1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Lifetab an LAN anschliessen?

Dieses Thema im Forum "Medion Lifetab P9514 Forum" wurde erstellt von nsw0692, 10.03.2012.

  1. nsw0692, 10.03.2012 #1
    nsw0692

    nsw0692 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.12.2011
    Hallo!

    Ich habe im Urlaub leider nur einen LAN Anschluss für ein Notebook zur Verfügung, kein WLAN (Router). Welche Hardware benötige ich, um mit dem Lifetab online zu gehen?

    Danke!
     
  2. hävksitol, 10.03.2012 #2
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,605
    Erhaltene Danke:
    8,873
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A
    1) Direkt via LAN wird das "ziemlich definitiv" überhaupt nicht gehen, z. B. weil aller Wahrscheinlichkeit nach auf dem LT keine Treiber für ein USB2LAN-Interface vorhanden sind (hier kannst Du nachlesen, wie es findige Leute auf dem Loox von ODYS geschafft haben, aber das ist die Ausnahme von der Regel).

    2) Zur Lösung Deines Problems zitiere ich aus den FAQs zum LT (die Du, der doch schon eine ganze Weile hier im Forum aktiv bist, doch eigentlich kennen solltest):
    MfG

    PS: Gibt es dort im Urlaub nur LAN und kein UMTS? Prepaid-Karten im Ausland können u. U. sehr preiswert sein, z.B. in Österreich.
     
  3. nsw0692, 10.03.2012 #3
    nsw0692

    nsw0692 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.12.2011
    Also, nochmal zur Klarstellung:

    Das Hotel (in Japan) bietet "kostenlosen Zugang zum Internet" an, leider aber nur via einem LAN Anschluss im Zimmer. Auch in der Lobby gibt es leider kein WLAN. Da ich keinen Laptop besitze, wollte ich mein Lifetab mitnehmen. Nun stehe ich aber vor besagtem Problem...

    Ich könnte mir nun eine nationale SIM Karte besorgen oder einen kostenlosen Hotspot ausfindig machen. Es wäre aber schöner, abends im Hotelzimmer die Mails zu checken als das Tab unterwegs mit sich rumzutragen.
     
  4. nsw0692, 10.03.2012 #4
    nsw0692

    nsw0692 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.12.2011
    Hatte ich noch vergessen:

    Ich glaube, die beste Möglichkeit wäre sich einen günstigen WLAN-Router zu besorgen, diesen an den LAN-Anschluss zu stecken und darüber dann ins www zu gehen, oder?
     
  5. hävksitol, 10.03.2012 #5
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,605
    Erhaltene Danke:
    8,873
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A

    Dies wäre - neben der von mir in meiner Antwort auf Deinen Startbeitrag unter Punkt 2 bereits erwähnten Lösung, die direkt auf den von Dir benutzten Terminus "Notebook" eingeht - die andere Möglichkeit. Allerdings solltest Du vor dem Anstöpseln Deinen WLAN-Routers an das LAN-Kabel des Hotels folgende Schrite unternommen haben:

    1. Vollständiges Konfigurieren des WLANs im Router (auch das Notieren des Passworts ist auf dieser Ebene eine gute Idee, da man nach Schritt 2 nur noch durch Zurücksetzen des WLAN-Routers an die Konfigurationseinstellungen herankommt)
    2. Abschalten der DHCP-Serverfunktionalität im Router, so daß er die im seinem WLAN zu vergebenden IP-Adressen definitiv vom LAN bezieht - danach ist der Router zwar nur noch konfigurierbar, wenn man ihn auf die Werkseinstellungen resettet, aber dafür ist auch sicher gestellt, daß er nicht versucht, in das LAN des Hotels IP-Adressen zu vergeben
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2012
  6. kosemuckel, 11.03.2012 #6
    kosemuckel

    kosemuckel Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    257
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    15.12.2011
    Ähm, der DHCP ist dafür da, IP-Adressen 'dahinter' zu vergeben. Und das kann er doch machen.
    Der Router(!) holt sich die Hotel-LAN-IP und vergibt dahinter dann eigene IPs an die ganzen WLAN-Geräte, so dass er mehrere Geräte mit Internet versorgen kann - so der Sinn eines Routers.
    Deine Beschreibung würde auf einen Bridge-Modus rauslaufen, bei dem er nur ein Gerät einbinden könnte, da der Hotel-LAN nur eine IP rausrückt.

    Aber das wird Ihm unter Umständen alles gar nicht helfen, da die meisten Hotels beim Anschluss einen Gerätes an LAN/WLAN Zugangsdaten über ein Webinterface wollen - und das kannst Du mit einem Router nicht umgehen!
    Abhilfe schafft hier dann ein kleiner Laptop, den man per LAN anschliesst und dann den integrierten WLAN zum Hotspot macht.
    Ich habe hierfür einen alten (den ersten) eeePC und als Hotspot-Software Connectify - Download - CHIP Online.
    Macht nie Probleme und man kann sich zu 100% sicher sein, dass das auch funktioniert!

    eeePCs gibts bei Ebay schon für gut unter 100 Euro - und man hat dann auch gleich ein Gerät dabei, mit dem man auch mal richtig viel Schreiben kann, wenns denn sein muss und nimmt genau so wenig Platz im Koffer in Anspruch wie ein Router oder AP.
     
  7. hävksitol, 11.03.2012 #7
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,605
    Erhaltene Danke:
    8,873
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A
    Das ist natürlich zutreffend, nur hat mich eigene & Fremd-Erfahrung (im Heim- und gerade im Firmennetzwerk) gelehrt, daß die von mir beschriebene Vorgehensweise unerwünschte Nebenwirkungen ausschließt.

    Wenn letzteres zutrifft , d.h. das das Hotel-LAN tatsächlich nur eine einzige IP-Adresse liefert, was sicherlich im Einzelfall zu verifizieren ist, dann hast Du zwar recht, daß nur ein Gerät angeschlossen werden kann, aber das wäre ja (lt. den Anforderungen des TE) auch kein Beinbruch. Prinzipiell aber - d.h. wenn das LAN mehrere Adressen zulässt - kann man mit der von mir beschriebenen Konfiguration auch mehrere Geräte parallel versorgen & betreiben. Ich nutze diese Konfiguration im eigenen Netzwerk, wobei an einem freien LAN-Port des WLAN-"Routers", dessen DHCP-Funktion abgeschaltet ist, noch eine XBOX hängt. Über das WLAN beziehen ein Tablet und ein Laptop (von dem zentralen DHCP-Server des Netzwerks) zudem parallel ihre Adressen.

    Das ist i.d.T. ein gewichtiger Einwand.

    Das entspricht der Lösung, die ich in meiner direkten Antwort auf den Startbeitrag aufgezeigt hatte.

    MfG
     
  8. fraggl, 12.03.2012 #8
    fraggl

    fraggl Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    104
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    07.12.2011
    Der TE hat ja geschrieben, dass er kein Notebook hat. Und die Lösung, sich extra ein Netbook anzuschaffen und dann zwei Geräte inkl. Ladekabel rumzuschleppen, halte ich für wenig realitätsnah...:w00t00:
    Ich würde in dem Fall in der Tat eine billige Prepaid-SIM-Karte kaufen und gut ists...wozu hat denn das Lifetab ein UMTS-Modul ? :thumbup:
     
  9. hävksitol, 12.03.2012 #9
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,605
    Erhaltene Danke:
    8,873
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A

    Das sehe ich persönlich auch so, eben deshalb habe ich ja diese - geradezu auf der Hand liegende Lösung - in meiner direkten Antwort auf den Startbeitrag auch explizit angesprochen:

    Mal sehen, wozu der TE sich entschließt.

    MfG
     
  10. uwe.r, 12.03.2012 #10
    uwe.r

    uwe.r Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2012
    Schau mal hier ab 19.03. bei Aldi Nord. Das könnte doch was sein. Schau unter Punkt 2 in den Eigenschaften.
     

Diese Seite empfehlen