1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[How-To] Neue FW->Root->xRecovery->App2SD: Tutorial in einem Guss ohne Querverweise

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Xperia X8" wurde erstellt von michael_and, 17.02.2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. michael_and, 17.02.2011 #1
    michael_and

    michael_and Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    165
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    12.12.2010
    Ich verschicke mal ein Tutorial aus einem Guss, so dass man nicht von einem How To zum nächsten springen muss.

    Wer also noch nie was an seinem Handy gemacht hat, keine große Ahnung hat, und jetzt auf einmal sagt: "Ich will ALLES" (also auf neueste Firmware von Sony Ericsson updaten, und dann schließlich App2SD auf dem Xperia X8 installieren, mit allen Zwischenschritten, die dazu nötig sind), der oder die ist hier genau richtig! :thumbup:

    Tutorial folgt im nächsten Posting!

    UPDATE (3 Okt 2011):
    Es wird Zeit für ein Update: Inzwischen bin ich der Meinung, dass diese Anleitung hier nicht mehr "state-of-the-art" ist. Es geht zwar immer noch so, aber es geht auch einfacher UND besser, und zwar mit Link2SD.

    Die Arbeitsschritte für die einfachere und bessere Lösung in aller Kürze:
    * Xperia X8 nach Wunsch mit Android 2.1 updaten, oder auch Android 1.6 drauf lassen, ganz nach persönlichem Wunsch.
    * Xperia X8 rooten (z.B. wie in meinem Tutorial hier beschrieben)
    * SD-Karte partitionieren (z.B. wie in meinem Tutorial hier beschrieben, siehe "Teil 1 Punkt 4", wobei die zweite Partition ext2 oder ext3 sein kann - wichtig aber, dass es eine "primary" Partition ist, und dass sie nicht größer als 1.4 GB ist)
    * Dann: Link2SD ganz regulär aus dem Android Market installieren!
    Das wars!

    Dass diese Methode einfacher ist, ist sofort zu erkennen.
    Und besser ist sie auch, denn mit Link2SD kann man für jede App individuell entscheiden, ob man sie im internen oder im externen Speicher (SD-Karte, ext2/ext3 Partition) installieren möchte. Hin- und Herschieben ist dabei jederzeit möglich. Und mehr noch: Man kann für jede App entscheiden, welche der folgenden drei "Dinge" man auf die SD-Karte verlagern möchte: Die downgeloadete *apk-Datei, den dalvik-cache, und/oder etwaige library Dateien (*.so). Damit kann man sein Speichermanagement optimal gestalten und gleichzeitig auch die Handy Systemperformance (speed) optimieren. Es empfiehlt sich folgende Vorgehensweise mit Link2SD:
    * Für alle Apps die *.apk Datei auf die SD-Karte verlagern.
    * Für alle Apps, die sehr häufig benutzt werden und nicht viel Speicher im dalvik-cache und in den libraries kosten (z.B. Homescreen Manager, SMS-App, ...), den dalvik-cache und die libraries zur Geschwindigkeits-Optimierung im internen Speicher belassen.
    * Für alle Apps, die man nur seltener benutzt bzw. die nicht geschwindigkeitskritisch sind, oder bei denen der dalvik-cache/libraries wirklich zu viel Platz einnehmen, diese auf die SD-Karte verschieben.

    Mit dieser Richtschnur sollte es möglich sein, sein System mittels Link2SD zu optimieren!

    Für die Interessiereten: Mehr verständliche technische Infos zu den verschiedenen Methoden, mit Android Anwendungen auf die SD-Karte zu verlagern (da wird nämlich oft einiges verwechselt/in einen Topf geworfen, was nicht zusammengehört), gibt es hier.

    Viel Spaß!

    PS: Da ich demnächst ein Samsung Galaxy Ace besitze, werde ich mich aus dem Xperia-Thread wohl zunehmend verabschieden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2011
    Charley, T1bb3rs, Hector666 und 4 andere haben sich bedankt.
  2. michael_and, 17.02.2011 #2
    michael_and

    michael_and Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    165
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    12.12.2010
    Tutorial/Anleitung/Leitfaden
    ----------------------------

    Wie erstelle ich "App2SD" auf meinem SonyEricsson Xperia X8 mit Android 2.1? (nicht für Android 1.6)
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------

    WORTE ZUR MOTIVATION:
    =====================
    Dieser Anleitung SORGFÄLTIG folgen und auch die REIHENFOLGE der Schritte beibehalten - dann klappt es auch!

    Nicht abschrecken lassen! Diese Anleitung ist zwar lang, aber auch ausführlich und deutlich! Und alles steht hier an einer Stelle, alle Teilschritte sind berücksichtigt, so dass du es dir nicht aus vielen Quellen zusammen sammeln und falsche von richtigen Infos trennen musst!

    Dauer: Realistisch ca. 2 Stunden bei normaler, zügiger Bearbeitung.


