1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

html-basierte app?

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von j-m.s, 10.01.2012.

  1. j-m.s, 10.01.2012 #1
    j-m.s

    j-m.s Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    207
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    05.12.2010
    Kann man eine app schreiben, die ein eigenes icon hat und die für den benutzer wie eine normale app aussieht, die aber html-basiert ist? D.h. die app holt ihre eingabemasken übers internet und agiert wie eine webseite?

    Wenn ja, wie gut ist die DHTML umsetzung? Kann man da komplexe seiten mit DHTML und javascript machen? Geht ajax? Kann man die bneutzer automatisch identifizieren, so dass man z.b. eingegebene daten pro benutzer abspeichern kann?

    martin

    ps: die app ist für einen geschlossenen benutzerkreis und es ist klar, dass dabei datentraffic anfällt.
     
  2. snowman2, 10.01.2012 #2
    snowman2

    snowman2 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    153
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    07.12.2011
    Du kannst dir doch einen Link zu deiner Internetseite auf den Desktop legen. Da brauchst du keine App für. Alles andere macht dein lieblings Browser auf deinem Android.
     
  3. swordi, 10.01.2012 #3
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    3,389
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    09.05.2009
    apps sind super, aber man muss echt nicht aus jeder kleinigkeit eine app machen.
     
  4. j-m.s, 10.01.2012 #4
    j-m.s

    j-m.s Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    207
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    05.12.2010
  5. swordi, 10.01.2012 #5
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    3,389
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    09.05.2009

    er will nicht apps in html schreiben sondern die app soll html anzeigen
     
  6. snowman2, 10.01.2012 #6
    snowman2

    snowman2 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    153
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    07.12.2011
    Naja, wie oben schon geschrieben, das nennt sich Browser (Opera mini, Firefox) ;)
     
  7. swordi, 11.01.2012 #7
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    3,389
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    09.05.2009
    wenn jemand dein projekt nimmt, bei dem man ja nicht programmieren können muss, wirds auch schwer mit sms senden, foto aufnehmen usw :)

    es besteht irgendwie der zwang aus allem eine app zu machen. auch wenn es sinnlos ist, wie hier in diesem thread ( zumindest mit den vorliegenden infos )
     
  8. Tom299, 11.01.2012 #8
    Tom299

    Tom299 Android-Experte

    Beiträge:
    602
    Erhaltene Danke:
    120
    Registriert seit:
    31.08.2011
    also für 1.000€ nehm ich ne WebView und zeig darin deine Seite an. Ist dann immerhin ne richtige App *hehe* ;-)
     
  9. snowman2, 11.01.2012 #9
    snowman2

    snowman2 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    153
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    07.12.2011
    Ich denke Toms Beitrag war wohl als Ironie zu verstehen.
     
  10. Tom299, 11.01.2012 #10
    Tom299

    Tom299 Android-Experte

    Beiträge:
    602
    Erhaltene Danke:
    120
    Registriert seit:
    31.08.2011
    :thumbsup:
     
  11. swordi, 11.01.2012 #11
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    3,389
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    09.05.2009
    jap mit zusatzfunktionen ist das ja durchaus sinnvoll. das bestreite ich ja nicht.

    aber ich bemerke immer öfters die frage, wie man denn nun seine webseite in ne app bekommt. da ist nichts mit zusatzfeatures. das ist ne app um halt ne app zu haben => sehr sinnfrei, jeder hat nen browser installiert
     
  12. cp2306, 11.01.2012 #12
    cp2306

    cp2306 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,208
    Erhaltene Danke:
    158
    Registriert seit:
    01.07.2011
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 10.1
    Aus wirtschaftlicher Sicht ist das durchaus sinnvoll. Eine App (auch wenns nur ne Webview ist), lässt sich einfach besser vermarkten als eine Webapp.

    Theoretisch kann man dann aus dieser Webview auch Funktionen aus der App aussenrum aufrufen. Es gibt sogar Webviews die im Hintergrund einen Webserver laufen haben und sogar viele Funktionen (Zugriff auf Kamera, Kontakte, usw) bereitstellen. Die App selbst entwickelt man dann in PHP und Javascript und nutzt dann die Funktionen die von der Android-App bereitgestellt werden.
    Das ganze läuft dann sogar offline und man muss nicht extra eine App programmieren, sondern die vorhandene Webapp nur erweitern.
     
  13. swordi, 11.01.2012 #13
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    3,389
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    09.05.2009
    ja alles schön und gut,

    der thread ersteller weiß nichtmal, dass es eine webview gibt, die sowas kann. da ist dein beispiel dann wohl sehr weit hergeholt.
     
  14. strider, 11.01.2012 #14
    strider

    strider Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    45
    Registriert seit:
    30.09.2011
    Phone:
    Nexus S
    Ist das jetzt wirklich ein ernstgemeintes Argument pro Webapp, dass man ja auch einen kompletten Webserver mit PHP Umgebung auf ein Handy installieren kann um Webapps offline anzuzeigen? Das ist mir nicht ganz klar ob das Ironie ist oder ernst gemeint war.
     
  15. swordi, 11.01.2012 #15
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    3,389
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    09.05.2009
    hehe muss ironie sein :D
     
  16. cp2306, 11.01.2012 #16
    cp2306

    cp2306 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,208
    Erhaltene Danke:
    158
    Registriert seit:
    01.07.2011
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 10.1
    Das war keine Ironie, sondern sollte nur Aussagen was möglich ist. Den Link zu diesem Framework habe ich jetzt auf Anhieb leider nicht, war aber in einem ähnlichem Thread erwähnt worden (könnte ich bei Bedarf raussuchen).
    Ob eine solche App dann bei den Benutzern gut ankommt ist wieder eine ganz andere Sache. Das es keine schöne/saubere Lösung ist, ist wohl auch ziemlich klar.
     

Diese Seite empfehlen