1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem AGM - Gewinnspiel teil - Informationen zum M1, A2 und A8 findest Du hier, hier und hier!
  1. Bärchen, 18.04.2011 #1
    Bärchen

    Bärchen Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Ja, provoziernender Titel.

    Aber das ist jetzt schon der zweite Verriss den ich von Honeycomb gelesen habe. Alle Tester in den USA sind sich einig, dass Honeycomb aller höchstens Beta ist.

    Es ist buggy, laggy und total unausgereift.

    Was ist eigentlich mit Google los? So einen Mist haben sie doch auch nicht mit den anderen Versionen gemacht. Ja, ich weiß, dass HC speziell für Tablets entwickelt wurde.

    Hat sich Google mal gemeldet, dass bald ein Update kommt? Dass sie zumindest wissen, dass vieles im Argen ist, aber daran arbeiten?
     
  2. frank_m, 18.04.2011 #2
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Liegt es an Honeycomb oder an der jeweiligen Umsetzung auf den Endgeräten? Dort vermute ich viel eher das Problem.

    Froyo lief auf dem Galaxy S am Anfang auch bescheiden. Irgendwann kam ein Firmware-Update und das Ding flog. Jetzt gibt es Gingerbread mit noch höheren Anforderungen, und das Ding fliegt immer noch.
     
  3. Bärchen, 18.04.2011 #3
    Bärchen

    Bärchen Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es an den Geräten liegt und die verschiedenen Tests lassen diese Vermutung auch nicht zu. Im Gegenteil: von der Hardware sind die Tester meist überzeugt, nur eben von Honeycomb nicht.
     
  4. frank_m, 19.04.2011 #4
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Die Hardware des SGS und die Android Version hat sich bei den Updates nicht verändert. Warum lief das SGS nach einem Update dann plötzlich so viel besser? Und machte einen viel ausgereifteren Eindruck? An Android und an der Hardware kann es ja nicht gelegen haben.

    Antwort: Es war die konkrete Umsetzung und Anpassung der Firmware an das Gerät. Die wurde optimiert, und plötzlich flog es.

    Dein Bericht liest sich genau so wie die User Berichte des SGS aus der Anfangszeit. Und sie lesen sich so, wie die User Berichte des Milestones oder des Desires am Anfang. Da die finale Version der Honeycomb-Geräte überhaupt noch nicht verfügbar ist, wurden diese Tests auch noch mit Vorserien-Software gemacht. Ich halte es für mehr als leichtsinnig, daraus jetzt ein Honeycomb Problem abzuleiten. Warum soll eine Optimierung, wie sie den Samsung Leuten fürs SGS gelungen ist, nicht auch den Herstellern von Tablets gelingen?

    Wie sehr die konkreten Umsetzungen noch optimiert werden müssen, erkennst du leicht am Motorola Xoom: Dort läuft mit der Auslieferungssoftware der SD Kartenschacht nicht. Das wird per Firmwareupdate nachgeliefert. Das ist aber garantiert kein Honeycomb Problem, sondern eines des Xooms, denn in den anderen Tablets funktionieren die SD Karten. Glaub mir: Da tut sich noch was.
     
  5. Bärchen, 19.04.2011 #5
    Bärchen

    Bärchen Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Das klingt natürlich plausibel. Aber wieso lässt Google solche Tablets überhaupt erst raus?
    Der SC von Honeycomb ist ja noch gar nicht draußen, was bedeutet, sie haben es direkt von Google bekommen.

    Sollte denen nicht klar sein, dass solche Tablets mit solchen Macken den Ruf schädigen?
     
  6. frank_m, 19.04.2011 #6
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Warten wir ab, wie sich die finalen Geräte mit Auslieferungssoftware verhalten.

    Extra um den Imageverlust durch unausgereifte Geräte zu vermeiden, hat Google ja den Honeycomb Sourcecode nicht als OpenSource veröffentlicht, damit nicht jede Anfänger-Fernorst-Hobbytruppe ein eigenes Honeycomb-Tablet auf den Markt werfen kann. Den Sourcecode bekommen momentan nur Anbieter, die bewiesen haben, dass sie ein ausgereiftes Produkt in den Markt bringen können. Von daher bin ich guter Hoffnung.
     
  7. Kranki, 19.04.2011 #7
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Ich kann nur sagen, dass die Honeycomb-Geräte, die ses und ich auf der Cebit in der Hand hatte, einwandfrei gelaufen sind. Da lagte oder ruckelte gar nichts.
     
  8. Meico, 19.04.2011 #8
    Meico

    Meico Fortgeschrittenes Mitglied


    Mal ne Frage, sind diese Produkte jetzt ausgereift oder Beta. ihr wiedersprecht euchnselber ein bisschen.

    meico
     
  9. elknipso, 20.04.2011 #9
    elknipso

    elknipso Android-Ikone

    Google stand wohl unter enormen Zeitdruck, also kann man davon ausgehen, dass die ersten Varianten noch als Beta betrachtet werden können.
    Würde mir aktuell sowieso kein Tablet mit 3.0 holen da die ganzen angepassten Apps und das drum herum halt alles noch logischerweise fehlt.
    Dem ganzen sollte man mal mindestens noch ein paar Monate Zeit geben zu reifen, wenn man nicht für besonders hohe Preise auch noch Beta Tester spielen möchte.

    Die erste Generation von etwas "neuem" zu kaufen ist generell fast nie eine gute Idee ;).
     
  10. B.D.1:, 22.04.2011 #10
    B.D.1:

    B.D.1: Android-Lexikon

    Ja genau, wie war es damals mit Samsungs erstem Android (Galaxy i7500) Da waren die meisten auch nicht mit einverstanden:)