1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

HTC One X - Testbericht / Review

Dieses Thema im Forum "HTC One X Forum" wurde erstellt von torxx, 02.04.2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. torxx, 02.04.2012 #1
    torxx

    torxx Threadstarter Android-Ikone

    Beiträge:
    4,079
    Erhaltene Danke:
    1,542
    Registriert seit:
    10.12.2011
    [​IMG]

    Nach 3 Tagen HTC One X bin ich in der Lage, ein Fazit zu dem neuen HTC Flagschiff zu ziehen.

    Verarbeitung

    HTC hat beim One X zum ersten mal ein Polycarbon-Unibody zum Einsatz gebracht, welches nicht aus Aluminium besteht, was man eigentlich von HTC gewohnt ist.- Es ist Plastik.
    Wer jetzt denkt, er müsse bei der Verarbeitung Abstriche machen, z.B. gegenüber dem Schwesternmodell One S, irrt sich.
    Zwar wirkt das Gehäuse nicht ganz so hochwertig wie die Aluminium Varianten, jedoch hat das One X eine gute Haptik, so dass es angenehm in der Hand liegt.
    Alte Kinderkrankheiten wie Spalten beim Übergang von Gehäuse zu Display sind beim HTC One X kein Thema.
    Probleme gibt es jedoch mit der weißen Variante des One X, da dort, laut Forum Mitgliedern, die Rückseite wohl sehr anfällig ist.
    Dreckige Finger können somit wohl die weiße Schicht verdecken und im schlimmsten Fall kann die Farbe auch an der Rückseite haften bleiben.

    Fazit: Trotz Plastik macht die Verarbeitung des HTC One X einen sehr guten Eindruck, auch wenn es nicht an die Aluminium Uni-Body's von HTC rankommt.

    Größe und Display

    Die Abmessungen des HTC One X sind 133,98 x 69,0 x 8,99 mm (130 g inkl. Akku), was das neue HTC Flagschiff zu einem der größten Geräte auf dem Markt macht.
    Trotz Quad-Core Prozessor hat es HTC geschafft, vor allem durch das Polycarbon-Gehäuse, das Gerät sehr dünn zu halten.
    Mit knapp 9 mm muss man also nicht den befürchteten Quad-Core Brocken erwarten.
    Augenfällig ist, dass fast die kompletten 133,98 mm durch das Display gefüllt sind, also gibt es z.B. keinen großen abstehenden Teil, unten oder oben, wie es beim One S der Fall ist.
    Dehalb ist das One X auch fast genau so groß wie das One S, obwohl es mit 4,7 Zoll im Vergleich zu 4,3 Zoll beim One S doch ein deutlich größeres Display hat.

    Apropos Display: HTC hat beim One X auf eine komplett neue Display Technik gesetzt, nämlich dem SLCD2.
    Bei 4,7 Zoll löst es mit einer HD Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln auf.
    Dies hat eine enorm hohe Pixelanzahl zur Folge, durch einfaches Ausrechnen kommt man somit auf 312 ppi (pixel per inch).
    Als Orientierungswert kann man 300 Pixel nehmen, denn alles darüber macht das Lesen einzelner Pixel gar unmöglich für uns Menschen.
    HTC hat bewusst beim Flagschiff nicht auf ein AMOLED mit Pentile Technik gesetzt, wie es beim One S der Fall ist.
    Zwar muss man mit Abstrichen bei den Schwarzwerten rechnen, jedoch sind die restlichen Farben sehr natürlich und eine Blassheit ist nicht fest zu stellen.
    Das führt zu einem Ausschluss von Farbstichen, was bei den AMOLED's doch ein Gesprächsthema ist.
    Auch beim Blickwinkel macht man, unabhängig von der Helligkeit, keine Abstriche gegenüber AMOLED's.

    Jedoch gibt es auch beim One X ein besorgniserregendes Thema:

    Im Forum gab es mehrere Beschwerden über flackernde Display's und einzelnde Displayfehler.
    Diese sind aber nur sehr selten und sollten so schnell wie möglich dem Händler gemeldet werden, so dass man ggf. das Gerät umtauschen lassen kann.

    Fazit: Das neue SLCD2 überzeugt voll und ganz, auch wenn es vereinzelnde Probleme gibt.

    Kamera

    Die Spezifikationen der neuen Kamera von HTC sprechen für sich:

    • 8 Megapixel mit LED Blitz
    • Eine f2.0-Blende für maximale Lichtstärke
    • 28 mm Weitwinkelobjektiv
    • Full HD (1080 p) Recorder
    • BSI Sensor für bessere Bilder bei schlechten Verhältnissen
    • HTC's eigener Bildgebungschip für schärfere Bilder
    • Videostabilisierung
    • Auto-Fokus mit Motiverkennung
    • Gesichts- und Lächelnerkennung
    • Burst Modus, mit dem man 5 Bilder pro Sekunde aufnehmen kann
    • Geo-Tagging
    • 1,3 Megapixel Front-Kamera

    Wie ihr wisst: Bilder sagen mehr als tausend Worte:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    (Das Bild vom HTC One S ist etwas verkleinert)

    Ein Video von Bale (danke):

    HTC One X - Kamera/Video

    Fazit: HTC hat hier mit Abstand die beste Handy-Kamera auf den Markt gebracht, Software und Hardware harmonieren klasse.

