1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Kameraüberwachung per Android?

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von _cv, 26.05.2011.

  1. _cv, 26.05.2011 #1
    _cv

    _cv Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    57
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    28.04.2011
    Was interessiert mich?

    Ich würde gerne meinen Garten überwachen können. An dieser Stelle habe ich keine Möglichkeit über z.B. WLAN auf das Internet zugreifen zu können. Stromanschluß ist aber vorhanden.

    Plan ist per Androidphone (irgendein Günstiges) inkl. Billigdatenflaterate die Kamerabilder, am Besten ebenfalls per Androidphone, abrufen zu können.

    Evtl. wäre es auch schön, wenn aufgrund von Bewegungen Bilder aktiv übertragen werden.

    Gibt es da Möglichkeiten? Ich habe zwar gesucht, aber nichts Konkretes gefunden.

    THX

    _cv
     
  2. Palomino, 26.05.2011 #2
    Palomino

    Palomino Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    166
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    12.04.2011
    Ich habe bei mir auf meinem OO folgende APP installiert:
    IP Webcam

    Diese erstellt einen Webserver, über den man auf die Kamera des Handys zugreifen kann. Habe es schon ein paar mal getestet und es geht recht gut mir mehreren Medien (Java Applet, VLC Stream, Flash)

    Ich denke das das ungefähr die Funktion erfüllt die du benötigst. Bewegungsmelder stelle ich mir schwierig vor, da kein Handy einen Sensor haben wird der Bewegung über mehrer Meter genau erkennt.

    Aber ein Ansatz wäre das denke ich doch mal. Was hast du in deinem Garten für ein Datennetz? Wenn du nämlich nur 2G hast kannst du denke ich beim Zugriff Probleme bekommen wegen der mangelnden Bandbreite.

    Edit: Gibt es im mobilen Datennetz auch eine Zwangstrennung? Denn wenn dich nach 24h deine IP ändert kann man ja nicht mehr auf das Handy zugreifen ohne direkt vor Ort zu sein und vorher die IP zu checken.
     
  3. Thyrion, 26.05.2011 #3
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Der Zugriff von außen auf das Handy im mobilen Datennetz wird sowieso nicht so einfach gehen, da die meisten Anbieter dem Handy keine öffentliche IP zuweisen und dort noch einige NAT-Gateways und Firewalls dazwischen sind.
    Es wird also so sein müssen, dass das Handy das Bild von sich aus verschickt.

    Per WLAN wäre das wieder was anderes.


    EDIT: @Palomino: Es gibt auch für Android Apps für diverse DynDNS-Anbieter, nur aus den oben genannten Beschränkungen nur mässig sinnvoll.
     
  4. Palomino, 26.05.2011 #4
    Palomino

    Palomino Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    166
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    12.04.2011
    Mhh ok NAT hatte ich nicht bedacht. Das macht das ganze über das mobile Netz natürlich etwas schwerer.

    Dann müsste, wie du sagst, die Initiative vom "Kamera Phone" ausgehen.
    Theoretisch müsste es ja gehen, dass alle x Zeiteinheiten ein Foto gemacht wird und das dann auf einen Webserver (Dropbox?) gestellt wird.

    Wobei da ja dann ein riesiger Overhead entsteht, da ja dann auch relativ oft einfach nur der Garten fotografiert wird.
     
  5. kanoo, 26.05.2011 #5
    kanoo

    kanoo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    14.03.2011
    Wirklich weiterhelfen kann ich Dir leider nicht. Ich betreibe zwar etwas in der Art, aber nicht auf Android Basis.

    Aber weder ein fehlender Bewendungssensor, noch NAT stellen ein wirkliches Problem dar. Bewegung kann eine Software auch erkennen, indem sie die Differez zwischen zwei Bildern errechnet. Und Bilder könne ja auch automatisch irgendwo hin hochgeladen werden (FTP Server etc.), worauf Du übers Internet wiederum zugreifen kannst.

    So funktioniert das z.B. bei Der Software die ich verwende ( WebHome < Motion < Foswiki ). Damit kann man z.B. nur dann Bilder hochladen lassen, wenn im Bild oder einem Ausschnitt des Bildes ein gewisses Mass an Änderungen eintritt, was natürlch Upload Volumen spart. Ist zwar Linux basiert, aber einen Andriod Port gibt es meines Wissens nach nicht.
     
  6. Thyrion, 26.05.2011 #6
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    @_cv: Wäre denn PowerLAN eine Option? Das sollte auf Dauer billiger sein, als Android-Handy + Mobilfunkvertrag.
     
  7. _cv, 26.05.2011 #7
    _cv

    _cv Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    57
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    28.04.2011
    Wow, so ein Feedback in der kurzen Zeit, Respekt und Danke!

    Den ersten Lösungsansätze werde ich heute Abend nachgehen.

    Ich komme ja gerade aus der Windows Mobile-Welt, mit dem Milestone 3 werde ich dann definitiv bei Euch einsteigen. Mit dem Touch Pro 2 habe ich bereits eine ältere Version von Vio VIO - Windows Mobile Motion Detector getestet. Das ist eine Motion Detection Software und funktioniert dahingehed echt gut. Getestet habe ich nur das speichern auf der SD Card.

