1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Internettraffic unter Android 2.3.3

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von Kerm1t, 27.03.2011.

  1. Kerm1t, 27.03.2011 #1
    Kerm1t

    Kerm1t Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    154
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    21.03.2011
    Hallo,
    ich habe seit einer Woche ein HTC Tattoo mit Cyanogenmod 7 (=Android 2.3.3) und möchte es nun so einstellen, dass ich keinen unnötigen traffic ins Internet habe. Zum einen habe ich einen Volumentarif (200MB) zum anderen möchte ich einen gewissen Datenschutz: Es soll nur dann Daten weitergegeben werden, wenn wirklich nötig, bzw. ich überhaupt damit einverstanden bin!

    Ich habe dazu alle Netze ausgestellt, wireshark zwischengeschaltet und wlan eingeschaltet.
    Folgende Verbindungen werden sofort (erste ~30 Sekunden) aufgebaut:

    1.)
    xtra1.gpsonextra.net: http-Verbindung mit satten 40kb Datentransfer! Die Datei xtra.bin (38,8kB) wird von da runtergeladen. Das hat wohl was mit agps zu tun. Kann ich das irgendwie abschalten, so dass wirklich nur offline-gps genutzt wird?

    2.)
    mtalk.google.com (cname mobile-gtalk.l.google.com): tcp-Verbindung 2kB Transfer.
    Muss diese Verbindung wirklich sein? Ich habe ein google-Konto angelegt, um den market nutzen zu können. Ich hätte aber gerne nur eine Verbindung zu google, wenn ich den market wirklich nutzen möchte! Ein Task-Killer App zeigt mir auch an, dass der market ständig wieder läuft, auch wenn ich ihn gar nicht nutzen will. Kann man das nicht so einstellen, dass der market nur dann läuft, wenn ich ihn wirklich nutzen möchte?

    3.)
    android.clients.google.com (cname android.l.google.com): https (21,3kB) und http (21,5kB) Verbindungen.
    Worin unterscheiden sich mtalk (siehe 2.) und diese android.client Verbindungen, bzw wozu sind sie da und wie stelle ich sie ab?

    Wie gesagt: Das waren nur Verbindungen der ersten paar Sekunden. Ich vermute, dass dieser google-traffic kontinuierlich in gewissen Abständen stattfindet? Kann man was dagegen tun? Gibt es vielleicht ein App um sowas zu blocken, bis ich wirklich einen google Dienst nutzen möchte? Ich nutze eigentlich nur den market und vielleicht maps. Sonst brauche ich absolut nichts von google. Auf maps könnte ich notfalls auch verzichten, da ich auch Alternativen nutze (z.B. OsmAnd und Navit). Aber zum Market habe ich noch keine sinnvolle Alternative gefunden.

    Danke im voraus,
    Kermit
     
  2. matze91, 27.03.2011 #2
    matze91

    matze91 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    352
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    09.07.2010
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Mit 200MB hast du erstmal ne Menge und sofern du kein Youtube nutzt, reicht das voll aus! Und da sind alle Hintergrundabfragen mit eingeschlossen, denn die machen vielleicht 1-3% der 200MB aus.
    Mal ne Frage, weißt du wie viel 40kb sind? So gut wie nichts! ;)

    Interessant finde ich, das du dir solche Sorgen machst... Dein System muss nun mal wissen ob es neue Mails gibt, Updates für eine App oder das System etc.
    Für solche Abfragen wird die Schnittstelle in Google Talk genutzt, was 2. erklärt ;)

    Für eine grobe Positionsbestimmung wird AGPS genutzt (siehe Wikipedia), daher 1.

    3. Weiß ich leider nicht, wird sich aber nicht groß von 2. unterscheiden.

    Wenn du denkst das du damit besser läufst, hier eine App die allen Datenverkehr blocken kann und komplett selber konfiguriert werden kann:
    https://market.android.com/details?id=com.googlecode.droidwall.free&feature=search_result

    Aber alle Daten zu blocken ist nicht unbedingt zu deinem Vorteil...

    Ach und das diese Abfragen nach einem Systemstart abgefragt werden, sollte logisch sein, während dein Handy läuft werden solche Sachen wie AGPS nur auf explizite Nachfrage einer App gemacht.
     
  3. Kerm1t, 27.03.2011 #3
    Kerm1t

    Kerm1t Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    154
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    21.03.2011
    Also diese Abfragen finden nicht nach einem Systemstart statt, sondern offenbar jedesmal, wenn eine Datenverbindung wieder eingeschaltet wird! Ich schalte bis jetzt i.d.R. die Datenverbindungen ab, wenn ich sie nicht brauche - eben wegen dem ominösen traffic, auf den ich keinen Einfluss habe! Meist versetze ich das Smartphone sogar in den Flugmodus, weil es
    - schneller geht (kurz die Auflegetaste halten und Flugmodus aktivieren)
    - ich das Smartphone momentan eh nicht zum Telefonieren nutze (habe dazu noch ein gewöhnliches Handy)
    - es vor allem enorm Akkusparend ist!

