1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

HTC G2 an TomTom KFZ Ladegerät

Dieses Thema im Forum "HTC Hero / T-Mobile G2 Touch Forum" wurde erstellt von androchick, 14.09.2010.

  1. androchick, 14.09.2010 #1
    androchick

    androchick Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    146
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    04.11.2009
    Guten Morgen Zusammen,

    seit gestern habe ich die Navigon Select Telek0m Edition installiert.

    Klappt auch recht gut, leider saugt ja GPS sehr viel Strom. Da ich mein Handy "nur" als Reserve zum TomTom nutzen möchte, meine Frage.

    Kann ich problemlos das G2 an das Ladegerät vom TomTom anschliessen ?
    (Hat beides einen USB Anschluss)

    Gruß
    androchick
     
  2. gado, 14.09.2010 #2
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    USB Anschlüsse haben einen Standard, also ja. :)

    Vom HTC Hero gesendet
     
  3. androchick, 14.09.2010 #3
    androchick

    androchick Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    146
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    04.11.2009
    Hallo gado,

    danke für die schnelle Antwort.

    Ich habe an die Stromstärke gedacht, nicht dass da was kaputt geht.

    Gruß
    androchick
     
  4. gado, 14.09.2010 #4
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Netzgeräte liefern ja nur einen maximalen Strom. Das Netzgerät wird dafür ausreichen. Sollte aber auch irgendwo am Ladegerät stehen, wieviel Strom es liefern kann.
     
  5. floomat, 14.09.2010 #5
    floomat

    floomat Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    243
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    24.06.2010
    Mein Freund hatte die selbe Idee, er besitzt aber ein G1,
    bei diesem wurde auch ein USB-Kabel eines Navis angeschlossen.
    Nachdem er es mehrmals wöchentlich 2Monate dort geladen hatte,
    wurde es immer etwas langsamer und der Akku des G1 hat sich ausgedehnt (wurde ründlich).
    Das Problem war das dieses Kabel keinen ausreichenden Überladungsschutz mit sich brachte.

    ich rate also davon ab und rate dir zum kauf eines der vielen fürs HTC Hero verfügbaren extra Ladekabel fürs Auto zu kaufen mit Überladungsschutz etc.
    Kosten auch nur 8-15€ auf eBay z.B.

    was du jetzt im endeffekt machst bleibt deine sache :) ich rate dir nur davon ab.
     
  6. gado, 14.09.2010 #6
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Der Überladungsschutz ist im Gerät integriert. :blink:

    Da ist jeder USB Lader gleich. Ich denke, da ist was anderes schief gelaufen.
     
  7. floomat, 14.09.2010 #7
    floomat

    floomat Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    243
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    24.06.2010
    nein der überladungsschutz müsste normalerweise im ladegerät integriert sein.
    ich gehe aber davon aus das das kabel des TomTom navis diesen auch integriert hat.
    das kabel bei dem G1 war von einem eher NoName-Navi.

    da ist nichts anderes schief gelaufen,
    er hat sich einen neuen akku bestellt und diesen dort nichtmehr angeschlossen,
    seitdem keine probleme ;)
     
  8. gado, 14.09.2010 #8
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Die komplette Ladeelektronik samt Überladungsschutz ist in den HTC Geräten intern verbaut. Du kannst da eine Quelle anschließen, die immer 5V gibt, da wird nichts passieren. Normalerweise wird das auch schon länger so gemacht. Was jetzt das Kabel mit einer Überladungsschutz zu tun hat, weiß gerade gar nicht. Ein Kabel, ist ein Kabel.

    An einem USB Hub, der keinen Überladungsschutz hat, geht der Akku auch nicht kaputt. Es könnte sein, dass das Netzteil mehr als 5V liefert, dann wäre es aber nicht nach USB Standard und dürfte nicht die Anschlüsse verwenden.
     
  9. floomat, 14.09.2010 #9
    floomat

    floomat Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    243
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    24.06.2010
    Das in den HTC geräten ein Überladungsschutz integriert ist wusste ich jetzt nicht. sorry.
    Dann ist es aber sehr suspekt warum der Akku kaputt ging.

    Ein Ladekabel ist mehr ein Trafo+Schutzschaltungen+Kabel ;)
    Im Auto wären ja sonst 24/12V auf dem Kabel.

    Naja wenn die Überladungsschutztechnik im handy ist dann hatte ich wohl unrecht :)
     
  10. androchick, 14.09.2010 #10
    androchick

    androchick Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    146
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    04.11.2009
    Vielen Dank für die Tipps.

    Ich denke, bevor ich mir ein günstiges KFZ Ladekabel (eventuell aus China oder so) hole, versuche ich es mal mit meinem TomTom Ladekabel. Da eine Batterie App drauf habe, kann ich ja sehen, wie lang der Ladevorgang dauert, bzw. wie steil oder flach die Ladekurve im Auto ist.

    Gruß
    androchick
     

Diese Seite empfehlen