1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Kleine Anleitung: Liquid Zerlegen und Display wechseln

Dieses Thema im Forum "Acer Liquid S100 Forum" wurde erstellt von _mz, 18.11.2010.

  1. _mz, 18.11.2010 #1
    _mz

    _mz Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    01.09.2010
    Hi,

    zunächst mal muss ich dazu sagen, dass ich auf die Idee leider erst gekommen bin, als ich schon das neue Display eingesetzt hatte. Daher habe ich nur Fotos vom Zusammenbau mit bereits eingebautem Display. Ich versuche, die wichtigsten Punkte daher einfach anhand der vorhandenen Bilder zu beschreiben. Außerdem werde ich auch Hinweise zur Demontage geben, falls sich dabei an bestimmten Stellen Besonderheiten ergeben sollten. Zur Demontage könnt ihr die Anleitung ja einfach rückwärts lesen :D


    Wichtig: Ziel dieser Anleitung soll es sein, versierten Usern eine Hilfestellung zu eigenständigen Reparaturen zu geben. Ich möchte auf keinen Fall unbedarfte Liquid-Besitzer, die sich mit der Materie nicht wirklich auskennen dazu ermutigen, ihr Handy durch eigene Reparaturversuche zu zerstören! Das Liquid besteht im Inneren praktisch nur noch aus übereinander geschichteten, selbsklebenden Folienleitern, Platinen und Abschirmungen. Daher besteht auch für User, die sich Auskennen immer ein Restrisiko.
    Bitte wagt euch auch nicht ohne ein Öffnungstool an das Gehäuse, wenn die Clips einmal kaputt sind, kann man das Handy nicht mehr richtig zusammensetzen!



    Und los geht's:
    P1020473.JPG
    Das Display ist hier wie gesagt schon eingebaut. Zum Ausbauen drückt man es vorsichtig durch die rechteckigen Löcher am Gehäuserand nach außen. Es ist mit einer doppelseitig klebenden Folie befestigt und oben um den Lautsprecher sowie unten um die Sensortasten mit einem elastischen Klebstoff befestigt. Das macht die Demontage ziemlich hässlich, weil man wirklich immens aufpassen muss, um nichts zu beschädigen. Ernsthaft.
    Zur Montage empfiehlt es sich, die alten Kleber auf keinen Fall nochmal zu verwenden, weil die Klebekraft nicht mehr ausreicht und es beim Verwinden des Gehäuses dazu kommen kann, dass das Displayglas aus dem Gehäuse herausragt. Ich empfehle ein hochwertiges Doppelklebeband; außerdem sollte man die Flächen im Gehäuse und auf der Displayrückseite gründlich reinigen, um Fettrückstände zu entfernen (Vorsicht auf dem Plastik mit scharfen Lösemitteln!!).
    Man sieht, dass an dem Display zwei kleine Platinen hängen. Aufgrund deren Breite und dem langen Displaykabel (unten links) ist es eine ziemliche Fummelei, sie beim Ein-/Ausbau des Displays durch den schmalen Schlitz zu bekommen, ohne sie zu beschädigen. Neben der Platine für das Display befindet sich noch eine separate Platine, die den Touch-Controller enthält. Was man auf dem Bild leider nicht sieht (siehe folgende Bilder), ist die Verbindung zwischen Touch-Controller und der roten Platine, die die Sensoren für die vier Touch-Tasten enthält. Diese besteht aus einem kleinen Folienkabel, das von der rechten Folie abgeht und in der linken eingesteckt wird. Hierbei aufpassen, dass die Steckverbindung richtig sitzt - aber dennoch vorsichtig. Die Display-Platine wird einfach auf die rote Platine aufgeklebt. Das kleine Kabel ganz links gehört übrigens zu der Sensorplatine.