    Wozu das Ganze?
    ===============
    Am Ende dieser Anleitung ist dein Xperia X8 so eingereichtet, dass installierte Anwendungen einen Großteil Ihres Speichers auf der SD-Karte statt im recht begrenzten internen Speicher belegen, so dass mehr Apps installiert werden können! Dies wird allgemein mit A2SD oder App2SD bezeichnet. Es ist standard-mäßig erst ab Android 2.2 (Froyo) verfügbar, das es als offizielle Version aber für das Xperia X8 nicht mehr geben wird.

    Als Nebenprodukt dieser Schritte bekommst Du auch ein gerootetes Handy (und es bleibt für immer gerootet, solange du App2SD nutzen willst) und eine Installation von "xRecovery", womit du später z.B. den Handy-Zustand als Ganzes komplett backuppen kannst, um es z.B. auf ein neu gekauftes X8-Handy aufzuspielen --> ein komplett geklontes Handy.
    Auch die sehr gute Backup-Software "Titanium Backup" funktioniert nur mit einem gerooteten Handy.


    Vorbemerkung:
    =============
    Ich habe dies mit der Android-Version 2.1, build 2.1.1.A.0.6 erfolgreich durchexerziert. Das ist die zweite Android 2.1 Version von Sony Ericsson Software für das X8, die im Februar 2011 heraus kam. Mit der ersten 2.1 Version vom November/Dezember 2010 sollte es aber auch klappen.

    Diese Anleitung geht davon aus, dass alle Daten auf dem Handy und der SD-Karte gelöscht werden können. Wenn Du Dinge vorher sichern willst, am besten vorher rooten (wie in "Teil 3" dieser Anleitung) und dann mit "Titanium Backup" die wichtigen Apps inkl. deren Einstellungen sichern. Sicherheitshalber auch den Inhalt der SD-Karte auf die Festplatte des PCs kopieren UND (falls nicht gerootet und somit kein Titanium Backup verwendet wurde) wenigstens ein Backup mit der Sony-Ericsson-eigenen Backup- und Wiederherstellungs-App durchführen. Merke: Das Sony-Ericsson-eigene Backup sichert keine App-spezifischen Einstellungen wie z.B. Browser-Lesezeichen, Playlists, Spiele-Highscores, App-Einstellungen etc.

    ALTERNATIV kannst Du den "Teil 2" dieser Anleitung überspringen und deine aktuelle Handy-Installation mit all ihren Einstellungen und installierten Apps etc. weiter verwenden (sofern du schon Android 2.1 drauf hast). Das sollte eigentlich auch klappen, aber ein Sicherheits-Backup ist auch in diesem Falle zu empfehlen, falls etwas unerwartet schief geht. Jedenfalls, ich hab es inkl. "Teil 2" durchgeführt, also mit einem Handy mit ganz "frischer" Firmware.
    Falls Du Teil 2 überspringst, solltest Du vor Beginn mit "Teil 1" den aktuellen Inhalt der SD-Karte sichern und nach Beendigung von "Teil 1" wieder auf die (dann etwas kleiner gewordene) FAT32-Partition der SD-Karte zurück kopieren.


    So, nun geht die Anleitung aber endlich los (!!!):


    (A) Vorbereitung
    ================
    Hardware kaufen und Software-Dateien downloaden (nicht aus Android Market sondern aus dem Web):

    Hardware:
    ---------
    - Sony Ericsson Xperia X8
    - Micro-SD-Card (SDHC Card) mit z.B. 8 oder 16 GByte (oder die beigelegte 2 GB nehmen,
    aber die ist in der Praxis schnell zu klein)

    Anwendungen für Windows PC:
    ---------------------------
    - Von Sony Ericsson: Sony Ericsson Update Service (SEUS) oder PC Companion installieren
    auf Windows PC (von Sony-Ericsson Homepage)
    Achtung: Mit VM Ware unter Linux klappt es NICHT, darum diese Software direkt auf
    einer Windows System-Partition der Festplatte des Rechners verwenden. Alle
    anderen in diesem Tutorial erwähnten Operationen mit Windows gehen auch mit
    einer unter Linux installierten Virtual Machine, in der WinXP läuft.
    - Partition Wizard (kostenlose Version vom Hersteller, einfach über Google suchen)
    (andere Partitionierungs-Programme gehen natürlich auch)
    - (*) "SuperOneClick" in der Version 1.5.5, d.h. entweder "SuperOneClickv1.5.5.rar"
    (File Size = 1444757 Bytes) oder "SuperOneClickv1.5.5 (for 2.0.2.A.0.24).zip"
    (File Size = 1700447 Bytes), beide Dateien haben bitgenau den gleichen Inhalt!
    Ältere Versionen gehen wahrscheinlich nicht, neuere Versionen gehen vielleicht auch
    nicht.

