1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ladegerät mit 500 mA

Dieses Thema im Forum "HTC Desire S Forum" wurde erstellt von Jojojoxx, 22.06.2011.

  1. Jojojoxx, 22.06.2011 #1
    Jojojoxx

    Jojojoxx Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Hallo!

    Ich suche für das Laden in der Nacht ein Ladegerät mit 500mA anstatt 1000mA. Kennt jemand eines, das gut ist? Hatte mir zuerst diesen Adapter bestellt: mumbi USB Ladegerät 100V - 240V - Universal USB: Amazon.de: Elektronik
    Während dem Laden ließ sich bei diesem Ladegerät aber das Display kaum noch bedienen (Nachforschungen haben dann ergeben, dass das bei schlechten Ladegeräten auftreten kann).
    Danke!
    mfg

    Jojo
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  2. Comguard, 22.06.2011 #2
    Comguard

    Comguard Android-Experte

    Beiträge:
    816
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    14.02.2010
    Darf ich der Neugierde halber nachfragen warum du ein Ladegerät brauchst dass nur mit 500mA lädt?
     
  3. Jojojoxx, 22.06.2011 #3
    Jojojoxx

    Jojojoxx Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Weil das Laden mit geringerer Stromstärke auf Dauer deutlich besser für den Akku ist. Und wenn ich über Nacht lade ist es ziemlich egal ob der Ladevorgang 2 Stunden oder 4 Stunden dauert ;-)
     
  4. Woodstock, 22.06.2011 #4
    Woodstock

    Woodstock Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    202
    Erhaltene Danke:
    93
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 (D6603)
    Tablet:
    Samsung Note 10.1 (GT-N8010)
    Wearable:
    LG Watch Urbane
    Dann nimm doch 250mA, dann kannst Du 8 Stunden lang pennen.
    Im Ernst: Ich bin mir nicht sicher, ob das Gerät bei 500mA überhaupt lädt. Die Hersteller werden sich schon was dabei gedacht haben überall 1A-Ladegeräte dazuzupacken. Bist Du Dir sicher, dass eine geringere Stromstärke besser für den Akku ist?

    Woodstock
     
  5. Jojojoxx, 22.06.2011 #5
    Jojojoxx

    Jojojoxx Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Selbstverständlich lädt das Handy auch bei 500 mA, wenn du es am PC über USB lädst, wird es auch nur mit 500mA geladen. Es braucht ja auch doppelt solange beim Laden am PC als beim Laden an der Steckdose

    Ja
     
  6. Queeky, 22.06.2011 #6
    Queeky

    Queeky Android-Guru

    Beiträge:
    2,325
    Erhaltene Danke:
    760
    Registriert seit:
    07.02.2011
    Phone:
    Huawei P9 Plus
    Na das sind ja mal ganz neue Erkenntnisse zum Thema, wie lade ich am besten meinen Akku :biggrin:
    Habe mal nachgeschaut, was sich zu dem Thema bei Wikipedia findet, speziell laden eines Li-Ion-Akkus. Also, da ist nichts davon zu finden, dass es sich positiv auf den Akku auswirkt, wenn man ihn mit möglichst wenig Strom lädt. Eher im Gegenteil.

    Ich weiß ja nicht, wo du das her hast, vielleicht hast du ja eine Quelle dafür, aber ich halte es für Humbug :winki:
     
  7. Jojojoxx, 22.06.2011 #7
    Jojojoxx

    Jojojoxx Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Ich habe das schon sehr häufig in verschiedenen Quellen gefunden. Selbst Wikipedia enthält einen Satz, der in diese Richtung geht:

     
  8. Kefff, 22.06.2011 #8
    Kefff

    Kefff Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.02.2011
    Also dein Zitat von Wikipedia ist erstmal vollkommen unaussagekräftig. Mit 2C laden bedeutet ja nur das man mit der doppelten Kapazität des akkus laden kann... Bei 1400mAh also 2,8A...
    Das Aufladen ist auch nicht so problematisch bei den Akkus denke ich. Viel schlimmer sind für die Akkus hohe entladeströme (übrigends mit S angegeben, wieder das gleiche wie beim ladestrom).

    Viel sinnvoller und besser für den Akku wäre es wenn man den Akku entladen und dann weider ganz volladen würde. Aber diese Funktion bieten neue Handys meines Wissens nicht mehr...
     
  9. Jojojoxx, 22.06.2011 #9
    Jojojoxx

    Jojojoxx Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Für gewöhnlich lädt man einen Akku aber nicht mit 2 C, sondern mit weniger (0,6-1), was einen geringeren Ladestrom bedeutet. Ich wollte aber weniger dadrüber diskutieren, sondern eigentlich nur eine Netzteil-Empfehlung haben.
     
  10. slimfeed, 22.06.2011 #10
    slimfeed

    slimfeed Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    344
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    14.06.2011
    scheiß doch auf das ladegerät! der akku wird schon nicht kaputt und bei amazon.de oder ebay bekommst einen original htc akku schon für unter 20 euronen!! :)
     
  11. Jojojoxx, 22.06.2011 #11
    Jojojoxx

    Jojojoxx Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Mein Gott! Das ist wieder so eine typische Forum-Sch*****. Anstatt etwas zum Thema zu sagen wird lieber gefragt warum man dies und jenes überhaupt so möchte.

    Scheinbar will niemand meine Frage beantworten, ich bin raus aus dem Thema!
     
