1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

How to: Mit dem Hannsi Windows-Programme fernsteuern

Dieses Thema im Forum "Anleitungen für HANNspree HANNSpad (SN10T1)" wurde erstellt von Schnulzi 2.0, 07.04.2012.

  1. Schnulzi 2.0, 07.04.2012 #1
    Schnulzi 2.0

    Schnulzi 2.0 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    468
    Erhaltene Danke:
    93
    Registriert seit:
    10.02.2011
    Ostern steht vor der Tür und da dachte ich mir, ich gebe mal eine Anregung zu einem interessanten Hannsi-Experiment unter Windows. Es klingt hier im Text ziemlich kompliziert, ist aber im Grunde sehr einfach und geht deutlich schneller, als das alles hier zu lesen. Was wir vorhaben, ist übrigens nicht unbedingt der sinnvollste oder einfachste Weg. Wir machen das nur, weil es geht. Und weil wir es können! :D

    Es geht darum, beliebige Windowsprogramme mit virtuellen Tastatureingaben zu bombardieren und sie auf diese Art und Weise mit dem Hannsi fernzusteuern. Das ist, wie gesagt, ein wenig experimentell, aber durchaus praktikabel. Man kann sich zum Beispiel häufig genutzte Tastaturkürzel einer Bildbearbeitung aufs Hannsi legen (Strg + C, Strg + V usw.). Oder die Cursor-Tasten für ein Spiel. Da hätte man sozusagen ein externes Gamepad.

    ____________________________________​


    Los gehts: Wir brauchen 3 Programme. Als erstes TouchOSC aus dem Google Market. Dann brauchen wir noch die TouchOSC-Bridge für den PC, welche die Daten vom Hannsi über Wifi empfängt. Das gibt es hier, ziemlich weit unten auf der Seite. Oder hier als Direktlink. Zum Schluß brauchen wir noch Bomes Midi Translator von hier. (Die Software "nervt" übrigens bei jedem Start mit einer Kaufaufforderung. Das ist aber wirklich nur eine Aufforderung. Funktionieren tut sie auch in der kostenlosen/unregistrierten Version. )

    ____________________________________​



    1. Wenn TouchOSC auf dem Hannsi installiert ist, wird die TouchOSC-Bridge unter Windows installiert. Da gibts möglicherweise eine Fehlermeldung von wegen "Test nicht bestanden" usw., aber das ignorieren wir großzügig. (Die TouchOSC-Bridge ist ein Treiber, welcher einen virtuellen Midi-Port bereitstellt.)

    [​IMG]
    TouchOSC auf dem Hannsi: Die grünen und die lila Buttons lassen sich prima mit Cursor-Tasten belegen.


    2. Wenn die Bridge ordnungsgemäß installiert wurde, kann man auf dem Hannsi TouchOSC einrichten. Da muss in den Settings unter "OSC" und "Midi Bridge" nur die IP-Adresse eures PCs angegeben werden. (Wer es nicht weiß: Start -> ausführen -> cmd ->ipconfig, normalerweise irgendwas mit 192.168 usw.) Wenn das geklärt ist, in den Einstellungen das Layout noch auf "Beatmachine" und die Settings mit "Done" verlassen.

    3. Zum Schluss kommt der Midi Translator dran. Der macht im Grunde nix anderes, als die Midi-Signale vom Hannsi in normale Tastatureingaben zu übersetzen. Wenn ihr den installiert habt, stellt ihr unter "Midi in" noch "Touch OSC" (also unseren virtuellen Midi-Port) ein.