    Apps und Files für's Android Handy:
    -----------------------------------
    - (*) Root Explorer_2.12.4.apk (File Size 239576 Bytes) (oder andere Versionen sollten
    auch gehen)
    - (*) xRecovery-mini-0.1-beta.tar.bz2 (File Size = 1565413 Bytes)
    (Achtung, die neuere "xRecovery-0.3-release.apk" geht definitiv NICHT, und die
    Version 0.2 evtl. auch nicht!)
    - (*) a2sd.ext4.update.zip (File Size = 1237408 Bytes)

    Bemerkung: Die vier mit Stern (*) gekennzeichneten obigen Dateien habe ich allesamt in
    ein zip-File namens "FILES_App2sd_for_X8_android_2.1.zip" gepackt und dieser
    Anleitung beigelet. Dann braucht ihr die Dateien nicht lange zu suchen und
    lauft auch nicht Gefahr, eine falsche Version zu erwischen.


    (B) Arbeitsschritte:
    ====================

    Teil 1: SD-Karte partitionieren, formatieren und vorbereiten:
    -------------------------------------------------------------
    1) SD-Karte ins Handy einlegen (diese wird im Folgenden komplett gelöscht!).
    2) Am Windows PC "Partition Wizard" installieren.
    3) Handy einschalten, per USB anschließen, am Handydisplay im Pop-Up "Telefon anschließen"
    wählen --> Windows mappt einen Laufwerksbuchstaben für die SD-Karte im Handy
    4) "Partition Wizard" starten. Die SD-Karte anwählen (nicht aus Versehen eine
    Festplatten-Partition auswählen!!!) und wie folgt partitionieren:
    1. Partition: FAT32, Primary Partition, Größe = Gesamtgröße minus 0.5 bis 1.4 GB
    (nicht mehr als 1.4 GB freilassen!!!).
    (Empfohlen: 500-1000 MB frei lassen, ich habe 1000 MB bei meiner 16GB
    SD-Karte freigelassen)
    2. Partition: ext3 (nicht ext2, obwohl das wohl auch ginge), Primary Partition, der
    verbleibende Platz, also z.B. 1000 MBytes (nicht mehr als 1.4 GByte!).
    Oben links "apply" klicken, dann wird SD-Karte partitioniert und formatiert, alle
    Daten gehen verloren.
    5) Nun die folgenden Dateien auf die nun leere FAT32-Partition der SD-Karte kopieren
    (z.B. ganz normal mit Windows Explorer, dazu muss man nach dem Anschließen des X8
    über USB im Handy-Pop-Up Dialog "Telefon anschließen" wählen - danach hat man zum
    Inhalt der SD-Karten Zugriff wie zu einem USB-Stick):
    a) Root Explorer_2.12.4.apk
    b) a2sd.ext4.update.zip
    c) Die Datei "xRecovery-mini-0.1-beta.tar.bz2" enthält drei Dateien, diese Dateien
    einzeln und schon entpackt auf die SD-Karte kopieren, aber NICHT in das
    root-Verzeichnis der SD-Karte, sondern in ein beliebiges Unterverzeichnis, z.B. nach
    k:\mein_tmp\xrecovery.tar
    k:\mein_tmp\busybox
    k:\mein_tmp\chargemon
    wenn "k:" der Laufwerksbuchstabe der SD-Karte ist.
    (Grund: Wenn man's ins root-Verzeichnis der SD-Karte kopiert, wird später in "Teil4",
    Punkt 3 dieser Anleitung die Datei "busybox" überschrieben durch eine andere
    Version, und dann funktioniert es nicht!)

    Bemerkung: Später, im Handy, am Ende der hier geschilderten Schritte, wird die FAT32-Partition wie üblich unter "/sdcard/" zu finden sein, während die ext3 Partition unter "/system/sd/" zu finden sein wird.


    Teil 2: Neueste Firmware auf das Handy installieren (bei mir Android 2.1 build 2.1.1.A.0.6, geschehen am 14.02.2011)
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Bemerkung: Dieser "Teil 2" kann evtl. übersprungen werden, wenn Du schon Android 2.1 drauf hast. Es sollte dann eigentlich auch klappen...
    1) Entweder SonyEricssons "PC Companion" oder SEUS (SonyEricsson Updatet Service) von der
    SonyEricsson Homepage runterladen und auf dem Windows PC installieren. Ich empfehle
    SEUS wegen den etwas klareren Anweisungen am Bildschirm, aber PC Companion geht auch.
    Achtung: Diese Software nicht auf einer Virtual Machine (VM Ware) installieren, in der
    Windows läuft, sondern richtig auf einer Windows-Partition des PCs! Denn mit der
    Virtual Machine hat das SonyEricsson Firmware-Update bei mir fehlgeschlagen!
    2) Programm (SEUS oder PC Companion) starten
    3) Handy verbinden per USB
    4) Update vornehmen gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm.
    5) Nach Beendigung des Vorganges: Firmware Version/build wie folgt überprüfen:
    Einstellungen --> Telefoninfo (ganz unten) --> Build-Nummer (ganz unten).
    Bei mir: "2.1.1.A.0.6", das ist die neueste Version die angeblich auch den ANT/ANT+
    Funkstandard für Tachos und Herzfrequenz-Brustgurte unterstützt.