    Multimedia

    Das HTC One X kommt mit der bekannten Beats Audio Technik, welche einen besseren Bass verspricht.
    In der neuen One Reihe soll nun auch wirklich ein Hardware Chip integriert sein, ob das stimmt, weiß jedoch nur HTC selbst.
    Klar ist: Mit dem Beats Equalizer hört sich Musik deutlich basslastiger an.
    Jedoch verzichtet HTC dieses mal auf die Beats Kopfhörer im Lieferumfang, da der Preis sonst zu hoch wäre.

    Unterstütze Audioformate: .m4a, .mp3, .mid, .ogg, .wav, .wma
    Unterstützte Videoformate: .3gp, .3g2, .mp4, .m4v, wmv
    Aufnahme: .3gp, .mp4

    Fazit: Hier ist wohl die Enttäuschung bei jedem groß, dass die Beats Kopfhörer nicht dabei sind, aber damit muss man leben, denn im Endeffekt ist es doch verständlich.

    Prozessor+Interner Speicher

    Das HTC One X hat einen Quad Core (4 Kerne) Prozessor mit 1,5 GHz Taktrate unter der Haube, zusätzlich ist auch ein kleiner Kern mit 500 MHz dabei.
    Diese bekannte "4+1" Technik hat auch eine Absicht:

    Solange kleine Anwendungen, wie SMS'n schreiben, Telefonieren, Browsen oder kleine Spielen spielen, ausgeführt werden, kommt der kleine Kern zum Einsatz, die restlichen Kerne sind inaktiv. Das hat eine extrem hohe Akkuersparnis zur Folge, da nicht immer ein großer Kern aktiviert werden musst, der ja, wie bekannt, ein Stromfresser ist.
    In der Praxis bewarheitet sich diese Technik nicht ganz, da der kleine Prozessor sehr schnell überfordert ist, wo durch wieder ein Großer eingeschaltet wird.

    Außerdem kommt das HTC One X mit 1 GB RAM.- ca. 350 MB sind für den User gedacht, was völlig ausreichend ist.

    Fazit: Die "4+1" Technik ist noch nicht ganz ausgereift, deswegen ist das erhoffte Akku-sparen nicht in der Praxis bemerkbar, trotzdem ist die Hardwar absolutes High-End.

    Akkulaufzeit

    Das HTC One X kommt mit einem 1800 mAh Akku an Bord, was auch dringend nötig ist.
    Nach einigen Ladecyclen ist mein Akku nun voll in Schuss und ich bin bereit erste Fazite zu ziehen.

    Mein Benutzerprofil, das ich bei diesem Ladecyclus extrem gestaltet habe, um die Grenzen zu testen:

    (Auto-Helligkeit an und WiFi/3G dauerhaft an mit Dauersynchronisation)

    • 4 Stunden Internet/Tapatalk
    • 30 Minuten Telefonieren
    • 50 SMS'n
    • 75-100 What's App Nachrichten
    • 10 Minuten Angry Birds spielen
    • 5 Stunden Stand-By

    Danach hatte ich nur noch 10% Akku, was völlig in Ordnung ist, vor allem bei dem großen Display, das einige Stunden an war.

    Fazit: Akkuprobleme hat das One X sicherlich nicht, zwar ist es kein Stromspar-Wunder, aber ich komme locker durch den Tag, vor allem wenn ich dann auch das One X nicht so übermäßig nutze, wie ich das in dem Test getan habe.


    Software (ICS+Sense)

    Das HTC One X läuft mit ICS in der Version 4.0.3 + der Sense Oberfläche in der Version 4.0.
    Durch die HTC UI bemerkt man von Stock Android recht wenig.- Der Eine mag es, der Andere nicht.
    Jedoch hat sich HTC dieses mal sehr viel Mühe gegeben, die Software nicht zu zumüllen.- Mit Erfolg!
    Unnötige Effekte, wie ein 3D Karussell wurden entfernt, so dass übermäßiges Laggen passé ist.
    Die alten Sense Features, wie das schöne Verknüpfen mit den Social Networks, sind immer noch sehr gut integriert, so dass alte HTC User sich schnell daran gewöhnen.
    Neue HTC User haben es jedoch schwer, aber nach einigen Tagen sollte man den Dreh raushaben.

    Doch auch Sense läuft noch nicht ganz rund, ein paar Ruckler und unerwartete Neustart's sind inbegriffen, werden aber im nächsten Update behoben.

    Fazit: HTC hat mit Sense 4.0 eine feine Oberfläche auf den Markt gebracht, die intelligent funktioniert. Wer jedoch lieber darauf verzichtet, kann einen alternativen Launcher installieren oder eine Custom ROM flashen.

    Empfang

    Und zu guter letzt noch was zum Empfang:

    HSDPA (21 Mbit/s) und WLAN b/g/n versprechen eine gute Technik, auch wenn kein LTE unterstützt wird.
    Da das deutsche LTE Netz sowieso noch nicht ausgereift ist, kann man das verkraften.
    Doch ich persönlich habe das Gefühl, dass der WLAN Empfang etwas schlechter ist, als bei anderen Geräten.
    Da das Baseband doch bald geupdatet werden sollte, sollte dieses Problem auch gelöst werden.