    ____________________________________​


    So, und jetzt passiert folgendes: Wenn ihr auf dem Hannsi einen dieser Buttons drückt, dann wird vom Hannsi ein Midisignal an den PC gesendet. Dieses Midisignal wiederum kann man mit dem Midi Translator in Tastatureingaben umbiegen. Dazu erstellt man erstmal ein neues Preset. Entweder über den Stern ganz links oder über den Menüpunkt Preset. Jetzt fügt man einen Translator hinzu. Das geht - wer hätte das gedacht - über den Menüpunkt Translator oder über das Plussymbol (rechts). Optional einen Namen vergeben und dann doppelt drauf klicken. Unter "Incoming" aktiviert man jetzt "Capture Midi" und drückt auf dem Hannsi einmal den Button, den man benutzen/zuweisen möchte. Unter "Outgoing" nimmt man "Keystroke Emulation", klickt in das Eingabefeld und drückt die Taste, die man zuweisen möchte. (Also z.B. Cursor links.) Anschließend noch auf "Apply" drücken und schon wird jedes mal, wenn ihr auf dem Hannsi den Button drückt, eben diese Tastatureingabe an Windows gesendet. Wenn ihr jetzt z.B. World of Warcraft spielt, könnt ihr das Hannsi dazu benutzen, euren Charakter zu steuern.

    [​IMG]
    Der Midi Translator: Häkchen bei Capture Midi nicht vergessen und unter "Midi in" unbedingt "TouchOSC Bridge" einstellen.
     
    cantax und Datenwolf haben sich bedankt.
  2. Schnulzi 2.0, 07.04.2012 #2
    Schnulzi 2.0

    Schnulzi 2.0 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    468
    Erhaltene Danke:
    93
    Registriert seit:
    10.02.2011
    -reserviert -
     
  3. Datenwolf, 07.04.2012 #3
    Datenwolf

    Datenwolf Android-Experte

    Beiträge:
    723
    Erhaltene Danke:
    103
    Registriert seit:
    03.09.2011
  4. Schnulzi 2.0, 07.04.2012 #4
    Schnulzi 2.0

    Schnulzi 2.0 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    468
    Erhaltene Danke:
    93
    Registriert seit:
    10.02.2011
    TeamViewer ist was für Mädchen!!!!!1111einself
     
  5. cantax, 07.04.2012 #5
    cantax

    cantax Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    408
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    02.11.2011
    Interessant.
    Ich dachte zuerst: Was soll denn das?

    Dann dachte ich: Nur um ein paar Tasten drücken zu können. Noch nie was von Remote Desktop gehört?

    Die paar Einsatzzwecke sind ganz nett. Ist halt die Frage ob das in der Praxis taugt, oder man sich einfach zu sehr daran stört, dass man auf dem Touchscreen keinen Druckpunkt hat.

    BTW: Ich benutze Teamviewer schon seit Monaten und kann wirklich jeden beruhigen.
    Still got my balls :D
     
  6. Schnulzi 2.0, 07.04.2012 #6
    Schnulzi 2.0

    Schnulzi 2.0 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    468
    Erhaltene Danke:
    93
    Registriert seit:
    10.02.2011
    Ich benutze die App auf dem Hannsi eigentlich um Musikprogramme wie FL Studio oder Reason zu steuern. (Versuch das mal mit TeamViewer! :)) Dafür ist sie auch gemacht. Allerdings kann man ursprünglich nur die Fader vom Mixer, irgendwelche Controller oder eben das oben abgebildete Drumpad ansteuern. Die "normalen" Programmfunktionen, wie laden, speichern usw. habe ich mir mit dem Midi Translator dazu gebastelt.

    Da lag es dann nahe, das Hannsi auch mal als Gamepad für den SNES-Emulator zu missbrauchen. Ich bin mit einem ähnlichen Programm noch hart am basteln, aber dort lassen sich dann die Buttons auf dem Hannsi auch selbst erstellen und beschriften. Eventuell lässt sich damit dann sogar der Bewegungssensor nutzen. Ich finde das alles högscht interessant. :D
     
  7. 4dro1d, 07.04.2012 #7
    4dro1d

    4dro1d Android-Guru

    Beiträge:
    2,966
    Erhaltene Danke:
    1,406
    Registriert seit:
    02.08.2011
    Ich hab's mal in den Anleitungsbereich verschoben - hoffe du bist mir nicht böse ;)
     

Diese Seite empfehlen