1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[HOWTO] HTC Sensation entbricken für Neulinge in Linux [Schritt für Schritt]

Dieses Thema im Forum "Anleitungen für HTC Sensation" wurde erstellt von VampiBlade, 26.03.2012.

  1. VampiBlade, 26.03.2012 #1
    VampiBlade

    VampiBlade Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    11.10.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy J5 (SM-J500FN)
    Hi Leute,

    nachdem ich mich selber schon seit dem 16.03. an dem Sch... unbrick mit QDL-Modus aufgehängt habe und es dann Vorgestern Mittag doch noch geschaft habe, möchte ich euch mitteilen wie ich es gemacht habe.

    Diese Anleitung ist auch sehr gut für alle geeignet die bisher noch nichts mit Linux zu tun hatten. (Wie ich zuvor)

    !!! Achtung !!!
    Ich übernehme keinerlei Verantwortung für mögliche schwerwiegende Beschädigungen eurer Geräte.



    Ihr benötigen:

    1. gebricktes HTC Sensation

    2. Ubuntu Linux (Einfach Brennen oder mounten. (Eine andere Linux Version sollte auch gehen))

    3. Das "emmc_recovery" Tool (Entpackt es nach /home)

    4. Einen signierten Bootloader von einer original Rom (den Bootloader "hboot_Pyramid_8x60_1.17.0011_20110602_signedbyaa.nb0" aus der "Firmeware.zip" (Öffnet die "OTA_Pyramid_HTC_Europe_1.35.401.1-1.28.401.1_release_198...zip" Datei um an die "Firmeware.zip" heran zu kommen) in den selben Ordner entpacken in dem sich auch die “emmc_recovery” Datei befindet und in "hboot.nb0" umbenennen)

    5. ein kleines Stück Draht oder ähnliches Leitfähiges wie z.B. ein stück Kabel (ca. 1,5 - 2cm)

    6. den korrekten Device-Node (normalerweise /dev/sda, /dev/sdb, /dev/sdc, ..; steht in dmesg)


    Anleitung:

    Alle Befehle können natürlich auch aus dieser Seite kopiert und im Terminal eingefügt werden.

    1. Ubuntu in Windows installieren

    2. Rechner neustarten und sich in Ubuntu als gerade erstellter Benutzer anmelden.

    3. In der Leiste am linken Bildschirmrand den obersten Button drücken und in der suche "Terminal" schreiben und ausführen.

    4. Im Terminal "sudo passwd" schreiben, Benutzer Password eingeben (Achtung es erscheinen keinerlei Zeichen wenn man ein Passwort im Terminal eingibt) und mit Enter bestätigen, anschließend gibt man 2x das gewünschte neue Root Password ein und bestätigt wieder.

    5. Benutzer abmelden und unter "Weitere Benutzer" "root" eintippen dann das neue Root Passwort eintippen.

    6. Wenn alles geklappt hat öffnet ihr erneut das Terminal (es sollte jetzt ungefähr so: root@Benutzername# aussehen)

    7. Nehmt nun euer gebricktes Sensa und legt es so vor euch, dass die Kamera oben und SIM- sowie der SD-Karten Slot unten sind. Rechts unten beim Akku seht ihr eine kleine Schraube, links neben ihr befinden sich zwei kleine Löcher. Diese sind für den QDL-Modus verantwortlich.

    8. Nehmt das Stück draht und biegt es so: ____| ,verbindet nun das Mettalgehäuse der SD-Karte und den Kontakt im unterem Loch mit dem Draht . Drück kurz den Powerkropf am Handy und schließt es gleich am Rechner an.

    9. Es öffnen sich mehrere Laufwerke und schließen sich gleich wieder. Zieht das USB-Kabel wieder aus dem Handy, nehmt den Akku raus und trennt dann die Verbindung durch den Draht wieder.