    Fazit: Der WLAN Empfang könnte besser sein, aber durch Software Updates sollte das gelöst werden, also gibt es keine großen Einbußen in Thema Empfang.

    Großes Fazit:

    Wer ein Gerät mit neuster Technik, schöner UI und gutem Update Support sucht, kommt am HTC One X definitiv nicht vorbei.
    Zwar ist der Preis zur Zeit mit 599 Euro sehr hoch, doch in den nächsten Wochen/Monaten sollte sich das schnell ändern.

    Einziges Manko: Die UI und der Empfang müssen angepasst werden und man muss Glück haben, kein Opfer eines Displayfehler's zu sein.

    Alternative: Gibt es nicht wirklich, man kann auf das Galaxy S3 warten und dann vergleichen, zur Zeit ist das Galaxy Nexus noch für 419 Euro zu haben, für alle die HTC allgemein nicht mögen.

    Das war mein Testbericht zum HTC One X, ich hoffe er hat euch gefallen, bei Fragen immer fragen!

    Diskussionen dazu: http://www.android-hilfe.de/htc-one-x-forum/223516-htc-one-x-erfahrung-testberichte.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2012
    Zschernie, kotaro, free-eagle und 36 andere haben sich bedankt.
  2. torxx, 02.04.2012 #2
    torxx

    torxx Threadstarter Android-Ikone

    Beiträge:
    4,079
    Erhaltene Danke:
    1,542
    Registriert seit:
    10.12.2011
    Und für alle noch die technischen Details, falls ihr sie eh nicht schon auswendig könnt:

    [​IMG]
     
    oberst klink bedankt sich.
  3. presseonkel, 02.04.2012 #3
    presseonkel

    presseonkel Team-Manager Team-Mitglied Team-Manager

    Beiträge:
    32,351
    Erhaltene Danke:
    31,516
    Registriert seit:
    08.09.2009
    Phone:
    Google Pixel - LG G5 -
    Wearable:
    LG Watch Urbane 2nd Edition LTE - LG Watch R
    Hier ein paar Fotos vom One X - die ersten beiden von meinem, die anderen aus einem anderen Thread hier übernommen (vom Chef..:))
    Quelle:HTC One X hands-on at MWC 2012 (video) -- Engadget -
    bei Gelegenheit werde ich die übernommenen aber durch selber gemachte austauschen - habe meine Cam nicht hier (die beiden ersten mit dem Razr gemacht).
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2012
    anime, ace.the.galaxy, Pearli und 3 andere haben sich bedankt.
  4. Waniel, 02.04.2012 #4
    Waniel

