1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Huawei U8510 Ideos X3 - Erster Eindruck

Dieses Thema im Forum "Huawei Ideos X3 (U8510) Forum" wurde erstellt von bluenaut, 20.11.2011.

  1. bluenaut, 20.11.2011 #1
    bluenaut

    bluenaut Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    13.11.2011
    Hallo zusammen,

    seit Donnerstag habe ich das Smartphone Huawei U8510 Ideos X3. Ich bin Smartphone-Einsteiger. Bisher hatte ich das C5 von Nokia, was die Stiftung Warentest auch als Smartphone bezeichnet und gut getestet hatte, aber einen völlig ungeeigneten Mini-Bildschirm hat und das Betriebssystem Symbian ist veraltet.


    Mein erster Eindruck vom Huawei:

    Vom Nokia C5 kommend ist das X3 eine ganz andere Welt, ein richtiger Computer. Einfach klasse! :smile: Und für den Preis. Ich habe 110€ für das X3 bezahlt. Das Nokia kostete vor anderthalb Jahren 150€.
    Bevor das Gerät bei mir ankam, hatte ich bereits auf "android-hilfe.de" viele Beiträge gelesen. Für mich überwiegt ganz klar das Lob für dieses Gerät. Performance und Leistung bei dem Preis, sind excellent. Was besser sein könnte ist die allgemeine Lautstärke des Geräts. Abgespielte Songs oder selbst aufgenommene Sprachaufzeichnungen (mit Voice-Recorder Pro) sind zu leise, beziehungsweise ist gerade noch akzeptabel.

    [Update]

    Habe mir jetzt "Volume Boost" und die Trialversion des Musik-Player "PowerAMP" geholt und bin jetzt fast bei der Qualität meines SanDisk MP3-Players. :p

    Besonders die Preset-Funktion von PowerAMP bringt mehr Brillanz in den Sound.

    [​IMG]


    Bei Videos, mp4- oder flv-Dateien, werden Bild und Ton etwas zeitversetzt wiedergegeben. Beides Schwächen, die für mich den positiven Gesamteindrück nicht revidieren. :cool2: Wenn man allerdings großen Wert auf beste Multimedia-Eigenschaften legt, sollte man vielleicht doch nach einem anderen (und teureren?) Gerät sich umschauen.


    Mit Grüßen
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2011
  2. prx, 20.11.2011 #2
    prx

    prx Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    329
    Erhaltene Danke:
    36
    Registriert seit:
    16.11.2011
    Meine kompakte Zusammenfassung wäre: Smartphone ist eigentlich keines von beiden so ganz. Das X3 ist eher Smart, das C5 eher Phone.

    Bei den Smartphones entwickelt sich die Telefonie zum notgedrungen noch mitzuschleppenden Übel, mit entsprechender Tonqualität als Folge. Fürs Telefonieren ist das C5 jedenfalls angenehmer als das X3 (versuch mal, ohne Blick aufs Display aufzulegen) und die Tonqualität (ohne Ohrknöpfe) ist sehr viel besser. Vom Durchhaltevermögen des Akkus ganz zu schweigen.

    Und was "Smart" angeht, da hat das C5 beim Navigieren die Nase sogar klar vorne, insbesondere dort, wo das Datennetz entweder nicht vorhanden ist, oder zu teuer (Ausland).

    Ulkigerweise ist das C5 noch an einer anderen Stelle vorne, die man sonst eher bei den Androids vermutet, trotz altem S60: beim Multitasking. Das X3 hat ja keines, nur die Services laufen durch, normale Apps fliegen sofort raus. Weil mit 256MB zu wenig Speicher fürs Androids Ansprüche. Ein 512MB Gerät benimmt sich ganz anders. Beim C5 ist das trotz 128MB kein Problem.