    Wieso muss mein System wissen, wenn es neue Mails gibt? Ich nutze ürigens den googlemail-Account sowieso nicht (habe ihn nur angelegt, um market nutzen zu können)! Mein eigentliches Mailkonto rufe ich bis jetzt via pop3 nur manuell ab. Ich möchte vorerst nicht über Mails benachrichtigt werden, sondern schaue wie gesagt mehrmals pro Tag selber nach, wenn ich entsprechend Pausen-/Leerlaufzeiten auf der Arbeit habe! Erst dafür schalte ich bis jetzt jeweils die mobile Datenverbindung ein (bzw. den Flugmodus aus).

    Und ja, ich weiss wieviel 40kB sind! Bei meinem anderen Handy kosten 10kB traffic satte 20Cent! Ich möchte schon gerne die Kontrolle über mein System haben, bzw. insbesondere alles was nach aussen geht! Insofern erst mal danke für den Tipp mit DroidWall. Werde es gleich mal austesten. Nur schade das sowas nicht auch grundsätzlich einstellbar ist: Z.B. habe ich nun schon 3x testweise im Flugmodus mit der App Navit navigiert. Das hat prima funktioniert - auch ohne a-gps. Wieso macht man a-gps nicht separrat einstellbar in den Android-Einstellungen?
    Wie gesagt: Ich gehe davon aus, dass diese Abfragen nicht nur einmalig täglich stattfinden. Ich kann ja mal testweise die Datenverbindung einen Tag lang einschalten und eine App wie netcounter laufen lassen, ohne aktiv etwas zu machen, ausser das Smartphone mit mir rumschleppen.
    Bei meinem jetzigen Nutzungsverhalten (Datanverbindungen mehrmals aus- und einschalten pro Tag), findet dieser Traffic ja auch mehrfach statt.

    Und 200MB im Monat sind gar nicht so viel, selbst wenn man keine Videos/Youtube nutzt. Ich nutze z.B. gerne Online-Kartenmaterial (Google Maps - insbesondere Satbilder oder auch die diversen gerenderte OSM-Maps), wo auch einiges bei rum kommt.
     
  4. matze91, 27.03.2011 #4
    matze91

    matze91 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    352
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    09.07.2010
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Glaub mir, wenn du dein Handy länger als 2-3 Monate hast sind 200MB genug;)

    Du bist nun mal nicht der "normale" User und insbesondere bei Android (allg. Google Philosophie) ist es nun einmal so vorgesehen das man permanent mit dem Internet verbunden ist. Die meisten Nutzer machen sich um solche Sachen gar keine Gedanken...

    Falls du ein Offline System möchtest und sehr selten online gehst hast du mit Android nicht unbedingt die beste Wahl getroffen. Zumindest kannst du alles selber einstellen, das erfordert zwar etwas Einarbeitung, aber besser als die fehlende Möglichkeit.

    Wie gesagt, dein Nutzungsverhalten ist nun mal nicht Standard...

    Übrigens kannst du sehr wohl AGPS einstellen...
    Einstellungen -> Standort & .... -> Haken bei Drahtlosnetzwerke weg machen
     
  5. Kerm1t, 27.03.2011 #5
    Kerm1t

    Kerm1t Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    154
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    21.03.2011
    Ähm, der Haken bei "Drahtlosnetzwerke" unter Standort und Sicherheit ist bei mir gar nicht gesetzt gewesen! Das hat wohl also nichts mit A-GPS zu tun!
    Ich wäre ja auch bereit permanent mit dem Internet verbunden zu bleiben. Das habe ich sowieso irgendwann mal vor. Sprich stündlich automatisch Mails und RSS-Feeds abzurufen, so dass ich nicht immer warten muss, wenn ich es manuell mache.
    Aber dann möchte ich auch wissen, was ich sende. Möchte der Google-Krake nämlich nicht allzu viele Infos geben - schon gar nicht, wenn ich aktuell keine Dienste von Google nutzen will!
    Zu Android habe ich keine sinnvolle Alternative gesehen. Die Openmoko Geräte haben sich ja nie wirklich durchgesetzt, bzw. nutzen heute sogar auch Android. Ich bin kein Freund vom Datensammler Google, sondern von Opensource und Linux!
     

Diese Seite empfehlen