    Waniel Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    310
    Erhaltene Danke:
    159
    Registriert seit:
    15.05.2011
    Phone:
    iPhone 6s
    [FONT=verdana, arial, helvetica]Erfahrungsbericht HTC One X
    __________
    Geschichte:
    Endlich ist heute (02.04.12) das HTC One X angekommen. Auch ein Danke an meinen Chef, dass ich es 2 Tage ausprobieren darf. Es handelt sich um ein weißes HTC One X, welches von o2 stammt.
    __________
    Verarbeitung:
    Fangen wir mal an. Die Verarbeitung ist absolut perfekt. Es wakelt nichts, alles fühlt sich wie aus einem Stück gefertigt. Das PolyCarbonat Gehäuse fühlt sich trotz Kunststoff sehr wertig an. Hätte ich nicht erwartet. Da vermisst man die gute Verarbeitung eines iPhones 4s nicht.
    Die gebohrten Löcher für den Hörer, als auch den Lautsprecher sind sehr sauber. Die "Verschmelzung" zwischen dem Display und dem Gehäuse ist einwandfrei. Die Tasten haben einen definierten Druckpunkt und obwohl diese recht bündig mit dem Gehäuse sind, lassen diese sich ohne Schwierigkeiten bedienen.
    Die leicht Raue Oberfläche der Hinterseite ist recht Rutschsicher und fühlt sich angenehm an. Die Seiten sind aber glänzend und rutschig, was den Eindruck um eine Ecke stärker nach oben ins Positive macht.
    Ich selber vermisse kein Metall oder Öhnliches. Perfekt, aber nur fast. Wenn man jeweils eine gegenüberliegende Ecke hält und das Gerät schon recht vorsichtig biegt, merkt man ein leichtes Knarchen bzw. leichte Geräusche. Es ist nichts störendes, aber dennoch gut zu wissen, dass das Gehäuse in diesem Fall schon leicht arbeitet. Wird wohl das Kunststoff mit dem Anliegen an dem Bildschirm verantwortlich sein.
    __________
    Display:
    Der Bildschirm ist wohl einer der Highlight an diesem Gerät. Es besticht durch eine sehr hohe Auflösung von sagenhaften 1280 x 720 Pixeln. Die SLCD2 Technik ist nicht anderes, als die IPS Technik, die HTC u.a. schon im Sensation XL verwendet hat und Apple im iPhone 4(s) auch verwendet. Bei 4.7" ist die Pixeldichte minimal schlechter, als die der iPhones. Dafür, dass das Display aber erheblich größer ist und die Auflösung viel mehr Pixel hat, kommt trotz leicht kleinerer PPI Anzahl die Qualität wesentlich angenehmer rüber.
    Der Vergleich ist natürlich nervig, aber ja, dass X muss sich meinem 4s stellen.
    Definitiv ist die Helligkeit sehr hoch. Die Farben sind realistisch und die Reaktionszeit gut. Der Schwarzwert überdurchschnittlich gut, natürlich nicht ganz so gut, wie der von dem Super-AMOLED-(Plus) Bildschirmen. Insgesamt bringen HD Videos sehr viel Spaß. Man erkennt viele Details, die man bei anderen Smartphone garnicht gesehen hat.
    Die Schriften wirken gestochen scharf. Der Browser macht somit sehr viel Spaß. Die Foto- und Videodarstellung ist in einer Qualität, die ich noch nie gesehen habe. Da kommt nicht einmal das Note heran, was vom Farbraum viel zu stark übertreibt, als auch die blöde PenTile Technologie es weiter versaut. Ist natürlich Geschmack-Frage und subjektiv von Person zu Person anders.
    Nachteile gibt es auch, und zwar 2 Stück. 1. erkennt man, dass das Glas nicht ganz so "rein" ist. Beim Galaxy Nexus sieht der Bildschirm leicht drckig bzw. unsauber aus. Minimal konnte ich solche Spuren auch beim X sehen, was aber in keinster Weiße stört. Das ist Meckern auf einem viel zu hohen Niveau. 2. erkenne ich beim zum Beispiel surfen und weißen Hintergrund eine leichte Struktur der Display bzw. der Technik. Auch hier ist es Meckern auf hohen Niveau und eigentlich nicht der Rede wert. Ich als sehr pingeliger Mensch sehe es. Kann aber auch an meiner Erfahrung liegen, dass es mir auffällt und Normalsnutzern es nie auffallen würde.
    Leider hat der Bildschirm 3 Pixelfehler.
    Insgesamt aber ist der Bildschirm einfach ideal. Super Auflösung, sehr natürliche ausgeprägte Farben, gute Reaktionszeit, angenehmer Schwarzwert und die Fülle an Details, die man z.B. im Kamerasucher sieht ist einfach überragend.
    __________
    Sprachqualität:
    Da ich für einen Netzbetreiber arbeite, telefoniere ich schon mal mehr, als der Durchschnitt es tut. Dazu habe ich mein iPhone 4s benutzt. Damit war ich mittelmäßig zufrieden, da man manchmal im Hintergrund leichtes Rauschen hören konnte, sowie manche Wörter und Sätze zu stark ineinander verschmelzen. Die Sprachqualität ist gut, keine Frage, aber es geht besser. Dies beweißt nämlich das One X, dass es besser geht.
    1. liegt das Gerät verdammt angenehm am Ohr und 2. ist die Qualität beim telefonieren einfach spitze. Als meine Freundin nicht mehr gesprochen hatte, dachte ich, Sie hat aufgelegt. Ich konnte kein Hintergrundrauschen und auch nicht den laufenden Fernseher hören. Einfach erschreckend. Dann kam Ihre Stimme. Überdurchschnittlich Höhenlastig. Sehr angenehm, nicht zu spitz. Volumen und Tiefe ist nicht ganz so ausgeprägt, wie die Klarheit der Stimme. Ich bin begeistert!
    Einzig die Lautstärke ist nicht auf dem besten Level. Diese ist verständlich und okay, aber bei einem Gegenkumpel mit seinem Desire Z konnte ich diesen schon deutlich leiser verstehen trotz max. Lautstärke, als meine Freundin mit Ihrem Defy.
    Für mich reicht es. Wieder zufrieden!
    __________
    Netzqualität:
    Diese habe ich nicht ausführlich ausgesestet. Sowohl beim Telefonieren in der Stadt, als auch bei mir zu Hause, wo HSDPA kaum verfügbar ist konnte ich keine Netzeinbrüche oder Probleme bemerken. Da ich diese Funktionalität nicht sehr genau ausprobiert habe, lasse ich diesen Punkt als "Gut" stehen. Für meine Verhältnisse war stest eine Internetverbindung vorhanden und Gespräche konnte ich ihne Hindernisse führen.