    Apropos Stiftung Warentest: In dem entsprechenden Test waren 2 Gruppen von Geräten drin, Multimedia-Phones und Smartphones. Das C5 rangierte m.W. unter Multimedia-Phone, nur das preislich ähnliche Nokia 5230 unter Smartphone.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2011
  3. x3-nutzerin, 21.11.2011 #3
    x3-nutzerin

    x3-nutzerin Neuer Benutzer

    Beiträge:
    23
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    21.11.2011
    Phone:
    Huawei Ascend P1
    Das Auflegen kann man auf den oberen Ausschaltknopf neben dem Kopfhörereingang legen. Das geht dann ganz bequem.
    Ok, die Akkuleistung ist wirklich nicht der Knaller. Aber ich denke, das Problem haben viele Smartphones auf Grund der vielen Funktionen.
     
    bluenaut bedankt sich.
  4. prx, 21.11.2011 #4
    prx

    prx Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    329
    Erhaltene Danke:
    36
    Registriert seit:
    16.11.2011
    Die Funktionen vorzuhalten allein kostet nicht so viel Strom, eher schon, sie im Dauerbetrieb zu nutzen - die "always online" Philosophie Googles. Und das grössere Display zusammen mit dem Touchscreen.

    Das Problem dabei ist, dass man diesen ganzen u.U. nicht erwünschten Kram nicht so leicht los wird, zumindest ohne zu rooten. Will man die Datenverbindung nicht dauernd manuell ein/ausschalten, dann braucht man Zusatzapps wie den Juice Defender. Auch kann man das Polling-Intervall von Mailaccounts nicht lang genug einstellen. Für (Active)Sync von Kalender/Kontakten reichen oft auch 12 Stunden aus. Diverse Google-Dauerläufer halten Dauerkontakt, usw.

    Generell wirkt Android nicht so, als ob ressourcensparender Betrieb sehr im Fokus der Entwicklung stand. Nokia ging von traditionell sparsamen Phones aus und erweitere sie sukzessiv um Funktionen. Android fing anders an und schöpfte gleich von Anfang an aus dem Vollen (und bald Leeren).

    Interessant ist in dem Zusammenhang aber auch, dass die teureren Tierchen wie das Nexus S sowohl im Standby als auch aktiv wesentlich länger durchhalten, obwohl der Akku nicht so viel dicker (1500 vs 1200) und das Display deutlich grösser ist. Offenbar operiert deren modernere Hardware in beiden Zuständen deutlich stromsparender als die älteren ARM11 Kits von Qualcomm, aus denen etliche Billig-Androids wie das X3 bestehen.
     
  5. Badder, 21.11.2011 #5
    Badder

    Badder Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    15.10.2011
    Ich schaue auch Filme (im Xvid Format / Auflösung durschnittliche 640 x 480) auf dem Huawei mit dem MX Video Player. Und unter Einstellungen habe ich SW Decoder eingestellt.

    Dabei laufen die Filme eigentlich ganz ordentlich. Wenn es mal asynchron wird, beende ich die Wiedergabe, stoppe die Anwendung und starte sie wieder neu. Dann klappt es meist. Auch wenn es ab und zu, alle 2-3 Minuten mal hakt bevor es weiter geht.
    Das ganze ist natürlich die Schuld des Prozessors und des Speichers. Mann kann da keine großen Ansprüche haben. Ich finde überhaupt die Tatsache toll das dieses billige Handy überhaupt (Divx / Xvid) abspielt, auch wenn nicht super smooth. Davon kann man auf Nokia Handys mit Symbian träumen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2011
  6. TSC Yoda, 21.11.2011 #6
    TSC Yoda

    TSC Yoda Super-Moderator & Mediator Team-Mitglied

    Beiträge:
    16,940
    Erhaltene Danke:
    20,412
    Registriert seit:
    02.09.2011
    Phone:
    LG G4, MX4 Pro, Nex 4, DHD, Evo 3D, Wildf S, Defy+
    Tablet:
    Nexus 7 16GB (2012), Nexus 7 32GB (2012)
    Wearable:
    LG G Watch, LG G Watch R
    Dass modernste Prozessoren viel weniger brauchen, als die von Dir als veraltet dargestellten Prozessoren, ist klar.