    Teil 3: Handy rooten:
    ---------------------
    Bemerkung: Rooten mittels der App "z4root version 1.3" funktioniert beim X8 definitiv NICHT - also gar nicht erst versuchen, dass wäre reine Zeitverschwendung!

    Update: Bemerkung: Wenn Du Teil 2 oben ausgelassen hast, musst Du nun dennoch erst einmal "PC Companion" installieren, siehe oben Teil 2 (vielleicht geht es auch mit "SEUS" - weiß ich nicht genau). Denn dadurch werden bestimmte Treiber, DLLs etc. auf deinem PC installiert, die für eine korrekte Kommunikation zwischen Handy und PC benötigt werden. Ohne diesen Schritt wird das Rooten in diesem "Teil 3" nicht funktionieren.

    1) Die zip oder rar Datei von SuperOneClick Version 1.5.5 in Windows in einem Verzeichnis deiner Wahl entpacken - es ist keine Installation in Windows erforderlich.
    2a) Im Handy unter Einstellungen --> Anwendungen --> Entwicklung --> USB-Debugging: Einen Haken machen, Warnung akzeptieren.
    2b) Im Handy unter Einstellungen --> SD-Karte&Telefonspeicher --> SD-Karte entnehmen.
    2c) Tipp: Im Handy unter Einstellungen --> Sound und Display --> (ganz unten) "Display Timeout" auf 30 Minuten stellen, dann ist das Arbeiten im Folgenden angenehmer, weil nicht ständig das Dispolay aus geht!
    2d) Handy per USB an PC anschließen, am Handydisplay im Pop-Up "Telefon anschließen" wählen. Falls ein Pop-Up von wegen "Speicherkarte einlegen" im Handy erscheint, einfach das Pop-Up mit "ok" wegtippen und nicht weiter beachten.

    Hinweis: Wenn sich nach Anschließen des Handys per USB im Windows PC der PC Companion aus "Teil 2" meldet, dann dieses Fenster einfch wegklicken und sicherheitshalber am besten den PC Companion ganz schließen (unten rechts das PC Companion Task Icon rechtsklicken und im Menü das Programm ganz beenden), damit der PC Companion nicht "dazwischen funkt".

    3) "SuperOneClick.exe" starten z.B. per Doppelklick im Windows Explorer.
    4) Oben links "Root" Button klicken - das Telefon wird gerootet, der Vorgang sollte ohne Fehlermeldungen durchlaufen.
    4b) Der Abschließende Root-Test klappt nicht, also braucht man ihn nicht zu machen, bei entsprechender Frage ob man die Superuser-Funktion testen möchte, also einfach "nein" klicken.
    5) WICHTIG, nicht vergesssen: Handy nun vom USB trennen und erstmal NEUSTARTEN (ausschalten und wieder einschalten). Nach dem Neustart ist die SD-Karte wieder gemounted, das USB-Debugging aus Schritt "2a)" lassen wir erst mal AKTIV, das ist sicherer und stört nicht.
    6) Du siehst im Handy ein neues App Icon, ein grauer Android-Roboter im Totenkopf-Design: Es wurde eine neue Applikation namens "Superuser" installiert.

    Bemerkung: Der Windows-PC wird ab hier nicht mehr benötigt.


    Teil 4: Einige Apps installieren
    --------------------------------
    0) Im Handy unter Einstellungen --> Anwendungen --> Unbekannte Quellen: Einen Haken machen! (Das wird benötigt, um Anwendungen von der SD-Karte installieren zu können, wie es gleich in Schritt "5)" unten geschieht. Danach kann wenn gewünscht der Haken wieder entfernt werden)
    1) Optional: "Root Checker" von "joeykrim" aus dem Android Market installieren. Jetzt kann man checken, ob das Telefon auch korrekt gerootet ist. die App ist selbsterklärend. Der Check sollte bestätigen, dass man root-Recht hat. Falls nicht, Handy aus/einschalten und nochmal checken.

    Bemerkung: Wenn ein Pop-Up Dialog "Superuser Anfrage" erscheint, weil eine Anwendung Superuser-Rechte benötigt, dann "erlauben" antippen. Im Rahmen dieses Tutorials passiert das bei den Apps "Root Checker", "BusyBox Installer", "Root Explorer" und "Titanium Backup".

    2) "BusyBox" von Stephen (Stericson) aus dem Android Market installieren.
    3) Die App "BusyBox Installer" starten und eine BusyBox Version installieren. Es kann Version "1.17.1" oder "1.18.0.git (unofficial)" gewählt werden. Ich habe Version 1.17.1 gewählt, und das hat geklappt.
    4) Vom Android Market die Applikation "File Manager" von "Adao Team" installieren. Alternativ kann man auch "Linda Manager" oder einen quasi beliebigen anderen Datei Manager installieren.
    5) Den File Manager starten, SD-Card wählen und dort durch einfaches Antippen "Root Explorer_2.12.4.apk" installieren.

