1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[How-To][Linux] ROMs kompilieren fürs ZTE Blade

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für ZTE Blade / OSF / Lutea" wurde erstellt von XMasterNinni, 05.07.2012.

  1. XMasterNinni, 05.07.2012 #1
    XMasterNinni

    XMasterNinni Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    482
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.12.2011
    Phone:
    ZTE Blade
    ROMs kompilieren

    Hi alle zusammen. Hier mal ein kleines Tutorial für alle Blade User, die immer schon mal wissen wollten wie die ganzen Devs ROMs "from source compilen".

    Vorraussetzungen:

    • Einen Linux Rechner: Ich empfehle euch Ubuntu 11.10. Dort gibt es am wenigsten Komplikationen. Er sollte nicht zu leistungschwach sein.
    • Schnelles Internet

    Vorbereitung:
    Nun konfigurieren wir unseren PC und installieren alle wichtigen Tools.
    Folgt dabei dieser Anleitung!

    Nun installieren wir repo. Öffnet dazu das Terminal und gebt/kopiert folgendes nacheinander ein:
    Code:
    mkdir ~/bin
    curl https://dl-ssl.google.com/dl/googlesource/git-repo/repo > ~/bin/repo
    chmod a+x ~/bin/repo
    


    CyanogenMod7

    Hier könnt ihr ganz einfach eure eigenen Kangs compilen!


    1. Öffnet das Terminal und erstellt den Ordner CM7:
    Code:
    mkdir -p ~/CM7/vendor/zte/blade
    cd ~/CM7
    
    2. Nun downloaden wir die CM7 Sorce. Je nach Internet DL-Rate dauert das seine Zeit.
    Bei mir 1 1/2 Stunden mit 3,5 mb/s. Insgesamt werden an die 15 Gigabyte heruntergeladen!

    Ersetzt das repo sync -j# mit eurer Processor Core Anzahl + 1. Angenommen ich hätte einen Dual - Core würde das Ergebnis repo sync -j3 lauten!
    Code:
    repo init -u git://github.com/CyanogenMod/android.git -b gingerbread
    repo sync -j#
    
    3. Downloaden des ZTE vendors.
    Code:
    cd
    git clone https://github.com/koush/proprietary_vendor_zte.git -b gingerbread
    rsync -av --delete ~/proprietary_vendor_zte/blade/ ~/CM7/vendor/zte/blade/ --exclude='.git*'
    4. Compilen
    Code:
    cd ~/CM7
    . build/envsetup.sh
    lunch cm_blade-userdebug
    make bacon -j#
    
    CM9 und weitere kommen bald.
     
    FelixL bedankt sich.
  2. FelixL, 05.07.2012 #2
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Es gibt für CM7 sogar Skripte, die alles erledigen. Das schwierige ist im übrigen nicht das Komplieren, sondern alles andere :p.
     
    XMasterNinni bedankt sich.
  3. XMasterNinni, 05.07.2012 #3
    XMasterNinni

    XMasterNinni Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    482
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.12.2011
    Phone:
    ZTE Blade
    Ich weiß! ;) CMC usw...

    Bei CM7 ist aber fast gar nichts schwierig. :)
    Bei CM9 wirds dann schon happiger.

    Alle AOSP basierten ROMs (AOSP, AOKP, Gummy, DevNull,,,,) sind dann einfach nur mehr hart.
    Keine armv6 Unterstützung, gar nichts. Die armv6 Sache hat man schnell geregelt, einfach in /build/core alle armv6 makefiles von CM9 rüberkopieren. Anschließend bekommt man aber tausend Errors, die meisten easy zu fixen, die anderen aber beinhart... -_-

    TeamGummy habe ich nur mit ärgster Not geschafft, dann funktionierte aber kein RIL, HW Acc und der adb server war down. :/
     
  4. Ygreck, 06.07.2012 #4
    Ygreck

    Ygreck Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,023
    Erhaltene Danke:
    137
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    LG Optimus L3
    Tablet:
    Nexus 7 (2012)
    gilt das nur für das blade oder auch für andere devices? mir geht es hier um ein armv7...
     
  5. FelixL, 06.07.2012 #5
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Nur für schön offiziell unterstützte.
     

Diese Seite empfehlen