1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

KERUK: Supereinfache Aktivierung des Root-Accounts (inkl. OS-Update)

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy 551 (I5510) Forum" wurde erstellt von email.filtering, 29.12.2011.

  1. email.filtering, 29.12.2011 #1
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Nicht ganz ohne einen gewissen Stolz präsentiere ich Euch KERUK!

    KERUK (ausgesprochen „kirak“) ist die Abkürzung für „k0k0's Easy Rooting and Updating Kit“.

    Doch was verbirgt sich nun hinter dieser „coolen“ Bezeichnung. Nun, nichts weiter als die meines Erachtens bequemste, einfachste, schnellste und anfängersicherste Methode den Root-Account der Betriebssystemversionen für das Samsung Galaxy 551 (~GT-I5510) zu aktivieren und so ganz nebenbei auch noch die Updates zahlreicher Google-Apps aber, welch eine Ironie, auch jene des Samsung-eigenen Appstores in der Systempartition integrieren zu können.

    Und das Allerschönste daran ist, es gibt absolut keine unangenehmen Nebenwirkungen wie diese bei der Nutzung gepatchter Kernel und ähnlichem gelegentlich auftreten. Denn am (Kern)Betriebssystem wird absolut nichts verändert!

    Man kopiert lediglich das zur Betriebssystemversion passende KERUK auf die Speicherkarte des 551ers, startet das Recovery-Menü, wählt die Datei aus und das war’s auch schon! Ehrlich! Mehr ist einfach nicht zu tun! :thumbsup: Da muss nichts installiert, gehackt, oder sonst irgendwas herumgeviechert werden.

    „Lässiger“ geht’s einfach nicht! Unser bisheriger Hero „SuperOneClick“ stinkt daneben voll ab! :flapper:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.12.2011
    fompenheini, Gwadro und nauke100 haben sich bedankt.
  2. email.filtering, 29.12.2011 #2
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Grundsätzlich sind die KERUKs für den Einsatz unmittelbar nach der Installation einer Betriebssystemversion gedacht und konzipiert, können aber durchaus auch noch später verwendet werden. Vor allem dann, wenn bis dahin noch keine Veränderungen am Inhalt der Systempartition vorgenommen wurden und allfällige Updates der dort integrierten Apps vorab deinstalliert werden. Wurde bis zu diesem Zeitpunkt bereits eine vollständige BusyBox installiert, sollte dies nach der Installation des KERUKs wiederholt werden. Selbst eine vorangegangene Aktivierung des Root-Accounts steht dem Einsatz eines KERUKs zum Update der Systemapps nicht im Wege.

    Wichtig ist eigentlich nur, das richtige KERUK zu verwenden, da diese ganz genau auf eine bestimmte Betriebssystemversion abgestimmt sind. Ist für Eure Betriebssystemversion kein genau passendes KERUK vorhanden, nehmt das „Root only“-Kit. Damit wird zwar lediglich der Root-Account aktiviert, das dafür jedoch bei nahezu allen Betriebssystemversionen ab Android 2.2.0.

    „Ruft“ die Nummer *#1234# an und Ihr könnt sofort sehen, welche Betriebssystemversion derzeit auf Eurem 551er installiert ist.

    Hat man beispielsweise die I5510XWKPG_I5510XWKP1_I5510XEOKP5 (für Interessierte, das ist jene Version die hier erwähnt wurde) geflasht, bewirkt der Anruf folgende Bildschirmausgabe:
    Interessant dabei ist in diesem Falle nur die in der ersten Zeile der Ausgabe (nach der Gerätebezeichnung unter PDA, und hier im Beispiel in Fettschrift markiert) angeführte Buchstaben- & Zahlenkombination. (Unter Phone ist die Version des Modems (also der Mobilfunksoftware) und unter CSC jene des Sprachpaketes angeführt.) Mit einem Druck auf die Zurücktaste wird die Ausgabe gelöscht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.12.2011
  3. email.filtering, 29.12.2011 #3
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    KERUKs gibt’s derzeit für folgende Betriebssystemversionen:

    • KERUK zur Aktivierung des Root-Accounts bei allen verfügbaren OS-Versionen von Samsung (den „Beipacktext“ gibt’s (nur in englisch) hier)
      Diese Root-only-Version ist sehr klein und beinhaltet daher keinerlei App-Updates, benötigt dafür aber auch nur 1 MiB freien Speicherplatzes in der Systempartition. Leider gibt’s jedoch neuerdings OS-Versionen, die nicht einmal diese Voraussetzung erfüllen. Dann greift man zur Minimalversion, oder löscht vorab z.B. Samsungs Appstore.
    • KERUK für die XWKD4 fürs GT-I5510 (den „Beipacktext“ gibt’s (nur in englisch) hier)
      Diese Version von Android 2.2.0 wurde am 25. April 2011 veröffentlicht und war das letzte FroYo von Samsung fürs GT-I5510.
    • KERUK für die XxKPx fürs GT-I5510 (den „Beipacktext“ gibt’s (nur in englisch) hier)
      Dieses Kit passt unter anderem zu folgenden Versionen:
      XWKP5 - Android 2.3.4 vom 22. Aug. 2011, die schwix in seinem Upgrade-How-To zum Download verlinkt hat.
      XWKPA - Android 2.3.6 vom 11. Okt. 2011 veröffentlicht wurde und die Basis von Arkas1519 bildete. Es handelt sich dabei um die meines Wissens erste 2.3.6er.
      XWKPB - Android 2.3.6 vom 25. Okt. 2011, die game freak im “Upgrade per Odin“-Thread erwähnt.
      XWKPG - Android 2.3.6 vom 13. Dez. 2011, die von mir hier erwähnt wurde. Die entwicklungstechnisch gleich aktuelle POKP8 unterstützt zwar bei den Dialogen weniger Sprachen, kann dafür jedoch mit wesentlich mehr freiem Speicherplatz in der Systempartition punkten.
      XWKPH - Android 2.3.6 vom 10. Jan. 2012.
      XWKPJ - Android 2.3.6 vom 17. März 2012, die bereits mit einem Lockscreen im Stile jenes vom ICS aufwartet.
      XXKPF - Android 2.3.4 vom 04. Aug. 2011, die meines Wissens erste 2.3.4er für dieses Gerät.
      XXKPL - Android 2.3.6 vom 18. Okt. 2011, die von mir hier erwähnte, meines Wissens zweite multilinguale 2.3.6er.
    • KERUK für die POKPx fürs GT-I5510 (den „Beipacktext“ gibt’s (nur in englisch) hier)
      Dieses Kit passt unter anderem zu folgenden Versionen:
      POKP6 - Android 2.3.6 vom 25. Okt. 2011, die wie alle Versionen aus dieser Serie nur vier Sprachen (DE, EN, ES & FR) für die Dialoge unterstützt, dafür jedoch mit besonders viel freiem Speicherplatz in der Systempartition punkten kann.
      POKP8 - Android 2.3.6 vom 13. Dez. 2011, die wie alle Versionen aus dieser Serie nur vier Sprachen (DE, EN, ES & FR) für die Dialoge unterstützt, dafür jedoch mit besonders viel freiem Speicherplatz in der Systempartition punkten kann, und entwicklungstechnisch der XWKPG entspricht.
    • KERUK für Arkas1519 fürs GT-I5510 (den „Beipacktext“ gibt’s (nur in englisch) hier)
      Die Community-Betriebssystemversion Arkas1519 (näheres kann in diesem Thread nachgelesen werden) wurde am 26. Nov. 2011 auf der Basis der XWKPA (Android 2.3.6) zusammengestellt. Zwar kommt diese OS-Version schon mit einem aktivierten Root-Account daher, doch sind nicht alle dafür benötigten Komponenten auf dem aktuellen Stand. Selbiges gilt leider auch für einige Apps der Systempartition.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.04.2012
    Thimo bedankt sich.
  4. email.filtering, 29.12.2011 #4
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Es gibt auch KERUKs für ganz spezielle Anwendungsfälle:

    • KERUK für den Adobe Flash Player für ARMv6-basierende Geräte (den „Beipacktext“ gibt’s (nur in englisch) hier)
      Dieses Kit integriert den von diversen Tablets geleakten und andere Geräte daher nicht optimal unterstützenden Adobe Flash Player in die Systempartition. Die dazu benötigten 5 MiB freien Speicherplatzes kann man beispielsweise durch das Löschen von Samsungs Appstore frei schaufeln. ACHTUNG: Der Flash Player funktioniert lediglich unter CyanogenMod-basierenden OS-Versionen!
    • KERUK für Samsungs Appstore (den „Beipacktext“ gibt’s (nur in englisch) hier)
      Bedingt durch den äußerst geringen freien Speicherplatz in der Systempartition können meist nicht einmal mehr (kurzfristig) mehrsprachige Pakete (CSC-Dateien) geflasht werden (siehe auch diesen Thread) oder andere wichtige Tools in der Systempartition integriert werden. Andererseits können oder wollen viele Nutzer allenfalls auf Samsungs Appstore verzichten. Was lag also näher, als ein entsprechendes Kit zur einfachen Entfernung oder Nachrüstung zu erstellen um so bequem (und ohne vorangegangene Aktivierung des Root-Zuganges) bis zu 5 MiB Speicherplatz frei schaufeln zu können. Auch wer Samsungs Appstore lediglich aktualisieren möchte ist, genügend freien Speicherplatz vorausgesetzt, mit diesem Kit gut bedient. Kann man doch die alte Version problemlos entfernen und sofort, also auch ohne zwischenzeitigen Neustart, das Installationspaket einspielen.
    • KERUK zur Deaktivierung des Root-Accounts (den „Beipacktext“ gibt’s (nur in englisch) hier)
      Dieses Kit deaktiviert den Root-Account und löscht die direkt dafür notwendigen Dateien. ACHTUNG: Alle anderen in der Systempartition (nach)integrierten Apps werden nicht angefasst. Ihr müsst diese daher vorab mit Hilfe eines Root-fähigen Dateimanagers löschen bzw. falls möglich / notwendig deinstallieren (was eigentlich nur nur die BusyBox betrifft), wenn Ihr auch diese Veränderungen rückgängig machen wollt!

    Vermisst Ihr Eure Betriebssystemversion in dieser Liste, oder benötigt Ihr ein KERUK für einen ganz bestimmten Anwendungsfall, lasst es mich bitte wissen. Um Euch ein entsprechendes Kit erstellen zu können, benötige ich entweder den Downloadlink oder zumindest nähere Hinweise zum freien Speicherplatz in der Systempartition sowie besonderen, darin enthaltenen Apps (wie zum Beispiel Layar, Facebook, Thinkfree Office usw.).

    Was genau vom jeweiligen KERUK am Inhalt Eurer „jungfräulichen“ Systempartition geändert wird und wie man das Kit installiert, kann man dem „Beipacktext“ entnehmen. Dieser ist stets nur in verhältnismäßig einfachem englisch abgefasst und selbstverständlich auch dem jeweiligen Download beigefügt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.2012
  5. email.filtering, 29.12.2011 #5
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Zum Abschluss noch der übliche Haftungsausschluss:

    Die Nutzung der KERUKs geschieht ausschließlich und ausdrücklich auf Euer eigenes Risiko!

    Zwar gebe ich mir bei der Erstellung der KERUKs größte Mühe um diese so fehlerfrei wie möglich zusammen zu stellen, doch ein gewisses (Rest)Risiko besteht eben immer.

    Also sichert Eure persönlichen Daten und Einstellungen (vor allem jene Informationen, die im geräteinternen Speicher untergebracht sind), denn im Fall der Fälle könnte das erneute Flashen des Betriebssystems erforderlich sein.


    Selbstverständlich kann und darf meine Arbeit von allen für nicht-kommerzielle Zwecke frei genutzt und weiterentwickelt werden. Ein Hinweis auf meine Vorleistungen wäre natürlich nett. ;)


    Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei allen anderen Programmierern der Android-Szene die mit ihrem Wissen, lautem Nachdenken und auf andere Weise geholfen haben, diesen Weg zu entwickeln. Selbst der eine oder andere Forumsnutzer hat mit seinen Fragen unbeabsichtigt und somit unwissentlich zu dieser Entwicklung beigetragen.


    Ach ja, und vergesst bitte nicht auf Euren Beitrag in Form von Danke-Button-Drücken, Feedback, Kritik, Anregungen usw.!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.12.2011
  6. husvun41, 01.01.2012 #6
    husvun41

    husvun41 Threadstarter Gast

    Vielen Dank an K0K0! Ich werde eins bald ausprobieren.

    Freues neues Jahr an alle! :cool2:
     
  7. Skater24, 13.01.2012 #7
    Skater24

    Skater24 Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    13.01.2012
    hey an alle :) bin neu hier und kenn mich mit so sachen garnicht aus. hab mein handy allerdings heute mal gerootet aber kann nichts damit anfangen und würde es gerne wieder rückgängig machen :D wie funktioniert das genau? hab die neue android version 2.3.6 fals das wichtig ist.

    vielen dank im vorraus :)
     
  8. email.filtering, 13.01.2012 #8
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Wo zu sollte das neuerliche Deaktivieren des Root-Accounts gut sein? So wie am großen Computer sind schließlich auch am microNetbook mit Telefonfunktion (von Marketinggurus auch Smartphone genannt), viele Abläufe von Admin- äh Root-Rechte nicht möglich.

    Aber wenn Du es partout so haben willst, erstelle ich Dir selbstverständlich auch ein Root-Account-Deaktivierungs-KERUK.
     
  9. Skater24, 14.01.2012 #9
    Skater24

    Skater24 Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    13.01.2012
    Eigentlich wollte ich den internen speicher erweitern (durch die SD karte irgendwie) aber leider versteh ich das alles nicht so ganz deshalb würde ich es wieder rückgängig machen.
    ja das wäre wirklich sehr sehr nett wenn du das machen würdest :)
    ich wär dir sehr dankbar :)

    und ich wünsch euch allen noch ein schönes wochenende :)
     
  10. email.filtering, 14.01.2012 #10
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Also irgendwie bist Du gerade auf der falschen Baustelle unterwegs.

    Du kannst doch bei keinem einzigen halbwegs modernen Betriebssystem (mittlerweile also nicht einmal mehr bei Windows) auf Root-Rechte verzichten, wenn Du mit dem Ding auch arbeiten willst.

    Umgelegt auf Android bedeutet das, dass Du nicht einmal eine Backup-App (wie z.B. MyBackup, TitaniumBackup), einen Werbeblocker (wie z.B. AdFree), eine "Firewall" (wie z.B. APNDroid, LBEPrivacyGuard) oder etwa gar eine App zur Fernüberwachung bzw. Wiederauffindung des Smartphone (wie z.B. TheftAware, AndroidLost) zum Laufen bekommst. Von Spezialfällen wie der Installation entsprechender Speicherplatz-Skripte oder der Nutzung des Smartphones als WiFi-Hotspot rede ich da noch gar nicht. Wieso um Himmels Willen willst Du daher darauf verzichten, der Chef des eigenen (micro)Computers zu sein? Das ist doch vollkommener Schwachsinn! Du gibst doch auch nicht freiwillig die Kontrolle über Dein Auto, die Wohnung oder das Bankkonto ab, oder? Wieso also hier?

    Und auch bei der Sache mit dem Speicherplatz kann ich Deine Gedankengänge derzeit gleich gar nicht nachvollziehen. Du kannst doch seit Android 2.2, bei diesem Smartphonemodell also schon seit immer, Apps auf die Speicherkarte verschieben (Einstellungen => Anwendungen => Verwalten => auf SD verschieben"). Zwar nur in der einfachsten (andererseits aber auch sichersten) aller technisch möglichen Versionen, aber immerhin schon von Haus aus. Wenn Du diesbezüglich aber alles ausreizen willst, lies Dich bitte erst mal hier ein und stelle allfällige Frage dazu im dortigen Thread oder falls passend in diesem Unterforum.

    Wie auch immer, ich werde heute noch so ein Root-Account-Deaktivierungs-KERUK erstellen und hier einstellen. Auch wenn ich den Bedarf daran beim besten Willen nicht zu erkennen vermag.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.01.2012
  11. Skater24, 14.01.2012 #11
    Skater24

    Skater24 Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    13.01.2012
    Im Großen und ganzen muss ich dir da ja schon Recht geben aber das mit dem speicherplatz ist so, dass zwar die meisten apps auf der speicherkarte sind, allerdings können ja nicht alle apps auf die speicherkarte verschoben werden. Und da das galaxy 551 eben einen geringen internen speicher hat der bei mir jetzt voll ist wollte ich den internen speicher erweitern.

    Leider ist jetzt noch was passiert, dass echt nicht hätte sein müssen. Gestern hab ich ja das handy gerootet und heute hat das display einen schaden bekommen (Bildschirmriss wegen sturz) jetzt muss ich es zu reperatur schicken aber durch das rooten ist ja die garantie flöten gegangen und deshalb ist es mir jetzt umso wichtiger alles wieder rückgängig zu machen um die garantie wieder zu bekommen.

    ist alles gerade ein bisschen blöd gelaufen :/
     
  12. email.filtering, 14.01.2012 #12
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Dachte ich's doch! Man verliert seine Gewährleistungs- und vermutlich auch Garantieansprüche auf die Hardware nicht, nur weil man am Betriebssystem herumfummelt. Es sei denn natürlich, das wäre die Ursache für den Defekt des Gerätes. Zudem gibt Dir ohnedies niemand klaren Verstandes jemals eine Garantie auf eine Software.

    Einen Displayschaden wird man Dir wohl kaum auf Garantie, vermutlich selbst mit vielem Betteln nicht einmal auf Kulanz machen. Also geh' zum Handy-Laden um die Ecke und lass die Display- & Touchscreen-Kombination dort austauschen (wird wohl so um die 40 Euro kosten), wenn's Dir das bei dem Gerät (noch) wert ist. Beim Service-Center kostet das sicher das doppelte.


    Ach ja, und man kann den internen Speicher nicht erweitern. Man kann lediglich mit einigen Tricks so viele Daten wie möglich auf die Speicherkarte verbiegen. Aber irgendwann ist einfach Schluss (die Grenze dürfte da bei etwa 0,5 bis 1,0 GiB installierter Apps sein; das ist extrem vom Aufbau der Apps abhängig), und sei Deine Speicherkarte noch so groß.
     
  13. Skater24, 14.01.2012 #13
    Skater24

    Skater24 Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    13.01.2012
    okey gut. aber wärst du vielleicht trotzdem so lieb und würdest so ein Root-Account-Deaktivierungs KERUK machen? :o
     
  14. email.filtering, 14.01.2012 #14
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Hier ist es! Eine Beschreibung dazu gibt's in meinem Downloadbereich natürlich ebenfalls.

    Und berichte bitte, ob die Icons in der App-Übersicht gleich verschwinden (wie's eigentlich sein sollte) oder erst nach dem Neustart des Gerätes. Mist geht ja nicht, Dein Display ist ja defekt.

    Ach ja, und weil eben ein Feedback zur Deaktivierung des Root-Accounts herein kam: Löscht bzw. deinstalliert (z.B. die BusyBox, den AppZorter, FlashPlayer, ... und als letzten Punkt einen dort integrierten Root-fähigen Dateimanager) alles was Ihr zuvor in der Systempartition integriert hattet bevor Ihr den Root-Account wieder deaktiviert!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.2012
  15. Skater24, 14.01.2012 #15
    Skater24

    Skater24 Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    13.01.2012
    Vielen dank :)
    TOP leute hier :thumbup:
     
  16. MoNoToN, 09.02.2012 #16
    MoNoToN

    MoNoToN Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.02.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy 551
    Moin moin Leute,

    erstmal danke für die Anleitung etc. fürs Rooten.

    Ich hab mein Handy zwar "ungerooted", allerdings habe ich den Flash Player & Appzorter immer noch drauf, und ich kann sie mit und ohne Root-Rechte nicht löschen. Mit Titanium Backup hab ich's schon versucht, aber beim Neustart wird mir die Deinstallation verweigert.