    6) Jetzt wird "xRecovery" für das Xperia X8 manuell installiert, und zwar wie folgt:
    6a) Den root explorer starten. nach "/sdcard/mein_tmp/" navigieren (vergleiche oben Teil 1 Schritt "5 c"). Die drei Dateien auswählen (Menütaste -> Multiselect -> 3 Dateien selektieren -> Taste "Copy" antippen)
    6b) Im root explorer nach "/system/bin/" navigieren und dort angekommen ggf. oben rechts auf die Taste "Mount R/W" tippen, um Schreibzugriff (w=write) zu diesem Verzeichnis zu erhalten. Wenn die Taste aber bereits mit "Mount R/O" beschriftet ist, dann diese Taste nicht klicken, da gereits R/W-Zugriff besteht, wie es bei mir der Fall war.
    6c) Unten die Taste "Paste" antippen, das kopiert die 3 Dateien in das "/system/bin/"-Verzeichnis. Hiermit ist nun eine für's X8 passende Version von xRecovery installiert! Bemerkung: Hierdurch wurde auch die Datei "busybox" version 1.17.1 aus Schritt 3 durch eine andere Datei "busybox" (version 1.15.3) überschrieben - das ist so gedacht und volle Absicht, denn nur so funktioniert xRecovery.

    7) Optional: Wo du gerade dabei bist, solltest Du auch noch gleich "Titanium Backup" aus dem Market installieren. Das wird zwar für den eigentlichen Zweck dieses Leitfadens (nämlich App2SD zu erhalten) nicht benötigt, ist aber ein extreme nützliches Programm, weil man damit Backups von allen installierten (oder vorinstallierten) Apps machen kann, und zwar so, dass auch die Einstellungen dieser App mit gesichert werden. Somit ist es anderen Backup-Lösungen überlegen. Titanium Backup erfordert ein gerootetes Handy, aber das hast Du ja jetzt.
    Wenn Du Titanium Backup das erste Mal startest und dann unten die "Problem?" Taste antippst, will es noch busybox installieren. Mach's einfach! Das überschreibt nämlich NICHT die datei "busybox" im "/system/bin" Verzeichnis aus Schritt "6c", sondern es ist eine dann nur von Titanium lokal verwendete Version - es ist offenbar für Titanium Backup sicherer, diese Version zu verwenden.


    Teil 5: Rebooten und App2SD aktivieren mittels xRecovery
    --------------------------------------------------------
    1) Handy ausschalten
    2) Handy wieder einschalten
    3) Sobald der weiße Sony-Ericsson-Schriftzug auf dem schwarzen Display erscheint (nicht das grüne SE-Symbol, sondern schon beim ersten weißen Schriftzug), drücke SOFORT und SCHNELL und OFT in Folge die Zurück-Taste (= die rechte der 3 Tasten am Telefon).
    Update: Es geht auch relaxter: einfach nach Erscheinen des Schriftzugs ganz relaxt EIN MAL den Zurück-Knopf drücken, das reicht. Und es schont die Mechanik :)
    Dann solltest Du in das Menü (so eine Art Boot-Menü) von xRecovery kommen, ein freundlich lächelnder grüner Android-Roboter zeigt dir seine strahlenden Zähne.
    4) Über die Lautstärketasten am Handy kannst Du den Auswahlbalken hoch/runter bewegen. Wähle "Install CUSTOM zip" aus (NICHT "Install update.zip" auswählen!!).
    4b) Zur Bestätigung der Auswahl dient die Home-Taste (mittlere Taste).
    5) Jetzt kommt eine Datei-Auswahl ähnlich wie bei einem einfachen Datei-Manager. Navigiere nach "/sdcard", wähle die Datei "/sdcard/a2sd.ext4.update.zip" aus und bestätige mit der Home-Taste. "choose custom zip from sdcard" -> confirm -> yes.
    6) Jetzt wird endlich das App2SD-Feature auf dem Handy installiert, es dauert nur ein paar Sekunden! Danach 1 mal die Rücktaste drücken. Dann:
    7) Wähle "Reboot phone" aus, dies startet das Handy erneut.

    8) Check: Wenn du jetzt "Titanium Backup" (siehe Teil 4, Punkt 7) startest, zeigt dir die App am unteren Bildschirmrand den Speicher-Zustand für internen Speicher, normalen SD-Speicher (FAT32) und den A2SD-Speicher (ext3-Partition auf der SD-Karte) an. Dies beweist, dass die App2SD Installation erfolgreich war.


