Induktiv Laden mit Palm Touchstone

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Defy" wurde erstellt von HENN0, 03.01.2012.

  1. HENN0, 03.01.2012 #1
    HENN0

    HENN0 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,294
    Erhaltene Danke:
    422
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Nexus 10
    Hi


    für andere handys gibt es tut´s und themen zu dem tema aber leider noch nichts fürs defy....

    Ich hab mich mal dran gewagt und angefangen.

    Also die Spule passt ohne Probleme in den orginalen Akku deckel.

    Nur weiss ich nicht wo ich am besten mit den 5V ran gehe!
    USB port geht ja nur wenn die beiden Daten Pins gebrückt sind.
    Intern anlöten wäre kein problem nur hab ich dann keinen USB port mehr ....
    Externen stecker bauen ist nicht das ware und wenn er noch so klein ist.

    Ich hab grade mal zum testen meinen China NoName akku drin und die 5V direkt am akku hängen somit keine Handy ladesteuerung aber es schein zu laden


    Hat irgendwer ne bessere idee??
     
  2. UngerButz, 04.01.2012 #2
    UngerButz

    UngerButz Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    101
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    03.04.2011
  3. FelixL, 04.01.2012 #3
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Intern anlöten, das Gerät lädt dann, aber nur langsam. Hab ich bei mir im Blade so am laufen. Wenn du es schneller willst intern anlöten und außen einen Stecker oder eher eine Art Schutzkappe bauen die nur die Datenpins überbrückt. Der USB-Port bleibt nutzbar, ich würde nur nicht gleichzeitig induktiv Laden und den USB-Port benutzen :D.



    Direkt am Akku laden würde ich auf keinen Fall, der wird ziemlich sicher hochgehen da das Laden nicht abgeschaltet wird wenn der Akku voll ist.


    Edit: Das Defy lädt wirklich gar nicht wenn DATA+ und - nicht kurzgeschlossen sind? Das kann ich nicht glauben O.o
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2012
  4. HENN0, 04.01.2012 #4
    HENN0

    HENN0 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,294
    Erhaltene Danke:
    422
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Nexus 10
    Danke für die hinweise!

    Das mit dem USB data ist das grösste problem!

    Der Akku geht ganz sicher nicht hoch wenn man den direkt läd für sowas hat der vorrichtungen das der ab einer spannung von x mV abschaltet.
    Mal in so ne Dockingstation reingeschaut wo man handy und akku laden kann??
    Da ist auch nichts was regeln würde!

    Extern ein USB stecker geht mal garnicht und den USB port will ich behalten
    Mal schauen was die Jungs bei xda so gebaut haben...
     
  5. Dodge, 04.01.2012 #5
    Dodge

    Dodge Android-Guru

    Beiträge:
    2,127
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    03.06.2010
    Würde mich auch interessieren! :)
    henno88 hat da soziemlich recht, der Vorwiederstand im Akku regelt dann den Strom ab, sobald dieses eine gewisse "Ladungsstufe" erreicht hat.
     
  6. HENN0, 04.01.2012 #6
    HENN0

    HENN0 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,294
    Erhaltene Danke:
    422
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Nexus 10
    Hab heute noch was gebastelt...

    Akku direkt laden klappt nicht so ganz nach kurzer zeit schaltet sich der Touchstone ab.
    Dann hab ichs mal mit 2 einfachen Dioden dazwischen versucht damit die spuhle bzw. dessen Elektronik keine Spannung von akku ab bekommt aber auch das hilft nicht.

    Intern wird auch schwer weil der USB port in Kunststoff eingegossen ist und man da nicht so leicht ran kommt.

