    black_impact

    black_impact Gast

    wie macht ihr das eigentlich? löscht ihr die Dateien auf der SD-Karte wieder oder macht ihr sie in Windows unsichtbar, denn bei mir wirds langsam echt chaotisch.

    nandroid, update.zip, dann noch das browser-tuning...
     
  15. b0b

    b0b Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    24.11.2009
    @sandimann

    Erst einmal vielen Dank fuer das tolle Tutorial. :)

    Anbei noch eine kleine Anmerkung:

    Ich hatte das Problem, dass Windows meinen Stein nach dem Ausfuehren der update.zip im Recovery-Modus partout nicht erkennen wollte - d.h. er wurde als "Unbekanntes Geraet" erkannt - und jenes obgleich der Zugriff via adb im "normalen Handymodus" ohne weiteres funktionierte, d.h. ein Treiberproblem schien so gesehen nicht vorzuliegen.

    Mein Problem war anscheinend, dass ich die update.zip und den recovery-Ordner via ftp auf den Stein geschoben habe. Als ich (nach einigen erfolglosen Versuchen, u.a. mit einem anderen PC) die besagten Daten dann schliesslich nochmal via USB-Verbindung auf den Stein kopiert habe, ging es auf einmal ohne Probleme, d.h. der Stein wurde ordnungsgemaess erkannt und ich konnte via adb darauf zugreifen und mein Backup erstellen.

    Vielleicht magst du deinem Tutorial ja einen Hinweis hinzufuegen, dass man ftp in dem Fall besser nicht zum Uebertragen der Daten auf den Stein benutzt.

    -b0b
     
  16. scsimodo, 14.02.2010 #16
    scsimodo

    scsimodo Junior Mitglied

    Beiträge:
    33
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    23.10.2009
    Wie bekomme ich denn die update.zip und den recovery Ordner auf den Stein wenn ich mein Gerät nicht mehr startet? :confused:

    Hatte nachdem ich die wie in

    http://www.android-hilfe.de/root-ha...17263-howto-browser-lag-fix-flac-support.html

    beschrieben, die framework.jar ausgetauscht worauf mein Stein nach dem Einschalten beim Motorola Symbol hängen blieb. SD Karte wurde darauf nicht mehr unter Windows erkannt, unter Linux hatte ich das jz nicht ausprobiert.
     
  17. sandimann, 14.02.2010 #17
    sandimann

    sandimann Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    852
    Erhaltene Danke:
    505
    Registriert seit:
    30.12.2009
    scsimodo: in dem falle musst du dich mit einem kartenleser behelfen.. also sdcard aus dem handy rausnehmen, in den kartenleser daten drauf (ADBRecovery und ein backup von alldroid).. dann wieder einbauen und in recovery booten.
     
    scsimodo bedankt sich.
  18. scsimodo, 14.02.2010 #18
    scsimodo

    scsimodo Junior Mitglied

    Beiträge:
    33
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    23.10.2009
    Gut alles klar, dachte da gibts noch nen Trick. Oder einfach im Zweifelsfall die ganzen Sachen permanent auf der Karte lassen.
     
  19. loveboatcaptain, 15.02.2010 #19
    loveboatcaptain

    loveboatcaptain Android-Experte

    Beiträge:
    599
    Erhaltene Danke:
    621
    Registriert seit:
    23.12.2009
    Phone:
    HTC Desire S
    vielen dank für das super TuT.

    kannst du vielleicht noch hinzufügen welche daten in welcher partition liegen?
    bzw. was die einzelnen partitionen beinhalten?

    gruß
     
  20. sandimann, 16.02.2010 #20
    sandimann

    sandimann Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    852
    Erhaltene Danke:
    505
    Registriert seit:
    30.12.2009
    uff.. bei cust und bpsw habre ich echt keine ahnung, was da drinne liegt ^^
     

Diese Seite empfehlen