1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

HTC Hero Einkaufspreis

Dieses Thema im Forum "HTC Hero / T-Mobile G2 Touch Forum" wurde erstellt von HeroAndI, 07.01.2010.

  1. HeroAndI, 07.01.2010 #1
    HeroAndI

    HeroAndI Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Hallo,

    ich habe beim Preisberechnen einem Mobilkom/Debitel Menschen über die Schulter schauen können. Und sah dann in seinem Computer den Einkaufpreis (Stand Montag) für's HTC Hero (weiß nicht, welche Farbe).

    Dort stand: 367,80 Euro. Nur, dass man mal die Margen versteht. Beispiel E-Plus: Im Laden 479,00 / online 419,00 Euro. Günstigster mir bekannter Laden 379,00 Euro (aber nur das Modell in weiß).

    Soviel an alle Suchenden, insbesondere die, die sich mit Vertrag binden wollen. Da ist noch vieeeeeeeel Verhandlungsspielraum.

    Das war mein Beitrag ans Forum

    Hero And I
     
  2. d.roid, 07.01.2010 #2
    d.roid

    d.roid Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.01.2010
    Stimmt;) man muss nur bei Vertragsverlängerungen ein bisschen Geschick haben, dann klappts auch mit dem Provider;)
     
  3. Mickey09, 07.01.2010 #3
    Mickey09

    Mickey09 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    94
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    25.07.2009
    Wow, lustig hier, ein richtiger kleiner Detektiv, der HeroAndI. Ach ja, kennst du den Unterschied zwischen netto und brutto?
    Davon abgesehen: Ist schon echt ne Frechheit, dass ein Handyshop auch leben muss und auch noch Marge erzielen muss dazu...

    Frage: Gehst du umsonst arbeiten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2010
  4. stefan461, 07.01.2010 #4
    stefan461

    stefan461 Gast

    Echt ekelhaft diese Gier. Ich erwarte natürlich, dass das Hero unter Einkaufspreis verkauft wird. Schließlich leben wir im Land der Schnäppchenjäger. Undenkbar eine Gewinnmarge aufzuschlagen um den Angestellten ein Gehalt zahlen zu können...
     
  5. balu_baer, 08.01.2010 #5
    balu_baer

    balu_baer Android-Guru

    Beiträge:
    3,699
    Erhaltene Danke:
    3,118
    Registriert seit:
    13.12.2009
    Phone:
    Xiaomi Mi5 Pro & Mi4
    Wearable:
    MiBand
    @HeroAndI: Danke für die Info :)
    Jeder muss sein Geld verdienen, auch die Kollegen hinter der Theke, dennoch ist es nicht verkehrt, den einen oder anderen Euro sparen zu wollen.

    Schöne Grüße!
    Marco
     
  6. The_S, 08.01.2010 #6
    The_S

    The_S Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    105
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    07.01.2010
    Wow, hätte nicht gedacht, dass sich der EK nur so gering vom VK unterscheidet. Ich hätte auf jeden Fall mit deutlich mehr gerechnet.
     
  7. HeroAndI, 08.01.2010 #7
    HeroAndI

    HeroAndI Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2010
    @Mickey09, Stefan461:

    Warum die Anfeindungen? Ich will doch damit gar nichts gegen die Verkäufer sagen. Wer Handys verkauft (ihr beide wohl) soll auch davon Leben können.

    Aber: Was spricht dagegen, dass beide Seiten, Käufer und Verkäufer, die Einzelheiten kennen? Geheimniskrämerei ist nur dann und nur für den wichtig, der sich einen Vorteil verschaffen will. Natürlich will ich wissen, was jemand der mich berät am Verkauf verdient. Nicht nur bei Handys, auch insbesondere bei Versicherungen, Investments usw. Wenn ihr das nicht wissen wollt - bitte ist eure Sache.
    Das Brutto-Netto-Argument nehme ich euch nicht ab. Erstens gehe ich nicht davon aus, dass diese Preise ohne USt. dem Verkäufer angezeigt werden - warum sollte man ihm zumuten schnell im Kopf mit 1,19 zu multiplizieren?! Zweitens rechne mal selbst und erklär mir dann, wie man das Gerät für 379,00 Euro verkaufen kann.

    Ich hätte nicht gedacht, in diesem Forum mich zu soetwas äußern zu müssen. Vielleicht lass ich es lieber, weil Foren ja am Besten funktionieren, wenn alle ihr Wissen für sich behalten.

    Hero and I
     
  8. fratho199, 08.01.2010 #8
    fratho199

    fratho199 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2009
    vll ist es so:
    verkäufer ordern eine große menge handys im ausland, die geräte sind dort preislich immer dem markt und der kaufkraft der menschen angepasst.
    Beispiel: Mc Donald's, Cheeseburger in Deutschland 1,00€ , Cheeseburger in China: umgerechnet iwie 20 cent...
    Und jetzt bestellt man ganz viele cheeseburger aus china, und verkauft sie hier für 50 cent :D

    könnt ich mir nur so vorstellen :cool:
    bei fernsehern ist jedenfalls so..
    deswegen vll auch nur das weiße modell des heros..
     