  12. slimfeed, 22.06.2011 #12
    slimfeed

    slimfeed Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    344
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    14.06.2011
    es macht einfach keinen sinn, den akku langsamer zu laden, da es sich um einen li-ion akku handelt und die haben keinen memory-effekt mehr! punkt! :)
     
  13. Jojojoxx, 22.06.2011 #13
    Jojojoxx

    Jojojoxx Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Von Memory-Effekt war ja auch nie die Rede. Die Lebensdauer (damit meine ich nicht Akkulaufzeit) hat rein gar nichts mit dem Memory-Effekt zu tun.
     
  14. slimfeed, 22.06.2011 #14
    slimfeed

    slimfeed Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    344
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    14.06.2011
    also ich seh das schon als "lebensdauer" des akkus... wenn die kapazität schlecht ist, ist für mich die "lebensdauer" mehr oder weniger vorbei! oder was definierst du als "lebensdauer"?
     
  15. Jojojoxx, 22.06.2011 #15
    Jojojoxx

    Jojojoxx Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Okay, ich gebe zu die Begriffe sind doch enger verwandt ;-)
    Unter Akkulaufzeit verstehe ich die Zeit, die das Gerät mit dem Akku betrieben werden kann. Hier fließt sowohl Kapazität des Akkus, als auch Effizienz und Energieverbrauch des Geräts ein.
    Lebensdauer des Akkus heißt für mich, wie lange der Akku in einem gewissen Rahmen nicht deutlich an Kapazität verliert (hierbei spielt der Energiehunger des Gerätes keien Rolle).

    Ich nehme also zurück, dass der Memory-Effekt mit der Lebensdauer nichts zu tun hat, aber dennoch ist es nicht egal wie man den Akku behandelt, nur weil er keinen Memory Effekt besitzt: Beispielsweise verringert das Lagern eines Li-Ion Akkus bei 100% Ladezustand die Lebensdauer deutlich stärker, als bei Lagerung mit 50%.
     
  16. MeDesires, 23.06.2011 #16
    MeDesires

    MeDesires Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    191
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    26.03.2011
    Ich habe das auch mal gehört, dass langsames laden den Akku schonen soll.
    Mein Laptop lädt glaube ich, wenn eine gewisse Kapazität erreicht ist, auch deutlich langsamer als wenn er ganz leer ist - wohl um den Akku zu schonen, wie ich damals las.
    Nun habe ich da nicht wirklich Ahnung von.
    Zumindest hat der Laptop auch einen Lithium-Ionen Akku.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2011
  17. Jojojoxx, 23.06.2011 #17
    Jojojoxx

    Jojojoxx Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    02.06.2011
    Dass das Laden am Ende "langsamer" abläuft ist relativ einfach zu erklären. je voller Akku ist, desto höher ist der Widerstand. Man kriegt also "den Strom schwieriger rein" (um es anschaulich auszudrücken :D). Es ist aber nicht so, dass bewusst am Ende langsamer geladen wird. Was manchmal gemacht wird ist eine Pulsladung zum Schluss, dabei wird stoßweise geladen und wieder gestoppt usw.
     
  18. Lupocorvo, 24.06.2011 #18
    Lupocorvo

    Lupocorvo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    124
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    09.06.2011
    Ob am Ende nicht gesteuert langsamer geladen wird, weiss ich nicht. Ich vermute aber sehr, dass es so ist. Ich denke, dass auch Litium Akkus nach einer bestimmten Kennlinie geladen werden.
    Aber zu deiner Eingangsfrage: ich habe mir in der Bucht ein zweites Ladegerät aus Hongkong bestellt. So eins, wo man einen zweiten Akku direkt aufstecken kann, oder das USB-Kabel. Das lädt mit ca 200mA, während das originale mit ca 500mA auflädt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
  19. Woodstock, 25.06.2011 #19
    Woodstock

    Woodstock Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    202
    Erhaltene Danke:
    93
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 (D6603)
    Tablet:
    Samsung Note 10.1 (GT-N8010)
    Wearable:
    LG Watch Urbane
    Da:
    mumbi USB Ladegerät 100V - 240V - Universal USB: Amazon.de: Elektronik

    (erster Treffer bei Amazon für "USB Ladegerät 500mA")

    Edit:
    Ach, sehe gerade, dass Du den ja schon hast. Tja, das Problem, dass die "guten" Ladegeräte alle 1A machen. Vielleicht, weil z.B. iPhones sich mit so einem Teil gar nicht laden lassen (selbst ausprobiert und gesehen). Ja die Moppeds laden auch an einem 500mA USB anschluss am Rechner, aber irgendeinen Unterschied gibt es da. Ich glaube die Geräte prüfen, ob die Datenleitung belegt ist oder so. (Bin grad zu faul zu googlen). Vielleicht findest Du ja ein Multifinktionsladegerät, bei dem man verschiedene Ausgangsleistungen einstellen kann, wie z.B. 5V 0,5A. Bei Conrad gibt es scheinbar keines, dass so kleine Ströme ausspuckt.
    Ich gebe nochmal zu bedenken (auch wenn Du nicht explizit danach gefragt hast): Vielleich haben sich HTC, SE, Nokia, Motorola, Apple & Co. tatsächlich etwas dabei gedacht, dass ihre USB Ladegeräte alle mit 1A laden?

    Woodstock
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2011
  20. Jojojoxx, 25.06.2011 #20
    Jojojoxx

    Jojojoxx Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    02.06.2011
    @Woodstock: Ja, genau das war das Problem ;-)
    Aber das man nicht mit 500mA laden kann kann ja wie gesagt nicht sein, da ein USB-Anschluss auch nur 500mA hergibt und sich das Desire S ja auch darüber laden lässt. Dasselbe gilt auch fürs iphone. Ich werde mir jetzt einfach noch ein zweites Ladegerät mit 1A kaufen und fertig!
     

Diese Seite empfehlen