1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Kann man auch den "Stock-ROM" sichern?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy Tab" wurde erstellt von fwerner, 09.01.2012.

  1. fwerner, 09.01.2012 #1
    fwerner

    fwerner Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.01.2012
    Hallo, mal eine Anfängerfrage.

    Ich habe ein neues Samsung-GT_P1000, noch mit original SW Android 2.2, Version P1000XXXJMF.
    Wenn ich das bisher gelesene richtig verstanden habe, wird die Originalversion als Stock-ROM benannt.

    Root-Rechte (Superuser) habe ich eingerichtet, kann aber den ROM nicht sichern (s. Bilder, Anlagen).

    Welche Signaturüberprüfung (s. Bild) ist denn hier fehlgeschlagen? Der ROM Manager - Android App soll doch ab Android 2.2 gehen?
    Oder klappt das mit einem Stock-ROM grundsätzlich nicht?

    Es wurde mal eine \update.zip und angelegt, aber nur 1,4MB. Titanium-Backup zeigt mir aber an, ROM ist 334MB.
    Vermutlich wegen dem Fehlschlag der Signaturprüfung. Nur welche Signaturprüfung?

    Danke für eine Hilfe
    F. Werner
     

    Anhänge:

  2. frank_m, 10.01.2012 #2
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Beiträge:
    20,742
    Erhaltene Danke:
    8,197
    Registriert seit:
    21.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 Duos (G900FD)
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S 8.4
    Einige deiner Äußerungen lassen vermuten, dass du ein Nandroid oder CWM Backup anlegen möchtest. Dafür brauchst du einen CWM Kernel, den du offensichtlich nicht drauf hast.

    Aber auch ein Nandroid sichert das ROM nicht komplett. Google mal nach Roto Backup, da ist dann wirklich alles dabei.
     
  3. fwerner, 10.01.2012 #3
    fwerner

    fwerner Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.01.2012
    Danke frank_m, für die schnelle Antwort.

    Der ROM Manager Android App mit CWM reicht also doch nicht aus, wenn noch der ursprüngliche Original-Kernel auf dem SGT ist. :sad:
    Ich muss also zwangsweise doch erst ein Version mit CWM aufspielen. :sad:

    Beim Googlen habe ich zwar schon viele Hinweise zum Aufspielen neuer Versionen gefunden, aber keine Information zum o. g. Backup.

    Ich hatte - über die Shell - auch schon nach Befehlen wie 'fdisk' oder 'cfdisk' gesucht und wollte mit 'dd' auf die Karte sichern, konnte hier aber auch nix finden. Ich finde auch kein '/bin' wo die Befehle sonst stehen.

    F. Werner
     
  4. frank_m, 10.01.2012 #4
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Beiträge:
    20,742
    Erhaltene Danke:
    8,197
    Registriert seit:
    21.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 Duos (G900FD)
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S 8.4
  5. fwerner, 10.01.2012 #5
    fwerner

    fwerner Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.01.2012
    Danke, adb werde ich mal in Ruhe testen.
     
  6. fwerner, 17.01.2012 #6
    fwerner

    fwerner Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.01.2012
    Ich habe nun mal 'adb' getestet, leider ohne Erfolg :confused2:

    SGT-Zugriffe mit Mediaplayer (nicht Kies) über USB als LW: E. Woher weiß 'adb' mit adb shell su -c "dd if=/dev/block/bml1 of=/sdcard/boot.bin bs=4096", dass mein SGT unter WinXP als LW: E angespochen werden will?
    Ober OK, ich habe den Befehl erteilt und bekomme als Antwort:
    *daemon not running. starting it now on port 5037
    *daemon started successfully*
    error: device not found
    Hat 'adb' damit schon Zugriff auf das SGT? Wenn ja, warum device not found? Was mich auch verwundert, will das SGT nicht auch das Root-Passwort wissen?

    Habe dann mal - im SGT, im Shell-Commander - den dd-Befehl getestet, da bekomme ich die Fehlermeldung:
    Cannot open for Read: Permission denied
    Da fehlen mir wohl die Root-Rechte. su (su -c dd if=/dev/block/bml1 of=/sdcard/boot.bin bs=4096) läuft aber in eine Endlosschleife
    :confused2: nur su auch.
    Ich habe in der SuFu nix gefunden, wie das Root-Passwort ist?
    Wenn ich App's öffne, die Root-Rechte wollen, bekomme ich ja nur die Abfrage, ob ich Root-Rechte akzeptiere.

    Muss ich noch etwas einstellen, bevor ich 'adb....." aufrufe?
    Kennt jemand das Root-Passwort, damit ich 'dd ...." im SGT starten kan?

    Danke für Hilfe,
    F. Werner
     
  7. frank_m, 17.01.2012 #7
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Beiträge:
    20,742
    Erhaltene Danke:
    8,197
    Registriert seit:
    21.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 Duos (G900FD)
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S 8.4
    Oh je. Ich empfehle dir dringend Grundlagenlektüre. Für adb benötigt man den Debugging Modus. Siehe FAQ.

    Oha.

    Ich nehme alles zurück: Lass es. Es ist zu gefährlich. Ein Vertipper, und dein Gerät ist Schrott. Und du weißt wirklich überhaupt nicht, was du da tust.
     
  8. fwerner, 18.01.2012 #8
    fwerner

    fwerner Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.01.2012
    @frank_m, du hast ja Recht, mit der Grundlagenlektüre.