    Wird wohl nur auf diese weise klappen.
    siehe auch hier
    wobei mir das so noch nicht ganz gefällt


    Zudem sei zu erwähnen das der Touchstone "fiepst" was mich im Schlafzimmer stören würde
     
  7. Jim_Roger, 18.01.2012 #7
    Jim_Roger

    Jim_Roger Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    26.04.2011
    Meine Schwester hat ein Palm Pre mit Touchstone der hat auch "gefiept" und nicht richtig geladen, die Lösung bei Ihr war:
    etwas mehr Abstand zwischen dem Cover und dem Stone...
    einfach mal ein paar Lagen Papier zum testen zwischenlegen und testen.
    Gruß
     
  8. Sam11, 24.01.2012 #8
    Sam11

    Sam11 Android-Experte

    Beiträge:
    569
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    20.11.2011
    Habe mir die Sachen gestern auch mal bestellt,
    schön wäre es, wenn man das ganze dann noch mit der In-Car Auto Dockingstation nutzen könnte.
     
  9. HENN0, 29.01.2012 #9
    HENN0

    HENN0 Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,294
    Erhaltene Danke:
    422
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Nexus 10
    Mein problem war/ist das mit dem "kurzschluss" in den Data leitungen den man zum laden braucht.
    So kann man dann nirgendwo anders mehr laden wenn man das mit dem abgeschnittenem micro USB Stecker macht.
     
  10. SteHoess, 21.11.2012 #10
    SteHoess

    SteHoess Neuer Benutzer

    Beiträge:
    19
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    27.11.2009
    Hab mein One X und mein One s umgebaut und habe einen Miniatur Reedkontakt für die Data PIN's verwendet diesen dann einfach neben einem der 4 Metallplättchen fixieren sobald der Magnet des Touchstone in der Nähe ist schaltet der Reedkontakt durch.
     
    FelixL bedankt sich.
  11. anderl.heckmair, 27.12.2012 #11
    anderl.heckmair

    anderl.heckmair Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    273
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    07.12.2011
    Hallo, hab s vor kurzem an einem SE Xperia MiniPro gesehen und mir gedacht das das im Defy(+) auch geht. Hat von euch schon jemand eine alltagstaugliche Anleitung?

    MFG andy
     
  12. Black Fly, 08.02.2013 #12
    Black Fly

    Black Fly Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Ich habe meinen Einbau mal dokumentiert und angehangen.

    Von dem Kupferband und der Litze habe ich noch was übrig. Auch den Reedschalter könnte ich besorgen, da ich eine Conradfiliale in der Nähe habe.

    Wenn sich einer an den Einbau wagt und das Material braucht kann er sich bei mir melden.
     

    Anhänge:

    adder23 bedankt sich.
  13. RATTAR, 08.02.2013 #13
    RATTAR

    RATTAR Gast

    Respekt für deinen Umbau.
     
  14. adder23, 04.03.2013 #14
    adder23

    adder23 Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    13.05.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    Sieht wirklich sehr interessant aus.
    Könntest du vielleicht bei Gelegenheit testen wie viel länger das Laden auf diese weise dauert?
     
  15. Black Fly, 06.03.2013 #15
    Black Fly

    Black Fly Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.06.2011
    Da ich den Touchstone im Auto eingebaut habe, kann ich keinen kompletten Ladezyklus messen. Ich habe aber mal zwei Messungen gemacht:

    - Defy im Standby: Ladung von 65% auf 78% in 25 Minuten -> 31,2% pro Stunde. Müsste also für eine Komplettladung gute 3 Stunden brauchen.

    - Display am, GPS an, abspielen von Audio auf größter Lautstärke: Ladung von 75% auf 90% in 60 Minuten -> 15% pro Stunde.

    Ich habe allerdings noch eine Änderung zu obiger Anleitung. Ich hab noch einen zweiten Akku, den ich auch mit dem Kupferband fürs Induktivladen versehen habe. Dieser Akku wird offensichtlich mit mehr Strom geladen. Dadurch ist die Spannung soweit abgesunken, dass das Defy aufgehört hat zu laden. Dann ging die Spannung wieder hoch und es hat weiter geladen. Dadurch wechselte es immer zwischen laden und nichtladen.
    Ich habe die Sache dann dadurch in den Griff bekommen, dass ich in Reihe zwischen Spule und USB Buchse zwei 1 Ohm SMD Widerstande parallel geschaltet habe (=0,5 Ohm). Die Widerstände sitzen direkt an der Spule im Akkudeckel (siehe Foto).
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen