1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ladegerät

Dieses Thema im Forum "Zubehör für HTC Desire HD" wurde erstellt von Tim27, 16.01.2011.

  1. Tim27, 16.01.2011 #1
    Tim27

    Tim27 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    126
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Hallo Leute,

    Bin nun srolzer besitzer meines DHD.
    Hab mal eine Frage bezüglich des Ladegeräts.

    Bei falschen bzw anderen Werten des Netzteils kann der Akku doch Schäden erleiden oder?

    Wenn die Output werte die selben sind , ist es egal wie die Inputwerte sind?
    Und am Usb kann ohne Probleme geladen werden obwohl der Strom unumgewandelt
    aus den Usbport kommt?

    Vielen Dank
     
  2. segelfreund, 17.01.2011 #2
    segelfreund

    segelfreund Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,099
    Erhaltene Danke:
    1,554
    Registriert seit:
    12.01.2010
    Thema verschoben in den Zubehör-Bereich.

    Und sorry aber so ganz verstehe ich Deine Frage nicht.

    Könntest Du diese nochmal etwas besser formulieren?
    Danke
     
  3. Sleepwalker, 17.01.2011 #3
    Sleepwalker

    Sleepwalker Android-Guru

    Beiträge:
    2,326
    Erhaltene Danke:
    219
    Registriert seit:
    03.12.2010
    Ich sag mal zwei Mal "ja".

    Der Input ist dem Handy egal, sonst könntest du ja teilweise auch schlecht ins Ausland. Solange das rauskommt, was das Handy verträgt, ist alles ok.

    USB lädt halt etwas langsamer, aber wieso sollte das nicht gehen? Kommt aus dem Steckdosen-Ladegerät überhaupt Wechselstrom? Hab das gerade nicht zur Hand :D
     
  4. Tim27, 17.01.2011 #4
    Tim27

    Tim27 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    126
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Danke schon mal vorab;)

    Ich wollte wissen ob die inputwerte des ladegeräts maßgeblich dafür sind,ob der Akku beschädigt wird oder nicht..ist schwer zu formulieren aber hab die Antwort ja schon bekommen..;)

    Ich hab da nicht so viel Ahnung.
    Ich weiss zwar was Wechselstrom ist, aber nicht welche Auswirkungen dieser auf fas Ladeverhalten hat.


    Hab hier noch ein altes LG lsdegerät mit den selben outwerten , das kann ich ja dann verwenden..


    Danke
     
  5. Sleepwalker, 17.01.2011 #5
    Sleepwalker

    Sleepwalker Android-Guru

    Beiträge:
    2,326
    Erhaltene Danke:
    219
    Registriert seit:
    03.12.2010
    Spricht nichts dagegen. Wobei ich mich allerdings frage, warum du nicht gleich das Originale nimmst?! :D
     
  6. Tim27, 17.01.2011 #6
    Tim27

    Tim27 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    126
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Ich bin momentan nicht zu Hause und hab das originale vergesse. ;)

    Edit:
    Könntest du mir bei gelegenheut ganz knapp erklären welche Auswirkungen das mit dem Wechselstrom hat?

    Wären die folgenden Ladegeräte auch verwendbar?(ORIGINAL : 5V, 1A)
    1) 10 V,1 A
    2) 5V, 3 A
    3) 10V, 3A
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.01.2011
  7. Sleepwalker, 17.01.2011 #7
    Sleepwalker

    Sleepwalker Android-Guru

    Beiträge:
    2,326
    Erhaltene Danke:
    219
    Registriert seit:
    03.12.2010
    Ich bin kein Elektrotechnik-Experte (hab's im Studium gehasst :D), aber mit 3A solltest du dein DHD jedenfalls nicht laden. Wird dem Akku nicht gut tun, falls er es überhaupt überlebt.

    Ob 5V oder 10V einen Unterschied machen, weiß ich nicht. Bei meinen externen Festplatten stecke ich auch manchmal die falschen Netzteile dran. Die leben alle noch. Aber dafür übernehme ich bei dir keine Garantie :D

    Ich weiß leider immer noch nicht, ob aus dem originalen Netzteil Wechsel- oder Gleichspannung kommt. Sollte ja eigentlich gleichgerichtet sein?!

    Nimm einfach das LG-Ladegerät oder warte bis hier ein Elektrotechniker vorbeischaut ;)
     
  8. elmicha, 18.01.2011 #8
    elmicha

    elmicha Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    31.08.2009
    Das einfachste und sicherste wird USB sein.

    Aus dem Ladegerät muss Gleichstrom kommen.

    Die Spannung (V) ist das Wichtigste. 5 V kannst Du nehmen, 10 V nicht. Ob das DHD daraus mehr als 0,5 A nimmt, hängt davon ab, wie der Stecker belegt ist: vermutlich müssen die Datenleitungen gebrückt sein, damit es die vollen 1 A zieht. Wenn es nur die 0,5 A nimmt, lädt es so schnell wie an USB. Wenn es 1 A nimmt, so schnell wie am Original-Ladegerät.
     
  9. Tim27, 18.01.2011 #9
    Tim27

    Tim27 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    126
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Vielen Dank für dein Bemühen (;

    Habe noch kurz eine weitere Frage.

    Und zwar habe ich mir eine Dockingstation zugelegt und gleich die Leistung gemessen.
    Beim original HTC-Ladegerät beträgt die Leistung ungefähr 6 Watt, bei der Dockingstation ungefähr 3,5 Watt.

    Dürfte eigentlich nicht sein, aber es bedeutet doch nur, dass mein DHD fast die doppelte Zeit zum Laden benötigt?
     
  10. elmicha, 18.01.2011 #10
    elmicha

    elmicha Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    31.08.2009
    5 V * 1 A = 5 W.
    5 V * 0,5 A = 2,5 W.

    Deine Werte können also durchaus einigermassen realistisch sein. Entweder schafft die Dockingstation nur 0,5 A, oder sie würde zwar 1 A schaffen, aber das DHD "traut sich nicht", ein Ampere zu ziehen, weil die Datenleitungen nicht gebrückt sind. In diesem Thread werden die gebrückten Datenleitungen allerdings auch noch über Widerstände auf eine definierte Spannung gelegt (bei jemand geht's allerdings auch mit der Brücke allein).

    Du kannst unter Einstellungen -> Telefoninfo -> Akku nachschauen, ob das Telefon nur USB (0,5 A) oder Netz (1 A) erkannt hat (wenn der Akku nicht gerade voll ist, dann wird nur "Voll" angezeigt).
     
  11. Tim27, 18.01.2011 #11
    Tim27

    Tim27 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    126
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Es wird über "USB" geladen.

    Das mit diesem Brücken habe ich generell verstanden aber wie das auszuführen ist an einer dockingstation ist mir nicht ganz klar?

    Ich schiebe noch schnell eine Frage dazwischen da ich echt nichts eindeutiges finde.
    Wenn du ein Threat hast, der meine Frage beantworte, wäre ich dir dankbar, wenn du ihn mir weitergibst.

    1.)Ein Liion-Akku hat nichts gegen Tiefenladungen ohne Leistung einzubüßen? (unter 5% - 0%)

    2.)Es bringt was den Akku zu kallibrieren?Wie genau funktionierts?
    (Gibt mal wieder unterschiedliche Meinungen und nichts eindeutiges)

    Danke für deine hilfe, echt nützlich wenn man selbst nicht die Ahnung hat (;
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2011
  12. elmicha, 19.01.2011 #12
    elmicha

    elmicha Neuer Benutzer

    Beiträge:
    17
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    31.08.2009
    Tja, Leidensgenosse. Genau wie bei meinem "1A"-Auto-Adapter,

    An der Dockingstation kommen immer nur max. 0,5 A pro Port raus. Da solltest Du nichts brücken, sonst "denkt" das Telefon, es könnte 1 A ziehen, was die Dockingstation aber nicht liefern kann. Das gibt traurige Rauchwölkchen. Die Brückerei ist nur für dumme Kfz-Adapter oder Netzlader, die auch wirklich mind. 1 A liefern können.

    Zu beiden Fragen kann ich nichts Vernünftiges sagen. Es gibt unterschiedliche Meinungen dazu, und ich habe keine definitive Auskunft von irgendwelchen "Koryphäen" gelesen. Aber bei meinen bisherigen 3 HTC-Geräten hatte der Akku auch nach 2 Jahren noch nicht zu sehr nachgelassen (gefühlsmässig, nicht gemessen).
     

Diese Seite empfehlen