    So eine Funktion fände ich nicht schlecht, natürlich mit der Herstellung einer Internetverbindung per Handy.

    Für Android habe ich Motion Detector http://www.androidfreeware.net/download-motion-detector.html gefunden, da bleibt aber halt noch das Problem mit der Datenverbindung.

    Des Weiteren würde ich mich halt gerne aktiv quasi auf das Handy aufschalten, das Handy quasi aufwecken und die aktuellen Bilder betrachten.

    @Thyrion: schafft PowerLAN wirklich 3.000 Meter Stromkabel (mir war es natürlich zu peinlich über meinen Kleingarten zu sprechen ;-) )

    Gibt es weitere Ansätze?

    THX

    _cv
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2011
  8. Thyrion, 26.05.2011 #8
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Da die Stromkreise vermutlich sowieso komplett getrennt voneinander sein: Eher nicht :lol: - das mit 3km Entfernung kann ja auch keiner ahnen...
     
  9. _cv, 26.05.2011 #9
    _cv

    _cv Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    57
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    28.04.2011
    Ja, war eindeutig mein Fehler und das direkte Kabel müsste ich dann quer durch die Stadt verlegen...
     
  10. Thyrion, 26.05.2011 #10
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Dann eben Richtfunk :lol:

    EDIT: Ok, genug gescherzt. Zumindest eine Idee hast du ja ;)
     
  11. charli, 26.05.2011 #11
    charli

    charli Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    143
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    02.12.2009
    Wir verwenden WLAN-Webcams (dynDNS-Domain Name System-Nutzung im Router) und eine der folgenden Webcam Apps.
    Siehe:
    Android apps by seniorlabde
    seniorlabde, Android Applikationen und Spiele
    Apps by seniorlabde
    Android Apps des Entwicklers seniorlabde - AndroidPIT
    Die Seniorlabde-Webcam-Apps bieten alle die Editiermöglichkeit von Webcam Username und Paßwort (Privacy Policy). Außerdem verlangen die App nur "android.permission.INTERNET".

    WLAN braucht man sowieso für WLAN-Drucker/PC(s) und Handy-Flatrate (auch im Garten) allerdings mit Verschlüsselung siehe:WiFi Security - WLAN Sicherheit - androsecurity
    und DNS braucht man, um aus der ganzen Welt sehen zu können was zu Hause passiert (Webcam liefert jede Sekunde ein neues Bild – auch Nachts, da Infrarot-Webcam). WLAN ist die einfachste Lösung für PC und Handy (als WLAN - mobiles Netzwerk im Ausland). Außerdem ist es spannend weltweite Live-Webcambilder mit dem Handy betrachten zu können.:biggrin:
    Das alles ist günstiger als die Bastelei mit einem Handy als Webcam. Zumal die WLAN-IPWebcam noch Motion-Detection bietet!:thumbsup:
    m.f.G.
    Charli
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2011
  12. Thyrion, 26.05.2011 #12
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Du hast aber gelesen, dass er in dem Garten kein WLAN zur Verfügung hat?
     
  13. charli, 26.05.2011 #13
    charli

    charli Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    143
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    02.12.2009
    Habe ich wohl gelesen - aber WLAN ist ein "must have". Motivation habe ich ja genug genannt. Also die Idee dazu gibt es seit 1942, die Grundsätze dafür gibt es seit 1969 und richtiges WLAN seit 1997. :D
    M.f.G.
    charli
     
  14. kanoo, 26.05.2011 #14
    kanoo

    kanoo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    14.03.2011
    .
    Klar, nur ob das die Gesetze der Physik auch so sehen ist fraglich. :winki: WLAN über 3 Kilometer, mit vermutlich jeder Menge Häuser dazwischen wäre... ein ambitioniertes Vorhaben, um es mal vorsichtig auszudrücken.
     
  15. pgermann, 27.05.2011 #15
    pgermann

    pgermann Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    11.08.2010
    - Es hat Strom
    - Halbwegs aktuelle Android-Phones können als Hotspot fungieren

    Hat er damit nicht alle Voraussetzungen für einen mobilen WLAN-Hotspot, über welchen er eine WLAN-Kamera ans Internet bringt? Mal von den Datenkosten abgesehen...
     
  16. Palomino, 27.05.2011 #16
    Palomino

    Palomino Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    166
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    12.04.2011
    Wieder das selbe problem wie von Thyrion am Anfang des Threads angesprochen.
    Wenn das Android Phone als Webserver/ Zugangspunkt dient, kann man es nicht 100% genau einer IP zuordnen.
     
  17. tobiass, 28.05.2011 #17
    tobiass

    tobiass Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    449
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    04.12.2010
    Ohne, dass ich jetzt damit Erfahrung hätte oder alle Details kenne, aber wäre rein von der Grundidee nicht auch möglich, einen permanenten Stream a la ustream.tv etc zu senden? Das ist ja ausgehend, so dass die IP da relativ schnuppe ist, oder?
     
  18. Schnello, 28.05.2011 #18
    Schnello

    Schnello Android-Guru

    Beiträge:
    3,816
    Erhaltene Danke:
    618
    Registriert seit:
    03.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 (G900)
    Kommt aber auf den Provider an. Bei Drei Österreich ist es zB. möglich.
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. überwachungskamera im kleingarten