    Teil 6: Clean-Up (optional):
    ----------------------------
    - Die in Teil 1 Punkt 5 aufgeführten Dateien und Verzeichnisse können von der SD-Karte gelöscht werden
    - Im Handy unter Einstellungen --> Anwendungen --> USB-Debugging kann der Haken wieder entfernt werden. Dann gibt "Titanium Backup" zwar eine Warnung aus, aber die ist ganz offenbar nicht mehr relevant und kann auch in den Settings von Titanium Backup deaktiviert werden.


    Schlussbemerkung:
    =================
    Wenn Du nun Apps installierst, wird der interne Speicher immer noch in gewissem Umfang belegt, denn nicht alle Teile landen im ext3-Bereich der SD-Karte. Aber große Teile landen dort, so dass es deutlich länger dauern sollte, bis der interne Speicher des Handys erschöpft ist. Titanium Backup verschafft dir immer einen Überblick, wie es um die Speichersituation bestellt ist (viele andere Apps, Widgets oder File Manager zeigen dies aber auch an). Und schließlich können von SonyEricsson vorinstallierte Anwendungen, die sonst nicht deinstalliert werden konnten, mit Titanium Backup entfernt werden, was zusätzlichen Speicher frei macht (siehe auch unten "Technische Zusatz-Info").

    Das Handy bleibt jetzt gerootet - das ist Voraussetzung dafür, dass App2SD geht. Ansonsten ist es nicht weiter schlimmm, in der Praxis merkt man davon nichts.


    Nebenwirkungen:
    ===============
    Eine bekannte Nebenwirkung (ist aber nicht schlimm): Wenn das Handy am Ladekabel hängt, startet es immer wieder neu, sobald man versucht es auszuschalten. Ist es ausgeschaltet und man schließt das Ladekabel an, dann schaltet es sich von selbst ein.


    Technische Zusatz-Info:
    =======================
    Die ext3 Partition befindet sich jetzt auf "/system/sd/", und die *-apk Dateien bei Installation neuer Apps landen in "/system/sd/app/", was identisch ist mit "/data/app/".
    Vorher war "/data/app/" auf internes Memory gemappt, jetzt verweist es auf die SD-Karte (ext3 Partition), und dadurch spart man beim Installieren von Apps internes Memory!

    Wenn man mit Titanium-Backup vorinstallierte Apps deinstalliert, die sich sonst nicht deinstallieren lassen, dann wird nur die *.apk Datei aus "/system/app/" entfernt, aber die dazugehörige Datei im dalvik-cache wird nicht gelöscht. Diese kann man aber mit dem root explorer manuell löschen, sie befindet sich in "/data/dalvik-cache/". Erst dieser Vorgang macht Speicher frei, den man dann wieder verwenden kann für App-Daten im internen Speicher.


    Bitcoin-Spenden:
    Wer schon Bitcoins besitzt (inflationsfreie dezentrale annonyme elektronische Kryptographie-basierte Währung), darf gerne einen beliebigen Betrag Spenden - Meine Adresse: "1A39AmXdM1GS58GyWbxAwEbeQVSbMf9eZK"
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2011
    snowangel, Kevin2k1, Geelu und 15 andere haben sich bedankt.
  3. bre, 20.02.2011 #3
    bre

    bre Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    19.02.2011
    Als Android-Neuling hat mir diese Anleitung sehr geholfen. Und ich möchte noch einen EXTRA-Dank dem Verfasser aussprechen. Ich bin Schritt für Schritt (außer Teil Firmware-Update) nach der Anleitung vorgegangen und zu dem beschriebenen Ergebnis gekommen. Besser kann es garnicht laufen.

    SUPER Leistung von michael_and!:thumbup:

    bre
     
  4. michael_and, 22.02.2011 #4
    michael_and

    michael_and Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    165
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    12.12.2010
    Danke, bre, das freut mich!

    Update 1:
    Ich hab inzwischen VIELE Anwendungen installiert - mit dem alten Zustand hätten die gar nicht raufgepasst.
    Jetzt hab ich immer noch 70 MByte internen Speicher übrig (Ab <20 Mbyte erscheint eine Warnung in der Statuszeile) - hat sich voll ausgezahlt.

    Update 2:
    Das mit dem xRecovery, dass man nach Erscheinen des Sony Ericsson Bildschrirm ganz schnell und oft die Zurück-Taste drücken muss, kann ich entschärfen: Mit weniger Hektik geht's auch:
    Beim Booten einfach nach Erscheinen des weißen "Sony Ericsson" Schriftzugs ganz ruhig bleiben und EINMAL sehr relaxed die Zurück-Taste drücken. Das klappt auch, und man verlängert damit die Lebensdauer der Zurück-Taste :)
     
  5. ryudo84, 22.02.2011 #5
    ryudo84

    ryudo84 Junior Mitglied

    Beiträge:
    27
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    22.02.2011
    hallo leute, versuche momentan das X8 meiner freundin zu rooten. 2.1 ist schon drauf nur wenn ich bei Superoneclick auf root klicke sagt er:

    Killing ADB Server...