    Ich habe einige Zeit mit der Lektüre verbracht, ist jedoch z. T. schwer durchschaubar (schon, weil i. d. R. in englisch, ist meine schwache Seite).

    Entwicklung --> USB-Debugging ist EIN bei mir (Haken)

    Ich möchte ja eigentlich nur wissen (was ich in keiner Lektüre so richtig erlesen konnte) muss ich noch das Gerät (SGT) an 'adb' mitteilen. Wie z. B. /media/sgt oder e: (Win-LW)?

    adb shell su -c "ls > ls.txt" sollte doch eine Datei auf dem SGT anlegen, wenn Verbindung besteht.

    Wo ich dir 100% Recht gebe, ein Befehl dd of=Gerät if=Datei kann das Gerät unbrauchbar machen
     
  9. jrehhofj, 23.01.2012 #9
    jrehhofj

    jrehhofj Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    48
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.08.2011
    Darf man fragen, wozu du das gesammte System sichern willst?

    Im Prinzip sollte ein Titanium Backup aller Daten und Apps ausreichen. Die Firmware kann man ja recht Problemlos wieder herstellen, wenn man zwischenzeitlich mal eine andere ROM testen oder benutzen will. Dannach kann man ja mit Titanium wieder das Backup einspielen.

    Ich sehe also keinen Grund, die Stock ROM zu sichern, es sei denn, man will sich beim Wiederherstellen etwas Zeit sparen. Das funktioniert aber eben am besten mit Nandroid (mmn).

    Also, Titanium Backup der Daten, und gut ist...
     
  10. frank_m, 23.01.2012 #10
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Beiträge:
    20,742
    Erhaltene Danke:
    8,197
    Registriert seit:
    21.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 Duos (G900FD)
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S 8.4
    Vorsicht mit Nandroid bzw. CWM Backup. Da nicht alle Partitionen gesichert werden, muss man zunächst einen geeigneten Zustand manuell wieder herstellen, bevor man ein CWM Backup restoren kann.

    Außerdem hilft einem ein Nandroid nicht mehr weiter, wenn das Recovery nicht mehr funktioniert. Eine per Roto Backup gesicherte Firmware kann man auch dann noch bequem per Odin zurückflashen.
     
  11. fwerner, 24.01.2012 #11
    fwerner

    fwerner Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.01.2012
    Da war ich noch nicht bei der Suche erfolgreich. Habe die originale FW nicht gefunden.

    Ich habe FW 2.2, Version P1000XXJMF, Build FROYO.XXJMG



    Ich habe das Problem nun doch gelöst, "USB-verbinden" darf nicht bestätigt werden!

    Mir war ja eigentlich zu 100% klar, "USB-verbinden" muss bestätigt werden. Wie sonst sollte die Kommunikation erfolgen. Habe dann doch (Versuch der Verzweiflung) nicht bestätigt und nun kann 'adb' kommunizieren :thumbup::thumbup::thumbup:

    OK, es steht zwar nirgends "USB-verbinden, aber auch nirgends definitiv NICHT verbinden. Wie gesagt, ich dachte ja....
    Vermutlich (?) wird der - von adb gewünschte Port 5037 - bei USB-verbinden für adb blockiert (ggf. auch Port 5554 bis 5585 ?)

    Hier wäre eine kurze Info für mich sehr hilfreich gewesen.

    Ggf. ist diese Info an andere Neulinge hilfreich
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.01.2012
  12. lolgot3n, 24.01.2012 #12
    lolgot3n

    lolgot3n Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    153
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    26.05.2011
    Phone:
    Nexus S
    Naja, man kommuniziert ja über den USB-Debugger, was soll es schon helfen das ding als Massenspeicher einzubinden?
     
  13. jrehhofj, 24.01.2012 #13
    jrehhofj

    jrehhofj Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    48
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.08.2011
    Komisch, die XXJMF / JMG finde ich auch nicht, aber wieso muss es denn genau diese sein?

    Auf Sammobile.com findest du zig orginalfirmwares, auch neuere als deine.

    Trotzdem, viel erfolg beim Sichern, und ggf. zurückspielen.
     
  14. fwerner, 24.01.2012 #14
    fwerner

    fwerner Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.01.2012
    Die Sicherung hat ja nun geklappt. Ich wollte ja mal nur die Version haben, die auf dem SGT war, wegen möglicher Garantie.

    Nun kann ich mich auch mal ans flashen mit ODIN wagen.

    Der erste Flash ist doch immer etwas besonderes, ich denke da an meine SAT-Boxen :D

    Gruss F. Werner
     
  15. fwerner, 31.01.2012 #15
    fwerner

    fwerner Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.01.2012
    Ich habe nun ein Backup geschafft! :thumbsup:
    Mit dem Rom Manager bzw. RomToolbox klappt das eigentlich nicht bei mir!

    Erst der Flash auf Version 2.3.3 und dann Flash auf den CF-Root-Kernel http://www.android-hilfe.de/root-ha...30-how-root-fuer-offizielles-gingerbread.html brachte bei mir den Durchbruch. Das zImage bringt den CWM als App mit!

    Rom Manager liefert noch immer "checksum Error" und "signature failed". :thumbdn: Ich kann die App's nicht gebrauchen.

    Keine Ahnung, ob das bei den Kaufversionen besser klappt (ich würde ja auch Geld ausgeben), aber wenn die kostenlosen Versionen schon nicht klappen...

    Gruss
    F. Werner

     

Diese Seite empfehlen