    P1020475.JPG
    Im nächsten Schritt wird das lange Folienkabel des Displays aufgeklebt und die beiden Folienleiter vom Touch-Controller und der Platine der Sensortasten auf das Displaykabel aufgeklebt. Hier sieht man jetzt die Verbindung vom Touchscreen zu den Sensortasten.
    Danach wird die selbstklebende Abschirmung wieder angeklebt (das hochgebogene Gewebe in der Mitte). Diese wird direkt auf die kleinen Platinen geklebt - keine Angst, wie man sieht ist sie im unteren Bereich isoliert. Dann nur noch das Displaykabel oben umbiegen und einstecken; jetzt können wir das Mainboard einsetzen:


    P1020477.JPG
    Dieses ist auf zwei gestapelte Platinen verteilt. Die untere von beiden wird an den markierten Stellen eingeklipst. Das Kabel für die Touch-Funktionalität des Telefons wird an dieser Platine eingesteckt. Zur Demontage muss die Abschirmung etwas gelöst werden. In dem im Bild oberen Bereich der Platine ist diese Selbstklebend, um die zweite Platine zu befestigen. Zu beachten ist auch das kleine Plastikteil, das auf das Mikrofon aufgesteckt ist; dieses fällt leicht ab und man wundert sich nach dem Zusammenbau, was denn da noch für Teile übrig bleiben:D
    Man sollte natürlich darauf achten, dass die beiden Stecker des dicken Folienleiters in der Mitte richtig sitzen.


    P1020478.JPG
    Die zweite Platine wird einfach in die beiden Metallstifte eingehängt und dann auf die Klebefläche der unteren Platine gedrückt. Danach kann man die Verbindung zwischen beiden Platinen wieder anschließen und ggf. die Schirmung richten.


    P1020480.JPG
    Das Antennenkabel einfach wie im obigen Bild wieder einsetzen. Man sollte darauf achten, dass das Kabel zwischen den kleinen Plastikstiften eingehängt ist und die Schirmung auf dem großen Folienleiter aufliegt.


    P1020481.JPG
    Danach kann man die zweite Gehäusehälfte wieder anklipsen. Hierbei zuerst unten beim USB-Port einhängen und dann nach oben hin festdrücken. Die Demontage erfolgt entsprechend umgekehrt.


    P1020482.JPG P1020483.JPG
    Danach unten die beiden Torx-Schrauben einsetzen und die untere Abdeckung wieder einklipsen. Dabei auf die Richtung achten (Mikrofon!).


    P1020484.JPG
    Dann noch die Schrauben rechts und links von der Kamera einsetzen und schon kann man den Akku einsetzen und das Gerät testen.


    P1020485.JPG
    Fertig! :thumbup:


    Ich hoffe, diese Anleitung hilft dem ein oder anderen Weiter. Fragen, Anregungen und Anmerkungen zu unklaren Stellen bitte einfach hier posten, ich werde die Anleitung dann ggf. anpassen :winki:
    Gruß, m
     
    m106 und Temur haben sich bedankt.
  2. Acall, 19.11.2010 #2
    Acall

    Acall Junior Mitglied

    Beiträge:
    27
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    14.05.2010
    Super! :) Darf man fragen, wo du das Ersatzdisplay gekauft hast bzw. für wieviel?
     
  3. _mz, 19.11.2010 #3
    _mz

    _mz Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    01.09.2010
    Gibts bei eBay ab etwa 60€. Sehr zu Empfehlen ist der Verkäufer "ibestone", habe bei dem schon das zweite Display gekauft. Das erste war schon nach etwa 2 Wochen da, das zweite blieb leider beim Zoll hängen, aber da kann man ja nix machen. Außerdem liefert der bei jedem Display gleich noch das nötige Werkzeug mit. Zum Thema Zoll: Ich habe schon relativ oft über eBay in China bestellt und das besagte zweite Display war das erste mal, dass statt dem Päckchen eine Nachricht vom Zoll kam. Ist aber unproblematisch, man kann hinfahren und die Ware abholen oder die Zollabwicklung von der Post machen lassen. In meinem Fall hat der Zoll um die 11€ verlangt; ist immernoch ein sehr guter Preis für das Display und deutsche Händler findet man da auch kaum.
     