  9. stefan461, 08.01.2010 #9
    stefan461

    stefan461 Gast

    Das sollte keine Anfeindung sein, sondern eine kritische Anmerkung, dass jeder Kaufmann ein legitimes Interesse hat einen Gewinn zu machen. Davon lebt er nämlich. Und die Menschen, die für ihn arbeiten auch. Mich nervt nur langsam die "Geiz ist Geil-Mentalität" in unserem Land. Alle sind scharf auf "Schnäppchen" gleichzeitig regt sich aber jeder darüber auf, das die Qualität von Produkten und von Beratung den Bach runter gehen.

    Weit gefehlt, ich bin nicht im Handygeschäft und verkaufe auch sonst nichts :)


    Ich würde es Dir aber nicht verraten. Oder verrätst Du dem Handyverkäufer wieviel Du im Monat verdienst?

    Mich persönlich interessiert es nicht im geringsten, was der Händler für einen Einkaufspreis hat. Der Preis den der Händler gezahlt hat muss noch lange nicht der günstigste sein. Da kommt es auf die Einkaufskonditionen an. In der Marktwirtschaft regeln Angebot und Nachfrage den Preis. Für mich ist entscheidend ob das Produkt, das ich kaufe mir den Preis wert ist, den es kostet.

    Alles Gute
    Stefan
     
  10. isaak, 08.01.2010 #10
    isaak

    isaak Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    255
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    08.08.2009
    Was ist denn falsch daran den Einkaufspreis zu posten? :rolleyes:

    Klar will jeder dran verdienen, aber was ändert das an der Info?

    Ich glaube auch nicht, dass das etwas mit "Geiz ist geil" zu tun hat. Der Hersteller bestimmt die Quali, nicht der Verkäufer. Und wie gut die "Beratungen" sind kann man z.B. hier nachlesen:
    http://www.android-hilfe.de/motorola-milestone/12529-milestone-vs-palm-pre.html

    Ich kaufe Produkte fast nur noch online (nachdem ich, ebenfalls online, recherchiert habe). Ich brauche also keinen angelernten Typen, der mir irgendwas aufschwätzen will und dafür Geld bekommt. Die Infos, die ich in den Elektronikmärkten etc bekommen habe, waren eh fast alle falsch. Ich kann mich eigentlich nur an eine einzige Situation erinnern, in der ein Elektronikverkäufer tatsächlich kompetent war. was ich damit sagen will? Ich bin nicht bereit für Bauernfängerei mehr Geld zu bezahlen als bei der Online-Konkurrenz.

    Natürlich gibt's auch Leute, die sich ein Produkt lieber zeigen und erklären lassen und dafür auch gerne mehr bezahlen... ob die Info nun stimmt oder nicht
     
    martinhh bedankt sich.
  11. stefan461, 09.01.2010 #11
    stefan461

    stefan461 Gast

    Ich maße mir nicht an über falsch oder richtig in diesem Forum zu befinden. Ich halte die Diskussion über den Einkaufpreis und darüber wie viel der Händler daran verdient für sinnlos, weil Beispiel:

    Händler A kauft den Artikel für 50 EUR ein und verkauft ihn für 80 EUR.
    Händler B kauft den Artikel für 65 EUR ein und verkauft ihn für 80 EUR.

    Ich zahle bei beiden Händlern den gleichen Verkaufspreis. Händler A hat eine größere Marge, weil er entweder mehr Artikel abnimmt oder cleverer verhandelt hat. Welcher der beiden Händler insgesamt erfolgreicher ist, hängt von vielen Faktoren u.a. seiner Kostenstruktur ab. Entscheidend für den Käufer ist der Verkaufspreis, der sehr gut vergleichbar ist.

    Was die Qualität anbetrifft hast Du natürlich Recht, dafür ist der Hersteller verantwortlich. Aber die von mir angesprochen "Geil-ist-Geil-Mentalität" führt dazu dass immer mehr Plastikmüll aus Fernost auf den Markt kommt, der Mängel hat und den Verbraucher nervt.
    Über die Qualität von Fachverkäufern aus Elektrofachmärkten der Metrogruppe rege ich mich schon lange nicht mehr auf. Ich mache es wie Du. Ich kaufe fast alle Elektronikartikel online. Zum rumstöbern sind MM und Saturn gut, aber sobald ein Verkäufer kommt ergreife ich die Flucht. Da habe ich schon "Beratungsgespräche" erlebt, die jeder Beschreibung gespottet haben. Außerdem sind diese Märkte in vielen Fällen nicht mal günstig. Wie auch, sie müssen ja schließlich nervige Fernsehwerbung bezahlen, die im Minutentakt gesendet wird und dem Verbraucher einreden, dort sei alles superbillig :o.

    Schönes Wochenende
    Stefan
     
    martinhh bedankt sich.
  12. Jutsch80, 09.01.2010 #12
    Jutsch80

    Jutsch80 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    126
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    14.09.2009
    Das Händler was verdienen müssen ist klar aber manche übertreiben es auch. Hab vor kurzem das htc magic um 599 Euro gesehen, was echt um einiges zu viel ist.
     
  13. Nitromouse, 11.01.2010 #13
    Nitromouse

    Nitromouse Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    05.01.2010

Diese Seite empfehlen