    Die Empfangsqualität des Wlans Chip ist überdurchschnittlich gut. Wenn ich recht nah am Router bin, hatte ich beim S2 nie vollen Wlanempfang. Mit dem 4s, als auch X aber schon. Wo in meiner Toilette der Wlanempfang beim 4s einen Balken verliert, hält sich das X tapfer mit vollem Empfang.
    Merkwürdig war nur, dass ich unter dem Wlan Menü ein Häckchen gesetzt habe, dass der Wlan-Empfang verstärkt werden soll. Dadurch ist der Empfang plötzlich auf nur noch einen Balken runter. Die Verbindung bestand weiterhin. Habe ich den Haken weggemacht, also die Verbindung theoretisch verschlechtert, so habe ich wieder vollen Empfang gehabt. Womöglich ein FW Bug.
    __________
    Akkulaufzeit:
    Natürlich habe ich dieses Gerät erst heute erhalten. Somit kann ich auf Dauer leider nicht viel dazu sagen.
    Gegen 13 Uhr war der Akku auf 100% geladen. Seitdem war es ständig in Benutzung. 2 x E-Mail Konten, Facebook, Kontakte, Kalender, Wetter etc. synchronisiert sich automatisch. Auch die Helligkeit ist auf 100% und das Gerät wird die ganze Zeit eingestellt, sowie damit rumgespielt. Um 21 Uhr habe ich noch 40% gehabt. Für die erste Aufladung sein sehr guter Wert, wie ich finde. Mit der Zeit kann man die Apps optimieren, also den Task-Manager und die Helligkeit herunterregeln. Wenn ich dazu bedenke, dass der Akku sich die kommenden Wochen noch traniert, könnte trotz recht häufiger Benutzung min. 1 Tag drin sein. Auch 2-3 Tage mit seltener Benutzung und ohne automatische Synchronisation sollten möglich sein.
    Der 1.800 mAh Akku hat dies wohl sicherlich nicht dem sehr guten Display zu verdanken, sondern eher dem 5. Companion Kern, der mit 500Mhz die anderen Kerne entlastet und somit sehr viel Strom spart. Später mehr.
    __________
    Musik-Player:
    Dieser ist einfach gehalten und dennoch sind kleine Animationen drin. Lieber eine gute Übersicht mit guter Bedienbarkeit, als einen vollgestopften Musik-Player.
    Das Cover wird groß angezeigt, die Sortierung nach Alben, Interpreten, Titel etc. ist gegeben. Zufällige Wiedergabe, als auch Wiederholung der Songs ist als Einstellung da.
    Sehr gut finde ich den "kleinen" Musik-Player, der nach dem Drücken der Tastensperre erscheint. Somit ist der Player sofort Betriebsbereit, ohne, dass ich die Tastensperre komplett deaktivieren muss.
    Insgesamt finde ich die Darstellung super.
    Der Sound genießt jetzt mit jedem Kopfhörer "Beats Audio".
    Zum Testen habe ich meine guten Sennheiser PX100-II genommen. Diese kosten rund 40-50€ und bieten für diesen Preis ein sehr guten Klang. Die Höhen sind klar, die Mitten gegeben und der Bass leicht angehoben ohne Qualitätverlust. Für den Preis sin sehr guter Kopfhörer, der größeren KH in nichts nachsteht. Kein Zischen, kein Übersteuer, TOP! Dazu ist der Sitz sehr bequem an den Ohren.
    Zurück zum Klang. Als erstes fällt auf, dass man die Lautstärke extrem hoch einstellen kann. Auf höhster Lautstärke tun die Ohren weh. Es wird unangenehm, aber es übersteuert nichts. Krazz!!
    Somit ist ist eine Stufe bzw. gleich 2 Stufen weniger empfehlenswert. Es ist einfach unglaublich, wie stabil der Frequenzgang ist.
    Der Klang ist sehr klar. Man merkt, dass durch Beats Audio der Bass leicht angehoben wird. Mit dem PX100-II bringt dies sehr viel Spaß, da der Bass weich und dennoch schnell rüberkommt. Die Stimmen sind klar und angenehm. Die Instrumente, als auch die Mitten sind erkennbar. Ich würde sogar sagen, je nach Lied, dass die Mitten hervorstechen, da die Stimmen so klar sind, hört man die dennoch ordentlich.
    Langsame Lieder in sehr hoher Qualität, wie z.B. Rihanna mit "California King Bed" hören sich so gut an, wie noch nie in einem Smartphone zuvor erlebt. Gänsehaut-Felling, zumindest bei mir. Da kommt mein iPhone 4s nicht heran.
    Ein großer Schritt, den HTC mit Beats Audio gemacht hat. Mein Lob!
    (Was für viele wichtig sein mag, wenn man bei der laufenden Musik den Kopfhörer rauszieht, dann stoppt der Musik-Player. War manchmal mit anderen Geräten nervig, wenn dann der Lautsprecher in lauter Qualität weiter geduddelt hat.)
    __________
    Lautsprecher:
    Dieser ist auf der Rückseite des Gerätes im unteren Bereich. HTC hat in das PolyCarbonat Gehäuse Löcher reingebohrt. Diese sollen den Klang angenehmer wiedergeben, da weniger Teile sind, die mitschwingen könnten und den Klang verfälschen würden.
    Es stimmt, der Lautsprecher hört sich zu den Vorgängern klarer an. Nebengeräusche gibt es keine.
    Auch hat sich HTC verbessert. Der Lautsprecher erreicht eine höhere Qualität, als der vom Sensation. Dennoch bleibt die Qualität und vor allem die Lautstärke unter dem, was die Konkurenz bietet.
    Wenn ich Youtube Videos schaue, dann ist der Ton schon merklich zu leise, zumindest für mich. Da ist mein 4s wesentlich lauter. Auch ein Note ist lauter und ein S2 sowieso.
    Musik kommt klar rüber mit minimalen Bass, also nicht mehr so extrem Höhenlastig, wie bei den anderen HTC Geräten, aber das Volumen fehlt eindeutig. Es fehlt die Auflösung und es fehlen einfach die Details. Das S2 hat mehr Details, das Note insgesamt eine bessere Performance und das 4s ist "deutlich" besser. Das 4s hat viel Volumen, netten leichten Bass und starke Höhen. Da kommt keiner ran. Nur das N95 (8GB) war noch besser.
    Insgesamt hat HTC hier optimiert. Mit der Qualität kann ich mich anfreunden. Ich höre jeden Morgen rund 1 Stunde Radio über das Internet. Da ich in der Wohnung nicht an einer Stelle bin, habe ich das Gerät immer in der Nähe liegen. Somit kommt ein externer Lautsprecher nicht in Frage. Die Qualität ? Nagut. Aber die Lautstärke ist einfach zu leise.
    __________
    Kamera:
    Es sei erwähnt, dass ich Auflösungen von 8MP oder mehr verachte. Grundsätzlich empfand ich eine Auflösung von 3MP aus ausreichend für eine Handykamera. Durch das iPad 3 und FullHD Bildschirme, sowie Bearbeitungsmöglichkeiten ist meine Auflösung auf 5MP gestiegen. Auch mit meinem 4s mache ich durch andere Apps Fotos mit 5MP und Videos mit 720p, was vollkommen ausreicht und Speicher spart.
    Alle Fotos habe ich mit 5MP gemacht. Sowohl im 4:3, als auch im Breitbildformat.
    Innenaufnahmen:
    Da fällt mir besondern auf, dass die Umrisse "ähnlich iPhone 4" sehr scharf sind und die Details extrem gut für eine Handykamera. Aber das Rauschen trotz einer Blende von 2.0 ist zu hoch finde ich. Auch merkt man einen leichten grauen Schleier über das Bild. Es wirkt nicht ganz so "rein".
    Wenn ein wenig mehr Licht da ist, ist die gesamte Performance merklich besser.
    Insgesamt ist aber die Qualität bei Kunstlicht überdurchschnittlich gut. Da kommt kaum ein Gerät heran. Auch komplett dunkele Räume nach einem kurzen scharstellen des Autofokuses stellt das X ordentlich dar. Die kleine LED Leuchte hat recht viel Power. Man erkennt schon vieles gut, aber das Rauschen ist schon recht stark, wenn auch nicht so stark, wie beim Xperia S. Dafür sind die Details nicht mehr gut gegeben.