    10. Schreibt "dmesg -c" im Terminal um alle Vorhandenen Daten über das Sensa zu löschen.

    11. Wiederholt Schritt 8 dann öffnet sich ein Laufwerk. Schließt das Fenster wieder.

    12. Schreibt im Terminal "dmesg" und seht nach einer Zeile die ungefähr so:
    Code:
    [92990.431795] sd 14:0:0:0: [sdx] Attached SCSI removable disk
    aussieht (Das "x" bei [sdx] ist euer Device-Node (Wer sich besser mit Linux auskennt kann auch im /dev Ordner nachsehen, es müßten ca. 35 sdx Dateien liegen))

    13. Zieht das USB-Kabel wieder aus dem Handy, nehmt den Akku raus und trennt dann die Verbindung durch den Draht wieder.

    14. Reset Taste am Rechner drücken (so verschwinden die sdx Dateien sicher wieder), Ubuntu neu starten und "root" wieder anmelden.

    15. Den Terminal wieder öffnen Schritt 8 ausführen und sofort wieder schritt 13 ausführen.

    16. "./emmc_recover --backup backupfile.img --device /dev/sdx12" im Terminal schreiben (das "x" steht hier wieder für euer Device-Node) und ausführen. Mit Enter bestätigen bis "Waiting device /dev/sdx12......." steht.

    17. Schritt 8 ausführen und wieder mit Enter bestätigen. Ihr könnt jetzt "hexdump -C backupfile.img | less" eingeben und euch den Hexcode des "backupfile.img" Files ansehen. Es sollte ungefähr so:
    Code:
    00000000 05 00 00 00 03 00 00 00 00 00 00 00 00 00 10 40 |...............@|
    00000010 d8 fc 0f 00 d8 fb 0f 00 d8 fb 1f 40 00 01 00 00 |...........@....|
    00000020 d8 fc 1f 40 00 00 00 00 12 00 00 ea 31 2e 31 38 |...@........1.18|
    00000030 2e 30 30 30 30 00 00 00 38 32 36 30 20 53 50 4c |.0000...8260 SPL|
    00000040 00 00 00 00 00 f0 20 e3 53 48 49 50 00 00 00 00 |...... .SHIP....|
    00000050 00 f0 20 e3 00 f0 20 e3 48 42 4f 4f 54 2d 38 32 |.. ... .HBOOT-82|
    00000060 36 30 00 00 00 f0 20 e3 39 64 32 34 31 32 33 66 |60.... .9d24123f|
    aussehen. (Wenn das der Fall ist habt ihr den richtigen Device-Node gefunden hier befindet sich dann der Bootloader)


    18. Reset Taste am Rechner drücken, Ubuntu neu starten und "root" wieder anmelden.

    19. Den Terminal wieder öffnen Schritt 8 ausführen und sofort wieder schritt 13 ausführen.

    20. "./emmc_recover --flash hboot.nb0 --device /dev/sdx12" im Terminal schreiben (das x steht für euer Device-Node) und ausführen. Mit Enter bestätigen bis "Waiting device /dev/sdx12......." steht.

    21. Schritt 8 ausführen und wieder mit Enter bestätigen. Es sollte so:
    Code:
    emmc_recovery 0.1
    Messing up with device /dev/sdx12, ARE YOU SURE? (CTRL+C if not)
    
    Flashing image file is ../Debug/hboot.img
    Device is /dev/sdx12
    
    Press ENTER if everything is correct, CTRL+C if not
    
    Connect device into emmc partition mode NOW
    Waiting device /dev/sdx12.......
    Foundit!
    512+0 records in
    512+0 records out
    1048576 bytes (1.0 MB) copied, 0.740003 s, 1.4 MB/s
    Return code is 0
    aussehen.

    22. Zieht das USB-Kabel wieder aus dem Handy, nehmt den Akku raus und trennt dann die Verbindung durch den Draht wieder.

    23. Setzt den Akku wieder ins Handy ein, steckt die Akkuschale wieder aufs Handy und haltet die "Volume dowm + Powertaste" am Handy bis der neue Bootloader erscheint.

    24. Jetzt könnt ihr über "Fastboot USB" wieder eine Original Ruu....exe flashen und euch über euer Sensa freuen.


    :thumbsup::thumbsup::thumbsup: Herzlichen Glückwunsch :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
    Ihr habt es endlich geschafft.


    Danke an "TamCore" und "Bratwurstmobil" ohne sie hätte ich momentan auch kein funktionierendes Sensa.


    Ein klick auf den [Danke] Buttom unter dem Beitrag, für meine Noob-Anleitung, wäre trozdem ganz nett.


    Gruß
    VampiBlade
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2012
    Fuhrmann, Androidsuchti, SirAndroid und 12 andere haben sich bedankt.
  2. Fallwrrk, 26.03.2012 #2
    Fallwrrk

    Fallwrrk Gast

    Sehr gute Anleitung. Damit hätten wir schon zwei. Passt super, denn eine von den beiden sollte man immer verstehen. :)

    Edit:

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.03.2012
  3. MarciWoi, 26.03.2012 #3
    MarciWoi

    MarciWoi Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,200
    Erhaltene Danke:
    122
    Registriert seit:
    01.07.2010
    Phone:
    Nexus 5X
    Tablet:
    Nexus 9
    Echt super verständlich! Ich glaube damit könnte fast jeder sein Sensation unbricken :)

    Grüße Marcel
     
  4. Troxas, 31.03.2012 #4
    Troxas

    Troxas Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.12.2011
    guten abend.

    ich hab mir vorhin mein telefon zerschossen. jetzt wollte ich mit dieser methode mein sensa unbricken.

    ich komm allerdings irgendwie nicht klar. ich komme bis zum punkt 16. wenn ich den befehl eingebe so wie er da steht kommt immer das hier

    desweiteren bin ich mir nicht sicher ob punkt 12 auch bei mir klappt. ich habe nur so ne zeile gefunden

    da wo 11 steht stand aber auch schonmal 10 und 13 etc. und die laufwerke sehe ich auch nicht mehr wenn die mal kurz da waren.

    hoffentlich kann mir einer helfen. gibt es vllt irgendwo nen video oder so?^

    wo muss ich das emmc_recover ding hin tun?


    EDIT:

    wenn ich im terminal lsusb eingebe kommt das hier

    d.h. ja das ich im QDL Mode bin ne? aber irgendwie werden die partitionen nicht bei der laufwerksverwaltung angezeigt. immer nur ganz kurz. ich hoffe mir kann wirklich jemand helfen. ich hab keine lust meine sensation einschicken zu müssen :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2012
  5. Ademas, 01.04.2012 #5
    Ademas

    Ademas Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    76
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.03.2011
    Ich wollte mir eigentlich das aktuelle ICS aufspielen, hatte aber root, beim versuch s_on zu entfernen kam plötzlich nichts mehr..alles schwarz...
    Also wollte ich dies hier probieren...
    Aber bei mir kommt bei emmc immer "Keine Zugrifssrechte" obwohl ich als "root" angemeldet bin, muss ich Ubuntu auf derselben Platte installiert haben wie windows?
    Und sowieso, erkennt mein pc das Handy immer nur wenn ich in ubuntu den akku entfernt habe und dann das sensation eisnchalte in den qdm modus...is bei mir iwas verkehrt oO?

    @Troxas:

    du musst das "./emmc_recover --backup backupfile.img --device /dev/sdb12"
    durch den Pfad zu deinem emmc-ordner ersetzen
    bsp wenn es in c:/emmc/ liegt
    c:/emmc/emmc_recover --backup backupfile.img --device /dev/sdb12

    der Punkt (" . ") ist im originaltext durch deinen Pfad zu ergänzen


    EDIT:

    Ich habe es nun geschafft ein Backup zu ziehen, und auch das Backup zu überprüfen, bei mir ist es in sdd12.
    Es lag letztenbdlich an dem nicht originalen Akku der anscheinend immer Fehler verursacht hat durch das anstecken in linux (kP obs so is, aber seit umstecken des akku auf original -> gings gleich beim ersten mal)
    Nun habe ich aber das Problem, das jedes mal, wenn ich versuche hboot.nb0 zu installieren der Fehler erscheint:
    "Cannot read image file hboot.nb0"
    Code zum aufspielen sieht wie folgt aus:
    unbrick_32bit/emmc_recover --flash hboot.nb0 --device /dev/sdd12
    Habe es sowohl mit der 32 bit version als auch mit der 64 Bit Version probiert.
    Kann mir hier jemand weiterhelfen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2012
    Troxas bedankt sich.
  6. $Gamechiller$, 01.04.2012 #6
    $Gamechiller$

    $Gamechiller$ Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    94
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.04.2012
    Hallo!

