1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Komplettes ROM von einem Defy auf das andere

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Defy" wurde erstellt von Joska, 10.06.2012.

  1. Joska, 10.06.2012 #1
    Joska

    Joska Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    236
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    24.04.2011
    Hallo
    Ich bin im Besitz von 2 Defys. Das erste hat noch das originale Froyo mit T-Mobile BRANDING (version 34.906.1, Baseband Epub 93u00.59.02, kernel 2.6.32.9, built jorem u3_3.4.2_179-6550b.1) das andere hat (gebraucht gekauft) Cyanogemod 7 Rc 1. (Android 2.3.7, baseband epu93_u_00.59.01, kernel gleiche Nummern, cm 7.1.0.11 defy, gb gwk74-cyanogenDefy 11-11-11)

    Da das erste DEFY mit Froyo jetzt Probleme macht, möchte ich gerne wissen, ob ich das komplette System des GB-Defy auf das Froyo-Defy kopieren kann.
    Das 2. Defy hat eine Kamera mit grüner Linse und funktioniert gut mit dieser CM-Version.

    Ich habe sicher schon dutzend Threads zum Thema Flashen, ROM, Odin, sbf-datei, rooten, wipen, Recovery, Custom, Stock, 2init?, Bootloader....etc gelesen, aber ich werde zunehmend verwirrter. Deshalb bin ich auch auf obige Frage gekommen.

    Vorab Danke für jeden konkreten Hinweis, Joska



    Gesendet von meinem GT-P1000 mit der Android-Hilfe.de App unter Einsatz von Brain und Solarstrom
     
  2. Dirk64, 10.06.2012 #2
    Dirk64

    Dirk64 Android-Ikone

    Beiträge:
    4,451
    Erhaltene Danke:
    3,010
    Registriert seit:
    27.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2012
  3. RATTAR, 10.06.2012 #3
    RATTAR

    RATTAR Gast

    Ich würde vom GB-Defy ein Nandroid anfertigen und unter backup & Restore > advanced nur die data-Sektion wieder zurückspielen auf das Froyo-Defy.
    Mache aber vorher beim Froyo-Defy ebenfalls ein Nandroid-Backup und nachdem du das Backup angefertigt hast einen FactoryReset im Custom-ROM-Bereich unter stable oder latest und spiele dann die data vom GB wieder ein.
     
  4. Joska, 10.06.2012 #4
    Joska

    Joska Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    236
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    24.04.2011
    Ist mit Nandroid der Nandroid-Browser aus dem Play-Store gemeint?
     
  5. Namor Noditz, 14.06.2012 #5
    Namor Noditz

    Namor Noditz Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    350
    Erhaltene Danke:
    51
    Registriert seit:
    24.03.2011
    Hallo!
    Möchte gleiches tun, bis jetzt aber leider ohne Erfolg!

    Hier mein Post aus dem Defy-CM7 Threat:

    ----------------------------
    Ich möchte mein aktuelles CWM image (CM7.2RC1) auf ein Ersatz-Defy überspielen (clonen). Defy1 hat den Lautsprecherdefekt und soll zur Reperatur.

    Jetzt das Problem:
    Überspielen klappt soweit problemlos, nur das Tel. kann sich nicht mit dem Netz verbinden. Ursache dürfte sein, dass die IMEI nach dem Restore auf 00000000 steht. Wenn ich einen CWM-FactoryReset mache ist die IMEI wieder korrekt und des Tel funktioniert problemlos - aber halt nur ein naktes CM7.2RC1.

    Frage:
    Wie kann ich das IMEI Problem lösen?
    Mit Titanium-Backup möchte ich es nicht unbedingt machen.

    Vor 6 Monaten hat das mit einer CM7.0-Version problemlos geklappt, wenn ich mich recht erinnere.

    Ansatz:
    Anscheinend stimmt die IMEI des Geräts nicht mit einer Einstellung die im <Data>-Bereich gespeichert ist überein und das resultiert in einer IMEI 000000. Das sollte eigentlich einfach zu lösen sein wenn man weiss welche Datei oder Einstellung sich nach einem Data-Restore wichtig macht. Google kann mir bis jetzt nicht sehr helfen. Den efs-Ordner gibts ja imho beim Defy nicht so wie beim Galaxy.
    Wer weiss mehr ?!

    ------------------------------------

    Und hier meine Korrespondenz mit RATTAR dazu:
    ------------------------------------


     
    Gazman bedankt sich.
  6. Gazman, 16.06.2012 #6
    Gazman

    Gazman Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,482
    Erhaltene Danke:
    507
    Registriert seit:
    01.10.2011
    Namor Noditz bedankt sich.

Diese Seite empfehlen