    OK

    Starting ADB Server...
    *daemon not running. starting it now on port 5037*
    *daemon started successfully*

    OK

    Waiting for Device


    Das Handy ist auf USB Debugging eingestellt USB verbindung wurde aufgebaut. es tut sich nichts am telefon ist also alles normal und das programm super one click reagiert nicht mehr!
    Habe win 7 prof x64. Was kann ich dagegen machen? :huh:



    Nachtrag: Ok Habs jetzt doch hinbekommen PC Companion war nicht installiert. ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2011
  6. michael_and, 22.02.2011 #6
    michael_and

    michael_and Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    165
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    12.12.2010
    oh, stimmt, man muss ja wohl bestimmte DLLs drauf haben damit Superoneclick funktioniert, und dazu sollte man PC Companion installieren. Oder reicht es auch, SEUS installiert zu haben? (ich hab beides installiert, darum weiß ich's nicht).

    Ich werde bei Zeiten dann meine Anfangsbeschreibung noch entsprechend ergänzen....
     
  7. email.filtering, 22.02.2011 #7
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Nicht dass ich von bestimmten Programmen wüsste, allerdings bedaure ich die ganzen 64bit-Windows-Nutzer einfach nicht, denn 90% solcher Probleme tauchen stets nur bei der Gruppe auf die einfach nicht wahrhaben will, dass längst noch nicht einmal 60% der Anwendungen auf 64bit portiert wurden ...

    SuperClick-Paket herunterladen, entpacken und anwerfen reicht. Die installierten Treiber fürs Gerät setze ich natürlich grundsätzlich voraus, denn ohne diese geht natürlich nichts!

    Um an die Treiber zu kommen (diese findet man auch in meinem Downloadbereich) benötigt man grundsätzlich weder den PC-Companion noch SEUS.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.02.2011
    Charley und quercus haben sich bedankt.
  8. quercus, 23.02.2011 #8
    quercus

    quercus Gast


    Hi du!
    Das ganze hat natürlich nichts mit win7/64 und dergleichen blabla zu tun.

    Ein kleiner tipp - im X10 forum ist dein Problem so wie auch viele andere die Ihr habt, schon vor längerer Zeit behandelt worden - inkl. Lösungen und nicht Mutmaßungen. Bevor Ihr Euch auch wie wir weisse Haare wachsen lasst, genügt mal ab und an ein Blick rüber - da das X10 ja verwandt mit dem X8 ist.
     
  9. P4inm4ker, 24.02.2011 #9
    P4inm4ker

    P4inm4ker Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2011
    Hab das Tutorial gestern auch direkt ausgeführt, nachdem mein Handy angekommen war. Ging alles ohne Probleme.
    Jetzt hab ich jedoch zwei Partitionen auf der SD Karte. Und durch den Windows Explorer kann ich nur auf die eine zugreifen, und zwar die kleinere :(
    Knapp 1.4 GB sind jetzt frei, und wie schaff ich es meine Lieder etc dort hin zu verschieben, bzw wohin muss ich die überhaupt verschieben?
    LG
     
  10. michael_and, 24.02.2011 #10
    michael_and

    michael_and Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    165
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    12.12.2010
    Hi Sch(m)erzm4cher,

    dann hast Du FAT32 und ext3 beim Partition Wizard verwechselt.

    Windows kennt von Haus aus nur FAT32, ext3 kennt Windows nur, wenn Du Dir in Windows ext2ifs installierst - aber das nur am Rande erwähnt.

    Entscheidend ist: In deinem Fall hast Due eine FAT32 Partition mit knapp 1.4 GB partitioniert, und den Resst mit ext3. Sollst Du aber andersrum machen.

    Also einfach nochmal probieren! :)

    Dann passt auch die Musiksammlung wieder rauf! :)
     
    P4inm4ker bedankt sich.
  11. P4inm4ker, 25.02.2011 #11
    P4inm4ker

    P4inm4ker Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2011
    Danke, musste zwar alles wieder neu raufmachen, ist jetzt jedoch alles wie ichs wollte :)
     
  12. XXMrHyde, 02.03.2011 #12
    XXMrHyde

    XXMrHyde Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,238
    Erhaltene Danke:
    594
    Registriert seit:
    07.12.2010
    Hallo,

    erstmal danke für das how to, hat alles geklappt, habe aber noch eine Frage speziell zum Backup mit xRecovery in Bezug auf App2SD,

    wenn ich ein Backup mit xRecovery mache, wie verhällt es sich mit den Apps die auf der App2SD-Partition installiert sind, werden die mit gesichert? oder sollten die einfach auf der App2SD-Partition so bleiben wie sie sind, also zwischen Backup und Restore nichts installieren oder deinstalliren?

    Mr.
     
  13. email.filtering, 02.03.2011 #13
    email.filtering

    email.filtering Gast

    So weit ich das weiß, macht unser xRecovery kein Backup von externen Partitionen und Bereichen wie jenem von App2SD genutzten. Und genau deswegen weil dann das Wiederherstellen problematisch werden kann, verzichte ich mittlerweile - so weit es eben geht - auf den Einsatz von App2SD & Co.

