1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Howto: Universalladegerät mit dem Samsung Galaxy benutzen

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy (I7500) Forum" wurde erstellt von Bernte, 11.07.2011.

  1. Bernte, 11.07.2011 #1
    Bernte

    Bernte Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.07.2011
    Wahrscheinlich kennen einige von Euch das Problem: USB-Ladegerät von einem Drittanbieter gekauft. Eingestöpselt. Lädt nicht. Oder nur im ausgeschalteten Zusand. Oder langsam.

    Der Grund: das Galaxy hat drei unterschiedliche Lademodi. Entweder es denkt, es wird nicht geladen (oben erwähnt, logischerweise kein offizieller Modus), es denkt es wird von einem Computer geladen und zieht brav unter 500mA, oder aber es denkt es hängt an einem AC-Ladegerät und zieht 1Ampere (glaube ich).

    In welchem Modus sich das Galaxy befindet, könnt ihr unter Einstellungen->Telefoninfo->Status->Akkustatus finden: lädt nicht, USB oder AC.

    In welchen Modus sich das Telefon versetzt hängt davon ab, was an den Datenkanal des USB angeschlossen ist. USB hat zwei Datenleitungen , D+ und D-. Im Original Ladegerät werden die Leitungen miteinander kurzgeschlossen. das führt zum AC-Modus. Im Computer werden die Leitungen anfangs mit der Masse kurzgeschlossen (USB-Modus). Drittanbieter lassen die Leitungen meist einfach offen. Die Folge ist, dass Handy weiß gar nicht, dass es geladen wird.

    Bastelanleitung (für den der es wagt, ich hafte natürlich für nichts): Ladegerät aus der Steckdose entfernen. Gummischlauch in der Nähe des Micro-USB mit einem Messer vorsichtig auftrennen, und den Schlauch auseinanderziehen. die vier Adern freilegen. Grün und Weiß (nicht schwarz und rot) durchtrennen, handyseitig abisolieren und miteinander verdrillen. Dann isolieren, z.B. mit Kerzenwachs, Tesafilm o.ä. Achtung: wenn das Ende nicht isoliert wird, berührt es den Schirm, und das Galaxy wird nur in den USB-Lademodus versetzt! Anschließend den Gummischlauch wieder über die behandelte Stelle ziehen, und mit Sekundenkleber fixieren. Aber vorher testen, ob auch alles geklappt hat!

    Edit: Achtung, Bastelanleitung funktioniert nur, wenn ein Standard-USB-Kabel verwendet wird, um das Ladegerät mit dem Handy zu verbinden. Wollte gerade auch mein KFZ-Ladegerät umbauen, dass ein fest verbautes Kabel hat. Hab die Isolierung aufgeschnitten, darin waren aber nur zwei Adern für die Spannungsversorgung, keine Signalleiter. Ich werde also die Kontakte im Stecker irgendwie zusammenlöten müssen. Wenn das gut klappt, sag ich Bescheid.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2011
  2. Bodo, 12.07.2011 #2
    Bodo

    Bodo Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,490
    Erhaltene Danke:
    264
    Registriert seit:
    12.09.2010
    Ist aber gefährlich, was du machst.

    Das Gerät, ist bei allen USB basierenden Ladeanschlüssen so, merkt das es am Netzteil hängt durch einen Widerstand und nicht durch einen "Kurzschluss".
     
  3. Bernte, 12.07.2011 #3
    Bernte

    Bernte Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.07.2011
    Interessant! Bist du dir sicher? Wie groß sollte der Widerstand denn sein? Bis jetzt hats super geklappt. War auch davon ausgegangen, dass ich es mit hochohmigen CMOS-Eingängen zu tun habe, also kurzschlussfest.
     
  4. Bernte, 14.07.2011 #4
    Bernte

    Bernte Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.07.2011
    Okay, ich hab mir nochmal die offiziellen USB Charging Specs unter USB.org - Approved Device Class Document Download angesehen. Hast recht, da gehört ein 200Ohm-Widerstand zwischen D+ und D-. Danke für den Hinweis!
     

Diese Seite empfehlen