    Außenaufnahmen:
    Bei noch recht guten Tageslicht in der Stadt war die Fotoqualität überraschend gut. Natürlich sind die Fotos bei 5MP eine Ecke schärfer und besser, als bei 8MP. Da einzelbe Pixel zusammengefasst wurden und somit Fehlerpixel ausgeschlossen wurden sind. Die Schärfe ist grandios bis in die Ecken. Die Farben sehr natürlich, aber die Dynamik der Fotos atemberaubens. Soviele Details und so eine Dyanamik kennt man sonst von "fast" normalen Kompaktkameras. Einzig negativ fällt mir auf, dass z.B. die Äste von den Bäumen leicht "verschmiert" aussehen. Nicht ganz so scharf, was aber überhaupt nicht stört. Meckern auf zu hohen Niveau, wie ich finde ist es schon.
    Mein iPhone 4s macht mit einer App auf 5MP Auflösung sogar noch schärfere Fotos. Die sehen schon fast perfekt aus, haben aber nicht diese Farbtreue, wie das X.
    Sowohl das Arc (s), als auch andere Geräte haben mich nicht in Bezug auf die Kamera überzeugen können. Das iPhone mag zwar bei sehr guten Lichtverhältnissen sehr gute Fotos schießen, wenn nicht sogar die Besten, aber bei schlechten Lichtverhltnissen fällt das 4s durch das starke Rauschen und die Unschärfe hinter dem X merklich zurück. Dazu werden die Fotos im iPhone im Hochformat auf dem Rechner um 90° falsch angezeigt. Ordner sind nicht so bequem erstellbar, wie beim X und das Display zeigt die Fotos nicht so wunderschön da.
    Insgesamt wirken die Fotos im Breitbild nicht ganz so scharf, wie die im 4:3 Verhältnis. Liegt evtl. daran, dass die Fotos im Breitbildformat reingezoomt werden. Auf dem Handy selber sehen die Fotos im Breitbildformat erheblich schöner aus durch das gute Display.
    Im 4:3 Format sehen die für den Bildschirm zu klein aus. Man muss zoomen, hat aber dafür mehr Details und mehr auf dem Bild zusehen.