    Eine frage aus interesse: Würde dies auch mit dem Sensation Xe funktionieren?
     
  7. Fallwrrk, 01.04.2012 #7
    Fallwrrk

    Fallwrrk Gast

    Natürlich. Wie schon tausend mal gesagt, Sensation und Sensation XE sind absolut baugleich. Wenn sie es nicht wären, hätten wir nicht Sensation und Sensation XE in ein Forum gelegt.

    mfg Marcel
     
    $Gamechiller$ bedankt sich.
  8. Troxas, 01.04.2012 #8
    Troxas

    Troxas Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.12.2011
    also mit dem terminal komm ich jetz klar. danke :)

    ich habe allerdings noch das problem das mein htc nicht dauerhaft mit dem rechner verbunden bleibt. also ich sehe die partitionen nicht bei der laufwerksverwaltung.


    wenn ich jetzt das backup machen möchte, komme ich bis zum punkt wo er sich mit de htc verbinden will un dich warten muss

    mehr passiert leider nicht. liegt es daran, weil ich die partitionen nicht sehe oder is es das falsche Device-Node?

    dmesg sagt mir ja folgendes

    [quote[ 1574.169354] sd 8:0:0:0: [sdb] Attached SCSI removable disk][/quote]


    bitte helft mir irgendwie^^ bin schon voll am verzweifeln und möchte mein sensa retten
     
  9. Ademas, 01.04.2012 #9
    Ademas

    Ademas Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    76
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.03.2011
    Ich hatte das Problem auch das er immer gesagt hat waiting device. als erstes...deine partition ist also sdb, das heißt das du bei emmc dann /dev/sdb12 schreiben musst. Zum anderen, ich habe es geschafft das er das Backup macht indem ich wie folgt vorgegangen bin: Ubuntu starten Terminal starten dmesg -c telefon in qmod anschließen (laufwerke werden kurz angezeigt und wieder entfernt) usb trennen, akku raus im terminal emmc_recover backup starten "waitintg for device" erscheint akku rein, power knopf, ladekabel ran dann zeigt er nochmals kurz die partitionen. jetzt startet er das backup. wenn nicht: nochmals ladekabel ab, akku raus, akku rein, ladekabel ran, immer alles mit der metallbrücke ^^ so ging es bei mir..leider sagt ubuntu m ir jetzt immer das das image nicht gelesen werden kann (also das hboot.nb0) ich würde es sehr gut finden wenn da jemand helfen könnte :/ Scheint auch nicht mit dem sensa zusammenzuhängen, da er auch ohne angeschlossenes gerät sagt er kann das img(hb0) nicht lesen, kommt also nichtmal ein "waiting for device"
     
  10. Troxas, 01.04.2012 #10
    Troxas

    Troxas Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.12.2011
    Danke Ademas, Die idee kam mir eben auch es so zu machen wie du. hat geklappt :)

    allerdings hab ich jetzt auch das problem das er das hboot.nb0 nicht flashen will oO

    man so kurz vor dem ziel, es muss einfach klappen :)
     
  11. Ademas, 01.04.2012 #11
    Ademas

    Ademas Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    76
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.03.2011
    Also bin ich nicht der einzige mit dem Problem, das ist schonmal...naja.."gut" nicht wirklich, aber besser als wenn ich alleine wäre... Ich habe schon eine Anfrage im XDA gestellt, vielleicht hat da ja jemand eine zündende Idee, bisher leider noch nichts. Wenn du einen Weg findest, gib hier/mir mal bitte bescheid ;) selbiges werde ich natürlich auch tun =D
     
