Screen Shot 2017-04-12 at 12.11.13.png
Laut Eric Xu Zhijun sind Smartwatches unnötig, da man ja bereits alles auf dem Smartphone hat, durchaus eine interessante Einstellung für den CEO eines Herstellers, der unter anderem auch eine Smartwatch herstellt. Man muss aber auch sagen, dass es nur die Meinung einer Person ist und nicht zwangsweise Einstellung der Firma Huawei widerspiegelt.

Dass Smartwatches es in letzter Zeit etwas schwierig haben, ist inzwischen schon den meisten Herstellern aufgefallen, so hat sich Motorola beispielsweise ganz aus dem Markt zurückgezogen. ZTE hingegen möchte jetzt mit einer Uhr unter 200 Dollar den Markt aufräumen. Wirklich gut verkaufen sich aber eigentlich nur die Geräte von Samsung und Apple, Android Wear Watches tun sich schwer. Viele Nutzer verstehen den Sinn auch nicht unbedingt, man hat ja alles auf dem Smartphone, wozu also eine Uhr kaufen? Genau diese Meinung teilt auch Eric Xu Zhijun: "I’m not a man who wears watches, and I’ve never been optimistic about this market. In fact, I’ve never figured out why we need to wear smartwatches when everything we need is on our phones." Dennoch verkauft Huawei weiterhin mit der Huawei Watch 2 eine high-end Smartwatch, doch wie der Markt in der Zukunft aussehen wird ist fraglich. Ein großes Problem ist auch, dass Nutzer von Smartwatches ihre Geräte oft nicht wirklich lange nutzen, nach dem Kauf geht die Nutzung rapide zurück, so Thomas Hudson, ein Analyst für Forrester Research.

Was denkt ihr? Sind Smartwatches generell keine gute Idee, oder fehlt einfach noch eine wirklich gute Smartwatch auf dem Markt?

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Android Wearables Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Android Wear: Luxus-Hersteller entdecken die Smartwatch
Android Wear: 2.0 für LG G Watch R & Watch Urbane
ZTE Quartz: Budget-Smartwatch mit Android Wear 2.0

 
Patman75 und Pharao373 haben sich bedankt.