    Außerdem kann ich einige Apps nicht mehr auf die SD-Karte verschieben und auch hier spielt es keine rolle, ob ich die Rechte habe oder nicht.

    Wie kann ich die Root-Dateien komplett löschen, damit alles wieder beim alten ist ?

    Ansonsten funktioniert KERUK auf meinem Handy problemlos, aber es ist jetzt nicht so schlimm, wenn der Root-Account nicht vollständig mit den bereits genannten Apps nicht gelöscht bzw. deaktiviert kann.

    Nur der Flash Player funktioniert nicht.

    Wenn ich Youtube über den Standart-Browser öffne, dann kann ich die Videos nur über mit dem internen Videoplayer anschauen und nicht direkt im Browser.

    Habe schon lange mein Handy geflasht und hatte bisher keine Probs mit der Verschiebung der Apps auf die SD-Karte etc. (v. 2.3.6)

    Update: Ich hab mein Handy nochmal mit Odin geflasht, jetzt sind die restlichen Apps weg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2012
  17. email.filtering, 09.02.2012 #17
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Dass man die Apps die man nicht mehr benötigt löschen muss, bevor man den Root-Account wieder deaktiviert, sollte eigentlich klar sein, oder? Zudem kann man über den Punkt Einstellungen => Anwendungen usw. auch bei aktiviertem Root-Account keine Apps aus der Systempartition deinstallieren. Wie denn auch, sind diese doch nie installiert worden. Aber zum Glück gibt's ja genau dazu Root-fähige Dateimanager, mit dem man die entsprechenden Dateien eben einfach aus der Systempartition löscht. ;) Aber ich werde dennoch darüber nachdenken, wie man einen derartigen Hinweis in die "Gebrauchsanleitung" einbauen bzw. in die FAQ aufnehmen kann.

    BTW, dass ein Titanium Backup ohne Root-Rechte de facto nutzlos ist, ist eigentlich nichts neues. Auch sonst wird der Nutzen dieses Programms schwer überbewertet, denn bei vielen Punkten kann man mit Alternativen wesentlich mehr erreichen.

    Zum Glück ist ja mittlerweile schon allgemein bekannt, dass der für ARMv6-basierende Androiden adaptierte FlashPlayer nur unter CyaongenMod-basierenden OS-Versionen läuft, was auch so im entsprechenden Thread nachzulesen ist. Aber auch hier scheint man an geeigneter Stelle noch gesondert darauf hinweisen zu müssen.

    Naja, und mit der Abrissbirne übers Gerät drüber zu fahren, nur um ein paar Apps zu deinstallieren? Ich weiß ja nicht, ... meinst nicht, da wär' eine neuerliche Aktivierung des Root-Accounts einfacher gewesen!? Wenn man allerdings das Gerät nur rasch in einen halbwegs offiziellen Auslieferungszustand zurückversetzen will, ist man mit dem Flashen natürlich schneller. Andererseits wird dabei der interne Flashzähler wieder mal um eins erhöht ...

    Danke für Dein Feedback!


    P.s.: Und herzlich willkommen im Forum!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.2012
  18. att

    att Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    92
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    09.11.2011
    Ich denke ich werde auch die Version installieren.

    Werden beim Draufspielen die Daten auf der externen SD-Karte auch gelöscht?
     
  19. email.filtering, 16.02.2012 #19
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Entschuldige mal, wie kommst Du darauf, dass wegen der Aktivierung des Root-Accounts und einer allfälligen Integration von Updates in die Systempartition auf der Speicherkartenpartition herumgefummelt würde? :confused2: Nicht einmal beim Flashen eines Betriebssystems wird an der Speicherkarte herumgefummelt.
     
  20. att

    att Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    92
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    09.11.2011
    Okay, weiß ich ja nicht. Sorry bin noch nicht so lange im Android-Lager :)
    Danke für deine Hilfe
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. GT-I5510 root

    ,
  2. betriebssystem aktualisieren samsung 551 GTI5510