  12. Troxas, 01.04.2012 #12
    Troxas

    Troxas Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.12.2011
    [DOWNGRADE HBOOT/UNBRICK] HBOOT 1.50 (And possibly future/other devices) - Page 132 - xda-developers


    dritter beitrag von unten. bei mir geht es allerdings trotzdem nicht. und wie es auf der nächste seite im 1 beitrage beschrieben ist auch nicht -.- immer cannot read -.-*


    EDIT:

    ok nach mehrmaligen probieren hat es doch endlich bei mir geklappt. kp wieso^^ jedenfalls hilft es wirklich einfach die hboot.nb0 in den home ordner zu legen und dann halt normal mit "./emmc_recover --flash hboot.nb0...." fortzufahren. bei mir ist alles wieder ebim alten und ich musste nicht mal ne neue ruu draufspielen :) dachte das wäre zwingend notwendig. einfach nur genial :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2012
  13. Ademas, 01.04.2012 #13
    Ademas

    Ademas Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    76
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.03.2011
    OH MANN, wie dumm ich bin
    Ich dachte das hätte ich schon versucht...aber ich hatte es nicht in "home" (bzw ich musste es bei ubuntu in "root" packen sondern ind "home/emmc_recover/" deswegen ging es nicht....
    Hat mir den Arsch gerettet, jetzt habe ich zwar LOCKED und security warning
    Aber dafür gibt es ja auch schon Lösungen, bis hierhin hats aber gefunzt..riesen geil!! =D
     
  14. staromir, 01.04.2012 #14
    staromir

    staromir App-Anbieter (kostenlos)

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    24.03.2012
    Hallo,
    Ich komme irgendwie nicht in den Download Mode. Wenn ich es mit dem Draht verbinde, den Start Knopf drücke und es dann mit dem Pc vebinde, passiert gar nichts...
    Weiss jemand, was ich falsch mache?

    Staromir
     
  15. VampiBlade, 01.04.2012 #15
    VampiBlade

    VampiBlade Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    11.10.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy J5 (SM-J500FN)
    Hi Troxas,


    Die reienfolge ist unbedingt einzuhalten da sonst das Sensa nicht richtig im Linux erkannt wird.

    Das nach dem ersten einstecken die Laufwerke verschwinden ist normal, deswegen muß man auch so oft Schritt 8 und 13 wiederholen.

    Das "emmc_recover" Tool und den Bootloader
    "hboot_Pyramid_8x60_1.17.0011_20110602_signedbyaa. nb0" aus der "Firmeware.zip" (Öffne die "OTA_Pyramid_HTC_Europe_1.35.401.1-1.28.401.1_release_198...zip" Datei um an die "Firmeware.zip" heran zu kommen) in deinen Home Ordner entpacken. (Benenne "hboot_Pyramid_8x60_1.17.0011_20110602_signedbyaa. nb0" zu "hboot.nb0" um.

    Schalte deinen Rechner mit Hilfe der Reset Taste aus, dann werden alle eben erstellte Laufwerke wieder gelöscht.

    Schalte deinen Rechner wieder ein und Boote Linux im Root. Jetzt öffne den Terminal, schalte dein Handy in den QDL Mode, drücke kurz die Powertaste und schließe es an (Jetzt tauchen ein paar Laufwerke auf und verschwinden gleich wieder. Das ist normal). Schließe dein Handy wieder ab, nehm den Draht und den Akku wieder raus.

    Jetzt kopierst du :

    ./emmc_recover --flash hboot.nb0 --device /dev/sdb12

    in den Terminal und bestätigst bis:

    "Waiting device /dev/sdx12......."

    erscheint.

    Schalte dein Handy in den QDL Mode, drücke kurz die Powertaste und schließe es wieder an und Bestätige mit Enter.

    Sollte es jetzt funktioniert haben ist der neue Bootloader drauf, du kannst jetzt die QDL Verbindung durch den Draht wieder lösen und das Handy durch drücken der Vol- und Powertasten in den Bootloader laden.

    Ich hoffe das klappt.

    Viel Erfolg

    *********************************************************

    Hi Ademas,

    "c:/emmc/emmc_recover --backup backupfile.img --device /dev/sdb12"

    ist leider falsch, der Punkt muß bleiben, in dem Fall sucht sich Linux das Tool selbstständig da es mit C: nichts anfangen kann.