    Insgesamt empfinde ich die Kamera als gelungen. HTC´s größten Schwächen waren der Lautsprecher und die Kamera.
    Nun mit der neuen Blende, sowie Technik merkt man, dass HTC sich viel Mühe gegeben hat. Auch wenn die vom Hersteller versprochene Qualität lange nicht erreicht wird, bin ich trotzdem zufrieden.
    Dazu kommt noch die super Kamerasoftware. Die Kamera startet sehr schnell, die Fotos werden Blitzschnell gespeichert. Videoaufnahmen fangen schnell an. Fotos während einer Videoaufnahme bzw. bei einer Wiedergabe des aufgenommenen Videos sind möglich. Genial! Auch kann man innerhalb von wenigen Sekunden viele Fotos aufeinmal machen. Das Beste dann nehmen oder das Gerät sogar entscheiden lassen, welches das Beste ist. Ist natürlich bei bewegten Motiven genial oder bei Motiven, wo man sichergehen möchte, dass das Foto was wird.
    Die Gallerie arbeitet schnell und angenehm. Kleine Animationen sind vorhanden und runden den gesamten guten Eindruck ab ins positive.
    Einzig ist mir aufgefallen, dass bei mehreren Fotos das Scrollen in der Gallerie zwar sehr smooth ist, aber die Gallerie dem Daumen nicht so schnell hinterherkommt, wie beim iPhone oder S2. Ich denke, dass es durch kommende FW Updates optmiert werden kann.

    Kommen wir nun zu Videoaufnahmen. Trotz meines FullHD Fernsehers empfinde ich Videos in 720p vollkommen ausreichend. Auf einem Fernseher sehen die ordentlich aus. Auf dem Handy auch und verbrauchen erheblich weniger Speicher. Durch den Media Link HD von HTC könnte ich mir aber durchaus auch vorstellen die kommenden Videos in FullHD 1080p aufzunehmen. Somit kann man die volle Qualität und Leistung der Kamera kabellos auf den Fernseher portieren. Dann macht es wieder Sinn.
    Die Qualität ist gut. Die Schärfe ausgezeichnet. Die Dynamik und leichte Ruckler mildern das gute Gesamtbild. Der Ton ist nicht so schlecht, wie der angegeben wird. Bei einer Aufnahme mit mir im Hintergrund war ich sehr genau und deutlich zu erkennen. Auch den Fernseher konnte man genau und detailreich erhören. Bei einem Videos im Zimmer bei einer kleinen Lampe war die Schräf und die Farben super. Die Dynamik wieder aber nicht so schön. Für ein Handy jedoch außerordentlich gut. Der Autofokus reagiert langsam, aber dafür genau richtig. Stellt Objekte zuverlässig scharf ohne irgendwelche Geräusche während der Aufnahme zu machen. Makroaufnahmen sehen sehr gut aus. Vorbildlich HTC!
    Insesamt weiß icht nicht, was ich mit dem Ton anfangen soll. In vielen Beträgen wurde dieser bemängelt. In recht vielen Youtube Videos konnte man die mangelnde Qualität heraushören. Aber bei mir hört sich dieser nahezu perfekt an. Habe aber nur den TV, sowie meine Stimme gefilmmt. Habe keine vorbeifahrenden Autos oder sonstige Geräusche gefilmt. Könnte mir aber unter umständen vorstellen, dass der Ton mit zu vielen Informationen in die Knie geht bzw. bei zu viel willkürlichen Lärm oder zu viel Bass.