    Allerdings vergleiche das Handy bitte nicht mit einem gerade herausgekommenen Flaggschiff, sondern besser mit den Geräten im Preissegment bis +-350€.
    Dann können diese Geräte auch nicht viel mehr an Standzeit aufweisen, denn auch in diesen Geräten der (in meinen Augen) Mittelklasse sind noch keine High-Tech-Prozessoren verbaut...

    Das X3 ist nicht mit einem Nexus oÄ vergleichbar!



    Gruß
    Markus
     
  7. prx, 21.11.2011 #7
    prx

    prx Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    329
    Erhaltene Danke:
    36
    Registriert seit:
    16.11.2011
    Weshalb ich ja auch das Nexus S anführte, das als Gingerbread Referenz Anfang diesen Jahres raus kam und derzeit ab 240€ zu kriegen ist.

    Das der Vergleich auch damit hinkt ist mir klar. Ich fand nur interessant, dass mehr Leistung eben nicht mit mehr sondern auch mit weniger Stromverbrauch daher kommen kann. Aber nicht muss, wie man am Xperia mini sieht, das auch nicht besser dasteht als das X3.

    Der Begriff "veraltet" ist übrigens eine Interpretation von dir, ich schrieb nur "älter".

    PS: Wem ich mit etwas Kritik auf die Nerven gehe: Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, die 100€ ist es allemal wert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2011
  8. onemaster, 21.11.2011 #8
    onemaster

    onemaster Android-Guru

    Beiträge:
    3,106
    Erhaltene Danke:
    304
    Registriert seit:
    01.05.2011
    Das X3 macht seine Sache schon ordentlich, ab und an sind zwar mal ein paar Gedenksekunden drin, vorrallem wenn man aus dem Standby kommt, aber ist man erstmal drin ist eigentlich flüssiges Arbeiten drin.

    Am meisten stört mich der doch sehr schlechte Lautsprecher, der klingt teilweise sehr blechern und auch irgendwie "weit weg", nicht leise aber irgendwie als hätte man ein Kissen oder so drüber liegen.

    Meckern kann ich sonst aber nicht, für den sehr günstigen Preis ist die Leistung einfach genial.
     
  9. judokus, 21.11.2011 #9
    judokus

    judokus Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    253
    Erhaltene Danke:
    45
    Registriert seit:
    04.09.2011
    Ich habe nach wie vor mein 5800 im Einsatzt, alleine schon wegen Navi

    Schade ist, das Nokia nun auf WinPhone setzt. Mein Fall ist es nicht, daher liegt mein LG E900 nur als Staubfänger rum.

    Das X3 war / ist mein Einstieg zum Android. Ergebnis:
    Ich habe mir nun nen Tablet bestellt ^^

    Ich mag es nunmal gerne "frei" zu sein und Symbian(60) hat mir seiner Zeit gezeigt was möglich ist.

    Das X3 habe mir nochmal bestellt, mit der Fritzapp wird daraus ein tolles Festnetztelefon ^^

    X3 ... gerne wieder
     
  10. Badder, 21.11.2011 #10
    Badder

    Badder Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    15.10.2011
    Wo hier gerade die Rede ist von 5800 und Navi.

    Wo wir hier gerade in dem Thread von der X3 Leistung reden. Habt ihr auch das Problem das sich die Google Navigation bei der Autofahrt manchmal aufhängt.

    Bei mir bleibt er dann ab und zu für über 1 Minute an der gleiche Stelle stehen obwohl ich eigentlich weiter fahre. Und dann kommt der Befehl rechts oder links abzubiegen viel zu spät, wenn ich schon 500 Meter an der Stelle vorbei bin.

    Oder auch, das Bild mit der Navigation hängt und der Pfeil steht an der selben Stelle fest, während im Hintergrund aber die Tonbefehle korrekt weiter laufen.

    Ich vermute mal das hängt auch mit dem Prozessor und dem Ram zusammen. Wißt ihr warum das manchmal passiert und beim nächsten mal funktioniert es normal.
     

Diese Seite empfehlen