  4. Temur, 19.11.2010 #4
    Temur

    Temur Android-Experte

    Beiträge:
    485
    Erhaltene Danke:
    94
    Registriert seit:
    29.06.2010
    Dankeschön! Ich habe es mal versucht, aber bin nicht drauf gekommen die untere Abdeckung abzunehmen, also der vor-vor-letzte Schritt. Nun ja wenn meine Garantie abläuft und wieder was kaputt ist, dann weiß ich was zu tun ist! (Als PDF gespeichert ^^)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2010
  5. Acall, 02.12.2010 #5
    Acall

    Acall Junior Mitglied

    Beiträge:
    27
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    14.05.2010
    Tja, nachdem die mir einen Kostenvoranschlag von 252€ für ein kaputtes Display aufdrücken wollen (Handy ist noch in der Garantie), werde ich wohl nun das Display selber auswechseln müssen. Ich nehme an, da kann man rechtlich nichts gegen unternehmen (Handy ist mir runtergefallen)? Und das Beste ist: Jetzt wollen die noch 30€, damit sie es überhaupt zurückschicken. Da könnte ich mir für 70€ mehr auch ein neues Liquid Metal kaufen. Danke für die Anleitung!
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2010
  6. _mz, 04.12.2010 #6
    _mz

    _mz Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    01.09.2010
    Gern geschehen ;)

    Wow.... für 250€ kriegt man ja schon das komplette Handy?!? Kursierten hier nicht mal Angaben, dass Acer für ein neues Display um die 130€ verlangt?
     
  7. Bishop0815, 05.12.2010 #7
    Bishop0815

    Bishop0815 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    367
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    03.06.2010
    Will man den Thread nicht mal zum "HOWTO" o.ä. ändern, liebe Admins?
     
  8. withwolf1987, 05.01.2011 #8
    withwolf1987

    withwolf1987 Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    18.02.2010
    Mein Acer ist mir an Heiligabend runter gefallen.
    War schon mal nen schlechtes Weihnachten.
    Habe es auch an den Support geschickt.
    Kosten:
    Arbeitszeit: ~30€
    Display + Garantiesiegel: 162€
    MWST: 37€
    Finde ich voll dreist von Acer.
    Habe mir das Handy zurück schicken lassen.
    Werde aber die Versandt/Bearbeitungspauschale beanstanden.
    Mal gucken ob von Acer noch etwas kommt.

    Bin jetzt am überlegen mir auch ein Display zu kaufen oder lieber ein neues Smartphone.
     
  9. Bishop0815, 05.01.2011 #9
    Bishop0815

    Bishop0815 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    367
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    03.06.2010
    Wobei ich sagen muss, dass ich die 30 Euronen für die Arbeitszeit noch als äußerst human empfinde!
     
  10. withwolf1987, 05.01.2011 #10
    withwolf1987

    withwolf1987 Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    18.02.2010
    Ja das muss ich auch sagen.
    Aber der Preis für den Display ist echt unverschämt.

    Habe mir jetzt einen neuen Display bei Ebay bestellt.

    Ich gebe mal Antwort wenn ich ihn getauscht habe.
     
  11. withwolf1987, 11.01.2011 #11
    withwolf1987

    withwolf1987 Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    18.02.2010
    Morgen:biggrin::biggrin:

    Ich habe heute mein Acer Liquid von Bitronic zurück bekommen.
    Nach dem Kostenvoranschlag sollte es ja rund 230€ kosten, was mir viel zu viel war und ich es unrepariert zurück haben wollte. Das habe ich auf dem Voranschlag auch so angekreuzt.
    Musste dann die 30€ an den nette Mann von UPS zahlen für den Kostenvoranschlag/Rücksendung.
    Ich schau mir den Reparaturschein an, und dort steht dann das ein elektrischen Bauteil getauscht wurde.

    Ich gucke was es sein sollte und der Display wurde getauscht:eek::thumbsup::love:
    Ich packe das Handy schnell aus mach es an und siehe da es funktioniert wieder.

