1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

magic stürtzt beim zurückkehren auf startbildschirm ständig ab

Dieses Thema im Forum "HTC Magic Forum" wurde erstellt von electroman, 07.10.2010.

  1. electroman, 07.10.2010 #1
    electroman

    electroman Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    209
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    27.07.2010
    Phone:
    HTC Desire X
    Salle!
    Wenn ich von irgendeiner app auf den startbildschirm zurückkehre,stürtzt das magic immer ab,und zwar so:
    Zuerst ist der bildschirm schwarz,man sieht nur die statusbar oben. Dann kommt der hintergrund ohne ein widget und ohne apps. Dann erscheinen die apps und sehr langsam nacheinder die widgets. Im hauptmenu ladet er auch eine ewigkeit,bis er alle apps anzeigt. Auch mit schreiben kommt das magic immer weniger nach,und ist sowieso viel lahmer geworden.Wird das magic durch cyanogenmod 6.0.0 schneller?
    Kann es auch daran liegen,dass ich den telefonspeicher fast voll habe?
    Hoffe,ihr könnt mir helfen,
    Mfg electroman
     
  2. Varroc, 07.10.2010 #2
    Varroc

    Varroc Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    336
    Erhaltene Danke:
    75
    Registriert seit:
    03.12.2009
    Phone:
    Motorola Moto G
    Tablet:
    Asus Transformer Pad TF300
    Das liegt daran, dass der beim Magic sowieso recht knapp bemessene RAM recht schnell volläuft und Android Hintergrundprozesse killt, um Platz zu scheffeln. Zu diesen Hintergrundapps zählt auch sehr gerne der sehr speicherintensive Homescreen (ebenso wie die Telefonapp, weswegen es immer ein paar sekunden dauert, bis man einen eingehenden Anruf angezeigt bekommt), welcher sich dann beim verlassen der App neu aufbauen muss.

    Abhilfe schafft hier merwürditscherweise die (teilweise etwas fragwürdige) App Lookout Mobile Security, welche aus bisher noch unerfindlichen Gründen die Homeapp im Speicher so weit es geht "festnagelt" (zumindest tat sie es noch, als ich die original 1.6er ROM verwendet hab), oder eben das rooten des Gerätes, was dir erlaubt, den Homescreen mit "Gewalt" im Speicher zu halten (oder, wenn du auf eine Androidversion 2.x gehst, Apps wie den LauncherPro, welchre ebenfalls diese Funktion anbietet).

    Ob ein Handy mit einem ROM wie CM 6.0.0 schneller läuft ist subjektiv und kommt auf die Einstellungen, installierten Apps, etc. an, meins läuft auf jeden Fall kugelrund. In erster Linie bieten die die meisten Custom-ROMs allerdings Funktionen wie Compcache oder SWAP, welche das RAM-Problem zumindest ansatzweise beseitigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2010
    Dampio bedankt sich.
  3. electroman, 01.11.2010 #3
    electroman

    electroman Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    209
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    27.07.2010
    Phone:
    HTC Desire X
    Ok,danke für die antwort, Varroc. Habe jetzt das desire mit einem abonnement bei swisscom.
     
  4. scribbl, 02.11.2010 #4
    scribbl

    scribbl Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    184
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    09.10.2009
    Phone:
    HTC Magic
    Ja, merkwürdig beschreibt es eigentlich am treffensten: eine App, die einen Virenscanner (und natürlich auch die dazu passende, kostenpflichtige Upgrade-Version) anbietet, und sich sooo tief in das System gräbt, sollte mit Vorsicht zu genießen sein. Das Thema Virenscanner hatten wir ja bereits...
     
  5. dabistduja, 06.11.2010 #5
    dabistduja

    dabistduja Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    408
    Erhaltene Danke:
    53
    Registriert seit:
    12.10.2009
    Phone:
    OnePlus 3T
    ... Ja, habe mal auf euren Hinweis "Lookout" gelöscht und siehe da: ca. 8 MB mehr freien Speicher beim Froyo.
    Der Aufbau vom Homescreen dauert je nach davor verwendeter Anwendung beim 2.2 subjektiv länger als beim 1.6. Unabhängig vom Lookout.
    Übrigens der sog. "Taskiller full" ist ähnlich speicherintensiv wie Lookout und kann wohl auch unter merkwürdig eingestuft werden.
     

Diese Seite empfehlen