    Der Befehl:

    "unbrick_32bit/emmc_recover --flash hboot.nb0 --device /dev/sdd12" ist Falsch, überprüfe bitte Schritt 20.

    *********************************************************




     
  16. Ademas, 01.04.2012 #16
    Ademas

    Ademas Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    76
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.03.2011
    Hi Vamp,

    Ich und Troxas sind bereits beide soweit das es funktioniert, danke aber natürlich trotzdem für deine Antwort ;)

    @ Staromir: Bist du denn in Linux? wenn du im "Download Modus" bist passiert im eigentlichen Sinne auch nicht wirklich was.
    wichtig ist das bei dem befehl "dmesg" etwas wie "Qualcomm Modem (QDL-Modus)" steht
    Dann weißt du das du im Download Modus bist...
    Ist aber hier im Tut auch so beschrieben.
     
  17. staromir, 01.04.2012 #17
    staromir

    staromir App-Anbieter (kostenlos)

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    24.03.2012
    Bin in Linux mit root rechten.
    Wenn ich dmesg "abrufe" meldet der mir auch: [ 287.171245] usb 2-5: Qualcomm USB modem converter now attached to ttyUSB0 .
    Jedoch "erkennt" er das Handy nicht als Laufwerk ( es geht kein Fenster auf, oder sonst etwas) und es existiert auch kein eintrag mit dem device-Node.

    Dachte, dass das daren liegen könne, dass das sensation nicht im Download Modus ist.
     
  18. Troxas, 02.04.2012 #18
    Troxas

    Troxas Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.12.2011
    Morgen :)

    @VampiBlade:

    danke nochmal für die hilfe. aber wie Ademas schon geschrieben hat. is bei mir wieder alles i.o. ;)

    @Staromir:

    wenn du dmesg eingibst müsste irgendwo ne zeile befinden, ziemlich weit unten, in der du folgendes findest. (die zahlen können anderst sein ;))

    du kannst auch mit lusbs gucken ob das telefon im QDL mode ist. da müsste dann sowas stehen

     
  19. staromir, 02.04.2012 #19
    staromir

    staromir App-Anbieter (kostenlos)

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    24.03.2012
    Mittag [​IMG]

    Ich steh glaub ein bisschen aufm Schlauch :S
    Bei dmesg spuckt der mir nur ca. 6 Zeilen aus. Darunter beginnt nicht mal eine mit SD.
    Jedoch meldet er mir ein Error, hab mal alles kopiert.

    Im QDL Modus ist es anscheinend, Befehl lsusb liefert mir folgendes:

    Danke viel mal für eure bisherige Hilfe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2012
  20. Ademas, 03.04.2012 #20
    Ademas

    Ademas Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    76
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.03.2011
    Okay, also es befindet sich auf jeden fall im QDL Modus...

    bei mir hat er auch nicht immer angezeigt um welches sdx es sich handelt.

    Ich habe einfach direkt nach dem start von ubuntu erst
    dmesg -c

    ausgeführt, dann das handy angesteckt und mit dmesg geschaut ob er was findet
    nein?
    Kabel ab, akku raus
    akku rein, Kabel ran (ohne die brücke zu entfernen btw.)
    nochmal dmesg
    Irgendwann hat ers bei mir angezeigt
    (Ich dachte übnrigens auch erst das er mir wenig zeilen ausspuckt aber ich konnte doch weiter hochscrollen als ich erst gesehen habe)

    Ansonsten, wenn du im laufenden Betrieb das Kabel ab ziehst, akku raus, akku rein, kabel ran (die brücke sollte bestehen bleiben) erscheint dann rigendwann kurz ein Laufwerk?

    Mir wurde nämlich auch (nachdem er die Laufwerke kurz gemountet hat) auch gezeigt fehler in /dev/sdx/ er konnte ja nicht zugreifen weil das handy ja ab war, aber er hat mir wenigstens das laufwerk gezeigt....

    Welche ubuntu version hast du?
    Ich habe die aktuelle 64Bit version von heise oder chip geladen, damit ging es ohne probleme
     

Diese Seite empfehlen