1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Marktforscher IDC sieht Samsung an der Spitze der Smartphone-Verkäufe weltweit

News vom 05.11.2011 um 10:30 Uhr von Lion13

idc_logo2.jpg
Das Marktforschungs-Unternehmen IDC hat aktuelle Zahlen zum weltweiten Smartphone-Markt im 3. Quartal 2011 veröffentlicht: Danach ist der südkoreanische Hersteller Samsung mit 23,6 Millionen Geräten und einem Marktanteil von 20,2 Prozent Marktführer vor dem US-Unternehmen Apple mit 17,1 Millionen verkauften Geräten sowie einem Marktanteil von 14,5 Prozent - Apple hat zwar ca. 3 Millionen iPhones (ein Plus von 21,3 Prozent) mehr verkauft als im 3. Quartal 2010, verliert aber wegen der aufholenden Konkurrenz 2,5 Prozent Marktanteil. Samsung hingegen steigerte seine Auslieferungen an den Handel von 7,3 Millionen Geräten in 2010 auf 23,6 Millionen, was einer Steigerung von 223,3 Prozent entspricht.

Auf dem dritten Platz führt die IDC den finnischen Hersteller Nokia, der mit 16,8 Millionen Einheiten (= 14,2 % Marktanteil; 2010: 26,5 Mio. Einheiten, 32,0 % Marktanteil) erneut deutlich Federn lassen mußte - und HTC rückte erstmals auf den vierten Platz vor und überholte damit Research in Motion (Zahlen siehe Tabelle); die anderen Hersteller außerhalb der "Top Five" konnten ebenfalls Verkäufe und Marktanteile steigern. Insgesamt sind laut IDC die weltweiten Smartphone-Verkäufe von 82,8 Mio. in 2010 auf 118,1 Mio. in 2011 gestiegen und erreichen damit fast ein Drittel des Marktanteils am Handymarkt.

Sicher beeindruckende Zahlen vor allem von Samsung - der Konzern teilte erst kürzlich mit, mehr als 30 Mio. Exemplare seiner Erfolgsmodelle Galaxy S und Galaxy S2 verkauft zu haben; nichtsdestotrotz sind die Zahlen von IDC etwas mit Vorsicht zu genießen. Hintergrund ist, daß Samsung traditionell keine exakten Verkaufszahlen veröffentlicht; im Quartalsbericht ist lediglich von einem 40-prozentigen Zuwachs zu lesen. Die Zahlen basieren also auf Schätzungen, hinzu kommt, daß die meisten Hersteller nur Zahlen für die ausgelieferten Einheiten bekannt geben, diese also auch Lagerbestände umfassen. Einzig Apple bezieht sich bei seinen Zahlen auf verkaufte Geräte und berücksichtigt nicht die ca. 6 Mio. iPhones des Lagerbestands. Zählt man diese hinzu, läge Apple nur noch äußerst knapp hinter Samsung; und im nächsten (wegen des Weihnachtsgeschäfts wichtigen) Quartal kann die Situation wieder anders aussehen, zumal sich dann erst die enormen Verkäufe des neuen iPhone 4S bemerkbar machen werden.

idc_logo2.jpg idc-smartphone-zahlen-q3_2011.jpg


Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Android Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
http://www.android-hilfe.de/android...ominiert-den-markt.html?highlight=Marktanteil
http://www.android-hilfe.de/android...t-nokia-der-spitze.html?highlight=Marktanteil
http://www.android-hilfe.de/android...pad-bei-60-prozent.html?highlight=Marktanteil

Quellen: heise.de, IDC
 

Diese Seite empfehlen