    Insgesamt hält die Kamera nicht das, was es verspricht. Dennoch ist die super Software mit der guten Qualität brauchtbar.
    __________
    Allgemeines:
    Android 4 funktioniert schon sehr gut. Mir sind aber diverse Dinge aufgefallen. Wenn ich im Multitasking Fenster eine App wieder aktivere, dann muss er das Bild kurz nachladen bzw. die eigentliche App. Finde ich bei einem QuadCore, sowie einem GB Arbeitsspeicher unnötig.
    Der Browser sieht fantastisch aus. Vor allem im Vollbild die die Qualität und ablesbarkeit so gut, dass kein anderes Gerät rankommt. Schon gar plastisch wirkt die Darstellung. Geht Richtung iPad 3. Mit Flash und Vollbildansicht, sowie der Schnellsteuerung per Animation macht surfen viel Spaß.
    Leider leider bekommt es kein Hersteller hin, dass der Browser wirklich perfekt läuft. Der vom S2 funktioniert schon super, hat aber für meine Bedürfnisse zu viele Bildfehler. Der im Xperia S ruckelt wie eine Diashow. Das Note ist schon ordentlich, aber das Bild hängt dem Finger schon ordentlich nach, ähnlich wie die Gallerie beim X.
    Dennoch bringt surfen schon Spaß. Ich kann es nur nicht verstehen, dass man mit 1.5 Ghz und 4 Kernen, sowie einen fünften Companion Kern mit 500Mhz nicht die Darstellung ruckelfrei bekommt, sogar mit Android 4 im Rücken. Klar ist da noch Potential durch Updates drin, sowie durch Flashen anderer FW´s. Aber Apple bekommt es mit dem iPhone 4 und nur einem Ghz SingleCore auch ruckelfrei hin. Da muss HTC nachlegen.
    Aber auch so würde ich das Gerät zum surfen benutzen. Negativ fiel mir dagegen Youtube im Browser auf. Diese Videos haben den Browser stark verlangsamt. Das kann das S2 besser. Ich selber habe bis vor wenigen Stunden ein iPad 3 gehabt. Das X mit 4.7" Displaygröße ersetzt schon fast ein Tablet, sowie zugleich ein Smartphone. Wenn ich ein X haben solle, bräuchte ich kein Tablet mehr.
    Die angenehmen Rundungen machen sich in der Hosentasche positiv bemerkbar. Das X liegt gut in der Hand uns ist sehr flach. Auf dem Tisch liegend sieht es sehr sexy aus. Trotz Plaste ist es meiner Ansicht nach das schönste Smartphone, was momentan zur Verfügung steht.
    Dennoch gibt es negative Aspekte. 32GB Speicher sind nicht erweiterbar. 25GB Dropbox ist schön, aber das Internet Pack leidet wieder und man bzw. ich traue der Wolke nicht richtig. Meine persnlichen wichtigen Daten auf irgendeinen Server irgendwo auf der Welt speichern, wo keine Ahnung wer darauf alles Zugriff hat ? Muss nicht sein.
    So ist es für mich selber jetzt ein tragisches Spiel. Der mittelmäßige Lautsprecher, sowie die fehlende Speicherkartenerweiterung machen das Gerät extrem uninteressant für mich. Die gute Bezahlfunktion und die genialen "mehr sicheren" Apps machen das iPhone interessanter. Dafür habe ich beim X wieder meine Freihheit samt Ordnerstruktur, Bluetooth, Flach und Individualisierungsmöglichkeiten. Nachdem ich mein 4s wieder in die Handy genommen habe, freute ich mich wieder mein Gerät mit perfekter Software zu haben. Jedoch fehlte mir das iPhone nicht, als ich das X nutzte. Der Blick ging zum X. 4
    Interessan ist zu wissen, dass der Akku zwar fest verbaut ist, dafür bekommt der Kunde nun statt 6 bzw 12 Monate Garantie auf den Akku jetzt 24 Monate. Durch den integrierten Akku konnte HTC das Gerät stabiler, wertiger und kompakter bauen. Da nehme ich diese Einschränkung im Kauf.
    Absturze hatte ich keine. Auch Fehler nicht. Nur musste ich feststellen, dass Sense 4 mal nachladen musste. Unter der Wetter App hatte es meine Position auch nicht auf anhieb finden können.
    Als ein Nachteil ist natürlich die neue Technik. QuadCore und HD hin oder her. Wenn die Apps wie Facebook nicht optmiert sind, dann ruckeln die Apps merklich. Sind zwar bedienbar, aber für ca. 600€ und solch eine momentane "einmalige" Hardware sollte es besser laufen. Erinnerte mich an mein iPad 3. Retina Display hin oder her, solange die Apps und Programme nicht nahe 100% darauf optmiert sind, bringt das beste Handy nichts.
    Mal sehen, wie sich der Preis entwickelt.
    __________
    Fazit:
    Sexy ist das X ja schon. Die Verarbeitung, das Design, der Bildschirm, die Kamera und auch das durchdachte Menü mit der guten Sense 4, sowie Android 4 machen das X unwiderstehlich. QuadCore macht es gut Zukunftssicher. Nur der Lautsprecher und der fixe Speicher holen das Mobiltelefon wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

    Wie sieht es nun mit der Konkurenz aus ? Ein S2 bekommt man unter 400€. Sind 200€ Preisunterschied. Wer auf ein super Preis- und Leistungsverhältnis Wert legt, der sollte Richtung Galaxy S2 gehen. Wer ein handliches Gerät haben möchte, mit perfekter Software und genialen (überwiegend) Spielen, sowie eine Wertigkeit die kaum zu übertreffen ist, dem sei das iPhone 4s vorzuschlagen.
    Wenn man aber Power in einem "geilen" Design haben will, sowie ein erstaunlich gutes Gesamtpaket, für den sei das One X interessant und ein Blick Wert.

    Bei fragen einfach Mailen. Ich versuche diese möglichst zu beantworten. Fotos kann ich mit Verzögerung einstellen, da ich momentan wenig Zeit habe.

    Gruß,

    dK
    [/FONT]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.04.2012
    free-eagle, JustDroidIt, chrissi77 und 15 andere haben sich bedankt.
  5. torxx, 02.04.2012 #5
    torxx

    torxx Threadstarter Android-Ikone

    Beiträge:
    4,079
    Erhaltene Danke:
    1,542
    Registriert seit:
    10.12.2011
    Ihr wollt auch euer eigenes Review hier sehen? : Postet es im Diskussionsthread und ein Moderator verschiebt es hier rein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2012
  6. torxx, 10.04.2012 #6
    torxx

    torxx Threadstarter Android-Ikone

    Beiträge:
    4,079
    Erhaltene Danke:
    1,542
    Registriert seit:
    10.12.2011
    Ein Video Review von htcinside:

    HTC One X Review | HTCInside.de - YouTube
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  7. presseonkel, 13.04.2012 #7
    presseonkel

    presseonkel Team-Manager Team-Mitglied Team-Manager

    Beiträge:
    32,351
    Erhaltene Danke:
    31,516
    Registriert seit:
    08.09.2009
    Phone:
    Google Pixel - LG G5 -
    Wearable:
    LG Watch Urbane 2nd Edition LTE - LG Watch R
    torxx bedankt sich.
  8. torxx, 13.04.2012 #8
    torxx

    torxx Threadstarter Android-Ikone

    Beiträge:
    4,079
    Erhaltene Danke:
    1,542
    Registriert seit:
    10.12.2011
    Meiner Meinung das beste Review, wie immer (BestBoyZ):

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.06.2015
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen