[HowTo] "Wireless" laden über Induktion [finished!]

Dieses Thema im Forum "Anleitungen für Sony Ericsson Xperia Mini / Mini Pro" wurde erstellt von Paincake, 20.07.2012.

  1. Paincake, 20.07.2012 #1
    Paincake

    Paincake Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    20.07.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Mini Pro
    Hallo Android-Hilfe Community!

    Nachdem ich schon eine ganze Weile stiller Mitleser bin möchte ich nun mal meinen Teil zur Gemeinschaft beitragen und ein kleines How-To, mit allen Einzelschritten, zum Umbau auf Induktionsladung für das MiniPro schreiben. [Update Mini: Mini Besitzer finden genau Infos auf der nächsten Seite im Beitrag von dombreit]

    Update! Endergebnis:
    MiniPro "Wireless" Induction charging - YouTube

    Fakten zur Induktionsladung

    Vorteile?
    - keine nervigen Kabel mehr anstecken
    - sieht cool aus (will haben Effekt) :razz:

    Nachteile!!
    - GARANTIE GEHT VERLOREN
    - Ladegerät braucht mehr Strom als vorher
    - vermutlich etwas längere Ladedauer (Erfahrungsbericht folgt)


    Was brauche ich zum Umbau?

    1. keine zwei ungeschickten Hände
    2. einfache Lötkenntnisse und feine Lötspitze
    3. Messer, spitzer Schraubenzieher ...
    4. Palm Pre Touchstone (unsere spätere Ladestation)
    5. Palm Pre Touchstone Akkucover (Teilespender)
    (6. Multimeter um auch 100% sicher zu sein, dass alles stimmt)

    Touchstone und Akkucover gibts u.a. auf Ebay oder Amazon.
    Ich habe mir einen gebrauchten Touchstone der ersten Generation gekauft (mit Garantie von gewerblichen Händler) und ein neues Cover.
    Kosten: 18€ Touchstone + 5€ Cover

    Zu beachten ist, dass der alte Touchstone anscheinend einen kleiner Fehler hat der aber einfach zu beheben ist bzw. nach dem Umbau bei mir hoffentlich erst gar nicht auftritt. - Die Distanz zwischen Ladegerät und Handy war zu gering und der Palm wurde nicht geladen. Abhilfe hat hier eine dünne Folie gebracht.
    Ich gehe mal blauäugig davon aus, dass der Abstand beim MiniPro passen wird weil unser Originalcover etwas dicker ist (Vermutung)
    Ansonsten hat der Händler, bei dem ich gekauft habe, bereits eine solche Folie aufgeklebt. [Edit nach Test: Folie kann abgezogen werden, es klappt so]


    (AB HIER IST DIE GARANTIE VERLOREN!!!! ICH ÜBERNEHME KEINE VERANTWORTUNG FÜR SCHÄDEN!!)

    Fotos erstmal mit dem MiniPro geschossen, später denn mit der Digicam wenns ans Löten geht

    Als allererstes ein spitzes Werkzeug aus Punkt 2 suchen/herstellen
    Ich habe einen alten Schraubenzieher genommen und ihn am Schleifstein messerscharf geschliffen.

    [​IMG]

    Da die Induktionsspule mit der Elektronik eine gewisse Dicke hat und diese zwischen Akku und das Backcover muss, ist es nötig nun die dünnen Stege in unserem Backcover zu entfernen

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nach 30 Minuten sollte es dann in etwa so aussehen.

    [​IMG]

    Nicht schön aber selten :biggrin:

    von außen übrigens noch wie vor dem Umbau.

    [​IMG]

    Die nächsten Schritte die nun anstehen sind: Das bestellte Cover vom Palm Pre vorsichtig von der Ladeelektronik trennen, überprüfen ob alles so in das MiniPro Gehäuse passt (notfalls mehr Platz machen), Kabel zu den zwei richtigen Testpoints unter der Sim verlegen (ausmessen!!) und verlöten, alles vorsichtig und reversibel verkleben.

    Meine Bestellung sollte heute ankommen... Update gibt es spätestens Anfang nächster Woche

     
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2012
  2. Paincake, 22.07.2012 #2
    Paincake

    Paincake Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    20.07.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Mini Pro
    Weiter gehts!

    Sony Ladekabel passt perfekt in den Touchstone
    [​IMG]

    Wie man sieht, ist das Palm Pre Cover nur geringfügig größer
    [​IMG]

    und wird nach dem Erhitzen mit einem ganz normalen Haushaltsfön vorsichtig von der Elektronik getrennt. Praktischerweise ist alles auf einer schwarzen Folie und diese auch nur am Rand verklebt. Das Herauslösen wird so relativ einfach sofern man vorsichtig und langsam vorgeht - bloß nicht die Spule einreißen! Finger und Föhn reichen vollkommen aus!
    [​IMG]

    nach 3 Minuten hat man dann die folgenden 2 Teile
    [​IMG]

    Schade um das neue Cover das nun im Müll landet. Der anderen Teil sollte jetzt möglichst klein zurechgestutzt werden. Nagelschere ist ideal. Die Silbernen Punkte außen herum sind übrigens Magnete, mit denen das Handy später dann an der Schräge gehalten wird.
    [​IMG]

    Das neue Einbauteil ist jetzt schon gut geschrumpft und, wie man sieht, auch recht schlank!
    [​IMG]

    Passprobe, erneutes minimales Anpassen und wieder damit ins MiniPro Cover.
    [​IMG]

    Schaut gut aus und siehe da -
    [​IMG]

    Klappe geht zu und das MiniPro hält auf dem Touchstone auch die Position!

    Morgen gehts vermutlich an die Lötarbeiten und vllt schon an das endgültige einkleben. :w00t00:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2012
  3. Paincake, 23.07.2012 #3
    Paincake

    Paincake Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    20.07.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Mini Pro
    Update 2

    Weiter geht es mit dem anlöten vom späteren +5V Anschluss (+ Pol) an den richtigen Testpoint. Der Silberne Teil links unter dem Akkufach gibt den Masseanschluss (-Pol) später. Ein zweites Kabel an den entsprechenden Testpoint zu löten ist mir zu kompliziert und braucht mehr Platz als die Lösung mit Alufolie.
    [​IMG]

    Sim-Karte passt rein, sollte aber zu Sicherheit nicht unbedingt andauernd gewechselt werden.
    [​IMG]

    Akku passt auch wenn man das Kabel an der Ausbuchtung nach außen führt.
    [​IMG]

    Und Spannung liegt auch an den beiden Anschlüssen, wenn das USB Kabel zum Test an den PC geschlossen ist. = Anschlüsse stimmen schonmal
    [​IMG]

    Weiter gehts wenn ich mein externen Ladegerät wieder gefunden hab:glare:
    Erstmal überprüf ich dann nochmal ob alles richtig funktioniert, verlöte es dann engültig und kleb die Spule mit doppelseitigem Klebeband in den Deckel.
     
  4. Paincake, 25.07.2012 #4
    Paincake

    Paincake Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    20.07.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Mini Pro
    Letzter Schritt!
    Erstmal einen Streifen Aluminiumfolie mehrfach falten und unter dem Akku auf das silberfarbene Blech mit dem Akku festdrücken oder mit Tesa tapen.
    Den Streifen jetzt herumbiegen und auf dem Akku befestigen (Klebebandschnipsel verdeckt nur meinen Adressaufkleber ;) )
    An der Tochstone Elektronik den unteren Kontakt mit dem Kabel, das vom Testpoint kommt, verlöten. Jetzt liegt schonmal der + Pol an. Für den Minuspol hab ich einfach einen Draht aus der Isolierung geschält und so auf dem Akku verformt, dass er einen Kontakt mit der Alufolie schließt, wenn man die Elektronik später "richtig herum drauflegt.
    [​IMG]

    So sieht dann die angeschlossene Elektronik aus wenn sie in der richtigen Position ist - noch nicht eingeklebt.
    [​IMG]

    Und fertig, mit geschlossenem Cover dann so :)
    [​IMG]

    Und hier gibts noch ein ganz frisches Video von meiner Bastelei:
    MiniPro "Wireless" Induction charging - YouTube

    Gemessen lädt es übrigens mit knapp 400 Milliampere bei 30% leerem Akku.

    Fragen?
     
    brot, medaber, noob_fl und 3 andere haben sich bedankt.
  5. dombreit, 26.07.2012 #5
    dombreit

    dombreit Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    24.06.2012
    Vielen Dank für die Anleitung!

    Ich habe schon immer nach einer einfachen Ladestation gesucht in der ich das Handy einfach einstecken kann. Deine Touchstone Variante ist natürlich die Königslösung! Ich habe die Sachen gerade bestellt und werde das bei meinem Mini (ST15i) auch ausprobieren.
     
  6. Sarahcc, 26.07.2012 #6
    Sarahcc

    Sarahcc Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    164
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    15.03.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S4 Mini
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab
    Schöne Idee, auch wenn ich mich nicht traue, sowas wirklich umzusetzen :)
    Hätte rein aus Interesse noch diese Frage: Kann ich meinen Akku dennoch über Kabel aufladen? Eigentlich schon, oder?

    Ich frage mich irgendwie, warum es sich Samsung bei dem S3 so schwer tut bezüglich dem Induktionsladen und das beim Mini Pro so einfach geht :p

    Gibts denn schon erste Eindrücke?
     
  7. bubiwutha, 27.07.2012 #7
    bubiwutha

    bubiwutha Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    387
    Erhaltene Danke:
    46
    Registriert seit:
    09.07.2012
    Wirklich eine Tolle Anleitung. :drool: Schade nur das mir die 2 Geschickten Hände dazu fehlen.:smile:
     
  8. Paincake, 30.07.2012 #8
    Paincake

    Paincake Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    20.07.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Mini Pro
    Da bin ich gespannt! Berichte mal wie es bei dir mit dem Umbau läuft


    Laden per Kabel klappt weiterhin problemlos und geht auch schneller hab ich den Eindruck - Belege hab ich aber keine da ich, bis auf den Test, nur noch kabellos lade.
    [Halbwissen] Das S3 hat wie (fast) alle Handys keine Induktionsladung, da Palm und Apple meine ich ein Patent drauf habe

    Danke :)
     
  9. Faitazu, 31.07.2012 #9
    Faitazu

    Faitazu Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    22.11.2011
    Super Anleitung eventuell will ich mir das auch einbauen :).
    Jedoch hab ich da noch ein paar Fragen:

    - Wäre es möglich mit diesen beiden Komponenten dieses Induktionsladegerät nachzubauen?
    1. Original Palm Pre Palm Pre Plus Touchstone Back Cover Rückabdeckung ! NEU ! 7640111465294 | eBay

    2. Palm Touchstone Ladegerät Dockingstation Für Palm Pre Pixi Plus Original | eBay

    (Ich will keine Werbung machen und falls es nicht erlaubt ist Links zu schreiben werde ich sie selbstverständlich wieder löschen.)

    - Du hast geschrieben, dass der Akku mit ca. 400 Milliampere geladen wird. Mit wie vielen Milliampere wird er durch das Standartladegerät geladen?

    Danke
     
  10. Paincake, 31.07.2012 #10
    Paincake

    Paincake Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    20.07.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Mini Pro
    @faitazu
    Jap, die gleiche Komponenten waren meine Grundlage.

    Den originalen Ladestrom kenn ich leider nicht und hab auch keine Möglichkeit zu messen, da ich mein einziges Ladekabel nur ungerne aufschneiden würde:rolleyes2:
    Wenn ich mit den chip.de Daten vom MiniPro kurz rechne sollten es original 600 mA im Durchschnitt sein mit Kabel. Wird aber im realen nicht so einfach und linear sein.

    @all
    Kennt jemand ein gutes Programm zum aufzeichnen der Ladezyklen? Am besten gratis und fähig im Hintergrund zu laufen. Ich würde dann ausführlich testen :razz:
     
  11. dombreit, 01.08.2012 #11
    dombreit

    dombreit Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    24.06.2012
    Heute kamen meine Sachen an (genau die, die Faitazu verlinkt hat). Nach 4 Stunden nervenaufreibender Arbeit läd mein Mini jetzt auch per Induktion.

    Nochmal vielen Dank für die Anleitung, Paincake! Das ist eine super Idee!

    Ich erweitere mal deine Anleitung um ein paar Bilder fürs ST15i:

    Zuerst muss die Folie entfernt werden um an die Testpins zu kommen. Ich habe leider keine Informationen zu diesen Pins finden können, deshalb habe ich wie Paincake einfach gemessen, an welchen Pins bei eingesteckten Ladekabel 5 V anliegen. Den + und - Pol habe ich im nächsten Bild eingezeichnet (keine Garantie, dass das die richtigen sind!).

    [​IMG]

    Im Deckel muss genauso Platz geschaffen werden und am Besten entfernt man alle Verstrebungen.

    [​IMG] [​IMG]

    Ich habe zwei Kabel an die Pins gelötet und oben bei der Sim-Karte raus geführt. Sie werden ziemlich gequetscht, d.h. Paincakes Lösung mit Folie ist sicherlich besser!

    [​IMG] [​IMG]

    Wenn man die Kabel zur Sim Karte rein stopft, geht der Deckel gerade noch zu. Eine ziemliche Friemelarbeit. Und wenn man sich nicht so blöd anstellt wie ich, sollte es danach funktionieren. Wie man oben im Bild sieht, habe ich mein Massekabel zuerst an den falschen Pin gelötet. Das kommt davon wenn man einen Tag vorher die Pins durch misst, die Belegung auf einen Zettel malt und dann im entscheidenden Moment den Zettel falsch rum hält :rolleyes2:

    Nach langer Fehlersuche funktionierts jetzt endlich :thumbup:

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2012
    christoph+, Dexxmor und Paincake haben sich bedankt.
  12. Faitazu, 01.08.2012 #12
    Faitazu

    Faitazu Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    22.11.2011
  13. Paincake, 01.08.2012 #13
    Paincake

    Paincake Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    20.07.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Mini Pro
    @Faitazu

    Danke! Hab gestern ein wenig gesucht und ein paar getestet - deine werd ich beim nächsten Laden ausprobieren.

    Freut mich, dass es funktioniert!

    Als ich gerade deine Kabel gesehen hab dachte ich nur, -Wahnsinn!! Die sind ja mega dick! Wie passen die rein??
    Fotovergleich mit meinem Kabel: Gleich dick! Und ich hatte schon relativ dünne genommen :D
    Sieht sehr ordentlich aus bei dir! Hab bei meinen Alukontakten immernoch ein wenig Angst, dass die verrutschen und irgendwas schlachten
    Vielleicht verlöte ich alles nochmal mit etwas dünneren Lackdrähten..

    :D
    So lange noch alles geht...

    Wenn du nichts dagegen hast verlink ich mal für die xperia mini Besitzer an entsprechender Stelle von meiner Anleitung auf deinen Beitrag


    Laden hab ich gestern auch noch aufgezeichnet. Gar nicht so leicht das Teil leer zu bekommen wenn man es mal leer haben will....
    Hier also zwei Screenshots vom Ladevorgang OHNE KABEL einmal mit Gauge Battery und einmal mit Battery Mix:
    [​IMG]


    [​IMG]

    Dauert in etwa also 3 Stunden. Original angeblich 2 Stunden... vielleicht hat ja jemand Lust das mit Kabel nochmal nach zu messen.


    Edit: Warum kann ich meinen zweiten und dritten Beitrag hier im Thread nicht ändern??? Würde da gerne noch auf die BIlder von dombreit verlinken!
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2012
  14. dombreit, 01.08.2012 #14
    dombreit

    dombreit Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    24.06.2012
    Das war die dünnste Litze die ich hatte. Wie gesagt passt das alles gerade so rein und wird beim Zumachen schon gequetscht. Vorteil ist, dass nichts wackelt ;)

    Zuerst hatte ich einen alten Kopfhörer zerlegt und wollte diese Kabel verwenden. Aber nachdem du 400mA gemessen hast, waren sie mir doch zu dünn (hier hat die jemand im S3 verwendet). Kennst du dich da aus, welchen Durchmesser man für unsere Stromstärken braucht?

    Ach ja, von wegen Lackdrähten: Egal wie dünn die Kabel sind, würden sie beim ST15i immer irgendwo eingeklemmt. Hält da die Isolierung oder kann man die mit dem Fingernagel runter kratzen? Hatte solche Kabel noch nie in der Hand.
     
  15. Dexxmor, 28.08.2012 #15
    Dexxmor

    Dexxmor Android-Ikone

    Beiträge:
    5,616
    Erhaltene Danke:
    1,158
    Registriert seit:
    29.07.2011
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 8.0
    Da die Anleitung sehr nützlich, sehr schön aufgebaut und zu schade ist, um in der Versenkung zu verschwinden, habe ich sie angepinnt.

    Gruß
    Dexxmor
     
  16. hostage6, 25.09.2012 #16
    hostage6

    hostage6 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    12
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    03.01.2011
    Ich hab den Hack auch mal realisiert. Danke für die Anleitung.

    Kurze Frage: Wenn der Akku voll ist und trotzdem auf der Ladestation liegt, dann schaltet es abwechselnd in den Lademodus und Vollmodus. Schadet das dem Akku?
     
  17. Paincake, 25.09.2012 #17
    Paincake

    Paincake Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    20.07.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Mini Pro
    Hast du auch mal beim normalen Laden geschaut ob da eventuell auch "nachgeladen" wird? Als ich den Ladevorgang aufgezeichnet habist mir das Verhalten auch aufgefallen. Blöderweise hab ich keinen Vergleich zu früher.
    Ich werd mal testweise bei 100% mit dem normalen Ladekabel den Vorgang aufzeichnen...

    Vermutlich fällt der Ladezustand durch den ganz normalen Standby-Verbrauch unter den Wert, der den Ladevorgang auslöst, und es wird nachgeladen.
    Für mich die einzige plausible Erklärung, da ja die Elektronik vom Handy keinen Unterschied zwischen USB und Induktionsladung mit bekommt.
    Naja, mal schauen.
    Ansonsten bin ich mit dem Umbau weiterhin uneingeschränkt zufrieden. Alles noch 1A am laufen :)
     
  18. hostage6, 25.09.2012 #18
    hostage6

    hostage6 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    12
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    03.01.2011
    Hey. Also mit USB ist das nicht so. Liegt daran, dass USB konstant Strom in das Handy schickt und die Ladelogik sich das merkt. Erst wenn abgesteckt wird und wieder angesteckt wird, lädt das Handy wieder n paar Sekunden bis die Ladelogik checkt, dass der Akku bereits voll ist.
    Bei Induktion ist es jetzt so, dass die Ladelogik bei vollem Akku auch aufhört zu laden, das Touchstone dann aber erneut zu Laden beginnt...

    Vereinfacht: Das Touchstone steckt das Kabel immer wieder neu an...

    Deshalb meine Frage, ob das für den Akku gut ist immer überladen zu werden oder ob das eigtl. Vernachlässigbar ist ?
     
  19. Paincake, 05.10.2012 #19
    Paincake

    Paincake Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    20.07.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Mini Pro
    @hostage6
    Hab das jetzt mal aufzeichen lassen mit Kabel, aber leider sagt das natürlich nicht viel aus, da das Modul ja trotzdem noch mit drinnen hängt.:tongue:
    Gibt das gleiche Muster jedenfalls. Laden, Pause, Laden, Pause etc...
    Überladen wird der Akku sehr wahrscheinlich nicht. Die Ladeelektronik vom xmp ist ja noch ganz normal dazwischen. Gut ist es aber auch nicht, den Akku die ganze Zeit auf 100% zu halten. (oder bis zum Ende entladen, zu warm/kalt verwenden usw.)
    Ich behaupte einfach mal, dass den normale Umgang je nach User dem Akku mehr abverlangt als der Touchstone. Ich hab bisher nichts von einer Verschlechterung gemerkt, aber so lange ist es ja noch nicht umgebaut.

    Hat jemand auswirkungen auf den Kompass bemerkt?
    Ich benutz ihn nie, aber die Magneten die zum halten da sind sollten ja nicht sonderlich förderlich für die Genauigkeit der Sensoren sein.
     
  20. christoph+, 07.10.2012 #20
    christoph+

    christoph+ Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    121
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    10.03.2011
    Seite 12 der Bedienungsanleitung sagt zum Laden: "Wenn der Akku bei angeschlossenem Ladegerät vollständig geladen ist, wird der Akku in geringem Maße entladen und anschließend wieder geladen. Dies dient der Verlängerung der Akkulebensdauer und führt ggflls. dazu, dass der Ladestatus als eine Stufe unter 100% angezeigt wird."
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. ladekabel als induktion umbauen