    Ich kann das kaum fassen.
    Ich frage mich was da bei Bitronic schief gelaufen ist:confused:
    Aber ehrlich gesagt ist mir das auch egal.:)
    Ich finde das ein tolles verspätetes Weihnachtsgeschenk:flapper:

    So ein Service kann ich nur empfehlen.
     
  12. _mz

    _mz Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    01.09.2010
    Haha, das ist ja mal klasse :D
    Da haben sich die 30€ ja doch gelohnt :)
     
  13. Acall, 12.01.2011 #13
    Acall

    Acall Junior Mitglied

    Beiträge:
    27
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    14.05.2010
    Dann werde ich mir das wohl auch mal zurückschicken lassen. Mal sehen, ob ich auch so viel Glück haben werde. *Daumen drück*
     
  14. Acall, 19.01.2011 #14
    Acall

    Acall Junior Mitglied

    Beiträge:
    27
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    14.05.2010
    Ich kann dir nur zu deinem Glück gratulieren, withwolf1987. Zwar musste ich eigentümlicherweise keine 30€ Nachschlag zahlen, bei mir ist das Handy aber immer noch im selben Zustand wie als ich es versandte: Display gebrochen, nur ein kleiner gelber Sticker von Bitronik klebt nun am rechten Rand.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2011
  15. defuxn, 12.06.2011 #15
    defuxn

    defuxn Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    94
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    29.05.2011
    als anhang zum display einbau würde ich noch dazschreiben, dass es sinnvoll ist, wenn man um die sensortasten rum auch doppelseitiges klebeband hinmacht
    ich habs zuerst gelassen aber dann haben die tasten nicht richtig funktioniert(und ein android ohne zurück und home taste ist nicht zu gebrauchen ;-) ), weil durch den "lichteinfall" der anderen tasten diese nicht richtig funktioniert haben. nachdem ich die abgeklebt habe, haben auch die tasten wieder einwandfrei funktioniert
     
  16. Lifestyle, 19.06.2011 #16
    Lifestyle

    Lifestyle Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    27.05.2011
    hi, habe heute in einem englischen android-forum ne anleitung gefunden für den displayumbau. Is zwar auf englisch aber für die, die es gut lesen können ist es bestimmt hilfreich. Hier der Link: ACER+S100+Smartphone+Service+Guide.pdf - File Shared from Box.net - Free Online File Storage
    Is super beschrieben finde ich. Half mir bei meinem Problem(Handy geht einfach nicht an) zwar nicht aber werde das Liquid wohl nochmal nach dieser anleitung auseinander und wieder zusammen bauen.
     
  17. Zereus, 05.09.2011 #17
    Zereus

    Zereus Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    180
    Erhaltene Danke:
    26
    Registriert seit:
    01.04.2010
    hab mein liquid damit endgültig zerstört + 16€ für das display rausgeworfen.

    einen versuch was aber auf jedenfall wert. die reperatur kostet ja beinahe soviel wie ein neues :scared:
     
  18. Lifestyle, 05.09.2011 #18
    Lifestyle

    Lifestyle Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    27.05.2011
    willkommen im Club ;)
    meins liegt bis heute noch im schrank und haut nicht hin.
    Habe es sogar hier in der Stadt zum "handy-repair-center" gebracht....die haben es nichtmal angenommen zum nachsehen. Ein anderer kleinerer handyladen hat es angesehen und hat herausbekommen dass i-was durch ist bei dem Handy er meinte is totalschaden. Naja weiss leider auch nicht mehr weiter. Wobei ich es auch zu schade finde im schrank zu vergammeln.
     
  19. Zereus, 28.09.2011 #19
    Zereus

    Zereus Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    180
    Erhaltene Danke:
    26
    Registriert seit:
    01.04.2010
    ja finds auch schade. habs jetzt auch mehrfach aufgemacht und angesehn. es läuft einfach gar nichts mehr und zum durchmessen der leitungen ist es einfach zu klein :razz:
    scheiß folienleiter in dem gerät...

    war echt ein top handy jetzt hab ich wieder mein altes samsung galaxy. ist wie nach nem porsche zu nem 1er golf xD aber weihnachten kommt ja auch immer näher ;)
     

Diese Seite empfehlen