    Die sauberste Lösung wäre es, alle Apps vor dem Backup zu löschen, die auf der App2SD beheimatet sind. Nur damit fallen dann halbwegs regelmäßige "Zwischendurch"-Backups eigentlich flach, denn wer will schon einmal wöchentlich seine Apps neu installieren und einrichten bzw. mehrmals sein Gerät neu starten?
     
  14. XXMrHyde, 02.03.2011 #14
    XXMrHyde

    XXMrHyde Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,238
    Erhaltene Danke:
    594
    Registriert seit:
    07.12.2010
    danke für Deine Antwort, ich hatte sowas schon befürchtet, muß ich vielleicht die App2SD funktion wieder entfernen, :D also neuinstallation, will eigentlich auf die Backupfunktion nicht verzichten, probiere im moment viel aus, hatte bis jetzt immer Glück, und mußte nie ein Restore machen, aber ich will mein Glück nicht zu lange auf die Probe stellen.

    Gruß Mr.
     
  15. hanspeterdoedelhoff, 08.03.2011 #15
    hanspeterdoedelhoff

    hanspeterdoedelhoff Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    21.02.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    Hallo,

    Ich habe alles so gemacht wie beschrieben, nur kommt bei mir das xrecovery nicht :(((

    Mfg
    Hanspeterdoedelhoff
     
  16. michael_and, 09.03.2011 #16
    michael_and

    michael_and Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    165
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    12.12.2010
    hmm, vielleicht nochmal neu booten und recht schnell nach dem weißen Sony Ericsson Schriftzug die rechte Taste des Handies drücken. Vielleicht doch mehrmals drücken, obwohl bei mir einmla drücken ausreichte.

    Gruß
    Michael
     
  17. Prue 4 Ever, 17.03.2011 #17
    Prue 4 Ever

    Prue 4 Ever Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    64
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2011
    Komme hier nicht mehr weiter:

    4) "Partition Wizard" starten. Die SD-Karte anwählen (nicht aus Versehen eine
    Festplatten-Partition auswählen!!!) und wie folgt partitionieren:
    1. Partition: FAT32, Primary Partition, Größe = Gesamtgröße minus 0.5 bis 1.4 GB
    (nicht mehr als 1.4 GB freilassen!!!).
    (Empfohlen: 500-1000 MB frei lassen, ich habe 1000 MB bei meiner 16GB
    SD-Karte freigelassen)
    2. Partition: ext3 (nicht ext2, obwohl das wohl auch ginge), Primary Partition, der
    verbleibende Platz, also z.B. 1000 MBytes (nicht mehr als 1.4 GByte!).
    Oben links "apply" klicken, dann wird SD-Karte partitioniert und formatiert, alle
    Daten gehen verloren.

    Ich habe ne Übersicht, wenn ich linksklicke passiert nichts, mit Rechtsklick werden mir mehrere Optionen bereitgestellt.. Geht das bitte etwas genauer?
     
  18. mzmz83, 17.03.2011 #18
    mzmz83

    mzmz83 Android-Experte

    Beiträge:
    510
    Erhaltene Danke:
    123
    Registriert seit:
    08.07.2010
    Teste doch bitte mal diese Anleitung zum SD Kerten partionieren.

    Partition Wizard

    Die Fehlermeldung einfach ignorieren und mit "Yes" bestätigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2011
    Prue 4 Ever bedankt sich.
  19. Prue 4 Ever, 17.03.2011 #19
    Prue 4 Ever

    Prue 4 Ever Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    64
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2011
    Woher weiß man, ob die Karte jetzt richtig formatiert ist?
    Ich verzweifel langsam.. will doch nur xRecovery aufspielen.. Aber ohne die SD-Karte zu formatieren etc, will's nicht klappen, vermute wegen BusyBox, weil ich Root schon drauf hatte.

    Und jetzt hänge ich.. weil ich auch nicht weiß, ob ich über PC, oder über eine App auf dem Handy die Dateien verschieben soll.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.08.2011
  20. mzmz83, 17.03.2011 #20
    mzmz83

    mzmz83 Android-Experte

    Beiträge:
    510
    Erhaltene Danke:
    123
    Registriert seit:
    08.07.2010
    Möchtest du APP2SD installieren, oder nur xRecovery?
    Für letzteres musst du nicht extra die SD Karte partitionieren.
    Wenn du die Karte formatiert hast und jetzt im Menü unter Einstellungen>SD Karte und Speicher aufrufst und dann bei der SD Karte weniger Speicher angezeigt wird, aufgrund der Partition, dann ist die Karte auch richtig partitioniert.

    Bsp.: 2 GB gesamt, 500 MB für Apps angelegt, neuer angezeigter freier Speicher noch 1,5GB frei
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.08.2011
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen